Forum: HF, Funk und Felder Abstimmung mehrkreisiger Cavity-Filter (Topfkreise)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael D. (sirs)


Lesenswert?

Hallo!

Beschäftige mich gerade mit Topfkreisen, englisch Cavity-Filter. Sobald 
man mehrere dieser Töpfe aneinanderhängt wird die Abstimmung 
interessant. Gibt es da generelle Ansätze für die Abstimmung? Wenn da 
ein fünfkreisiges Filter vor mir liegt, wo fange ich da an es auf die 
passende Frequenz zu drehen?

Ich habe bisher nur einen Ansatz gefunden:
"For better understanding we explain the tuning for a filter with 5 
resonators. It would be best if you start by tuning resonator 2 (tuning 
a band reject filter should always start with the resonators in the 
middle and go (alternating the sides) to the outer end."
https://www.wainwright-filters.com/blog/content/uploads/2018/07/Tuning_Instructions_Band_Reject_Filter.pdf


Rechnen ist in dem Fall nicht, nur Hardware. Ziemlich sicher ist das 
Vorgehen auch von der Filterstruktur abhängig wegen Verkopplung und so.

von eric1 (Gast)


Lesenswert?

bei nur 5 poligen Filtern ist einfaches Probieren bei gleichzeitiger 
Messung von S21 und S11 mit einem VNA noch leicht zu machen.
Ich weiß nicht ob du auf einen VNWA3 wie von DG8SAQ o.ä. zurückgreifen 
kannst ?
Der wäre nämlich auch für diese HighTec Methode anwendbar
http://www.av.it.pt/medidas/data/Manuais%20&%20Tutoriais/11-%20PNA%20NetWork%20Analyser/CD1/time_domain_tuning.pdf

eric1

von HST (Gast)


Lesenswert?

Zusätzlich kannst du auch mal mit "Dishal Tuning Method for Coupled 
Filters" suchen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

"meinten Sie vielleicht Diesel Tuning?"

zu Dishal findet Google eher Quarzfilter.  Hier ein Text aus ISBN 
9780852964439, so habe ich das in Erinnerung, die Kreise werden 
kurzgeschlossen, dann können sie der Reihe nach abgestimmt werden.

: Bearbeitet durch User
von HST (Gast)



Lesenswert?

Ich benutze Google nicht, sondern DuckDuckGo ;-). Hier habe ich u.a. 
diesen Link und die Anhänge gefunden:

https://www.edaboard.com/showthread.php?325342-Confusion-Dishal-Tuning-Method-for-Coupled-Filters

M.Dishal hat viele grundlegende Publikationen über Filter geschrieben; 
der Quarzfilter-Kram ist nur ein kleiner Teil davon (siehe Liste im 
PDF).

MfG Horst

P.S. Wusste gar nicht, dass Diesel-Tuning so populär ist. Dutzende von 
Links dazu...

von Hans K. (Firma: privat) (sepp222) Flattr this


Lesenswert?

Welche Frequenz,habe 2,1 Ghz Filter 4 fach mit Erfolg abgeglichen,aber 
bei
einem 8 fach Filter hatte ich keine Chance.
Die Filter gebaut nach S53MV Spektrumanalyser.
Am skalaren NWA erst die beiden 50R ein-ausgänge auf die Frequenz 
abgeglichen.
                              Gruß  Hans

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Ein Fünfkreisfilter hat elf Abgleichpunkte, außer den 5 Resonanzen noch 
zwei Einkopplungen und vier Kopplungen zwischen den Kreisen.

Anstelle des Kurzschlußschalters beim LC-Filter muss man den Topfkreis 
vermutlich völlig daneben abstimmen, oder sogar irgendein 
Kurzschlußelement einschieben.

Ich habe bisher nur Interdigitalfilter für 23cm gebaut, die waren 
relativ einfach abzustimmen, auf beste Reflexionsdämpfung. Die 
Durchlaßkurve hilft weniger.

von Michael D. (sirs)


Lesenswert?

Danke für den ganzen Lesestoff ;)

von Tobias P. (hubertus)


Lesenswert?

Hallo Michael

eventuell kannst du dir das Buch "Handbook of Filter Synthesis" von 
Zverev besorgen (Unibibliothek o.ä.), dort ist die Dishal-Tuningmethode 
detailliert beschrieben. Es ist ein generelles Verfahren, welches sich 
auf praktisch alle Bandpassfilter aus gekoppelten Resonatoren anwenden 
lässt.

Das Vorgehen geht grob so, dass man zuerst alle Resonatoren massiv 
verstimmen muss (also z.B. alle Tuningschrauben ganz hinein drehen) und 
dann mit dem Networkanalyzer das Z11 sich anschaut. Danach stimmt man 
den 1. Resonator ab, bis man einen Open sieht (|Z11| maximiert), danach 
wird der 2. Resonator abgestimmt, bis man einen Short sieht (|Z11| 
minimiert) und so arbeitet man sich von vorn nach hinten durch. Wenn das 
geschehen ist, dann hat man einen guten Startpunkt für weitere 
Optimierungen.

Was hast du für ein Cavityfilter, hast du es selbst hergestellt? Typ, 
Aufbau, Frequenz? nur aus Neugier.

Grüsse
Tobias

von Hans K. (Firma: privat) (sepp222) Flattr this


Lesenswert?

Ich habe mal in einem Flohmarkt 3 unbekannte 5 fach Filter gekauft.
Konnte sie erst jetzt nachdem ich einen alten NW Analyser besorgt habe 
mal
durchwobbeln,es sind Helixfilter welche ich auf 455 Mhz oder 1470 Mhz 
abgleichen konnte.Glaube bei 470 Mhz kommen die Helixe und bei 1470 Mhz 
als
Topfkreise zur Wirkung.Leider ohne Fabrikatbezeichnug,waren über dünne
PTFE Koaxkabel aus einer LTP. ausgelötet.

von Michael D. (sirs)


Lesenswert?

Tobias P. schrieb:
> Dishal-Tuningmethode
sehr interessant!

> Was hast du für ein Cavityfilter, hast du es selbst hergestellt? Typ,
> Aufbau, Frequenz? nur aus Neugier.
Nein, nicht selbst gebaut, kommt vielleicht irgendwann. Beschäftige mich 
nur gerade mit dem allgemeinen Aufbau von Rundfunkstationen (mehr 
Leistung, Profitechnik,... da kann man von lernen) und bin auf solche 
Filter gestoßen.
zB https://www.spinner-group.com/de/produkte/filter (Katalog findet sich 
rechts, 50MB PDF) -> "3.1 kW - 8 kW Band 3 DAB/T-DMB Bandpass Filter", 
100kg, VSWR<1.10, Flüssigkühlung möglich^^

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

https://amphenolprocom.com/products/filters
Procom Dänemark baut auch Filter für Amateurbänder

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.