mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Welche Kapp- & Gehrungssäge MIT ANSCHLAG für Alu und Kunststoff?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bodo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer guten Kappsäge, mit der wir in unserer 
Werkstatt Alu- und auch Kunststoffprofile sägen können. Wichtig ist ein 
Anschlag, mit dessen Hilfe ich ein bestimmtes Maß einstellen und die 
Profile anschließend nur noch anschlagen muss, ohne jedes Mal eine 
Anriss-Markierung auf das Profil zu ziehen. Es müssen oft Profile mit 
gleicher Länge gesägt werden. Ein Seitenanschlag ist daher 
unverzichtbar. Auch müssen die Profile idealerweise in einem 
Parallelschraubstock (bis wenigstens 100 mm Spannweite) fixiert werden 
können, um ein Verrutschen garantiert zu verhindern.

Wichtig sind also:

- Seitenanschlag, um festes Maß einzustellen
- Parallelschraubstock

Ein fixes Budget habe ich mir erst mal nicht festgesetzt, daher bin ich 
vorerst für jeden Vorschlag sehr dankbar. Die typischen Baumarkt-Geräte 
für den Hobby-Heimwerker um 50 oder 100 Euro sind so oder so 
uninteressant, denn die Säge soll schon hochwertig sein, wenngleich auch 
nicht gleich ein Vermögen kosten. Aber ein paar Hundert Euro darf sie 
dann gerne kosten.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Viele Grüße,
Bodo

von Unfug (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bodo schrieb:
> Aber ein paar Hundert Euro darf sie dann gerne kosten.

Prust, du willst eine Profimaschine mit Schraubstock und Längenanschlag 
für den Preis eines Baumarktgeräts. Dafür kriegst du gerade mal ein paar 
gute Sägeblätter.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bodo schrieb:
> Aber ein paar Hundert Euro darf sie dann gerne kosten.

Viel Glück! (wird nix, sagt ich dir gleich).
Achte darauf, dass der Schraubstock links & rechts vom Blatt klemmt. 
Sonst gibt es dank dem Anschlag schnell umherfliegende Teile wenn mal 
wieder aus Faulheit der Anschlag nicht hochgeklappt wurde.

Was mich an eine bestimmt Drecks Aluprofilsäge erinnert, die man nur aus 
der Volldeckung bedienen konnte.

von alles billig (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bodo schrieb:
> Aber ein paar Hundert Euro darf sie dann gerne kosten.

Es ist schon krass, wie heutzutage alle auf billig kalibriert sind.
Bis auf das Automobil, das darf schon um 50.000 Euro kosten.

von Philippe B. (philippe27)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bodo

Schau mal hier:
https://www.bosch-professional.com/ch/de/kapp-und-gehrungssaegen-arbeitstische-2493016-ocs-c/

Ein guter Freund hat für seine Werkstatt eine GCM 8 SJL und dazu eine 
GTA 2500 Compact Halterung gekauft.
Sehr solides und wertiges Teil.

Ich würde nach einem nahmhaften Händler in deiner Nähe schauen, 
vielleicht kannst du vor Ort einige Maschinen anschauen und auch 
Anfassen.
Online Bestellungen von solchen Artikeln finde ich persönlich nicht gut, 
da du dich auf deren Beschreibungen ggf. Tests verlassen musst.

Für Hobby Arbeiten kannst du ja auch einmal auf dem Gebrauchtmarkt 
schauen.

Gruss Philippe


Für alle anderen Kommentare die über seine Anfrage motzen... genau darum 
hasse ich dieses Forum.
Wieso könnt Ihr nicht sachliche Beiträge bringen?
Wenn Ihr schon schreibt das es zu dem Preis nichts gibt, dann zeigt 
selbst eine Alternative...

: Bearbeitet durch User
von Unfassbar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, für 300€ bis 500€ kriegt man schon ordentliche Geräte. Wer den 
Anspruch eines Tischlers hat, der legt natürlich einen vierstelligen 
Betrag auf den Tisch.

Aber die Geräte tun in einer Hobywerkstatt ihren Dienst.

Bodo schrieb:
> Seitenanschlag, um festes Maß einzustellen

Verlasse dich nie auf Maße, die auf Geräten aufgezeichnet sind. Auch 
nicht, wenn die Maschine 1000€ kostet. Ebenso säge nicht auf Maß (also 
abmessen und anzeichnen), wenn du mehrere identische Werkstücke zusägen 
musst und plane immer Spielraum im Millimeterbereich ein. Nutze immer 
Schablonen und Vorrichtungen - z.B. klemme bei 30cm einen Holzblock 
fest, dann sind all deine Werkstücke immer identisch lang.

Usw. usw.

Beitrag #6129787 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philippe B. schrieb:
> Für alle anderen Kommentare die über seine Anfrage motzen... genau darum
> hasse ich dieses Forum.

Und was, wenn ich eine Kapp & Zugsäge hab, die der GCM 800 so verdammt 
ähnlich ist, dass ich wage zu behaupten, dass die aus der gleichen 
Fabrik in (vermutlich) Italien kommt?
Und was, wenn ich sag, dass ich mit der auch ab & zu Alu schneide (ja, 
mit dem richtigen Sägeblatt) und das jedes Mal mit Widerwillen?

Die Säge ist gut für Holz für den Preis. Ja, eine Elu ist weitaus 
besser. Aber für Alu? Neee!

Unfassbar schrieb:
> Nutze immer
> Schablonen und Vorrichtungen - z.B. klemme bei 30cm einen Holzblock
> fest, dann sind all deine Werkstücke immer identisch lang.

Äh, ja, oder verwende den Anschlag. Ach so, der Holzblock ist ja einer. 
Bei ordentlichen Maschinen kann man die Skale des Anschlags einstellen, 
ändert sich ja auch je nach Sägeblatt. 8-/

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach Metallkappsäge

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philippe B. schrieb:
> Wenn Ihr schon schreibt das es zu dem Preis nichts gibt, dann zeigt
> selbst eine Alternative...

Ist dir klar, wie widersinnig dein Satz ist? Billig gibt es nicht, teuer 
will er nicht, wo ist da die Alternative?

Georg

von ek13 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bodo schrieb:
> Wichtig sind also:
>
> - Seitenanschlag, um festes Maß einzustellen
> - Parallelschraubstock

Festool Kappsäge Kapp Zugsäge KAPEX KS 120 KS120 UG Set 561415

von Unfug (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ek13 schrieb:
> Festool Kappsäge Kapp Zugsäge KAPEX KS 120 KS120 UG Set 561415

Faktor 3 zu teuer, kein Anschlag ohne Zusatztisch und vor allem kein 
Parallelschraubstock um damit Alu-Profile sicher spannen zu können.

Philippe B. schrieb:
> Für alle anderen Kommentare die über seine Anfrage motzen... genau darum
> hasse ich dieses Forum.

Warum bist du dann hier, hier ist für Hass kein Platz, schon gar nicht 
wenn man nur ungeschminkt die Wahrheit sagt?

Philippe B. schrieb:
> Wenn Ihr schon schreibt das es zu dem Preis nichts gibt, dann zeigt
> selbst eine Alternative...

Wie denn? Eine ordentliche Metallkappsäge die seinen Anspüchen 
entspricht kostet deutlich 4-Stellig, und mit einer ertsen Ziffen die 
größer als eine 1 ist.
Dein Bosch Beispiel ist zu teuer und erfüllt ausserdem nicht die 
Anforderungen.

Was soll man jemandem sagen der unbedingt einen Porsche 911haben möchte 
aber nicht mehr als 5000 Euro ausgeben will.

Ich hätte auch gerne eine guterhaltene Ständerbohrmaschine von Flott 
oder Alzmetall die nicht mehr als 200 Euro kostet, DAS KRIEGST DU ABER 
NICHT wenn du nicht zufällig jemanden gut kennst der das aus einer 
Werkstattauflösung abgreifen kann.

von Udo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas habe ich eine Metallbandsäge. Die liegen im mittleren 
dreistelligen Bereich.
Udo

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo schrieb:
> Für sowas habe ich eine Metallbandsäge.

Das wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen. Welchen Vorteil 
erhoffst du dir von einer Kapp-/Gehrungssäge?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Das wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen. Welchen Vorteil
> erhoffst du dir von einer Kapp-/Gehrungssäge?

Die Schnitte sehen mit einer Kreissäge um Größenordnungen besser aus. 
Mit leichten Entgraten ist das erledigt.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Die Schnitte sehen mit einer Kreissäge um Größenordnungen besser aus.
> Mit leichten Entgraten ist das erledigt.

So ist es. Gerade bei Alu sind die Schnittkanten nicht vergleichbar und 
bei Kreissägen qualitativ um Größenordnungen besser und genauer. Mit 
einem scharfen Sägeblatt, halbwegs brauchbarem Alu und guter Schmierung 
muss man nicht mal entgraten.

Ich hab hier eine recht gute Säge (fast komplett aus Metall, allerdings 
ohne Schraubstock).

Mein Thread mit einem Beispielschnittbild findet sich hier:
Beitrag "Re: Reparatur Kappsäge: Motortyp und Kondensator"

Bisher reichte es eigentlich fast immer, das Profil mit einer Hand 
richtig fest anzudrücken, um ein Verrutschen zu verhindern.

Ansonsten kann man recht einfach mit Schraubzwingen fixieren.

Wenn es wirklich oft benötigt wird, würde ich wohl passende 
Kniehebelspanner fix montieren. In Aludruckguss sollte das recht einfach 
und stabil machbar sein. Gleiches gilt für den Anschlag.

Mein Sägetyp sollte sich neu für 600-700 Euro erwerben lassen (zumindest 
hatte ich vor drei Jahren ungefähr diese Preise ermittelt - ich selbst 
hab meine geschenkt bekommen ;-)

So etwas wäre also wohl mit dem Budget des OPs machbar. Man müsste halt 
selbst Hand anlegen.

: Bearbeitet durch Moderator
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unfug schrieb:
> Was soll man jemandem sagen der unbedingt einen Porsche 911haben möchte
> aber nicht mehr als 5000 Euro ausgeben will.

Kaufe gebraucht.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ich hab hier eine recht gute Säge (fast komplett aus Metall, allerdings
> ohne Schraubstock.

Die Berg & Schmid Sägen kann man kaufen. Ist nicht das Non-Plus-Ultra, 
aber gut brauchbar. Ich hab eine kleine Montagebandsäge MBS $zahl und 
eine große Bandsäge "GBS $zahl Auto" (die Modelle gibt es so nicht 
mehr).
B&S fertigt wohl nicht selbst. Die Maschinen scheinen aus Italien 
kommen.

Wenn du Gehrungsschnitte brauchst und mit Stangenmaterial arbeitest, 
achte darauf, dass das Sägeblatt schwenkbar ist.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöne Säge Chris, was hat die für ein Blattdurchmesser und wie schnell 
dreht das Blatt?
Ich habe für die paar Alu Schnitte bis jetzt meine große Metabo benutzt:
https://www.contorion.de/elektrowerkzeug/metabo-kappsaege-kgs-315-plus-zugfunktion-karton-2105756
Die hat auch einen primitiven Spanner und kann halt bis zu 305mm Breite 
weil sie eine Zugfunktion hat.
Zusammen mit dem Untergestell kann man damit auch prima längere Profile, 
Rahmen oder Paneele schneiden.

Die "Plus" Versionen sind mechanisch deutlich stabiler und auch besser 
justierbar als die "Baumarkt" Versionen ohne "plus", aber halt auch 
teurer.

Weiterer Vorteil sind einstellbare Winkel > 45° und beidseitige 
Doppelgehrungsschnitte.

Man braucht halt für Alu ein gutes Alu Sägeblatt mit der passenden 
Zahngeometrie.

Sägeblätter kaufe ich nur noch im Fachhandel, die paar die ich "billig" 
erworben habe (für Holz) waren praktisch immer schlecht geschliffen und 
hatten deutlich kleinere Hartmetallzähne, da sah das Schnittbild immer 
viel schlechter aus als bei Markenblättern

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Die Berg & Schmid Sägen kann man kaufen. Ist nicht das Non-Plus-Ultra,
> aber gut brauchbar. Ich hab eine kleine Montagebandsäge MBS $zahl und
> eine große Bandsäge "GBS $zahl Auto" (die Modelle gibt es so nicht
> mehr).

Ja, man kann damit ganz gut arbeiten. Ob ich mir jetzt das Modell 
gekauft hätte, weiss ich nicht - aber einem geschenkten Gaul usw. :-)

Ich nehme die hauptsächlich für Item- und Gehäuseprofile, aber wirklich 
oft benötige ich sie nicht. Wenn ich damit täglich arbeiten müsste, 
hätte ich sie mir wohl umgebaut. Aber ich weiss nicht, welche 
Möglichkeiten der OP in seiner Werkstatt hat.

> B&S fertigt wohl nicht selbst. Die Maschinen scheinen aus Italien
> kommen.

Ja, definitiv bei diesem Typ. Das sagten sie mir damals am Telefon, als 
ich wegen der Bremselektronik angefragt hatte.

> Wenn du Gehrungsschnitte brauchst und mit Stangenmaterial arbeitest,
> achte darauf, dass das Sägeblatt schwenkbar ist.

Stimmt, darauf sollte er schauen!

Udo S. schrieb:
> Schöne Säge Chris, was hat die für ein Blattdurchmesser und wie schnell
> dreht das Blatt?

Das ist ein 300mm-Blatt, Stärke müsste ich nachschauen. Es ist ein 
zweipoliger Motor, also in etwa 3000/min. Leistung war um die 1200W.

Edit: ich hab noch ein Foto mit den Sägeblattdaten gefunden, ist sogar 
ein 305mm-Blatt.

Übrigens lohnt es sich bei Alu, mit einem dieser Schneidölsprays zu 
arbeiten (alle paar Schnitte das Blatt etwas einsprühen): die Schnitte 
werden nochmal deutlich besser.

: Bearbeitet durch Moderator
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Das ist ein 300mm-Blatt, Stärke müsste ich nachschauen. Es ist ein
> zweipoliger Motor, also in etwa 3000/min.

Dann passt auch die Schnittgeschwindigkeit. Das Blatt hat eine negative 
Schneidengeometrie, ist also für Alu. Den Schnitttiefenbegrenzer hätte 
es aber nicht gebraucht. :-)
Wenn man auf das Werkstück am Schnitt etwas Schneidöl (NUR in dem Fall 
taugt WD40 was) aufträgt, wird der Schnitt noch besser.

Gutes Teil. B&S hat auch eigens Alu-Kappsägen.

Ich muss nochmal auf die saugefährliche Kombination Anschlag und kein 
Doppelschraubstock hinweisen. Der Abschnitt wird sich garantiert fangen 
und dann mit einem Affenzahn durch die Gegend fliegen.

von Ro n. (rwth2212)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.bauartikel24.de/metallkraft-mks-250-n-metallkreissaege?sPartner=gshopping&gclid=EAIaIQobChMIj4mjjJi15wIVUEPTCh03MAaoEAQYFyABEgLJyvD_BwE

Günstiger wird sowas wohl kaum zu bekommen sein.

allerdings kann man für das Geld auch eine gebrauchte H350 kaufen die um 
Welten besser ist.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ro n. schrieb:
> Günstiger wird sowas wohl kaum zu bekommen sein.

Das ist eine "Kaltsäge". Gut für Stahl, für Alu eigentlich zu langsam. 
Die neigt dann bei Profilen gern zum Einhaken.

von Ro n. (rwth2212)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh. Stimmt. Die ist etwas sehr langsam.

von Wolfgang W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Ist dir klar, wie widersinnig dein Satz ist? Billig gibt es nicht, teuer
> will er nicht, wo ist da die Alternative?

So ist es. Das Ganze ist alternativlos.

Chris D. schrieb:
> Mein Sägetyp sollte sich neu für 600-700 Euro erwerben lassen ...
> wäre also wohl mit dem Budget des OPs machbar.

Na ja, ob das noch hinhaut:

Bodo schrieb:
> Aber ein paar Hundert Euro darf sie dann gerne kosten.

von OldMan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal diese Seite an. Vielleicht wirst Du dort fündig.
Ganz nett gemacht.

https://www.kappsaege-ratgeber.de/

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OldMan schrieb:
> Ganz nett gemacht.

Geht grad noch als Geschwurble durch.
Wenn man "Kappsäge" durch "Epiliergerät" ersetzt, passt der Text immer 
noch.

Beitrag #6130972 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6130979 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6131098 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.