mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Lagerung LiPos?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 18650 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie lagert ihr eure Lipos? Doppelt gesichert, einzeln verpackt in 
feuerfester Spezialkiste oder eher geordnet aber ohne besondere 
Vorkehrungen? Es sammelt sich ja eingiges an was auch immer mal gerne 
hier und da verwendet wird...wobei mir die Handyakkus weniger Sorge 
machen als die Energiebündel aus den Werkzeugakkus (der als defekt 
erkannten, was sie aber nicht sind).

Gruß, Thomas.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verpackst du denn den Laptop jeden Abend in einer feuerfesten Kiste?

Da sind ja im Allgemeinen auch 6 x 18650 drin.

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> 18650

Ich dachte die wären eher LiIon als LiPo?

Man sollte hier glaube ich wohl genauer unterschieden um welche Art von 
Akkus es geht.

Sind es welche die in einem verhältnismäßig stabilen Gehäuse Verbaut 
sind, wie z.B. der genannte Laptopakku, der ja meist noch dazu quasi 
doppelt verpackt ist mit dem Metallbecher der Zellen und dem 
Kunststoffgehäuse. So ähnlich sind ja auch die meisten Werkzeug oder 
Kamera Akkus z.B. aufgebaut.
Die fliegen bei mir genauso arglos rum wie der Rest der dazu gehört.

Oder geht es LiPo wie sie z.B. im Modellbaubereich (und auch als 
"Festverbaute" im inneren von Geräten) üblich sind wo der einzige 
"Schutz" aus einer ganz dünnen Plastikfolie besteht. Bei letzteren finde 
ich die Frage des TO durchaus berechtigt. Mit denen sollte man schon 
etwas vorsichtiger umgehen wenn man die lose darum liegen hat...

von Guest (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Da sind ja im Allgemeinen auch 6 x 18650 drin.

Ich kenne keinen halbwegs aktuellen Laptop wo die drin wären.

von 18650 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ja, mir gehts maßgeblich um die 18650er, habe davon ca. 20 
Einzelzellen, Pluspol geschützt, nebeneinander in einer normalen 
Plastikbox, 2 Reihen mit Trennstreifen. Macht eine Suizid, würde es aber 
übel...

Thomas.

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hohlblocksteine ?! :-)

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellbauer lagern ihre Akkus oft in einer feuerfesten Blechkiste. Ob 
das ausreichend ist im Ernstfall wird sich zeigen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgend W. schrieb:
> wo der einzige "Schutz" aus einer ganz dünnen Plastikfolie besteht

Passiert aber auch nichts, wenn diese Folie durchtrennt wird.

Ist mir letztens versehentlich passiert, als ich arg aufgeblähte Zellen 
aus einem Macbook entfernt habe. Die sind ja verklebt, sodass man ganz 
schön dran werkeln muss, sie raus zu bekommen. Dabei bin ich bei einer 
Zelle mit dem Schraubendreher abgerutscht und habe ein Loch 
reingestochen.

Es hat ein bisschen ungewöhnlich gerochen, aber wie ihr seht, steht die 
Welt deshalb noch – es ist nämlich folgendes dabei passiert: /gar 
nichts/. :)

(Natürlich würde ich so eine beschädigte Zelle danach nicht mehr laden 
wollen, aber das war ja hier sowieso nicht der Plan.)

: Bearbeitet durch Moderator
von Energieverheizer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Ist mir letztens versehentlich passiert, als ich arg aufgeblähte Zellen
> aus einem Macbook entfernt habe. Die sind ja verklebt, sodass man ganz
> schön dran werkeln muss, sie raus zu bekommen. Dabei bin ich bei einer
> Zelle mit dem Schraubendreher abgerutscht und habe ein Loch
> reingestochen.

Solange die Zellen fast leer sind passiert nichts grossartiges.
Aus diesem Grund entlade ich alle Zellen aus einer defekten oder 
verbrauchten Batterie über einen StepUp in eine neukonfektionierte 
Batterie.
Bis die alten Zellen ca. unter 2 V haben, dann kann nicht mehr viel 
passieren selbst wenn man nen Nagel durchschlägt.

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schadensfall ... ungeladene Zelle kann hier nachgesehen werden ....
Beitrag "Re: Rätsel: Warum explodiert Taschenlampe"



Hier mehr zum Thema .. .Batts testen

"...Drives Li-Ion Cells into Thermal Runaway..."

https://www.powerelectronics.com/home/contact/21864527/bill-schweber
        darin enthaltener Link: 
https://ntrs.nasa.gov/search.jsp?R=20190025091

        sowie: 
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0378775319300874#fig2 
"cenarios for testing the safety ..."  und die darin aufgeführten Videos

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
18650 schrieb:
> Wie lagert ihr eure Lipos?

In einer Pappschachtel im Regal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.