mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wofür ist so ein Modul? (Laser) Und wieso ist das so teuer?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus J. (dmant)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem Laser für 3D Glasgravuren. 
Meine bisherigen Laser (2300mW) und jetzt 10W haben zu wenig Power oder 
ich mache iwas falsch. Jedoch "schmilzt" der "Punkt" im Glas nicht. Der 
Glasblock sieht fertig immer noch genau so neu aus wie vorher.

Also bin ich auf der Suche nach einem Laser den die ausreichende Power 
hat.

Dabei bin ich auch auf Modul gestoßen was 600 Euro kostet und nur 35mW 
hat...

Da ich sowas nie gesehen habe (in Maschinen etc.) denke ich.. das so ein 
Modul ungeeignet ist. Jedoch stellt sich mir die Frage...

Was macht man mit so einem Modul.. Und vor allem.. warum ist das so 
teuer?

Hier mal der Link.

https://de.rs-online.com/web/p/laser-module/1271555/

Ich danke euch für eure Hilfen und Hinweise.

: Verschoben durch Moderator
von MWS (Gast)


Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Meine bisherigen Laser (2300mW) und jetzt 10W haben zu wenig Power oder
> ich mache iwas falsch. Jedoch "schmilzt" der "Punkt" im Glas nicht. Der
> Glasblock sieht fertig immer noch genau so neu aus wie vorher.
>
> Also bin ich auf der Suche nach einem Laser den die ausreichende Power
> hat.

Mit diesem sehr vollständigen Unwissen sollte man Dich Du nicht mal in 
die Nähe eines Lasers >1mW lassen.

Oder war der Beitrag ein Scherz?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fokussierst du den Laser denn auf den Punkt oder geht das Licht einfach 
gerade durch das Glas hindurch (oder wird reflektiert)?

von A. G. (grtu)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir sicher, dass das mit nicht-gepulsten Lasern überhaupt geht? 
Wenn ich nicht eine falsche Zahl im Kopf habe, ist die Zerstörschwelle 
von Glas im Bereich von 1e10 W/cm^2, was 100 W/um^2 sind. D.h. selbst 
wenn du einen Fokus von 1 um^2 bekommen könntest, dann bräuchtest du 100 
W optische Leistung.

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Da sagst du was. Ich glaube ich muss den Fokussieren. Mal schauen wie 
ich das mache. Wenn ich den den die ganze Zeit "brutzeln" lasse... wie 
soll ich den dann einstellen?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> wie soll ich den dann einstellen?

Wenn Dir das nicht 100% klar ist, dann lasse besser die Finger davon. Es 
sei denn du bist scharf darauf, dich schlimm zu verletzen.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ein "Popcorn-Thread" :-)

von J. T. (chaoskind)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Wenn ich den den die ganze Zeit "brutzeln" lasse... wie soll ich den
> dann einstellen

Du stellst den Fokus auf eine Ebene. Dann "punktest" du alle Punkte, die 
in dieser Ebene liegen. Auf die nächste Ebene fokussieren, alle Punkte 
punkten, auf die nächste Ebene fokussieren......

Evtl mal "Voxel" statt "Pixel" googeln. Wie ist denn so ein 
dreidimensionales Bild aufgebaut?

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-18 lesenswert
nicht lesenswert
Also, sorry, aber.. bereits vor Jahren hat man mir gesagt.. meine 
"bastellei" wird mich umbringen...

Ich soll die Finger von Netzspannung lassen.. und und und...

Ich habe viele "tödliche" Basteleien gemacht... (laut aussagen hier und 
im irc) und und und...

Sorry.. mal ganz ehrlich...

ich stehe/sitze immer noch hier und bastel immer noch.

Und wie oft man mir gesagt hat meine Schaltungen funktionieren nicht.. 
"das kann nichts werden"... "viel lehrgeld bezahlt" und? was ist?

GENAU..

bisher funktionierte ALLES wie ich es wollte.. Nenn es mehr glück als 
verstand.. mir egal.. faktisch.. es geht...

also ich kann die "safer use" hinweise langsam nicht mehr hören.

von Peter Engelbarts (Gast)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
siehst Du Dein Gehör hat also schon gelitten. Der Rest kommt sicher auch 
noch. ;-)

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Nenn es mehr glück als
> verstand.. mir egal.. faktisch.. es geht...

Bei ganz massiv viel mehr vom "mehr" treten stochastische Effekte auf.

von A. G. (grtu)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Da sagst du was. Ich glaube ich muss den Fokussieren. Mal schauen
> wie
> ich das mache. Wenn ich den den die ganze Zeit "brutzeln" lasse... wie
> soll ich den dann einstellen?

Wenn du dir hier nicht einen Spaß erlaubst, dann rate ich dir ganz 
dringend ab mit solchen Lasern herumzuspielen. Besonders wenn du ihn auf 
reflektierende Oberflächen wie Glas strahlst. Das ist so ziemlich das 
gefährlichste was man machen kann, da es überall Reflexe gibt. Ich 
arbeite beruflich mit Lasern und kann garnicht genug davor warnen sowas 
zuhause zu machen. Das ist nicht so eine Warnung weil ich das so gelernt 
habe, sondern weil viele meiner Kollegen Einschüsse in der Netzhaut 
haben und an diesen Stellen blind sind. Das was du versuchst ist 
prädestiniert dafür um sich für sein restliches Leben erblinden zu 
lassen.

von -gb- (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glas ist eben ziemlich durchsichtig. Da wird kaum Leistung im Glas 
abgegeben. Versuche doch mal eingefärbtes Glas, z. B. eine grüne 
Bierflasche. Je undurchsichtiger desto besser.

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
so..

ich habe den laser jetzt mal befeuert.. in den mitte durch den 
glasblock.... und währenddessen an der linse gedreht...

jetzt habe ich eine sehr unsaubere linie von unten nach oben im glas....

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Niemals mit dem verbliebenen Auge in den Laser schauen.

Die Frage ist was man erreichen will wenn man Glas bearbeitet. Wenn ich 
die Oberfläche bearbeiten will, dann nehme ich einen Laser, für den Glas 
nicht transparent ist.

Für diese tollen 3D-Figuren innerhalb eines Würfels brauche ich einen 
Laser, der durch Glas hindurch geht, muß den aber sehr fein auf Punkte 
innerhalb des Würfels fokussieren können und er muß dort so viel 
Leistung freisetzen, daß das Glas in diesem Punkt durch die Erwärmung 
springt. Also am besten einen Impulslaser.

von J. T. (chaoskind)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> jetzt habe ich eine sehr unsaubere linie von unten nach oben im glas

Dann kombiniere dass doch jetzt mit:

J. T. schrieb:
> Markus J. schrieb:
>> Wenn ich den den die ganze Zeit "brutzeln" lasse... wie soll ich den
>> dann einstellen
>
> Du stellst den Fokus auf eine Ebene. Dann "punktest" du alle Punkte, die
> in dieser Ebene liegen. Auf die nächste Ebene fokussieren, alle Punkte
> punkten, auf die nächste Ebene fokussieren......
>  Evtl mal "Voxel" statt "Pixel" googeln. Wie ist denn so ein
> dreidimensionales Bild aufgebaut?

von A. G. (grtu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll...

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> bisher funktionierte ALLES wie ich es wollte.. Nenn es mehr glück als
> verstand.. mir egal.. faktisch.. es geht...
>
> also ich kann die "safer use" hinweise langsam nicht mehr hören.

Klasse, das Argument merke ich mir!


Ähhhmm...
War die Argumentation bei Tschernobyl nicht ähnlich?
von wegen "Ausbildung wird überbewertet!" oder so ähnlich?

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Also die 3D Innengravor funktioniert ja im "prinzip" nicht anders als 
ein 3D druck.


Erstes layer wird "beschossen".. laser fährt in Z Achse höher.. nächsten 
layer.. höher.. nächstes layer..

das ist mir alles klar und bekannt und bewusst..
ich hatte das problem das der laser einfach NICHTS im glas hinterlassen 
hat..

aber wir haben festgstellt.. es liegt nur am Fokus..

Der Laser ist ein PWM Laser.. und ich kann ihn auch "pulsen"...

Alles gut..

Ich muss jetzt nur schauen wie ich den Laser eben GENAU Fokussiere

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Meine bisherigen Laser (2300mW) und jetzt 10W haben zu wenig Power oder
> ich mache iwas falsch.

Wie soll dir das hier jemand beantworten, wenn du nicht verrätst, wie du 
es genau machst?

Markus J. schrieb:
> Ich glaube ich muss den Fokussieren.

Aaaach

Auch solltest du drauf achten, dass nicht größere Lichtanteile in den 
Laser zurück reflektiert werden - manche mögen das nicht.

von Layer eye removal (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musste spontan an das Intro von Fallout2 denken:
Youtube-Video "Fallout 2 Intro: Leaving the Vault"

von pegel (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mal die Maus:

Youtube-Video "Sachgeschichte - Glasinnengravur"

Leider war kein Aufkleber über die Laserleistung zu erkennen.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Laser, welcher Figuren in Glasbloecke "zaubern" kann ist ein Nd:YAG 
Pulslaser mit 1 Joule Pulsenergie. Ich bin froh, schafft der Poster es 
nicht einen solche zu kaufen, oder zu bauen.

von Andre (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Der Laser ist ein PWM Laser.. und ich kann ihn auch "pulsen"...

Das hat in dem Zusammenhang nun wirklich nichts miteinander zu tun...
Mit welcher Wellenlänge schießt du da überhaupt um dich?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nd:YAG-Laser sind IR-Laser mit 1064µm Wellenlänge.

Das Problem beim Pulslaser ist nicht einen normalen Laser ein- und 
wieder auszuschalten, sondern die Energiefreisetzung muß in extrem 
kurzer Zeit passieren. Der Laser hat vielleicht nur eine CW-Leistung von 
wenigen Watt, aber die Pulsleistung kann für die extrem kurze Zeit im 
Bereich einiger Kilowatt liegen.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.perfectlaser.net/3d-engraver/3d-engraver.html

Unter Technische Daten steht ein wenig zum Laser.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> ich habe den laser jetzt mal befeuert.. in den mitte durch den
> glasblock.... und währenddessen an der linse gedreht...
>
> jetzt habe ich eine sehr unsaubere linie von unten nach oben im glas....

Ja klar :-) - zeige doch mal ein (scharfes) Bild davon. Kannst Du nicht? 
Tja ...

von Goldfinger (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und hier das richtige Warnschild für den Versuchsaufbau:

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Nd:YAG-Laser sind IR-Laser mit 1064µm Wellenlänge.

Die meisten grünen Laser sind ebenfalls Nd:YAG-Laser, eben mit einem 
zusätzlichen Kaliumtitanylphosphat Kristall.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kristall macht daraus dann:

 Laser wavelength   532NM

aus:

http://www.wwlaser.com/products/products_245_1356.html

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Meine bisherigen Laser (2300mW) und jetzt 10W haben zu wenig Power

Hmm, wie kommst du denn ohne Laserschein aka Befähigungsnachweis an 
solche Laser ?

Aus China ? Die stempeln drauf was der Kunde geil findet. Ob 1W odef 10W 
auf dem 10mW Laser steht ist denen egal.

Der bei R&S wird die beworbene Leistung auch bringen. Für dich ist der 
nix.

Joggel E. schrieb:
> Ein Laser, welcher Figuren in Glasbloecke "zaubern" kann ist ein Nd:YAG
> Pulslaser mit 1 Joule Pulsenergie

So kenn ich das auch, oder Excimerlaser.

Vielleicht sollte Markus Grundlagen lernen statt sein Geld in Fakes und 
Pfusch zu versenken.
Aber jeder ist seines Unglücks eigener Schmied.

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Hmm, wie kommst du denn ohne Laserschein aka Befähigungsnachweis an
> solche Laser ?

Einfach bestellen. Wieso sollte sich jemand für irgendwelche Nachweise 
interessieren? Ich kann doch auch ein Auto kaufen ohne einen 
Führerschein zu besitzen.

: Bearbeitet durch User
von TestX (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die 0815 Laserdioden vom eBay funktionieren nicht für Glas oder 
Plexi...du brauchst einen Pulslaser und das hat nichts mit PWM zu tun...

Aber davon mal abgesehen sind solche Laser nur in der Industrie oder 
Laboren zu verwenden...wer damit wirklich gearbeitet hat weiß wovon er 
redet. Das ist nichts für den Hobbykeller oder für Bastler! Ein Fehler 
und du bist dein Augenlicht los!

Schutzbrillen helfen dir auch nicht mehr da Pulslaser sowie Highpower CW 
Laser die Dinger pulverisieren können..genauso wie dein Augenlied...

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Hmm, wie kommst du denn ohne Laserschein aka Befähigungsnachweis an
>> solche Laser ?
>
> Einfach bestellen. Wieso sollte sich jemand für irgendwelche Nachweise
> interessieren? Ich kann doch auch ein Auto kaufen ohne einen
> Führerschein zu besitzen.

Kannst du auch Sprengstoff oder Waffen kaufen ohne Nachweis?

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...

Ich sehe schon... Die die Ahnung haben wollen nichts sagen und die die 
keine Ahnung haben sagen auch was...

Aber wie immer hier im Forum gibt es... Naja..

Also ich möchte niemanden hier angreifen... Aber die Leute die alle mit 
GRBL Lasern... Haben also alle keine Ahnung.

http://lasergrbl.com/buy/

Und der Shop.... Ja verkauft also nur Müll.

Und.... Ich kann alles kaufen... Alles... Ich kaufe literweise 
Chemikalien bei Subolab... Ebenso bin ich Großkunde bei RS und 
mehrjährig Selbstständig.

Auch kann man derartige laser FERTIG kaufen...

Jeder Freizeitpark bietet schon solche Gravuren an....

Ich zeige gleich jedoch wo ich meine Laser beziehe.. Ich muss nur eben 
auf dem Lieferschein schauen.

Und ich kann mir auch bei denen ein Laser array mit mehreren kW fertigen 
lassen.

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> ich bin derzeit auf der Suche nach einem Laser für 3D Glasgravuren.

Ist etwa das RPi Geschäft eingebrochen?

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
npn schrieb:
> Kannst du auch Sprengstoff oder Waffen kaufen ohne Nachweis?

Nein. Aber Laser.

von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kaufe ich meine Laser

http://www.roithner-laser.com/

Und ja.. Erlaubnis habe ich. Nennt sich Gewerbeschein ;)

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Ich kann doch auch ein Auto kaufen ohne einen
> Führerschein zu besitzen.

Yep - ich kann auch eine CO2 Flasche im Keller aufdrehen und abwarten, 
was passiert :-)

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Ich kann alles kaufen... Alles...

Schön für Dich - kennst Du den Darwin-Award? Du bist ein Anwärter :-)

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Ich zeige gleich jedoch wo ich meine Laser beziehe..

Ich warte noch auf das Bild. Geht wohl nicht, wegen Troll :-)

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Yep - ich kann auch eine CO2 Flasche im Keller aufdrehen und abwarten,
> was passiert :-)

Aber warum solltest du das tun?

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Nennt sich Gewerbeschein ;)

Kostet ein paar Euro - Befähigungsnachweis ist nicht nötig. Kann jeder 
Schwachkopf erwerben :-)

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Aber warum solltest du das tun?

Ich nicht - Du vermutlich, analog Deines Vergleichs.

: Bearbeitet durch User
von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Ich nicht - Du vermutlich, analog Deines Vergleichs.

Ziemlich wirres Zeug, was du da schreibst. Erst setzt du mich davon in 
Kenntnis, dass DU in deinem Keller eine CO2 Flasche öffnen könntest und 
dann vermutest du dass ICH das machen sollte. Wieso sollte ich das? Was 
hätte ich davon? Und was war an meinem Vergleich falsch?

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Und was war an meinem Vergleich falsch?

Denk mal drüber nach - vielleicht fällt es Dir ja noch ein.

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Md M. schrieb:
>> Und was war an meinem Vergleich falsch?
>
> Denk mal drüber nach - vielleicht fällt es Dir ja noch ein.

Darüber brauche ich nicht nachdenken, das habe ich schon getan. Hier das 
Ergebnis:

Sprengstoff fällt unter das SprengG. Waffen fallen unter das WaffenG. 
Diese Gesetze würde mir den Kauf von Waffen und Sprengstoff verbieten. 
Ein Gesetz, dass mir den Kauf von Autos und Lasern verbietet existiert 
nicht. Es existiert auch kein Gesetz, was dir verbietet, in deinem 
Keller eine CO2 Flsche zu öffnen, wenn du das möchtest. Dass DU das 
kannst hast du ja schon festgestellt. Warum ICH das tun sollte 
erschließt sich mir noch immer nicht. Nebenbei wüsste ich auch nicht, 
was ich mit einem Auto oder einem Laser anfangen sollte.

: Bearbeitet durch User
von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich weiss immernoch nicht warum es hier so .... gibt die 
abschweifen.. Waffen und Sprengstoff...

Ähm.. lest nochmal das Topic oder seit...

@ Mod.. bitte schließen... ist ja ne Katastrophe hier

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Und was war an meinem Vergleich falsch?

Denk mal drüber nach - vielleicht fällt es Dir ja noch ein.

Md M. schrieb:
> Es existiert auch kein Gesetz, was dir verbietet,

Es existiert auch kein Gesetz, Dir eine Kugel durch den Kopf zu jagen, 
oder 100 Schlaftabletten zu nehmen oder Dich aufzuhängen oder Dich zu 
ertränken  oder ...

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> ja ne Katastrophe hier

Nur Du :-)

Beitrag #6195428 wurde vom Autor gelöscht.
von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Es existiert auch kein Gesetz,

... was Dir verbietet ...

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> @ Mod.. bitte schließen... ist ja ne Katastrophe hier

Korrekt - da stimme ich mit Dir überein.

von Helwein V. (forgoden)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> Ein Fehler
> und du bist dein Augenlicht los!

Das gilt nur für dich weil du ein Newbie bist.

Schon mal was von Videokameras mit Anschluss für Flachbildschirm gehört? 
Und Alufolie drumherum? Anscheinend nicht ...

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wenn Dir das nicht 100% klar ist, dann lasse besser die Finger davon. Es
> sei denn du bist scharf darauf, dich schlimm zu verletzen.

http://www.electricstuff.co.uk/scarylaser.gif

von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> @ Mod.. bitte schließen... ist ja ne Katastrophe hier

Wie auch einige andere seiner Threads:
Beitrag "[V] 5 x Raspberry Pi 3 + (1,4Ghz und BT) Rechnung + Garantie | 25Euro"
Beitrag "Wer kann mir einige Raspberrys umlöten?"
Beitrag "[V] 5 x Raspberry Pi 3 + (1,4Ghz und BT) Rechnung + Garantie | 25Euro"

Und auch diese sollte man sich in dem Zusammenhang ansehen:
Beitrag "Jemand Interesse an raspberrys?"
Beitrag "Verkaufe Raspberrys mit Display und Raspberrys mit Gehäuse"

Hochgefährliche Laser inder Hand von Leuten mit solchem Sozialverhalten 
halte ich für extrem bedenklich.

Matthias

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Hochgefährliche Laser inder Hand von Leuten mit solchem Sozialverhalten
> halte ich für extrem bedenklich.

Ein ganzes Wirtschaftssystem in der Hand von Soziopathen ist mit 
Sicherheit noch viel gefährlicher ;-)

Ich denke, das die Gefahr sich selbst dabei zu verletzen viel größer 
ist.
Ich habe vor kurzem einer Schulung an einem Beschriftungslaser für 
Metall beigewohnt.
Sehr renomierte Firma, keine billigklitsche.
Laserbrille gegen Reflektionen?
Ach was, das zerstreut sich ...

Kommt wohl häufig vor das sich die Bediener bei den Kunden was auf den 
Fingernagel oder die Haut lasern WOLLEN.
Ein paar tiefe Verbrennungen, etwas Blut und Geschrei.
Pech. Wo gehobelt wird da fallen Späne ...

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Hier kaufe ich meine Laser

Der darf nichts mit Laserklasse 3B oder 4 an Privatpersonen verkaufen 
und hält sich auch dran.

> Erlaubnis habe ich. Nennt sich Gewerbeschein ;)

Stimmt, als Gewerbetreibender bekommst du die Ware. Allerdings 
unterliegst du dabei auch Haftungsfragen. Für Firmen gilt:

"Vor der Aufnahme des Betriebs von Lasereinrichtungen der Klassen 3R, 3B 
und 4 hat der Arbeitgeber, sofern er nicht selbst über die 
erforderlichen Fachkenntnisse verfügt, einen Laserschutzbeauftragten 
schriftlich zu bestellen."

Und das ist Gesetz, nicht ein Wunsch der Regierenden.

Und daß du persönlich nicht über die notwendige Fachkenntnise verfügst, 
ist offensichtlich.

Hier ein paar zu beachtende Vorschriften 
https://publikationen.dguv.de/dguv/xparts/documents/vorschrift11da.pdf

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als Privatmann ist es völlig egal was Laser in meinen eigenen 4 Wänden 
angeht, solange ich mit dem Ding alleine bin darf ich hier mit 20kW 
optisch im Zimmer Mücken abschießen oder so, wenn ich das für nötig 
halte.

Ich darf auch alleine privat Materialbearbeitungslaser beliebiger Größe 
betreiben (wenn ich mir die Maschinen leisen kann).

Gleiches gilt für Showlaser - solange ich sowas in meiner eigenen Bude 
alleine betreibe kann ich da auch 3W optisch haben (was schon verdammt 
hell ist!!) oder auch 10..50..100W wenn ichs bezahlen kann, bei sowas 
auf engem Raum reicht 'ne angestrahlte weiße Wand für Augenschäden.

Die Probleme entstehen wenn ich Gäste habe oder sowas öffentlich bei 
Veranstaltungen einsetze, oder wenn Materialbearbeitungslaser gewerblich 
genutzt werden. Dann braucht man immer einen Laserschutzbeauftragten 
oder muß die geforderten Kenntnisse selbst besitzen (nachweisen im 
Rahmen einer Schulung). Kommt sonst irgendwer durch das Ding zu Schaden, 
ist man dran und das kostet dann auch richtig viel Geld weil selbst die 
Haftpflicht das als grob fahrlässig einstufen wird.

Und immer dran denken, bei stärkeren Lasern (Showlasern) sind auch 
Reflexionen extrem gefährlich wenn dadurch Strahlung ins Publikum 
gelangt. Wenn der Laser stark genug ist (wobei es da je nach Abstand gar 
nicht so viel Leistung braucht), kann auch diffuses Streulicht für 
Augenschäden ausreichen.

Deswegen immer Laserschutzbrillen passend zum verwendeten Laser nutzen!! 
Wenn man erstmal verschwommen sieht, ist's zu spät.

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Als Privatmann ist es völlig egal

Als Gewerbetreibender auch.
Du darfst eben nur selbst an den Maschinen arbeiten die unsicher sind.
Das führt dann zu so lustigen Konstruktionen, das der GF/Inhaber selbst 
an der alten Stanze steht, bei der sich weder die Umrüstung noch die 
Neuanschaffung lohnt.

Muss nur abgeschlossen sein, mit Schlüssel beim GF, wenn die BG kommt.

Bei Lasern ist eben nur das Problem, das man die Gefahr nicht sieht und 
es auch keinen Gefahrenbereich gibt, den man meiden kann.
Wenn dem TO das aber egal ist, muss ich ja nicht die Verantwortung für 
seine Gesundheit übernehmen.
Finger ab, ist ja zu verschwerzen.
Auge weg, wäre mir dann doch eine Nummer zu hart.
Aber jeder wie er mag ...

von Markus J. (dmant)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja... Wir kommen der Sache ja schon näher...

Gewerblich kann ich mir jeden Laser kaufen.

Privat kann ich ihn im meinem Keller nutzen wie ich will.. Und wenn ich 
mich dabei vielteile...

Genau so sieht es aus... Also wo war jetzt nochmal das Problem? Achso.. 
Stimmt.. Der Neid der Kosten und Anschaffungsprobleme..

Schreibe ich iwo etwa ich will das verkaufen? Lasse fremde dran 
arbeiten?

NEIN. Ich ALLEINE in MEINEM Keller.

Noch iwelche Probleme?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nur daß ein Laser Dich nicht so schnell zerteilt. Viel zu viel Wasser. 
Das kokelt eine ganze Weile nur rum, tut weh und stinkt furchtbar.

Und wenn Du einen Impulslaser nimmst, der "genug Leistung" hat, 
zerschneidet der Dich auch nicht, sondern der ballert einen glatten 
Schusskanal in Dich rein, ähnlich wie eine .50BMG und mit ähnlichen 
Schäden, evtl. sogar noch mehr weil das verdampfende Wasser ein ziemlich 
kräftige Explosion erzeugen wird.

Mein Opa konnte sehr lebhaft erzählen wie es aussieht wenn man mit einer 
Acht-Achter in "eine Horde Russen" ballert, insbesonde die Reste, die 
danach in den Büschen hängen. Also was immer Du in Deinem Keller 
anstellst... denk an denjenigen, der die Schweinerei hinterher 
aufwischen muß.

von Jürgen F. (unterstrom)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielleicht kann ich etwas zum Thema beitragen:
Für die Gravur von Glas brauchst Du einen Laser mit einiger Leistung, 
aber auch mit der richtigen Wellenlänge. Mit sichtbaren Licht geht der 
Strahl einfach durch Glas durch; deshalb ist es ja durchsichtig :-).
Erst ab 5µm wird Glas undurchsichtig und die auftreffende Strahlung 
verändert die Oberflächenstuktur. Ein CO2-Laser arbeitet mit 10µm und 
kann Glas gravieren.
Vor Jahren hatte ich Kontakt zu so einer Lasergravurmaschine. Wir haben 
damit farbig beschichtete Platten beschriftet: der Laser brennt dabei 
die Beschichtung weg und das Grundmaterial kommt zum Vorschein. Der CO2 
Laser hatte 20W.

Diese CO2 Röhren sind am Markt erhältlich, eine fertige Maschine für 
gute 1000€. Leg zu deinen 600€ noch 500€ drauf und hast 50W und eine 
komplette Maschine drum rum.
Das Gas zersetzt sich aber bei jedem Puls, womit die geschlossenen 
Röhren eine begrenzte Lebensdauer haben (bei uns waren das 3 Jahre), die 
offnen musst Du selber kontinuierlich mit Gas versorgen.

Ob Du die Gasversorgung, Kühlung und vor allen Dingen die Ansteuerung 
der Pumpdioden im Bastelkeller hinbringst?

J.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Noch [unleserliches Wort] Probleme?

Ja. Deine Beiträge sind kaum entzifferbar.

Abgesehen davon geht’s hier nicht darum, was du machst (obwohl 
wirklich vieles in diesem Thread dafür spricht, dass du noch nie etwas 
Größeres, als ’ne Laserdiode von Ali, mit Fantasieangaben bezüglich der 
Leistung, in den Fingern hattest), sondern darum, was ’nem naiven User 
passieren könnte, wenn er aus Versehen auf diesen 
Selbstdarstellungs-Märchenthread von dir stößt, hier keine Warnungen zu 
finden sind, und er das lustig nachbaut – oder es versucht.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein CO2-Laser geht nur zum Arbeiten an der Oberfläche, der dringt nicht 
tief in Glas ein.

von Helwein V. (forgoden)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Warum glaubt ihr dass Laser noch gefährlich ist wenn man ihn in ein 
Dunkelkammer ohne Menschen reinsteckt? Wozu diese Schutzklassen? Da ist 
eine Kreissäge viel gefährlicher. Mach es nicht immer alles so 
kompliziert...

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Helwein V. schrieb:
> Da ist eine Kreissäge viel gefährlicher.

Die Reichweite der Kreissäge endet am Rand des Sägeblattes. Die 
Reichweite des Lasers geht viel weiter.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun laßt ihn doch. Vielleicht hört sein gewerblicher Spam im Marktforum 
dann endlich auf...

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens: Denke zum Wohle deiner Mitmenschen bitte daran, die Fenster zu 
deiner Experimentierkammer abzudecken. Nicht, daß noch ein Unbeteiligter 
aus versehen getroffen wird. Wie du zwar gelesen, aber offensichtlich 
nicht verstanden hast ist bei Lasern der Klasse 4 auch Streulicht 
gefährlich.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Noch iwelche Probleme?

Jep.

Szenario: Du schmorst dir mit deinem Bastel-Laser das Hirn weg und 
liegst nun neben dem Maschinchen.

Nach ein paar Tagen beginnen die Nachbarn, den Braten zu riechen (:D) 
und rufen die Polizei.

Die Polizei findet dich nun gut durch in deinem Keller vor einem 
Laserverhau.


Die Polizei nimmt ihre Ermittelungen auf und schaut nun auf deinem 
Computer nach Hinweisen.

Logischerweise findet sie im Verlauf auch dieses Forum und deine Fragen.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
- In diesem Forum wurde dir geholfen, wir haben dich nicht vor Lasern 
gewarnt und dir geholfen, das Ding in Betrieb zu nehmen.
Ergebnis: Die Kripo klingelt auch beim Forenbetreiber und später auch 
bei denen, die dir geholfen haben.

- Dieses Forum hat dir davon abgeraten, einen entsprechenden Laser mit 
deinen Kenntnissen zu betreiben und dich eindringlich vor möglichen 
Gefahren und Schäden gewarnt. Die Kripo wird dann eher nicht zu uns 
kommen.


Es ist auch immer eine Frage von fahrlässiger Beihilfe, oder wie man das 
nennen mag.

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> - In diesem Forum wurde dir geholfen, wir haben dich nicht vor Lasern
> gewarnt und dir geholfen, das Ding in Betrieb zu nehmen.
> Ergebnis: Die Kripo klingelt auch beim Forenbetreiber und später auch
> bei denen, die dir geholfen haben.

Warum sollte sie denn? Nichts von dem was er da macht ist illegal. Warum 
sollte es weniger legal sein, ihm dabei zu helfen, egal wie viel Plan er 
von der Materie hat oder nicht hat?

> Es ist auch immer eine Frage von fahrlässiger Beihilfe, oder wie man das
> nennen mag.

Aus Wikipedia: "Der Begriff Beihilfe bezeichnet im deutschen Strafrecht 
eine Form der Beteiligung an einer Straftat."

Wo ist hier die Straftat?

: Bearbeitet durch User
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Md M. schrieb:
> Aus Wikipedia: "Der Begriff Beihilfe bezeichnet im deutschen Strafrecht
> eine Form der Beteiligung an einer Straftat."

Sebastian R. schrieb:
> oder wie man das
> nennen mag.

Er darf sich gerne so oft die Augen aus dem Schädel brutzeln, wie er 
mag. Das ist nicht strafbar.

Nur wenn hier jemand wider besseren Wissens sagt, dass das schon okay so 
ist und man sich nicht so anstellen solle, kann das die Haftungsfrage 
ganz schnell drehen. Und bei Ermittlungen wird immer die Frage, wie er 
an die notwendigen Informationen gekommen ist, mit aufkommen.

Und selbst, wenn Wegschauen und jemanden eine Dummheit begehen lassen, 
strafrechtlich nicht relevant ist, möchte ich nicht derjenige sein, der 
ihn vor einem Unfall nicht auf mögliche Gefahren hingewiesen hat.

von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Markus J. schrieb:
>> Noch iwelche Probleme?
>
> Jep.
>
> Szenario: Du schmorst dir mit deinem Bastel-Laser das Hirn weg und
> liegst nun neben dem Maschinchen.
>
> Nach ein paar Tagen beginnen die Nachbarn, den Braten zu riechen (:D)
> und rufen die Polizei.

Hhhhmmm.. gut.. könnte deiner.. und der Ansicht einiger anderen hier 
möglich sein.. ok.. diese Chance besteht...


Sebastian R. schrieb:
> Die Polizei findet dich nun gut durch in deinem Keller vor einem
> Laserverhau.
>
> Die Polizei nimmt ihre Ermittelungen auf und schaut nun auf deinem
> Computer nach Hinweisen.
>
> Logischerweise findet sie im Verlauf auch dieses Forum und deine Fragen.

Du scheinst mich anscheinend zu kennen.... Hhhhmmm... sehr 
interessant...

Nungut... vielleicht baue ich hier "gefährliche" Dinge... vielleicht 
gefährde ich MICH... ok... Bin über 18... bin bei klarem Verstand... und 
ja... DANN IST DAS HALT SO

Aber... Hinweise auf meinem PC... nein... also wenn du dich schon so gut 
auskennt... denn sollte die auch dm-crypt und co was sagen und nicht so 
ein  "bitlocker" wie von windumm... nun ja... aber du weisst es ja 
besser ;)

Sebastian R. schrieb:
> Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
> - In diesem Forum wurde dir geholfen, wir haben dich nicht vor Lasern
> gewarnt und dir geholfen, das Ding in Betrieb zu nehmen.
> Ergebnis: Die Kripo klingelt auch beim Forenbetreiber und später auch
> bei denen, die dir geholfen haben.
>
> - Dieses Forum hat dir davon abgeraten, einen entsprechenden Laser mit
> deinen Kenntnissen zu betreiben und dich eindringlich vor möglichen
> Gefahren und Schäden gewarnt. Die Kripo wird dann eher nicht zu uns
> kommen.
>
> Es ist auch immer eine Frage von fahrlässiger Beihilfe, oder wie man das
> nennen mag.

Ok... dann reicht es aber wenn man EINMAL den Hinweis gibt... aber nicht 
2 Antworten auf den Thread bzw GARKEINE.. jedoch 5 Hinweise...

Also... gut... Hinweise für andere sind ok.. aber nicht wenn sie alles 
nur fluten...

Zumal ich schon erwähnte habe.. JA GEFÄHRLICH.. aber JA.. MIR EGAL...

Wenn andere hier auf den Thread stoßen dann sollte auch DORT 
vorrausgesetzt werden ALLES zu lesen oder PECH.

Meine Güte.. gut dir den ganzen Thread mal an.. und auch die FRAGE...

Weisst hier jemand auch die darauf hin die NICHT LESEN können?

von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier... extra noch mal ZITIERT....

Markus J. schrieb:
> Was macht man mit so einem Modul.. Und vor allem.. warum ist das so
> teuer?

Und das ist das EINZIG vorkommende FRAGEZEICHEN in der Ausgangsfrage.

So. Und jetzt noch einmal. WER hat hier WAS nicht verstanden?

von Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Nur wenn hier jemand wider besseren Wissens sagt, dass das schon okay so
> ist

Aber was ist denn hier nicht okay? Ob es ratsam ist oder nicht: Er 
kann sich so ein Teil kaufen und es in seinen vier Wänden betreiben. Er 
weiß, dass er es nicht außerhalb seiner vier Wände betreiben darf. Dass 
er zu vermeiden hat, dass der Laser durchs Fenster in Nachbars 
Wohnzimmer strahlt ist klar, das braucht man ihm nicht sagen, nur weil 
man ihm hier irgendwelche Tipps gibt. Ist auch hier wie mit dem Auto: 
Wenn jemand Fragen zu seinem Auto beantwortet bekommt, der keinen 
Führerschein hat, dann muss ihm der Helfende doch nicht drauf hinweisen, 
dass er das Auto nur auf seinem eigenen Acker fahren darf.

> kann das die Haftungsfrage
> ganz schnell drehen. Und bei Ermittlungen wird immer die Frage, wie er
> an die notwendigen Informationen gekommen ist, mit aufkommen.

Bestenfalls, wenn man jemanden zu etwas illegalem anstiftet. Hier ist 
weder illegal noch Anstiftung gegeben.

> Und selbst, wenn Wegschauen und jemanden eine Dummheit begehen lassen,
> strafrechtlich nicht relevant ist, möchte ich nicht derjenige sein, der
> ihn vor einem Unfall nicht auf mögliche Gefahren hingewiesen hat.

Das ist aber ein ganz anderer Punkt.

von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso.. und im Titel....
Wofür ist so ein Modul? (Laser) Und wieso ist das so teuer?

von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> bin bei klarem Verstand...

Darüber eine Abstimmung zu machen ist sicher lustig - besonders deren 
Ergebnis.

Matthias

von Max B. (citgo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp von mir:

Wenn du auf deine Frage "Wofür ist so ein Modul? (Laser) Und wieso ist 
das so teuer?"
eine ernsthafte Antwort haben wolltest, dann hättest du im Eingangspost 
ALLES (irrelevante) davor lieber weggelassen sollen!!

von Markus J. (dmant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe davon aus das jeder hier LESEN und VERSTEHEN kann was eine 
EINLEITUNG und eine FRAGE ist.

Eine FRAGE hat ein FRAGEZEICHEN

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus J. schrieb:
> Ich gehe davon aus das jeder hier LESEN und VERSTEHEN kann was eine
> EINLEITUNG und eine FRAGE ist.
>
> Eine FRAGE hat ein FRAGEZEICHEN


si tacuisses, philosophus mansisses

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört mal bitte auf das Sicherheitsthema weiter durchzukauen.
Der TO scheint fest entschlossen sein Leben einäugig oder blind zu 
verleben, also lasst uns den interessanten Teil dieses Threads dem nicht 
opfern.
Auch den Schutz Unbeteiligter werden wir durch weiteres darauf 
herumreiten nicht erhöhen.

20Sek. Googeln brachte das hier zum Vorschein:
https://www.glassystem.de/technische-informationen.html

Der NdYag arbeite bei 1um, der CO2 bei 10um.
Ich vermute also das der CO2 schon eine dramatische Leistung erreichen 
muss um mit einem kleine NdYag mithalten zu können.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.