Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TIL311 ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe mir rund 20 Stück dieser TIL311 aus dem Ausland bestellt und 
nach der Schnappatmung des Preises für "Retro" geht es an die 
Ansteuerung. Um nicht zu viel Strom zu verbraten möchte ich bei einer 
8-stelligen Anzeige eine 74HC138 als Multiplexer benutzen. Angsteuert 
werden sollen sie später mit einem Cortex-M3 per DMA auf einen 4-bit 
Bus.

Weiss zufällig jemand, wie hoch die Leuchtstärke der Dinger ist? Und ob 
sie überhaupt im Multiplexbetrieb verwendet werden können? Wenn nicht 
muss ich nämlich das Netzteil deutlich stärker dimensionieren, so eine 
Anzeige braucht locker auch mal 150mA.

Weiss jemand, wo man noch Bubble Anzeigen bekommt? (Unter 25 Euro das 
Stück für 4 Digits? ;-)

Gruss,
Christian

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?


von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Christian J. schrieb:
> Weiss zufällig jemand, wie hoch die Leuchtstärke der Dinger ist?
Glimmfunzelig.
Im Datenblatt wird die Helligkeit bei 5mA mit ca. 80 µcd (mikro!) 
angegeben. Ja, das ist etwa um den Faktor 1000 mal dunkler als aktuelle 
SMD-LEDs.

> ob sie überhaupt im Multiplexbetrieb verwendet werden können?
Du kannst zwar die 8LEDs mit insgesamt maximal 8x5mA = 40mA noch dunkler 
dimmen, als sie eh' schon sind, aber den vielen Strom für die Logik mit 
bis zu 90mA pro Anzeige hast du immer:
https://www.jameco.com/Jameco/Products/ProdDS/32951.pdf

: Bearbeitet durch Moderator
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> als sie eh' schon sind, aber den vielen Strom für die Logik mit
> bis zu 90mA pro Anzeige hast du immer:

Ja, da habe ich auch schon reingeschaut. 70er Logik eben.... die die 
NMOS Ära... glaube das erübrigt sich dann auch. BCD Code per Latch 
reinschieben und das ständig reihum. Multiplexen dürfte Teelichter draus 
machen. Der erste taschenrechner, den ich hatte mit Bubble Display war 
aber schon sehr hell in den 70igern. Schade, dass man alles weg geworfen 
hat über die Jahre...

Heute werden die Dinger vergoldet:
Ebay-Artikel Nr. 223488916188

: Bearbeitet durch User
von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Wenn nicht muss ich nämlich das Netzteil deutlich stärker
> dimensionieren, so eine Anzeige braucht locker auch mal 150mA.

Wieso glaubst du das du mit multiplexen Strom sparen kannst? Kommt dann
die Energie aus dem Zwischenraum?

Wer Geriatronik verwenden will der muss auch Netzteile mit dem 2N3055 
bauen. :-D

Olaf

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Christian J. schrieb:
> Und obsie überhaupt im Multiplexbetrieb verwendet werden können?

Die TIL311 haben eine interne Logik. Bei ihr sind nicht die einzelnen 
Segmente herausgeführt, die dann mit weiteren Displays für das 
Multiplexverfahren zusammengeschaltet werden können.

Wenn Du tatsächlich dimmen möchtest geht das über Pin8 „Blanking Input“.

Auszug aus dem DB:
„When high, the display is blanked regardless of the levels of the other 
inputs. When low, a character is displayed as determined by the data in 
the latches. The blanking input may be pulsed for intensity modulation.“

Wie Lothar aber schon schrieb sind die Teile eh schon recht dunkel. Und 
bei dem Eigenverbrauch der Anzeige bringr es auch nichts.

Bei der Ansteuerung der DP muss unbedingt beachtet werden dass sie 
intern ohne Vorwiderstand verschaltet sind. Die Cathode ist 
herausgeführt und muss unbedingt über einen externen Widerstand auf GND 
gelegt werden. Ohne Widerstand brennt der DP durch.


Christian J. schrieb:
> Weiss jemand, wo man noch Bubble Anzeigen bekommt? (Unter 25 Euro das
> Stück für 4 Digits? ;-)

Ich habe noch welche mit 5 bzw. 8 Stellen;-)

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Christian J. schrieb:
> Multiplexen dürfte Teelichter draus machen.

Wie und warum willst du die Dinger multiplexen?

Die TIL311 haben jeweils einen Speicher drin. Warum sollt da durch 
irgendeine Maßnahme irgendetwas dunkler werden?

Vielleicht zeigst du mal einen Schaltplan von deinem Vorhaben.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Wurde die Firma von Texas Instruments ausgelagert?
Das von mir oben verlinkte Datenblatt ist noch TI  "MARCH 1972 – REVISED 
DECEMBER 1997"
aber es gibt das Datenblatt von 2004/2006 von www.taosinc.com:
https://www.datasheetq.com/datasheet-download/776439/1/TAOS/TIL311

Ich habe noch Bubble-Displays mit 16-Segment ASCII, damals von 
Hewlett-Packard.
Beitrag "Re: (S) Datenblatt zum Display Siemens DLSF 1414"
oder war es Siemens/Litronix?

: Bearbeitet durch User
von pegel (Gast)


Lesenswert?

TIL311, oder Bubble Anzeigen, oder ....


.... 128x32 OLED? ;)

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

pegel schrieb:
> TIL311, oder Bubble Anzeigen, oder ....
>
> .... 128x32 OLED? ;)

Du bist zu jung;-)

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Wenn Du Eindruck machen willst, nimm VFD!

http://www.grother.de/die-groesste-7-segment-vfd-display-uhr.html

Eine 7-Segmentanzeige mit integrierter Logik muss man nicht multiplexen, 
das ist ja der Witz an den Dingern...

von pegel (Gast)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Du bist zu jung

Leider nicht, die sind alle nach mir geboren. ;)
Aber die "Neuen" sind nun mal leider schöner und heller, wenn man ganz 
ehrlich ist.

von Erich (Gast)


Lesenswert?

Es gibt hier https://hackaday.io/project/8270-pictil
einen aufwendigen Nachbau, aber stromsparend.
Ca. 10 mA anstatt 60mA.
Gruss

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

pegel schrieb:
> Aber die "Neuen" sind nun mal leider schöner und heller, wenn man ganz
> ehrlich ist.

Heller ja, schöner jain;-) Wobei schöner eine Geschmacksfrage ist.

: Bearbeitet durch User
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Lesenswert?

pegel schrieb:
> TIL311, oder Bubble Anzeigen, oder ....
>
> .... 128x32 OLED? ;)

Generation Smartphone.....

Erich schrieb:
> Es gibt hier https://hackaday.io/project/8270-pictil
> einen aufwendigen Nachbau, aber stromsparend.
> Ca. 10 mA anstatt 60mA.
> Gruss

Schon gesehen aber das kann  man nirgends kaufen, zumindest nicht bei 
ebay, amazon etc.

von pegel (Gast)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Geschmacksfrage

Stimmt natürlich.
Ich kann aber auf dem OLED Segmente darstellen, und einen farbigen 
Filter davor kleben.

Allerdings: Original ist Original.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Lesenswert?

pegel schrieb:
> Ich kann aber auf dem OLED Segmente darstellen, und einen farbigen
> Filter davor kleben.

Ich kann auch auf dem Laptop einen Brief schreiben und ausdrucken auf 
meinem Laserdrucker.

Ich schreibe trotzdem immer wieder mit einer mechanischen 
Schreibmaschine. Weil es Spass macht und man sich vorher überlegt was 
man schreibt und nicht erst nachher. Ganz ohne Smileys und Emojis.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Ich benutze meine Schreibmaschine nur noch für Überweisungsformulare, 
die haben noch echtes Durchschlagpapier, das geht noch nicht mit dem 
Laserdrucker.

Aber irgendwann ist das Farbband leer, oder das Korrekturband - man ist 
vom Computer verwöhnt, was Korrekturen angeht. Ich sollte mal was 
nachbestellen, wenn es noch einen Händler gibt.

von Michael W. (Gast)


Lesenswert?

Folgende Bubble-Displays habe ich noch hier:

DL330M  2x  auf Platine

DL340M  1x

DL440M  8x

hp 5082 7414  2x

hp 5082 7415  6x

Plus ein 8-stelliges mit klarer 8er 'Gemeinschaftslinse', jedoch ohne 
jedwede Typenbezeichnung. Größe der 'Linse': 12,3 mm x 49 mm, Platine 
17,2 mm x 56 mm. 1 Reihe Lötpins, 18-polig.

Problem: ich habe keine der Anzeigen je auf Funktionstüchtigkeit 
getestet, gehe aber davon aus, daß der Großteil, wenn nicht gar alle, 
noch funktionieren...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Christian J. schrieb:

> Weiss jemand, wo man noch Bubble Anzeigen bekommt?

Auf dem Flohmarkt in Form von alten Taschenrechnern?

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Heller ja, schöner jain;-) Wobei schöner eine Geschmacksfrage ist.

Ich erwarte ja das bei der naechten Generation von Jugendlichen jetzt
die normalen 7-Segment Anzeigen aus den 80ern wieder cool und modisch
werden und die dann damit alle Uhren bauen wollen.
Also noch schnell einkaufen bevor die Preise durch die Decke gehen! :-)

Olaf

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Michael W. schrieb:
> hp 5082 7415

Könntest Du ml zu mir Kontakt auf nehmen und mir sagen, was Du für eines 
dieser Bubbles haben willst? Ich finde die voll knuffig ;-)

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (Gast)


Lesenswert?

Christian J. schrieb:
> Könntest Du mal zu mir Kontakt auf nehmen und mir sagen...

Hast Post...

von Einhart P. (einhart)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe noch ausgelötete DL1414 herumliegen ...

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Michael W. schrieb:
> Christian J. schrieb:
>> Könntest Du mal zu mir Kontakt auf nehmen und mir sagen...
>
> Hast Post...

Und...hast Du eine Reaktion erhalten? Ich hatte den TO auch 
angeschrieben, Betreff hp 50827415

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (Gast)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Und...hast Du eine Reaktion erhalten? Ich hatte den TO auch
> angeschrieben, Betreff hp 50827415

Bisher noch nicht...

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Michael W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Und...hast Du eine Reaktion erhalten? Ich hatte den TO auch
>> angeschrieben, Betreff hp 50827415
>
> Bisher noch nicht...

Dachte ich mir.


Christian J. schrieb:
> Ich finde die voll knuffig ;-)

@TO
Ich finde es voll unhöflich dass Du a) nicht auf die PNs antwortest und 
b) nicht auf die weiteren Kommentare eingehst. Oder glaubst Du hier wird 
geantwortet weil User Langeweile haben?

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Ich würde einen Nachbau dieser Teile empfehlen.
https://hackaday.io/project/166086-diytil311

von Erich (Gast)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Ich würde einen Nachbau dieser Teile empfehlen.
> https://hackaday.io/project/166086-diytil311

Aja, 5 Tage später auch aufgewacht
Beitrag "Re: TIL311 ansteuern"

Gruss

von eProfi (Gast)


Lesenswert?

Was auf jeden Fall Leistung sparen hilft: die Anoden oder das ganze 
Display mit weniger Spannung betreiben. Sie werden erst zwischen 3 und 
4V dunkler.
Und aufpassen auf den Vorwiderstand für die Dezimalpunkte, wie Jörg R. 
schon erwähnte.
Ich habe noch ein paar von den HP5082-xxxx da.

Die TILs gibt es auch ohne Elektronik, ich glaube TIL31x.
Obwohl ich auch Retro-Fan bin, aber die stammen aus einer Zeit, da die 
LEDs gerade erfunden wurden, mit entsprechend geringer Leuchtkraft.

Auf jeden Fall auf ausreichende Kühlung / Belüftung achten, sonst werden 
sie schnell noch dunkler.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sind sie nicht wunderschön? herzsmiley
Wieso baut das heute keiner mehr?

: Bearbeitet durch User
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Und...hast Du eine Reaktion erhalten? Ich hatte den TO auch
> angeschrieben, Betreff hp 50827415

Ich hatte schon welche und zwischenzeitig musste ich den Rechner neu 
aufsetzen, da ging das unter. Sorry, ist sonst nicht meine Art, da ich 
ja fragte. 6,50 Euro / Stück hatte ich bezahlt über ebay.

>>Ich finde es voll unhöflich dass Du a) nicht auf die PNs antwortest und
>>b) nicht auf die weiteren Kommentare eingehst.

Mache ich normalerweise auch aber es kam was dazwischen. U.a. ein neues 
Aufsetzen des Rechners. Der 13.12. ist grad mal 5 Tage her.... 
mannomann.

>>Obwohl ich auch Retro-Fan bin, aber die stammen aus einer Zeit, da die
>>LEDs gerade erfunden wurden, mit entsprechend geringer Leuchtkraft.

Ja, das habe ich leider auch schon gemerkt, viel ist das nicht was da 
raus kommt. Da kann man echt besser moderne 7-Seg verwenden oder die Hex 
Versionen davon für 10 Euro von Adafruit.

>>Also noch schnell einkaufen bevor die Preise durch die Decke gehen! :-)
Bubbles habe ich schon für 38 Euro das Stück gesehen...

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Christian J. schrieb:
> 6,50 Euro / Stück...

Das ist günstig, wenn sie kein Fake sind. Für 6,50,- Euro würde ich 
meine nicht hergeben;-)

Christian J. schrieb:
> Der 13.12. ist grad mal 5 Tage her....

6 Tage;-)


Ich meine mal gelesen zu haben dass es nicht so gut ist Bauteile in 
Alufolie zu lagern. Kann mich aber auch täuschen.

: Bearbeitet durch User
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Ich meine mal gelesen zu haben dass es nicht so gut ist Bauteile in
> Alufolie zu lagern. Kann mich aber auch täuschen.

Naja, ich habe sie in der Slowakei bestellt, wo ich eh alle 3 Monate 
bin. Sehen ganz normal aus, haben auch unten die Beschriftung.
War alles schon ok. Und bis zu 10 Euro würde ich bezahlen, dann ist aber
auch mal Schluss mit lustig. Retro hin oder her :-) Die Dinger waren 
aufwendig zu produzieren damals. Deswegen baut sie heute auch wohl 
keiner mehr.

Die TIL 311 sind ein Flop, schade um die 40 Euro. Das sind echt nur 
Teelichter am Tage.

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:

> Ich meine mal gelesen zu haben dass es nicht so gut ist Bauteile in
> Alufolie zu lagern. Kann mich aber auch täuschen.

Das Lagern ist weniger das Problem, sondern mehr das Aufsetzen auf die 
Alufolie. Das gibt eine heftige Ladungsverschiebung, die das Bauteil 
beschädigen kann (google "ESD CDM", "electrostatic discharge, charged 
device model").

Üblicherweise lagert man Bauteile in kohlenstoffbeschichtetem Schaum, 
der ist hochohmig leitend. Durch den Widerstandsbelag fließen vorhandene 
Ladungen strombegrenzt ab.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Ich meine mal gelesen zu haben dass es nicht so gut ist Bauteile in
>> Alufolie zu lagern. Kann mich aber auch täuschen.
>
> Das Lagern ist weniger das Problem, sondern mehr das Aufsetzen auf die
> Alufolie. Das gibt eine heftige Ladungsverschiebung, die das Bauteil
> beschädigen kann (google "ESD CDM", "electrostatic discharge, charged
> device model").
>
> Üblicherweise lagert man Bauteile in kohlenstoffbeschichtetem Schaum,
> der ist hochohmig leitend. Durch den Widerstandsbelag fließen vorhandene
> Ladungen strombegrenzt ab.

Ja, ich hatte da irgendwas im Hinterkopf. Harte Entladung fällt mir da 
noch ein.

von M.A. S. (mse2)


Lesenswert?

Olaf schrieb:
> Geriatronik

:)

Cooles Wort!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.