Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dB-Tracker mit AD8307 und AVR


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen Geräuschpegel über mehrere Stunden tracken. Der 
Dynamikbereich muss nicht besonders groß sein, vor allem wäre für mich 
interessant nachvollziehen zu können, wann jeweils ein bestimmter Pegel 
überschritten wurde, halbquantitativ würde sozusagen ausreichen.

Dazu kam mir die Idee, ein EC-Mikro mit bekannter Amplitude mit einem OP 
definiert zu verstärken und das verstärkte Signal auf einen AD8307 (log 
Amp.) zu führen.
Den Ausgang vom AD8307 könnte man dann bequem in den AD-Port eines AVRs 
einspeisen und das Signal dann digital auswerten und z.B. auf einer 
SD-Karte speichern/mittracken.

Ist ein AD8307 geeignet oder ist er zu schnell für NF-Signale?

Gibt es möglicherweise schon eine fertiges Projekt, das man nur noch 
nachbauen muss (wäre wesentlich einfacher als das Rad neu zu erfinden - 
ein solches fertiges Projekt habe ich allerdings noch nicht entdeckt)?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Ist ein AD8307 geeignet

Überflüssig schnell damit kannst du ja sie Sinuskurve selbst abtasten.

Wenn du irgendwie Geräusch messen willst, brauchst du erstmal eine 
Frequenzbewertung nach A-Kurve.

Nicht ohne Grund misst man Geräusch in dBA.

http://sound-au.com/project17.htm

Danach bildet man die Spitzenwerthüllkurve
und erst dann geht es weiter, z.B. mit Logarithmieren.

von student (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amplitude eine Mikrofons und wahrgenommene Lautstärke sind zwei paar 
Schuhe, selbst für eine einfache Ja/Nein Entscheidung, ob ein bestimmter 
Pegel überschritten wurde, reichts daher nicht.

Warum nicht für 30€ ein billiges Schallpegel Messgerät kaufen und das 
anzapfen?

Dann musst du dir die Gewichtung nach Frequenzen nicht selber antun.

von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Michael und Student für die Antworten!

Ok, das ist wirklich zusätzlicher Aufwand mit der gewichteten Messung.
Das muss ich mal in Ruhe überlegen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Re: AD8307 DC Log/LIN Wandler"
der AD8307 taugt sogar für Gleichspannung.

Es gibt auch eine Appnote für den RSSI-Ausgang des SA604 von NXP für 
Niederfrequenz.
https://www.nxp.com/docs/en/application-note/AN1991.pdf
der hat eine geringere Bandbreite, das bedeutet auch geringere 
Rauschbandbreite und dadurch bessere Dynamik.

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat denn dein Nachbar verbrochen?
Warum möchtest du Blockwart spielen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.