Forum: FPGA, VHDL & Co. Erfahrungen mit Efinix?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gustl B. (-gb-)


Lesenswert?

Die bauen FPGAs. Laut der Übersicht hier 
https://www.efinixinc.com/products-trion.html auch etwas größere.
Habe von denen heute das erste Mal gehört.

von Christoph Z. (christophz)


Lesenswert?

Kannte ich bis zu deinem Post auch nicht.

Nutzen aber eine interessante Idee:
"The basic building block of the Quantum technology is the eXchangeable 
Logic and Routing (XLR) cell. An XLR cell can function as either a 
LUT-based logic cell or a routing switch encoded with a scalable, 
flexible routing structure. This innovation improves the active area 
utilization by 4X compared to traditional FPGAs, resulting in up to 4X 
area efficiency and a 2X power advantage. The power, performance, and 
area advantage is scalable by logic density."

von C. A. Rotwang (Gast)


Lesenswert?

Simple Frage:
Was kostet die Entwicklungsumgebung ?

Darüber hinaus könnte man spekulieren, was es für die Zukunft bedeudet 
das Samsung und Xilinx asl Investoren genannt werden:
https://craft.co/efinix/metrics

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Na, im Bullshitbingo spielen sie jedenfalls ganz vorne mit:

"Our mission is to drive the future of edge AI computing with our Trion® 
FPGA silicon platform. At the heart of Trion FPGAs is our disruptive 
Quantum™ technology, which delivers a 4X Power-Performance-Area 
advantage over traditional FPGA technologies"

C. A. Rotwang schrieb:
> Darüber hinaus könnte man spekulieren, was es für die Zukunft bedeudet
> das Samsung und Xilinx asl Investoren genannt werden:

Da ist Samsung Venture Investment Corp. dabei. Da schaetz' ich mal, dass 
das so viel Samsung ist, wie der Flugplatz Frankfurt-Hahn in Frankfurt 
ist, oder Muenchen West in Muenchen.

SCNR,
WK

von Jürgen S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> wie der Flugplatz Frankfurt-Hahn in Frankfurt
25min

> ist, oder Muenchen West in Muenchen.
15min

Bei normalem Verkehr bei Hahn einen Faktor 2, beim FJS Faktor 3 
aufschlagen.
:-)

Christoph Z. schrieb:
> "The basic building block of the Quantum technology is the eXchangeable
> Logic and Routing (XLR) cell.

Wie tauschen die denn die Logik aus? Kann ja nur ein umkonfigurieren 
oder ein alternatives Nutzen sein. Ich tippe auf Version 2 und auf eine 
latente Realisation in 3D, also übereinander, statt ineinander oder 
nebeneinander.

Damit wird der Chip in jedem Fall erst einmal drastisch teuer und die 
Ausbeute sinkt.

Beitrag #6056991 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6059170 wurde von einem Moderator gelöscht.
von FPGAaaah (Gast)


Lesenswert?

Wollte mal nachfragen, ob inzwischen schon mal jemand Erfahrungen machen 
konnte!?

Das folgende FPGA sieht preislich echt interessant aus:
https://www.digikey.de/product-detail/de/efinix-inc/T8Q144C3/2134-T8Q144C3-ND/11591370

Beitrag #6583517 wurde von einem Moderator gelöscht.
von uwe (Gast)


Lesenswert?

Preis ist auf jedenfall interessant... ca. 25€ für die Größten. Da sind 
Intel und Xilinx etwa den Faktor 5-10 teurer...

von FPGAaaah (Gast)


Lesenswert?

Selbst das von mir verlinkte FPGA ist günstiger als ein vergleichbares 
ice40HX FPGA von Lattice und hat sogar 5 PLLs anstatt 2!

von User32 (Gast)


Lesenswert?

Na das muss man bei Lattice denke ich eher mit den ECP5 statt ICE40 
vergleichen, die ICE40 sind auf ganz andere Anwendungen fokussiert 
(ultra low power):

https://www.digikey.de/product-detail/de/lattice-semiconductor-corporation/LFE5U-12F-6BG256C/220-2202-ND/9553915

Ja ich weiss kein TQFP, aber das ist halt wirklich sehr selten bei 
aktuellen FPGAs.
Der Preisunterschied ist praktisch vernachlässigbar, auch wenn man mit 
dem T13 statt T8 vergleicht.

Man sollte auch bedenken, dass Efinix bei SMIC in Mainland China 
produzieren lässt - Lattice produziert die ECP5 bei USJC/UMC teils in 
Japan und Taiwan.
Mit dem aktuellen China Handelskonflikt kann sowas relevant sein.

von FPGAaaah (Gast)


Lesenswert?

Ja, der sieht preislich auch gut aus.
Hast du mit den ECP5 FPGAs schon Erfahrungen sammeln können?
Und sehe ich das richtig, dass man für dieses FPGA die kostenlose 
Version von Lattice Diamond verwenden kann?

> https://www.latticesemi.com/Support/Licensing

von Martin S. (strubi)


Lesenswert?

FPGAaaah schrieb:
> Und sehe ich das richtig, dass man für dieses FPGA die kostenlose
> Version von Lattice Diamond verwenden kann?
>
>> https://www.latticesemi.com/Support/Licensing

Man kann. Man kann aber auch yosys/nextpnr verwenden. Laeuft fuer nicht 
mords auf f_max zu optimierende Designs auch sehr schnell.

Die ECP5 sind sonst ziemlich gut, einige Dinge sind clever geloest (auch 
im Layout), manche weniger. Habe einige Designs von Xilinx auf die Teile 
ohne nennenswerte Probleme migriert bekommen.
Nur beim Simulieren muss man aufpassen, Lattice liefert fuer manche 
Primitiven keine VHDL-Modelle, muss man also Co-Simulieren, oder 
aufwendiger konvertieren.

Zu Efinix kann ich nur so viel sagen: Die Toolchain ist recht kompakt 
und die Trockendocktests sehen nich schlecht aus. Auf jeden Fall 
vielversprechend, aber es bleibt abzuwarten, ob's kaputtgekauft wird.

von User32 (Gast)


Lesenswert?

Ein anderer Punkt der vielleicht nicht ganz so klar ist:
Bei den Trions sind wohl alle LUTS/CLBs als Routing ODER Logik nutzbar, 
aber nicht beides gleichzeitig.

Das kann sicher Vorteile haben, aber man muss auch bedenken, dass ein 
großer Teil der Logik effektiv nicht nutzbar sein wird.
Wieviel hängt stark vom jeweiligen Design ab, aber man sollte wohl 
lieber nicht damit rechnen, dass man in z.B. ein 50k LE FPGA von Efinix 
genau so viel reinbekommt wie bei einem 50k LE von Xilinx.
Das 50k LE Xilinx/Lattice/Altera hat 50k LE + separates Routung,
das 50k Efinix hat 50k LE, ohne separates Routing, die LEs werden fürs 
Routing genutzt.

Man möge mich korrigieren wenn ich das falsch verstanden haben sollte.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> aber es bleibt abzuwarten, ob's kaputtgekauft wird.
Der Artikel trifft es ganz gut:
https://www.eejournal.com/article/efinix-yet-another-fpga-company/

Xilinx (und Intel/Altera) haben die billigen kleinen FPGAs aus den Augen 
verloren. Und Efinix ist für Xilinx jetzt die Speerspitze, mit der 
Lattice angestochen werden soll.

Wie man an den Vergleichen hier sieht, passt die Stichrichtung dieses 
Speers ganz gut...  ;-)

von Zero V. (gnd)


Lesenswert?

Es sind 2 Jahre nach dem Eingangspost vergangen, aber ich konnte weder 
hier noch im eevblog Forum Erfahrungsberichte finden.

Hat irgendjemand mal efinix verwendet?

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (Gast)


Lesenswert?

Zero V. schrieb:
> Hat irgendjemand mal efinix verwendet?
Ich persönlich nicht und auch niemand, den ich kenne.

Ich bin gerade einmal den links gefunden und finde als Distributor die 
Firma TRS und die Produktseite:
https://www.trs-star.com/produkte/programmierbare-logik

und damit diese Development-Kits:
https://www.efinixinc.com/products-devkits.html

von denen das "XYLONI" recht hübsch aussieht:
https://www.efinixinc.com/products-devkits-xyloni.html

---------------------------------------------------------------

Ebenfalls dort erwähnt ist die Firma SERMA Engineering, einen Namen, den 
ich gar sehr unhübsch in Erinnerung habe! Allerdings handelt es sich bei 
denen wohl um diese hier:
https://www.serma-technologies.com/en/
auch vertreten unter der französischen Seite:
https://www.serma-ingenierie.com/en/serma-ingenierie/history/

... die ich bisher noch nicht kannte. Geschockt hat mich der Name 
deshalb weil ich mit einer gleichnamigen Firma aus Nürnberg zu tun 
hatte, die sich erst Axeneon nannte, dann wegen Namensgleichheit mit 
einem englischen Dienstleister umbennen musste und fortan Serma GmbH 
hiess. Ob die was mit denen zu tun hatten, ließ sich nicht 
recherschieren, aber vor diesem Dienstleister und seinen Protagonisten, 
vor allem Ertan A. kann man nur warnen! (wie ich vor allen 
Zeitarbeitsfirmen nur warnen kann!)

Immerhin scheinen die aufgelöst: Laut HRB sind sie liquidiert:

https://www.online-handelsregister.de/handelsregisterauszug/by/Nuernberg/HRB/18853/SERMA-GmbH

Kann aber auch sein, dass sie nur als deutscher Ableger dieser Firma 
aktiv waren und man nun dort weiter wurschtelt, nachdem man Corona-Geld 
kassiert hat. Zuzutrauen wäre es ihnen und gerade die französische Seite 
sieht mir sehr nach Dienstleisterangebot aus.

Wer könnte das klären?

von golf (Gast)


Lesenswert?

als Efinix Distributor gibts auch Digikey.

Mittlerweile wird der T20 auch im LQFP-144 angeboten (T20Q144C3). Das 
macht den etwas bastlerfreundlicher.
Ich hab ein T20-Evalboard, aber noch nichts gemacht damit. Hab zuviel 
andere Baustellen.

von Motion97 (Gast)


Lesenswert?

Ich hab mir vor einiger zeit das Xyloni board(35€ Digikey) von Efinix 
zugelegt. Bin zimlicher Anfänger, bin bis jetzt aber relativ gut mit 
zurechtgekommen, hatte keine unlösbaren Probleme das board zu verwenden.

Ein paar Hinweise zu der Software von denen:
Die Software besitzt ein Synthese-tool aber KEINEN Simulator
Die Software bekommt man nach Registrierung des Boards kostenlos (Konto 
erstellen!)
Man bekommt nur für 1 Jahr Software-Updates(In meinem Fall)
Fand die Sache manchmal etwas Unintuitiv(Pinbelegungen/Projektdateien)


Programmierung über JTAG funktioniert mithilfe von FTDI 4232/2232(RIP 
Verfügbarkeit). Ansonsten SPI(Speicher)/SPI(MCU).
Wenn man die Chips kriegt kann man sich den Programmer relativ einfach 
selber bauen(Großes Plus aus meiner Sicht). Die FPGAS gibts teilweise 
auch im QFP-144. Aus meiner sicht deshalb auch sehr Bastlerfreundlich.

Alles in allem bin ich für den Preis zufrieden, man sollte aber seine 
erwartungen nicht zu hoch stecken, ist halt ein eher kleiner Player.

von Zero V. (gnd)


Lesenswert?

Danke für dein Beitrag.

Motion97 schrieb:
> KEINEN Simulator
Welchen verwendest du denn?

von Motion97 (Gast)


Lesenswert?

Modelsim, alternativen findest du mit Sicherheit hier im Forum

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.