mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Akku laden mit Fahrrad dynamo


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manuel S. (tooevil)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
So nachdem ich 5 mal nach dem registrieren auf anmelden statt auf login 
gedrückt habe und mich schon gewundert habe das ich kein passwort 
eingeben muste in der registrierung, haba auch ich es geschaft mich zu 
regestrieren.

denn ich habe seit 6 jahren eine idee die ich als fachinfomatiker leider 
nicht umsetzen kann da in der ausbildung alles ws strom an geht für mich 
tabu war.

Zur sache, vor ungefair 6 jahren als ich noch im ravensburg wohnte und, 
beschloss statt an den bodensee zum rössler weiher zu fahren, hat sich 
eines tages sowol der akku meines handys als auch meine im getränke 
halter untergebrachte treue flip 2 gedacht, ohne strom mach ich nichts 
mehr, und so wurde die 2 stündige fahrt den berg hinauf nicht nur 
langweilig sondern auch anstrengend, musste mich aber gleichzeitig an 
den kommentar meines vaters erinnern, über ein kürzliches gepräch: 
prinzipiell kann mit genügend Effizienz  alles was sich bewegt strom 
erzeugen.

So nun ist die frage, was breuchte ich dafür um einen normalen fahrad 
dynamo, sicheren strom für einen akku produzieren zu lassen oder von mir 
aus auch mehrere dynamos reifen hab ich ja auch 2 :D. Das erste was mir 
dabei im kopf kam ist, das ein fahrad dynamo nicht konstant strom 
erzeugt sondern stoßartig immer wieder im millisekuden abstand, das 
würde kein akku der welt mit machen.

Dennoch bin ich der meinung das sich das sicher irgendwie Realieieren 
lassen würde, nur ws breuchte ich dafür, das einige elektronische was 
ich bisher zu stande gebracht habe, ist einen spannungswandler von einem 
usb ende, an einen 3 pin anschluss für geheuse lüfter zu löten, was ich 
benutzt habe um mir ne laptop unterlage zu basteln, da der lüfter von 
meinem msi notebook etwas unterdimensioniert war und kaum ausreichend 
kühlung hat schaffen  können.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, solange ich nicht schweißen muss 
bin ich sehr zuversichtlich das hin zu bekommen :)

: Verschoben durch Moderator
von xyz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was hat das jetzt im Forum "Website" zu suchen?

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Akku laden mit Fahrrad dynamo

Ja, einfach probieren.

Youtube-Video "Weekend Projects - Pedal Power Phone Charger"

Ebay-Artikel Nr. 251400371699

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel S. schrieb:
> Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen

Uff, Rechtschreibung mau.

Man kann mit dem Fahrrad Akkus laden, der Dynamo bringt ja so 3 Watt und 
tagsüber braucht man kein Licht.

Aber das Fahrrad ist keine konstante Stromquelle, man muss bremsen, 
steigt ab, steht vor der Ampel, das mögen die meisten Geräte nicht, z.B. 
Handys.

Also braucht man einen Akku vor dem Akku, einen Akku der auch Strom 
liefert, wenn das Fahrrad steht. Der Akku kann nachts gleich das Licht 
mit versorgen. Eine gute Lösung ist ein NiCd-Akku aus SubC Zellen. Man 
nimmt 5 Zellen (5 x 1.2V = 6V), und schliesst sie hinter einem 
Brückengleichrichter an den Dynamo an. Dann kommt über einen Schalter 
das bisherige Licht und Rücklicht, und es kommt über einen 
Spannungsregler eine USB Buchse zum Laden dran. Denn die Akkus halten 
die Spannung von ca. 6V, wie die Lampen sie brauchen, und die 6V reichen 
mit einem Low Drop Regler auch für USB. Sackt die Spannung unter 5.5V, 
sollte man ausschalten bzw. nachladen. Achte drauf, daß Dyanmo und Lampe 
normalerweise den Rahmenm als Masse haben, nun aber einer von beiden vom 
Rahmen isoliert werden muss und ein Minus-Kabel bekommt.
                            Schalter
                                /
                        +-----o/ o----- Licht
                        |
             Gleichr.   |  +-----+ 
    +-------+--|>|--+---+--|L4945|--+-- USB (0.5A)
    |       |       |   |  +-----+  |
    |    +--(--|>|--+   |     |     |
 Dynamo  |  |         Akku    |    47uF
    |    |  +--|<|--+   |     |     |
    |    |          |   |     |     |
    +----+-----|<|--+---+-----+-----+-- GND
Einene Überladeschutz braucht man nicht. Man faährt ja nicht stundenlang 
Fahrrad. NiCd und NiMH Akkus dürfen 10 Stunden mit C/10 überladen 
werden, hier sind es eher C/5 aber viel weniger als 10 Stunden. 
Tiefentladung wäre zu vermeiden. Der Schalter für's Licht vielleicht als 
automatische Abschaltung nach 10 Minuten Stillstand des Fahrrads per 
Erschütterungsmelder.

: Bearbeitet durch User
von Günter Lenz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von Manuel S. schrieb:
>Das erste was mir
>dabei im kopf kam ist, das ein fahrad dynamo nicht konstant strom
>erzeugt sondern stoßartig immer wieder im millisekuden abstand, das
>würde kein akku der welt mit machen.

Nein, ein Faraddynamo erzeugt eine Wechselspannung, also
must du gleichrichten und dich noch eine Laderegelschaltung
ausdenken. Gleichrichten geht nur mit Spannungsverdopplungs-
gleichrichter weil im Dynamo schon eine Masseverbindung besteht.
Oder du must den Dynamo isoliert vom Ramen montieren.

Siehe Greinacher-Schaltung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsverdoppler

von Elias K. (elik)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstbau: Forumslader
Kauffertig: Busch&Müller E-Werk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.