mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder HF-Oszillatore für Funktechnik?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michal S. (mstopka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,
kann mir jemand ein gutes Buch, Bücher, oder sonstige Literatur zu den 
Thema Oszillatore und HF-Verstärker empfehlen.
Ich suche nach vernünftiger Literatur zu diesen Thema für Anwendungen in 
der Funktechnik.

Hat mir jemand da etwas gutes empfohlen?

MfG
M. Stopka

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deiner Frage fehlt noch etwas Präzision.
Z.B. für welchen Frequenzbereich Dein interesse gilt?
Es ist schon ein Unterschied, ob ein Oszillator für Langwelle gebaut 
werden soll, oder für 100 GHz.
Zudem wäre die Frage, auf welchem Niveau das alles liegen soll.
Es gibt mehr oder weniger schlechte Schaltungssammlungen, bei denen 
relativ wenig erklärt ist.
Es gibt aber auch Werke auf Hochschulniveau, bei denen die gesamte 
Mathematik dabei ist.

von Michal Stopka (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,
danke für die schnelle Antwort und die Bemerkungen.
Ich dachte da am Frequenzen zwischen 1 bis 1000 MHz. GHz-Oszillatoere 
wären auch interessant.
Ich selber bin Ein Elektroingenieur, leider hatte ich bis dato mit HF 
nicht viel zu tun gehabt.
Für den Einstieg in Amateurfunk möchte ich mich mit der Materie etwas 
genauer befassen.
Die Beispiele, die ich bislang in Internet fand, waren eher sehr eben 
schlecht bis überhaupt nicht beschrieben.
Ein Buch mit einer sehr mathematisch detaillierter Beschreibung der 
Grundlagen halte ich eher für das was ich vorhabe (eher hobbymässig) für 
übertrieben.

Ein buch was ich suchen würde, wäre ein Buch wo der Möglichkeit nach 
viele Oszillatoren mit Schaltungen für unterschiedliche Einsatzgebiete 
vorgestellt wären.

LG
Michal

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google kaputt?

"Schaltungstechnik Oszillatoren" spuckt jede Menge Infos aus, musst 
nurnoch sortieren.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michal Stopka schrieb:

> Ich dachte da am Frequenzen zwischen 1 bis 1000 MHz.
> [...]
> Für den Einstieg in Amateurfunk möchte ich mich mit
> der Materie etwas genauer befassen.
> [...]
> Ein Buch mit einer sehr mathematisch detaillierter
> Beschreibung der Grundlagen halte ich eher für das
> was ich vorhabe (eher hobbymässig) für übertrieben.

Ich würde es versuchen mit:  D. Lechner, "Kurzwellen-
empfänger", Militärverlag der DDR, 1985.

Das Buch deckt naturgemäß (--> Kurzwelle) primär den
Bereich 1MHz...30MHz ab. Meine Erinnerung sagt, dass
es definitiv ein separates Kapitel über Oszillatoren
gibt, allerdings weiss ich nicht mehr, wie ausführlich
es ist.

von Arno K. (radiosonde)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hier--->

von W.S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michal Stopka schrieb:
> Ich dachte da am Frequenzen zwischen 1 bis 1000 MHz.

ARRL Handbook. Ausgabe ist fast egal, eine ältere reicht auch aus.

W.S.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Literatur habe ich in meiner Liste:

* Grebennikov, RF and Microwave Oscillators
* Krieger/Mathis, Crystal Oscillator Circuits
* Pozar, Microwave Engineering hat ein Kapitel über Oszillatoren
* Rhea, Oscillator Design and Computer Simulation
* Gottlieb, Practical Oscillator Design

Wenn man nach den Büchern googelt, findet man u.U. zufällig eine 
Sicherheitskopie, die jemand als PDF angelegt hat.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das von Randy Rhea habe ich zuhause. Oszillatoren gibt es viele, 
Quarz/SAW oder VCOs oder digitale DDS und ähnliches.
Zu Quarzoszillatoren ist immer noch Bernd Neubigs Quarzkochbuch der 
Klassiker:
https://www.axtal.com/Deutsch/TechnInfo/Quarzkochbuch/

von Georg H. (georg_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wären da noch:

Les Besser / Rowan Gilmore, "Practical RF Circuit Design for modern 
Wireless Systems, Band 1 und 2 (Oszillatoren in Bd. 2)

U. Rohde beschäftigt sich in "Microwave and Wireless Synthesizers" auch 
ein langes Kapitel mit Oszillatoren, vor allem VCO's und rauscharmen 
osz.

Mehr von der praktischen Seite:
Hayward/Campbell/Larkin, "ARRL-Experimental Methods in RF Design"

Was Bücher auf Hochschulniveau angeht, ist meine Erfahrung ein bisschen, 
dass deutsche Autoren gerne Mathematik um ihrer selbst betreiben, 
wogegen die englischen und amerikanischen mehr darauf bedacht sind "to 
get the job done". Modernere Werke meinen dann oft auch, dass die 
Mathematik ja wirklich hilfreich ist, man die selbe aber um Gottes 
Willen nicht selbst zu betreiben hat. Dazu gibt's schließlich 
Simulationsprogramme. Extrem in dieser Richtung ist vielleicht:

Kikkert, RF Electronics. Da weiß man nicht, ob man ein Lehrbuch liest 
oder ein Tutorial für AWR's (neute National Instruments) Microwave 
Office.

Auch bei diesen Titeln gilt das von Tobias gesagte bezüglich googeln. 
Tobias, übrigens danke, da sind auch für mich interessante Sachen in 
Deiner Liste :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.