mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Motor zum auf- und abwickeln eines Seils


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, über Google habe ich dieses Forum gefunden und hoffe, dass man 
mich bei meiner Frage in die richtige Richtung schicken kann.

Vorab: von Platinen und so habe leider keinerlei Ahnung, könnte jedoch 
den Lötkolben schwingen.

Idee:
In unserem Treppenhaus hängt ein Weihnachtsmann in einem Ballon (Gewicht 
ca. 3-4 kg) an einem Seil (Länge ca. 4-5 m, als Schnur nutze ich eine 
Richtschnur). Diesen Ballon würde ich nun gerne an der Schnur mit 
Zeitschaltuhr rauf und runter fahren lassen (Höhenunterschied ca. 3-4 
Meter)

Hierfür suche ich einen Motor (Schneckenantrieb ?) der sowas kann 
(automatisch rauffahren, nach 3-4 m wieder runterfahren, usw.).

Jeder Tipp ist willkommen.

Danke.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Tipp ist willkommen

Wichtig ist eine kleine Pause dazwischen, da der DC-Motor bedingt durch 
mechanische Trägheit noch etwas als "Generator" arbeitet was dann hohe 
Umschaltströme und Funken zur Folge hätte.

Polwendeschaltung? Beitrag "DC-Ansteuerung (3s vorwärts, 0.5s rückwärts, Pause)"

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Jeder Tipp ist willkommen

Scheibenwischermotor mit selbsthemmendem Schneckenradgetriebe ?
Braucht halt einen 12V/100VA Trafo.

von Klaus R. (klausmeisterr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich es richtig, der soll ständig hoch und runter fahren?
Oder nur z.B. morgens runter, abends hoch?

Motor, wie schon erwähnt, Scheibenwischermotor vom Schrottplatz oder 
Pollin hat da auch viele Restposten. z.B. : 
https://www.pollin.de/p/getriebemotor-tdy-12-12v-2-5u-min-oe-50mm-welle-7x12mm-310761

Dein Problem ist so wie es klingt eher die Steuerung? Nur mit ner 
Zeitschaltuhr wird das leider nix, da brauchts schon noch paar Relais 
mehr

Ich würde so was mit nem Microcontroller machen, aber es wäre auch ohne 
möglich:

- 2 Relais als H-Brücke geschaltet für auf / ab
- Irgend ein Zeitrelais um die Fahrdauer vorzugeben
- ganz wichtig, DU brauchst oben einen Endschalter

DIe Fahrzeit nach oben wird anders sein als die nach unten, 
wahrscheinlich auch nie gleich, deshalb lässt man den Ballon oben gegen 
den Endschalter laufen, hat dann immer wieder die gleiche Startposition

von Dr.Who (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> könnte jedoch
> den Lötkolben schwingen.

Meinst du, der Lötkolben kennt sich mit Platinen aus?

Projekte kannst du hier vergessen, weil dann schon ein tieferes
Basiswissen und -können von Nöten wäre, dass du nicht zu haben
scheinst. Suche dir lieber einen aus deiner Umgebung, der dir
da helfen kann.

Für die Anfrage hätteste dich nicht mal anmelden müssen.

von Alexander S. (alex998)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rollladenmotor und dazu passende Zeitsteuerung. Endpunkte programmieren, 
Zeiten einstellen, fertig. Der Rolladenmotor hat praktischerweise gleich 
eine Trommel für dein Seil dabei und das Gewicht sollte er auch 
schaffen.

: Bearbeitet durch User
von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfachste wäre, aber auch nicht billig, eine Siemens Logo.
Leicht zu programmieren, kann ans Netz und kann Netzspannung für eine 
kleinen Motor schalten (aber natürlich auch eine kleinere Spannung).

Hier vielleicht der passende Motor:
Ebay-Artikel Nr. 303183903810

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einfach wird das nicht gehen!

Wenn eine "normale" Zeitschaltuhr benutzt wird, hat die nur einen
Schließer, also ist einmal ein Relais mit 3 Umschaltkontakten
erforderlich (kein Problem mit einem Industrieschaltrelais, Schrack,
Zettler, Omron, etc...)


Aber es braucht dann auch Endschalter für oben und unten, damit
ist es ein Problem für den TO (nämlich wohin)...

Eine Zeitsteuerung scheidet aus, weil die Aufwärtsbewegung durch
das Gewicht und die Erdanziehung länger dauert als die Abwärtsbewegung,
folglich ist ein definierter Stopp nicht möglich...


Ein Garagentorantrieb sollte funktionieren, da die Endschalterpositionen
gut definiert werden können bei Kettenantrieb...

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht Paternoster Prinzip?
Umlenkrollen und Motor endlos laufen lassen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Warum nicht Paternoster Prinzip?
> Umlenkrollen und Motor endlos laufen lassen.

Weil es keinen definierten oben/unten Stop gibt???

Aber vielleicht gefällt es dem TO, das ewige auf/ab...

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Aber vielleicht gefällt es dem TO, das ewige auf/ab...

So habe ich das verstanden. Den Sinn des sich auf- und ab bewegenden 
Santa Claus habe ich jetzt mal nicht hinterfragt. ;-)

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Den Sinn des sich auf- und ab bewegenden
> Santa Claus habe ich jetzt mal nicht hinterfragt. ;-)

Na dann können wir nur hoffen, dass sich der TO nach seinem ersten
Beitrag wieder dazu meldet...;-)

von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ja der TO meldet sich wieder :-).

Vorab vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten und 
Informationen.

Es kam die Frage auf, ob der Weihnachtsmann "immer" fliegen soll oder 
nur morgens runter und abend wieder rauf. Er soll nach Zeitschaltuhr 
immer "rauf und runter" schweben (z.B. morgens zw. 06:00-08:00 und 
abends zw. 18:00-23:00)
Da meine Technikkentnisse doch sehr eingeschränkt sind, muss ich jedoch 
feststellen, dass das dann wohl doch nicht so einfach wird. Hatte 
gehofft, dass es sowas "fertig aus der Box" zu kaufen gibt.

Also, wenn ich das mal zusammenfasse:
- Scheibenwischer-Motor
- Definition von 2 Umkehrpunkten
- Zeit für die "Fahrt" lässt sich sicherlich über einen Poti einstellen

Ich denke, ich werde dass mal versuchen - aber sicherlich nicht mehr zu 
diesem Feste "fertig" haben :-) - habe nun also fast 1 Jahr Zeit zu 
basteln.

Werde noch ein wenig googeln und schauen, ob sowas schon jemand einmal 
umgesetzt.

Die Tipps hier waren def. hilfreich !!

VG
dthubvb

Edit: Die Idee mit "Hier vielleicht der passende Motor:
Ebay-Artikel Nr. 303183903810" werde ich mal als Erstes testen. Hört 
sich "easy" an !

: Bearbeitet durch User
von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst nur einen Umkehrpunkt, nämlich oben.

Dort kannst du den Ballon auflaufen lassen, anschließend polst du um. 
Mit einem Verzögerungsschalter kannst du noch eine kurze Wartezeit 
einbauen, falls nötig.
Wenn es losgeht fährt der Ballon nach unten, am unteren Wendepunkt 
passiert nichts, außer daß sich das Seil jetzt anstatt ab- wieder 
aufwickelt und der Ballon fährt wieder hoch. Oben angekommen betätigt 
der Ballon den Endlagenschalter, welcher das Relais (z.B. wäre hier ein 
Stromstoßschalter mit Wechselkontakten (z.B. Finder Typ 20.23) 
anzuraten) und ein Zeitrelais schaltet. Nach Ablauf der Zeit fährt der 
Ballon wieder runter und automatisch wieder hoch, wo er wieder wartet 
und der Vorgang beginnt aufs neue.

Vorteil von den Stromstoßschaltern: Die gibts auch mit 12V Spule, 
passend zum Scheibenwischermotor...
Nachteil: Die vertragen zumeisst keine lange Einschaltzeit, die 
Wartezeit sollte also deutlich unter 1 Minute liegen (so man sie 
überhaupt braucht).

: Bearbeitet durch User
von Kapiere ich nicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paternoster und Zeitschaltuhr wäre einfach und fehlersicher.
12V-Getriebemotor mit passender Umdrehungszahl, anständiges Netzteil 
dazu und fertig.

von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kapiere ich nicht schrieb:
> Paternoster und Zeitschaltuhr wäre einfach und fehlersicher.
> 12V-Getriebemotor mit passender Umdrehungszahl, anständiges Netzteil
> dazu und fertig.

Das würde aber doch bedeuten, dass ich auch am Boden eine Verankerung 
vornhemnen müsste. Zur Zeit hängt der Ballon einfach nur an einem 
Karbiner bzw. die Schnur ist in der Rigips-Decke befestigt.
Meine "Regierung" würde mich "killen" wenn ich im Kellerboden (Fliesen) 
ein Loch bohre :-).

: Bearbeitet durch User
von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> wenn ich im Kellerboden (Fliesen) ein Loch bohre :-).

Schwere Platte und alles auf der Platte fest machen.

Nimm eine Siemens Logo und den Motor, wie ich schrieb.
Endschalter kannst du da auch dran bauen, brauchst du aber nicht, weil 
du Zeitglieder in der Logo verwenden kannst.
Bei dem Motor, den ich da ausgewählt habe, ist die Ansteuerung auch 
einfach über die Logo zu lösen.
Alles in eine Holzkiste unterbringen (Berührungsschutz).
Gleich kommen wieder die Unkenrufe, weil Holz verboten ist, aber damit 
muss man hier leben.

: Bearbeitet durch User
von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Nimm eine Siemens Logo und den Motor, wie ich schrieb.
> Endschalter kannst du da auch dran bauen, brauchst du aber nicht, weil
> du Zeitglieder in der Logo verwenden kannst.

Ok, ich muss zuerst einmal "lernen" was eine Siemens Logo ist.
Wie gesagt meine Kenntnisse hier sind sehr "rudimentär" :-).

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Ok, ich muss zuerst einmal "lernen" was eine Siemens Logo ist. Wie
> gesagt meine Kenntnisse hier sind sehr "rudimentär" :-).

Dafür sind diese Stichworte ja da.
Ab hier kannst du selbst weiter googlen.

Wenn du nicht weiter kommst, kannst du gerne eine PN schicken. Dann 
können wir das eine oder andere im Telefonat klären.

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
>
> Das würde aber doch bedeuten, dass ich auch am Boden eine Verankerung
> vornhemnen müsste. Zur Zeit hängt der Ballon einfach nur an einem
> Karbiner bzw. die Schnur ist in der Rigips-Decke befestigt.
> Meine "Regierung" würde mich "killen" wenn ich im Kellerboden (Fliesen)
> ein Loch bohre :-).

Wie verhinderst Du das sich jemand unter dem abstürzenden Weihnachtsmann 
aufhalten kann?

3-4Kg können aus X Meter höhe schwere Verletzungen verursachen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Durch die Erdanziehung länger dauert

Kann man die nicht einfach abschalten? :-)

von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
>
> Wie verhinderst Du das sich jemand unter dem abstürzenden Weihnachtsmann
> aufhalten kann?
> 3-4Kg können aus X Meter höhe schwere Verletzungen verursachen.
Kann nicht passieren, da der Ballon im Treppenhaus hängt und man nicht 
genau unter diesen treten kann.

F. F. schrieb:
> Dafür sind diese Stichworte ja da.
> Ab hier kannst du selbst weiter googlen.
> Wenn du nicht weiter kommst, kannst du gerne eine PN schicken. Dann
> können wir das eine oder andere im Telefonat klären.
Danke für das Angebot.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:

> Warum nicht Paternoster Prinzip?

Pater noster gibts heutzutage nur noch in der katholischen Kirche...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
> Wie verhinderst Du das sich jemand unter dem abstürzenden Weihnachtsmann
> aufhalten kann?
>
> 3-4Kg können aus X Meter höhe schwere Verletzungen verursachen.

Mann, das ist eine Frage der Geschwindigkeit!

Und es wird nicht so sein, dass ein 4Kg schwerer Weihnachtsmann
einfach im freien Fall herunter kommt...

von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> In unserem Treppenhaus hängt ein Weihnachtsmann in einem Ballon (Gewicht
> ca. 3-4 kg) an einem Seil (Länge ca. 4-5 m, als Schnur nutze ich eine
> Richtschnur).
Sorry fuer OT, aber tue dir und deinen Besuchern einen Gefallen und 
haeng nicht so einen kitschigen Sche*ss ins Treppenhaus.

von Roland S. (dthubvb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Meinen Kids gefällt es.
Und beleuchtet ist er auch noch.

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> und
> haeng nicht so einen kitschigen Sche*ss ins Treppenhaus.

Ich wäre da eher fur das Christkind in Form eines schönen
Mädchens mit wallenden Kleidern, den Weihnachtsmann braucht dann
niemand mehr...

Und ja, ich habe so eines schon gesehen, vor gut 30 Jahren auf
einem Weihnachtsmarkt, aber da hat es mir den Vogel raus gehauen,
wie wir in Ösi sagen - bleibt mir ewig in Erinnerung!

Eine Erscheinung wie aus einem Bilderbuch, lebend...

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Sorry fuer OT, aber tue dir und deinen Besuchern einen Gefallen und
> haeng nicht so einen kitschigen Sche*ss ins Treppenhaus.

Das ist deine Meinung, offensichtlich ist deine Meinung aber nicht die 
allein gültige, sonst gäbe es ja die Frage nicht. Wenn es dich das 
nächste mal derartig reizt, etwas belangloses beitragen zu wollen, dann 
mach einfach einen Punkt, gern auch auf ein Blatt Papier. Das entspannt 
dich und hier kann weiter nach einer objektiven Lösung gefahndet werden.

Zum TO: Ich hab seit nunmehr knapp 4 Jahren einen Mechanismus in der 
Decke, der meinen Beamer aus eben selbiger herunterfahren lässt. Dieser 
basiert auf einem Pollin Scheibenwischermotor mit angeflanschter 
Seilrolle. Auf die wickelt der Motor einen Gurt eines alten Rolladens 
auf, welcher durch den Umbau auf Rohrmotor übrig war. Das Konstrukt hat 
notwendigerweise 2 Endschalter (Da die Endlagen möglichst immer stimmen 
sollten), aber ich kann dir sagen, daß es dem Motor nichts ausmacht, 
wenn er umgepolt wird. Die laufen nicht so schnell, daß da größere 
Probleme auftreten. D.h., um meinen obigen Vorschlag zu ergänzen, du 
brauchst nur einen Kontakt im Stromstoßschalter, welcher ein 2xUM Relais 
ansteuert, welches wiederum als Polwender dient. Ein Getriebemotor mit 
Seilrolle, ein Netzteil (Gern Hutschienenmontierbar), ein Taster für die 
Endlage (da gibt es welche mit langem Hebel, den kann man um das Seil 
legen und in selbiges einen Knoten machen) ein Stromstoßschalter und ein 
2x UM relais. evtl ein Hutschinensockel für eben dieses und ein 15cm 
Stück Hutschiene, mehr braucht es nicht. ein paar Drähte zum verkabeln 
und fertig. Sowas kann man innerhalb von 10 Minuten aufbauen, da 
brauchts keine Logo oder keinen Controller für, die erst aufwändig 
programmiert werden müssen. Keep it simple.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Meinen Kids gefällt es.
> Und beleuchtet ist er auch noch.

Falls es bei Euch aus irgendeinem Grund ein Feuer geben sollte, wäre die 
Treppe nicht mehr als Fluchtweg nutzbar, weil das ganze Platikzeug am 
Treppengeländer auch in Windeseile brennt. Und dann kommt auch noch der 
qualmende Weihnachtsmann hinzu. Super! :-/

Es gibt schon Gründe dafür, dass die Feuerwehren, Berufsgenossenschaften 
usw. sehr darauf achten, dass sich in Fluchtwegen keine unnötigen 
Brandlasten befinden, wozu auch schon ein herumliegender Karton gehört.


https://de.wikipedia.org/wiki/Brandkatastrophe_am_D%C3%BCsseldorfer_Flughafen_1996

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Roland S. schrieb:
>> Meinen Kids gefällt es.
>> Und beleuchtet ist er auch noch.
>
> Falls es bei Euch aus irgendeinem Grund ein Feuer geben sollte, wäre die
> Treppe nicht mehr als Fluchtweg nutzbar, weil das ganze Platikzeug am
> Treppengeländer auch in Windeseile brennt. Und dann kommt auch noch der
> qualmende Weihnachtsmann hinzu. Super! :-/

Jaaa und alle Weihnachtsbäume müssen sofort weg.
Brandgefahr!!

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Jaaa und alle Weihnachtsbäume müssen sofort weg.
> Brandgefahr!!

Bei Fluchtwegen auf jeden Fall.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nun übertreibt mal nicht. Die Brandlast von so einem Lampion mit 
Plüschfigur ist ja wohl zu vernachlässigen. Er will hier keinen echten 
Heißluftbalon einbauen. Außerdem ist es, so wie ich das sehe, ein 
Einfamilienhaus, dementsprechend muss man auch nicht die Feuerwehr zur 
Abnahme einladen.
Außerdem: Was soll denn an dem Ding Feuer fangen? Wenn das Treppenhaus 
derart brennt, daß dieser Lampion Feuer fängt kann man es sowieso schon 
lange nicht mehr als Fluchtweg brauchen.
In meinen Augen spielt das keine Rolle, man muss nicht aus jeder 
Kleinigkeit einen BER machen.

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man die Möglichkeit hat ein Gegengewicht zu installieren braucht 
man keinen dicken Scheibenwischermotor. Pollin hat kleine, sparsame 
Getriebemotoren die auch schön langsam drehen: 
https://www.pollin.de/bauelemente-bauteile/motoren/dc-getriebemotoren/
Mit kleinem µC als Timer kann das auch mit Batterie/Akku betrieben 
werden.

von Weg mit dem Blödsinn (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> aber tue dir und deinen Besuchern einen Gefallen und
> haeng nicht so einen kitschigen Sche*ss ins Treppenhaus.

Gibt es einen besonderen Grund dass du dem TO genau DEINEN Geschmack als 
alleinig seligmachend verkaufen musst?

Irgendeine Zwangsstörung oder sowas?

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Pollin hat kleine, sparsame
> Getriebemotoren die auch schön langsam drehen:

Und da noch eine große Garnrolle mit Nylonfaden draufgeprokelt und 
fertig ist die Mechanik. Den Timer aufwärts und abwärts bestimmt man 
durch ausprobieren.
Was ein Aufriss für so einen Nikolaus. ;-)

von Weg mit dem Blödsinn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Den Timer aufwärts

Macht man einfach eine mit 1kHz modulierte Infrarot-Lichtschranke.
Oder man knotet über dem Nikolaus eine Holzkugel in die Schnur, und 
lässt die Schnur durch eine "Gabel" laufen die, sobald die Kugel kommt, 
von dieser mitgenommen wird und einen Mikroschalter auslöst.

Abwärts dann mit Timer.

von Frank B. (frank501)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das noch einfacher machen:

An einen Scheibenwischermotor eine Seilrolle flanschen und genau so viel 
Seil an die Rolle binden, daß bei voll abgewickeltem Seil der rote Mann 
an der untersten Endlage hängt.
Dann ist es egal in welche Richtung man den Motor dreht, er wird immer 
nach oben fahren.
Wenn man dann noch einen Endtaster anbringt, der in der oberen Endlage 
betätigt wird und mit diesem ein Stromstossrelais schaltet, welches den 
Motor umpolt, fährt das Vehikel immer rauf und runter.

von Achim H. (anymouse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> NichtWichtig schrieb:
>>
>> Wie verhinderst Du das sich jemand unter dem abstürzenden Weihnachtsmann
>> aufhalten kann?
>> 3-4Kg können aus X Meter höhe schwere Verletzungen verursachen.
> Kann nicht passieren, da der Ballon im Treppenhaus hängt und man nicht
> genau unter diesen treten kann.

Auch nicht im Keller?
Da war doch die Rede davon eine Umlenkrolle im Boden zu befestigen, mit 
0 HAL.

Roland S. schrieb:
> Das würde aber doch bedeuten, dass ich auch am Boden eine Verankerung
> vornhemnen müsste. Zur Zeit hängt der Ballon einfach nur an einem
> Karbiner bzw. die Schnur ist in der Rigips-Decke befestigt.
> Meine "Regierung" würde mich "killen" wenn ich im Kellerboden (Fliesen)
> ein Loch bohre :-).

Keller, Erdgeschoss, 1. Etage sind ~8..9m Fallhöhe
Samt Antrieb, der sich aus der Rigipsdecke los reißt, erledigt das u.U. 
Deine Frau (die (dummerweise) gerade den Keller wischt), danach kannst 
Du dann coole Sachen verwirklichen ohne das Dich jemand killt.

von F. F. (foldi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Meinen Kids gefällt es.

Mir auch und gerade in Bezug auf die Kinder.

von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
NichtWichtig schrieb:
> Auch nicht im Keller?
> Da war doch die Rede davon eine Umlenkrolle im Boden zu befestigen, mit
> 0 HAL.
Wenn Du den Thread richtig gelesen hättest, hättest Du gelesen, dass man 
nicht unter den Weihnachtsmann laufen kann.


NichtWichtig schrieb:
> Keller, Erdgeschoss, 1. Etage sind ~8..9m Fallhöhe
> Samt Antrieb, der sich aus der Rigipsdecke los reißt, erledigt das u.U.
> Deine Frau (die (dummerweise) gerade den Keller wischt), danach kannst
> Du dann coole Sachen verwirklichen ohne das Dich jemand killt.
Sarkasmus ein:
Bist Du irgendwie Sicherheits-Ingenieur und möchtest Dich hier 
profillieren ?
Sarkasmus aus:
Jetzt mal im Ernst, ich stelle hier eine einfache Frage wie man etwas 
bewerkstelligen kann und schon kommen 3 hintern Kamin her und "drohen" 
mit Absturz mit Todesfolgen.
Da fällt mir echt nichts mehr ein.
Kritik gerne - aber dann bitte konstruktiv und zur Sache.

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist normal hier, die machen das alle natürlich nur mit 
Baugenehmigung und TÜV Abnahme.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Das ist normal hier, die machen das alle natürlich nur mit
> Baugenehmigung und TÜV Abnahme.

Du meinst so?
https://www.welt.de/wirtschaft/article187864470/Unglueck-in-Brasilien-Fuer-den-TUEV-Sued-ist-die-Staudamm-Pruefung-ein-Fiasko.html

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal sind die Sicherheitshinweise ganz gut, doch meistens völlig 
übertrieben.

von Walta S. (walta)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ein Aufriss für so einen Nikolaus. ;-)

Das ist ein Weihnachtsmann und kein Nikolaus. Hat eine Kapuze auf und 
keine Mitra!

walta
wollte auch mal wichtig sein ;-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> aber da hat es mir den Vogel raus gehauen

Und das hat bis heute angehalten... ;-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Meinen Kids gefällt es.

Dann ist die naheliegende Lösung doch: Lass die Kids den hoch und runter 
ziehen.

von F. F. (foldi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir doch mal ein paar Gedanken gemacht.
Wenn du eine Logo nimmst, brauchst du zwei Ausgänge für den 
Richtungswechsel.
Unten würde ich doch einen Endschalter einbauen und über die Logo 
abfahren.
Start des Programms immer so, dass erst die Richtung zum Endschalter 
gewählt wird und erst dann ein Richtungswechsel möglich ist. Danach 
fährt er auf Zeit hoch (bisschen Toleranz zum oberen Ende lassen) und 
nach Ablauf der Zeit Richtungswechsel.
Das sichert dir das ganze ab, wenn zwischen drin abgeschaltet wird oder 
Stromausfall ist.
Mit der Logo hast du natürlich auch schon deine Zeitschaltuhr.

von Hotte (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Unten würde ich doch einen Endschalter einbauen und über die Logo
> abfahren.

Ich würde den End-/Richtungswechselschalter oben anbringen. Unten 
braucht es keinen Schalter, die untere Position wird über die Länge der 
Schnur bestimmt. Wenn die untere Position erreicht ist (Schnur muß 
komplett von der Rolle gelaufen sein), den Motor einfach weiterlaufen 
lassen. Die Schnur wird dann automatisch wieder auf die Rolle gewickelt, 
und der Weihnachtsmann fährt hoch. Man braucht dafür unten auch keine 
Umlenkrolle oder anderweitige Befestigung.

Oben benötigt man den Schalter um einen Motorrichtungswechsel 
auszulösen, anschliessend läuft der gleiche Zyklus wieder ab.

Bei Pollin gibt es einen Getriebemotor, der robust genug aussieht, um 
die 3..4kg zu halten. Der hat ein großes Laufrad angeflanscht (3. Bild), 
auf dem man eine Seilrolle befestigen könnte. Oder Laufrad abziehen und 
Seilrolle direkt auf die Achse.

von Hotte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich mal bei den Modellbauern um, zB:
http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItemDescV4&item=192076655395&category=168248&pm=1&ds=0&t=1575078028000&ver=0

Am Gewicht lässt sich doch noch Drehen!?

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hotte schrieb:
> Ich würde den End-/Richtungswechselschalter oben anbringen. Unten
> braucht es keinen Schalter, die untere Position wird über die Länge der
> Schnur bestimmt.

Na ja, oben ist die Gipskartondecke und vielleicht keine Balken unter 
der Stelle wo der Haken hin muss.
Ich hätte sowie ein umlaufendes Seil.
So kann alles auf dem Boden montiert werden (also auf einer Platte) und 
oben hinge nur ein Haken mit Rolle.
Braucht nur ein Schalter, Rest ist Software.

von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Hotte schrieb:
>> Ich würde den End-/Richtungswechselschalter oben anbringen. Unten
>> braucht es keinen Schalter, die untere Position wird über die Länge der
>> Schnur bestimmt.
> Na ja, oben ist die Gipskartondecke und vielleicht keine Balken unter
> der Stelle wo der Haken hin muss.
> Ich hätte sowie ein umlaufendes Seil.
> So kann alles auf dem Boden montiert werden (also auf einer Platte) und
> oben hinge nur ein Haken mit Rolle.
??
Dann sparst du zwar das Gewicht des Motors, ziehst aber oben am Haken 
mit doppeltem Ballongewicht. Also bei "Gipskarton" eher kontraproduktiv.
Und die Theorie mit dem sich umdrehenden Faden auf der weiterlaufenden 
Rolle ist die gleiche.

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erkläre bitte.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Erkläre bitte.

Foldi ......
Youtube-Video "Best fail EVER!!"

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> aber da hat es mir den Vogel raus gehauen
>
> Und das hat bis heute angehalten... ;-)

Danke!

Tja, verdammt lange Zeit...


PS: Wenn Du so ein Christkind gesehen hättest, würdest Du das
auch nicht vergessen, samt dem Vogel...

;-))

: Bearbeitet durch User
von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Erkläre bitte.
Der Ballon "zieht" am Seil mit 3kg, die Bodenplatte muss die 3kg 
gegenhalten. Macht in Summe 6kg auf den Deckenhaken.
-> Summe aller Kräfte gleich Null.

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, daran habe ich nicht gedacht.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gipskartondecke wird das aushalten. Zumindest bei richtiger 
Befestigung und Verwendung entsprechender Klappdübel 
https://www.amazon.de/Fischer-Kippd%C3%BCbel-KD4B-10-Stk/dp/B001J4ZTGG/ref=asc_df_B001J4ZTGG/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=231877237116&hvpos=1o3&hvnetw=g&hvrand=17852062154913596561&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9068339&hvtargid=pla-485933381477&psc=1&th=1&psc=1 
sollten 6kg pro Dübel möglich sein, mit 2 davon bist du definitiv auf 
der sicheren Seite (3 sind vermutlich auch möglich um es kippelfrei 
montieren zu können, je nach Aufbau) für Motor und Hutschiene, das ganze 
in eine Kiste und es kann das ganze Jahr dort hängen, wenn du einen 
Haken an das Seil machst um den Ballon aushängen zu können.

von Frank B. (frank501)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> es kann das ganze Jahr dort hängen, wenn du einen
> Haken an das Seil machst um den Ballon aushängen zu können.

Und Ostern kommt der Hase dran. Und dann ist da ja noch Halloween Ende 
Oktober. Da kann man passend ein Skelett an den Strick hängen.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Und Ostern kommt der Hase dran. Und dann ist da ja noch Ende
> Oktober. Da kann man passend ein Skelett an den Strick hängen.

Als Weihnachtsmann u. Osterhase verkleidet... 8-O ... Halloween ist doch 
für Kinder!

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Da kann man passend ein Skelett an den Strick hängen.

Aber nur ein kleines :)

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> Meine "Regierung" würde mich "killen" wenn ich im Kellerboden (Fliesen)
> ein Loch bohre :-).

das liesse sich evtl mit einer Art Laufrad lösen,
das unten in der Seilschleife liegt.
Je nach Art des Seils (oder dünne Kette)
braucht es evtl unten auch gar keine Fixierung.

Natürlich sollst Du Dir keinen Kettenhebezug installieren,
aber so wie dort diese "Greifkette"
als Endlochschlaufe unten sich auch nicht verknotet,
könnte das hier auch gehen.

von Bernd H. (bhallinger) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke es reicht wenn die obere Endstellung erkannt wird. Das geht 
relativ einfach.
Unten wird das Seil einfach wieder aufgewickelt wenn sich die Rolle 
weiterdreht.
Dadurch wird die Steuerung schon mal wesentlich einfacher.

von Crazy H. (crazy_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Andreas B. schrieb:
>
>> Warum nicht Paternoster Prinzip?
>
> Pater noster gibts heutzutage nur noch in der katholischen Kirche...

falsch bei mir @ Work läuft auch einer

von Roland S. (dthubvb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, als TO möchte ich mich nun auch nochmals melden :-)

Vielen lieben Dank für die vielen Vorschläge die hier gemacht wurden 
.... natürlich auch Danke für die Diskussionen. Hätte nicht gedacht dass 
solch' eine einfache Frage diese "Feuer" entfacht hätte.

Da ich weder ein Seil von Spitzboden bis runter rum Kellerboden haben 
möchte, fällt der Paternoster und alles was mit Umlenkung am Boden zu 
tun hat für mich aus.
Ich werde mich also um eine Lösung bemühen, bei der das eine Ende des 
Seils in der Decke befestigt wird und das andere direkt am 
"Weihnachtsmann".
Sieht für mich schöner aus, als wenn die Schnur von ganz oben bis ganz 
nach unten geht.
Somit werde ich mich also mit dem Scheibenwischermotor, der Logo und der 
Modellbauvarianten beschäftigen - das sind zumindest die Lösungen die 
ich hier entnehem konnte.

Die Idee im Frühling den Osterhasen und zu Halloween ein Skelett fliegn 
zu lassen nehme ich gerne auf.

Nochmals vielen Dank an Alle.

In diesem Sinne:
Einen schönen zweiten Advent, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

: Bearbeitet durch User
von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland S. schrieb:
> der Logo

ist imho nur sinnvoll, wenn 2 Vorraussetzungen erfüllt sind: 1. Du hast 
eine Logo herumliegen und / oder möchtest dich damit beschäftigen und 2. 
du hast das Programmierequipment und know how dafür oder willst dich 
sowieso damit befassen. Wenn einer der beiden Punkte nicht zutrifft 
halte ich die Geschichte für Overkill.

Ich will dir nochmal nahelegen: Keep it simple.

Ps.s: poste doch mal ein Video, wenns läuft.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.