mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CH340G Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (maxmicr)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat hier schon mal jemand den CH340G in einer eigenen Schaltung 
eingesetzt?

Man findet viele verschiedene Schaltungen online aber die unterscheiden 
sich immer ein bisschen - deswegen bin ich jetzt leicht verunsichert und 
wollte hier kurz nachfragen.

Ich würde den CH340G so verschalten (siehe Anhang).

Worüber ich mir noch nicht ganz im klaren bin ist, ob bei VCC nicht 5V 
drann hängen müssen (ich möchte aber, dass TX/RX mit 3V laufen da der 
Empfänger nicht 5V kompatibel ist).

Passt das so?

Grüße

: Bearbeitet durch User
von Stefan F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, dass das Datenblatt eindeutig ist:

"H340 chip supports 5V and 3.3V power voltage. When using 5V source 
power, the VCC input 5V power and the pin of V3 must connect with 4700pF 
or 0.01uF decoupling capacitance. When using 3.3V power voltage, 
connects V3 with VCC, and input 3.3V power voltage. And the other 
circuit voltage which is connected with CH340 is no more than 3.3V. "

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön, dass Englisch in dem übersetzten Datenblatt, das ich 
gefunden habe, war uneindeutiger.

von Lukas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei USB Shield und GND nicht einfach so Brücken.

von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan F. schrieb:
> VCC input 5V power and the pin of V3 must connect with 4700pF or 0.01uF
> decoupling capacitance.

Bin ich der einzige der jedes Mal bei solchen Wert-Angaben das Kotzen 
kriegt?

Sind 4.7nF oder 10nF so schwer zu schreiben?

Man hätte ja wenigstens bei gleichen Einheiten bleiben können wie mit 
0,0047μF oder 10000pF.

Selbst unser Azubi der wahrlich nicht die hellste Kerze am Baum ist, 
bekommt das hin.

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Bei USB Shield und GND nicht einfach so Brücken.

Okay. Hab via Google verschiedene Aussagen gefunden.

Entweder direkt an GND (so wie es in meiner Schaltung gezeichnet ist) - 
oder einen Ferrite Bead dazwischen.

von Lukas (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So habe ich das mal in einem Datenblatt gefunden.

von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Serial Bootloader für STM8S103F3P6 (Linux)"

... findest du eine Schaltung mit CH340 und 3,3V

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> ... findest du eine Schaltung mit CH340 und 3,3V

Da ist nun V3 nicht mit 3.3V verbunden?

Edit: Und USB hat da kein Shield?

: Bearbeitet durch User
von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V3 sehe ich nirgendwo, weder in einem Schaltplan von dir noch bei mir.

Meine Mini-USB Buchsen haben keinen 6. Anschluss !

Ich habe die Buchse verdrahtet wie in meinem Plan und das 
"Metallgehäuse" der Buchse auf GND gelegt.

Im Kabel wird der Schirm mit GND verbunden sein.

Irgendwie sehe ich kein Problem, so wie in der Schaltung gezeigt habe 
ich viele Dinge aufgebaut.

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> V3 sehe ich nirgendwo

Ich meine Pin4 beim CH340G

Ralph S. schrieb:
> "Metallgehäuse" der Buchse auf GND gelegt

Hm okay. Anscheinend gibt es da auch zig Möglichkeiten, das zu 
verschalten :(

Ralph S. schrieb:
> so wie in der Schaltung gezeigt habe
> ich viele Dinge aufgebaut.

Dann orientiere ich mich daran. Quasi approved :)

von Stefan F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Bin ich der einzige der jedes Mal bei solchen Wert-Angaben das Kotzen
> kriegt?

Hast du keine anderen Sorgen?

Bei chinesischen Datenblättern kannst du froh sein, überhaupt klare 
Angaben zu finden.

von Stefan F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mal so gelernt, dass die Abschirmung normalerweise nur an 
einer Seite geerdet werden soll. Bei USB Kabeln und Geräten habe ich 
allerdings festgestellt, dass an beiden Enden Schirm und GND miteinander 
verbunden sind. Vermutlich ist das Ok, solange die Peripherie-Geräte 
selbst nicht nochmal geerdet sind.

von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Ich meine Pin4 beim CH340G

... na ja, 100nF gegen Ground !

von Arne (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Worüber ich mir noch nicht ganz im klaren bin ist, ob bei VCC nicht 5V
> drann hängen müssen (ich möchte aber, dass TX/RX mit 3V laufen da der
> Empfänger nicht 5V kompatibel ist).

Die I/O-Spannung wird beim CH340G ueber VCC eingestellt. Mit VCC an 5V 
bekommst du also auch 5V am TxD-Pin.

Ich habe das so implementiert:
https://wiki.blinkenarea.org/images/6/6e/Tictaclights-rev4.png (3.3V)
https://wiki.blinkenarea.org/images/b/b7/TLC-rev2.png (5V)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Sind 4.7nF oder 10nF so schwer zu schreiben?

mir war mal so als wenn nur mehrfache von 10^6 10^-6 gelten
micro pico

klar gibt es nano ist aber mit 10^-9 eben nicht dabei, aber mF ist nun 
OK, früher immer in 1000µF angegeben.

.47 war schon immer 0,47µF weil es 0,47pF wohl nicht gab
sowie 4700 eher in klein nur 4700pF heissen konnte und nicht 4700µF

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.