mikrocontroller.net

Forum: Platinen SMT550 - Wer hat eine und kann berichten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen!

Ich will mir eine SMD Bestückungsmaschine zulegen.
Reichen würde eine TVM802B für 4K$ bei Aliexpress.
Für 7500$ bekommt man allerdings schon die SMT550, die sich deutlich 
besser anhört. Gleicher Hersteller und die TVM802 soll ja so schlecht 
nicht sein.

Wenn ich das richtig sehe sind die elektrischen Feeder nicht dabei und 
ich bekomme nicht raus, welche da denn passen würden und wo man die 
bekommt.
Gibt doch sicher igendeinen akzeptablen Nachbau für einen schmalen Taler 
bei Ali.

Wer hat da Infos oder sogar die SMT550 in Benutzung und kann mich 
erleuchten?

Ist die okay oder grausiger Kernschrott?
Igendwas anderes in der Preisklasse das Ihr empfehlen könnt oder gerade 
NICHT empfehlen könnt?

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'Those who bought SMT660 are mostly satisfied.'
Na das hört sich doch schon mal gut an.
Die werden ja mit einer neueren Maschine nicht schlechter werden.

Max G. schrieb:
> Rechne einfach mit einer gewissen Schmerzenszeit, bis alles läuft.
Tja, das betrifft wohl alles was man sich neu zulegt ohne auf einen 
reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückblicken zu können.

Steile Lernkurve ist okay, solange das kein kapriziöser Kernschrott ist.
Ich berichte, wenn ich mich zur SMT550 durchringen konnte.

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Also die Chinesen reagieren ja fix und umfangreich auf Emails.
Minütliche Nachfragen und 'kaufe jetzt, sonst wirds teurer' 
Verkäufergeschwurbel.
Zumindest habe ich die Adresse eines deutschen Referenzkunden bekommen 
mit dem ich erstmal Kontakt aufnehme.
Die 'special offer' werden die mir schon noch geben wenn ich in Ruhe 
meine Entscheidung getroffen habe ;-)

von chris (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Feeder sind weiter 45$ x Anzahl der Feeder. Es sind keine 
elektrischen,
sondern Pneumatische. Man braucht einen Ölfreien Kompressor, eventuell 
mit
Lufttrocknung und Wasserabscheidung. Stangenfeeder kann interessant sein 
weil die breiteren Feeder sehr teuer sind und wenn man mehr trays 
brauchen würde, dann kann man die ic in Stangen umfüllen, aber es kommt 
immer darauf an was
man macht.
7500$ sind aber teuer, sind da die Feeder dabei?
Die Software hat gewisse Probleme, ist zu decompilieren und zu 
modifizieren.
OpenPnP functioniert auch, für die Kamera ist der Driver von der 
Orginal-SW zu verwenden und ein entsprechenden Driver für OpenPnP zu 
erstellen.
Wenn man dies kann, kein Problem, ansonsten frag bei Diversen nach 
welche
dies gemacht haben und im eevblog berichtet haben. Alle Machinen 
desselben
Herstellers benutzen dieselbe SW welche von extern kommt.

Chris.

von chris (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Es gibt die elektrischen Feeder, sind 150$ teurer als die Pneumatischen,
bei 50-100 Feeder geht dies aber ins Geld.

von M. K. (mkn)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke!
Ein allgemein gehaltenes Manual, das für die SMT550 gelten könnte, habe 
ich mitlerweile erhalten. Typ wird keiner genannt, einige Angaben sind 
'unscharf'. Wird wohl eine ganze Famile an Gerät beschrieben, mal wild 
geraten.

Ich sehe nur die elektrischen 0201 Feeder Anschlüsse. (Bild)
Bei der Beschreibung der Yamaha Feeder ist zwar eine pneumatische 
Komponente erwähnt, aber das wars dann auch.
Elektrische Feeder werden garnicht beschrieben, die Funktion der Stecker 
auch nicht.
Ich vertraue mal darauf das man wohl irgendwie selbst drauf kommt, wenn 
man mit dem Feeder in der Hand vor der Maschine steht.

chris schrieb:
> 7500$ sind aber teuer, sind da die Feeder dabei?
China sagt, special offer: 20x8mm Feeder sind dabei, wenn ich die Tage 
kaufe. Ein 8mm Feeder würde 70$ kosten.
Was wäre angemessen?

chris schrieb:
> Alle Machinen desselben Herstellers benutzen dieselbe SW welche von
> extern kommt

Okay, nach lesen bis die Augen bluten:
Huawei Beijing Guochang ist der Hersteller (HW-T4-50F), Wenzhou Yingxing 
der autorisierte Distri ausserhalb Chinas (rebrand: SMT550).
https://www.eevblog.com/forum/manufacture/pick-place-with-conveyor-0201-cl-feeders/msg2659632/#msg2659632

chris schrieb:
> Die Software hat gewisse Probleme, ist zu decompilieren und zu
> modifizieren.
https://www.eevblog.com/forum/manufacture/pick-place-with-conveyor-0201-cl-feeders/msg2237841/#msg2237841
xdave scheint aber der einzige zu sein der das getan hat um die Maschine 
anzupassen.

QiHe, XingJiang, Wenzhou und wie sie alle heissen verkloppen wohl nur 
das Zeug. Andere haben mal mit Huawei gearbeitet und bauen nun ähnliches 
Gerät unter eigener Regie.
Mir brennt der Helm. Müssen die das so kompliziert machen?

Ein Gutes:
Niemand hat sich je so über die Geräte aufgeregt wie über z.B. 
Mechatronika. Im wesentlichen scheinen die ganz gut zu laufen, auch mit 
der unmodifizierten Software.

OpenPNP anzupassen, da habe ich noch nix gefunden.
Geb mir mal nen Schubs in die richtige Richtung.

von Chris (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist dieser Thread für dich interessant.

https://www.eevblog.com/forum/manufacture/pick-place-machinetvm920/

Bei der optischen Erkennung gab es teilweise Probleme dass sich die SW 
in eine Endlosschleife auf hängte. Ansonsten funktionieren Sie. Es ist 
ein Konverter dabei für altrium Format. Dabei fehlt die automatische 
feeder Zuordnung. Es gibt dafür Alternativen. Wenn man sich das Offset 
der Plati
ne notiert erspart man sich das Ausmessen der zwei Passermarken und kann 
dann die Position einfach dazurechnen und eintragen.

Über dan elektrischen Anschlüssen sieht man die Pneumatischen Schläuche 
welche direkt in die Aufnahmeplatte gehen. Ja wenn man die Feeder in der 
Hand hat weiss man wie diese einzustecken sind.


Openpnp da gibt es zwar nur 4 was ich weiss dass sie es gemacht haben. 
Vor man das installieren kann muss man die virtuelle HD entsperren. 
Ansonsten ist Openpnp langsamer und 2 von 3 sind dann wieder auf die 
Orginalsw zurückgegangen. Der was geblieben ist macht mehr Prototypen 
und somit ist das Setup wichtiger und die Bestuckungszeit 
nebensächlicher.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto der elektronischen Steuerung & Motoren der Maschine, 
die SMTxxx verwenden doch Panasonic Motoren oder? Gibt's dort noch 
irgendwo einen zugekauften Controller von Panasonic oder einer anderen 
Firma?
Die Steuerungseinheit werden sie wohl selber gemacht haben wo sie die 
Befehle Multiplexen und verteilen.

M. K. schrieb:
> Ein Gutes:
> Niemand hat sich je so über die Geräte aufgeregt wie über z.B.
> Mechatronika. Im wesentlichen scheinen die ganz gut zu laufen, auch mit
> der unmodifizierten Software.

Mechatronika hat's hinter sich, die Chefs sind 61 und 65 Jahre alt wer 
da noch Innovationen erwartet ist selber schuld. Sie leben jetzt noch 
von der Substanz also etwas Service (solange es ihnen nicht zu 
kompliziert wird) & Ersatzteile für existierende Maschinen.
Die MX.. Serie ist komplett fehlgeschlagen technisch sowie qualitativ, 
ich schätze bei mir kam es vor allem Aufgrund der relativ vielen toten 
Pixel bei den "neuen"  "höherwertigen" Kameras (was in Wirklichkeit nur 
billige CVBS Kameras sind) zu Fehlerkennungen und erhöhtem Bauteilabwurf 
von Bauteilen (das sollte man auch etwas genauer überprüfen wenn man 
eine neue Maschine erhält).
Von deren Bilderkennung hab ich sowieso nie was gehalten.
Ich denke sie haben nahezu kein Problem ausgelassen bei unserer 
Maschine, vor allem weiß ich jetzt wie eine Maschine nicht zu 
funktionieren hat. Mit der eigenen Software und entsprechenden 
Workarounds haben wir so ziemlich alles in den Griff bekommen.

Ich frage mich wie lange diese CL-Feeder überhaupt halten bis sie ein 
Service benötigen.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe auf dem Bild 25 Anschlüsse für die Feeder.
Heißt das, dass nur 25 Feeder auf die Maschine passen, oder gibt es noch 
weitere Anschlussmöglichkeiten?

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.aliexpress.com/i/33011845207.html

hinten auch noch.

Bezüglich der Mechatronika (&CL-Feeder Support):
Man bekommt 20 CL-Feeder in 32 cm unter (so sind die Platten aufgebaut), 
bei meiner Mechatronika hab ich mittlerweile eine Platte für 20 Feeder 
für die Front.
Wenn ich die seitlichen Feeder entferne bekomme ich dort mindestens 40 
Feeder pro Seite hin insgesamt wären das dann 100 Feeder (wobei 24mm 
Feeder mehr Platz benötigen als 8mm Feeder).
Bei der Ansteuerung muss man die Anschlüsse dann aber Segmentieren, 4 
Bit für die Feederblock Adresse und 4 bit für die Feederposition.

Was für mich bei den CL-Feedern ausschlaggebend ist, ist dass dort 
mechanisch gesehen kein offset vorkommen kann und die Bauteile wirklich 
dort sind wo sie sein sollen. Bei 0402 gibt's bei der Mechatronika je 
nach Gewicht der Bauteilrolle einen unterschiedlichen Einzug bis zu 
0.25mm (in einigen Fällen sogar mehr), und dann eiert der Gurt auch noch 
links und rechts bis zu 0.5mm rum.
Bei den CL-Feedern wird das Plastik schräg abgezogen und sorgt dafür 
dass der Gurt immer an einer Seite bleibt.

Die SMTxxx arbeiten aber mit so komischen XML Bestückungsdateien, um die 
Maschine direkt anzusteuern müsste man wohl den Controller austauschen 
(ich schätze wiegesagt es ist ähnlich wie bei den Mechatronika, die 
flanschen hinten sicherlich nen weiteren fertigen Servo Controller ran 
der dann relativ einfach anzusteuern wäre). Der Bestückungskopf wird 
einfach über ein paar Stepper angesteuert (gleich wie bei Mechatronika, 
wobei Mechatronika die Motoren absolut überdimensioniert hat und 
überhaupt ist das Bestückungskopf-Design eher klobig und umständlich von 
der billig-Maschine bis hin zu deren Top-Modell verwenden alle 1:1 den 
gleichen Bestückungskopf; Während die Chinesen mit deren Design in die 
Breite gehen)

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hinten auch noch.

Na gut, also 50 gesamt. Ist nicht so der Brüller.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not nen Wagen hinstellen und austauschen.
Dafür hat man dort auch Geschwindigkeit.

Dafür bringt man bei den Maschinen anscheinend auch mehrere Trays unter, 
bei den Mechatronika bekommt man mit Müh und Not gerade mal 2 unter - 
das nenne ich auch nicht den Brüller.

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Na gut, also 50 gesamt. Ist nicht so der Brüller.
Ist auch die kleinste aus der Familie.
Für den Preis kannst Du Dir auch zwei hinstellen oder eine SMT880 
kaufen. Die hat dann 8 Köpfe und 80Feeder.
Oder die SMT660 mit 64 Feedern.

Geb mir Deine Email per PM dann schicke ich Dir die Spec und das Manual.
Oder Du fragts direkt bei jimjiang@wzyxing.com.cn, der Dich ab dann mit 
5 Mails am Tag löchert.
Trays unterstützt die massig aber im eevblog sagte jemand das 8 stk 
realistisch sind.

Alles in allem eine ganz runde Sache wie mir scheint.
Für mehr Geld geht immer nochmal mehr, der Mechatronika scheint sie das 
Wasser reichen zu können und ne Juki will hier niemand bezahlen.
Also kann man die Kröte schlucken, mit den Macken leben oder Geld in die 
Hand nehmen für das rundum sorglos Paket.

Die so oft beschworene Totalkatastrophe weil ja alles aus China nur Müll 
sei, konnte ich nirgends entdecken.
Alle scheinen soweit ganz happy zu sein.
Sie hat ihre Macken, aber man kann damit arbeiten und der Preis ist für 
die Leistung super. Soweit mein Eindruck bisher.

Mehrfach wurde berichtet das China bei Defekten Teilen kulant Ersatz 
leistet, nur die Versandkosten schmerzen.
Die sind also wirklich an einem dauerhaften Geschäft und guten Ruf 
interessiert.
Das wir da keine Schweizer Uhrwerke kaufen, ist klar.
Kostet aber auch nur einen Bruchteil.

Also bisher: Super Thread, super hilfreich, mehr als ich hier erwartet 
hatte. Besten Dank an alle dafür.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Geb mir Deine Email per PM dann schicke ich Dir die Spec und das Manual.

Vielen Dank für dein Angebot. Ich habe hier eine gut, zuverlässig und 
fehlerfrei funktionierende Mechatronika M70 zu laufen. Feederplätze 
reichen (104 mit Stangenfeedern, 1 Tray für FPGA, 1 Tray für Schüttgut), 
Geschwindigkeit auch (aktuell 1400 cph),
Derzeit läuft die Maschine ca. 150 h im Jahr. Ich werde mir altershalber 
keine andere Maschine mehr anschaffen.
Interessant wäre es allerdings allemal. Neugierig bin ich schon.

> Für mehr Geld geht immer nochmal mehr, der Mechatronika scheint sie das
> Wasser reichen zu können und ne Juki will hier niemand bezahlen.
> Also kann man die Kröte schlucken, mit den Macken leben oder Geld in die
> Hand nehmen für das rundum sorglos Paket.

Eine sehr gesunde Einstellung!

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ein Arm controller mit Ethernet verbaut welcher die Befehle 
bekommt, binär mit standard 16bit CRC gesichert welcher die Elektronik 
ansteuert. Die Panasonic Motoren sind Moteren mit Encoder und Step/dir 
Eingang. Die Encoder sind günstige, 200 bis 250 also 800/1000 steps/rev. 
Mit den billigen 4mm Spindeln sind es 0.004 oder 0.005mm/ step mit einer 
repetability von +-0.015mm.  Also reichlich Auflösung. Dazu kommt noch 
der Fehler von der Spindel, weiss nicht ob dieser im Kontroller 
korrigiert ist oder nicht.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> zuverlässig und
> fehlerfrei funktionierende Mechatronika M70 zu laufen.

Zuverlässig bei Deiner Konfiguration 0603 und größer, die Probleme und 
Unzuverlässigkeit beginnt erst so richtig mit 0402. Du schriebst auch 
dass bei Dir keine Bauteile abgeworfen werden, das ist unmöglich bei 
0402 selbst bei großen Maschinen wird abgeworfen wenn z.B Bauteile auf 
der Außenseite aufgenommen werden und vertikal hinunter hängen. Das 
0.5mm run-out der Gurte wird Dir dann schon alleine so ein Problem 
bescheren.
Die Problemsituationen wurden ja auch recht genau in anderen Beiträgen 
beschrieben, Mechatronika bei der Sachlage auch nur irgendwie in ein 
positives Licht zu rücken ist absolut fahrlässig.

Die CL Feeder ziehen das Plastik seitlich ab und der Gurt sitzt in viel 
mehr Zacken als bei den Mechatronika Feedern, auch ist bei den Feedern 
die Frickelei nicht notwendig und man muss nicht in die Maschine 
greifen.

Wurde bei der SMT550 schon mal 0402 bestückt? Und wenn dann wie viele?
Bei 1600 Bauteilen stoppte die Mechatronika mit Originalsoftware 
üblicherweise 1-5x und es wurden dank der optischen Erkennung auch viele 
Kondensatoren abgeworfen da sie im Licht entweder reflektierten oder es 
waren die toten Pixel schuld wenn man mehrere Platinen bestückt nervt 
das einfach nur, hin und wieder lief es sogar bei einigen Nutzen durch 
(aber sehr selten).

Ich würde es eher so einstufen Mechatronika ist die absolute 
Anfängermaschine danach kommen die Chinesen und andere (schon alleine 
wegen der Multihead Installation und der CL-Feeder). Die Hollow-Shaft 
Stepper der SMTxxx Maschinen gefallen mir auch deutlich besser als das 
190° limitierte Mechatronika gefrickel.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie oft willst du deine Ansichten hier noch darlegen?
Hast du schon mal mit einer M70 gearbeitet, dass du so haarklein 
Bescheid weißt?

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Wie oft willst du deine Ansichten hier noch darlegen?
> Hast du schon mal mit einer M70 gearbeitet, dass du so haarklein
> Bescheid weißt?

Ich hab mich mittlerweile sehr viel über verschiedene Maschinen 
erkundigt und die Mechatronika Konstruktion im Allgemeinen sehr genau 
durchgearbeitet.
Gerade bei der Entwicklung unseres Programmes für diese Maschine musste 
ich auch alle Details der Maschine abbilden, ein wichtiger Punkt war die 
Fehlerbehandlung.

Alle Mechatronika Maschinen verwenden seit mindestens 10 Jahren den 
gleichen mistigen Bestückungskopf, von der M10V bis hin zur MX80.

Es gibt nicht die Super-Maschine die überhaupt nichts abwirft bei 
kleineren Bauteilen, selbst unser Lohnbestücker für größere Mengen wirft 
hin und wieder ab, und der liefert perfekte Ergebnisse ab.

Bei 0603 lass ich mir's noch gerade so einreden, bei 0402 ist aber 
Schluss und ich gehe von einem normalen Setup aus ohne irgendwelche 
Workarounds.

Mechatronika ist das zum Teil auch bewusst ansonsten hätten sie nicht 
diverse Funktionen in ihrer Applikation z.B wenn ein magnetisches 
Bauteil auf der Nadel hängen bleibt.

Das Problem bei 0402 sind durchaus auch die Feeder und dort ist der 
Vorspul-Mechanismus an sich schuld.

Ich sag nur schätze Dich glücklich dass die Limitierungen der Maschine 
für Deine Projekte - vor allem auch für Deine Bauteile - kein Problem 
darstellen!

Was wir hier schon durchgemacht haben ist nicht sonderlich schön.
Stundenlanger Kampf mit der optischen Erkennung die wie geschrieben 
z.B.: bei On-Semi TSSOP8 zu 70-80% gegen die Wand fährt, aber schon 
merkwürdig dass wir mit unserer Software bei dem TSSOP8 kein einziges 
Bauteil verlieren.

Hin und wieder wird ein 0402er Bauteil vertikal aufgenommen, passiert 
sehr selten. Zur Zeit fehlen bei 1600 Bauteilen sehr wenige Bauteile 
wenn überhaupt, wenn ein Feeder Einzugprobleme hat wird er gesperrt und 
zum Schluss nachbestückt (wir haben dafür die Option "select all 
components with same value" dann ein Knopfdruck und alles wird 
nachbestückt... gab's ja bei Mechatronika alles nicht).

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OMG.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> OMG.

tja mehr kann man von Dir auch nicht erwarten Du bestückst auch nichts 
aufwendiges, welche aufwendigen Projekte kommen schon mit 2 Trays 
klar... mehr passt ja auch nicht in Deine Maschine.
Und wer arbeitet schon ernsthaft für eine Produktion mit Schüttgut... 
das nenn ich OMG. Das ist ok für Prototypen sonst nichts.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin stolz darauf, einen so tollen Hirsch wie dich kennengelernt zu 
haben.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> tja mehr kann man von Dir auch nicht erwarten Du bestückst auch nichts
> aufwendiges, welche aufwendigen Projekte kommen schon mit 2 Trays
> klar..

Es geht nicht darum, möglichst aufwendige Sachen herzustellen, sondern 
die Produkte so zu entwickeln und zu konstruieren, dass selbige mit 
möglichst preiswerten Bauelementen mit geringstem Aufwand in kürzester 
Zeit produziert werden können und dabei noch Schotter ohne Ende 
einspielen.

Die Phase mit dem möglichst aufwendigen Kram habe ich schon lange hinter 
mir gelassen. Damit ist zwar viel Ingenieursehre zu verdienen, aber kein 
Geld.
Vielleicht bekommst du ja auch noch mal die Kurve.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So. nun ist dieser Thread auch zugemüllt.
Entschuldigung an den TO.

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> So. nun ist dieser Thread auch zugemüllt.
> Entschuldigung an den TO.

Ach, nicht so wild ;-)
Die meisten Threads dienen zum x-ten Schlagabtausch, bevor sie je 
nützlich wurden.
In diesem habe ich viel erfahren und das ist doch schon mal was.

Ihr werdet Euch ohnehin nie einig werden.
Die M70 funktioniert super für Dich und was daran alles totaler Käse 
ist, braucht Dich nicht zu kümmern.
An anderen Maschinen sind andere Dinge totaler Käse, also was solls.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
>> tja mehr kann man von Dir auch nicht erwarten Du bestückst auch nichts
>> aufwendiges, welche aufwendigen Projekte kommen schon mit 2 Trays
>> klar..
>
> Es geht nicht darum, möglichst aufwendige Sachen herzustellen, sondern
> die Produkte so zu entwickeln und zu konstruieren, dass selbige mit
> möglichst preiswerten Bauelementen mit geringstem Aufwand in kürzester
> Zeit produziert werden können und dabei noch Schotter ohne Ende
> einspielen.
>
> Die Phase mit dem möglichst aufwendigen Kram habe ich schon lange hinter
> mir gelassen. Damit ist zwar viel Ingenieursehre zu verdienen, aber kein
> Geld.
> Vielleicht bekommst du ja auch noch mal die Kurve.

So richtig verstehst Du meine Aussagen wohl sowieso nicht, ich schreibe 
ja dass die Maschine für Deine Produkte funktioniert und Du dich 
glücklich schätzen kannst dass die Limitierungen für Dich nicht relevant 
sind.

Mechatronika gibt an 0201 zu unterstützen - tut dies aber nicht 
zuverlässig (schon allein wegen der Mechanik ist das nicht unmöglich). 
Nicht mal 0402, insbesondere die Kondensatoren da die 
fertigungstechnisch nicht so flach sind wie die Widerstände.
Wenn Du Deine Murks Mechatronika bewerben willst, dann schreib effektiv 
nur für 0603 und größer brauchbar hinzu und fertig.

Man bewirbt nen kleinen Sportwagen bekommt effektiv aber nen klapprigen 
Lada, und das Alter der Geschäftsführer & Verhalten uns gegenüber zeigt 
auch wo's hingeht.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> An anderen Maschinen sind andere Dinge totaler Käse, also was solls.

Wie läuft denn die SMT550 mit den passiven Widerständen/Kondensatoren? 
z.B 0402?

Haben die Chinesen auch darauf bestanden dass Du nach China fliegst um 
eine Einschulung zu absolvieren? (das ist ja schon lächerlich genug bei 
ner Single-Head Bestückungsmaschine).

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Wie läuft denn die SMT550 mit den passiven Widerständen/Kondensatoren?
> z.B 0402?
>
> Haben die Chinesen auch darauf bestanden dass Du nach China fliegst um
> eine Einschulung zu absolvieren? (das ist ja schon lächerlich genug bei
> ner Single-Head Bestückungsmaschine).

Weder habe ich derzeit eine SMT550, daher dieser Thread, noch ist das 
Ding Single Head.
Vor Ort sehen will mich auch niemand bisher. Nur jeden Tag drei mails 
wann ich den endlich bestelle, wobei ich Jim wirklich sehr ausführlich 
und geduldig erklärt habe das wir hier erst die Datenlage prüfen, 
Erfahrungen austauschen und dann irgendwann mal bestellen wenn WIR 
soweit sind.
Kann oder will er nicht verstehen.
'Wann kommt die Order Liste, wann, ja wann nur, mensch M. hast du etwa 
meine emails nicht bekommen?'
Der geht gleich in Spam, wenn der so weitermacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.