Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ungewöhnliche LED-Ansteuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mario C. (cremofix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

vielleicht kann mir hier einer der erfahrenen Hasen helfen.
Ich bin gerade dabei, die Elektronik meiner Espresso-Maschine wegen 
eines partiellen Defekts und enormer Schwierigkeiten bei der Beschaffung 
eines Ersatzes (Das Ding kommt aus Italien und was da gerade los ist, 
ist ja bekannt)
auf Raspberry umzustellen. Im Prinzip auch keine Raketenwissenschaft, da 
letztendlich nur zwei Thermistoren ausgewertet und ein paar Relais bzw. 
Optokoppler angesteuert werden müssen.
Soweit so gut. Nun hat das Gute Stück ein passives Bedienteil mit 5 
Tastern und 10 LEDs verbunden über einen 2x08 Flachbandkabel mit 
Wannenstecker.
Kein Problem, dachte ich, 15 digitale Pullup-Pins + GND total easy mit 
dem Raspi, wenn man einen 16PIN Stecker hat.
Nun habe ich das Ding mal geöffnet, um die Pinbelegung zu ermitteln. Und 
siehe da, ganz so einfach, wie ich dachte, ist das gar nicht.
Die Verschaltung des Originals habe ich als Plan beigefügt.
Vielleicht hat von Euch ja jemand Erfahrung, warum hier die LEDS so 
komisch über Kreuz verschaltet wurden.
Im Betrieb sind die LEDS 1,2,9 u-. 10 i.dR an, während die LEDs 3-8 aus 
sind.
Oder 1,2,10 sind an, während 9 blinkt und 3-8 aus sind.

Kann mir jemand eine Tip geben, wie man das ansteuert? (ohne eine neue 
Platine mit anderer Verdrahtung zu fertigen :-) Ich vermute, dass in der 
Hauptelektronik noch irgendwelche wilden Schaltungen sind, die ich wegen 
der winzigen SMDs aber nicht so richtig identifizieren kann.

Besten Dank
cremofix

von Clemens K. (clemensk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um pins zu sparen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> warum hier die LEDS so
> komisch über Kreuz verschaltet wurden.

Wieso komisch? Das ist eine ganz normale LED Matrix. Wird Pin 13 high, 
kann man mit Low an Pin 4-12 die eine Gruppe ansteuern. Mit High an Pin 
15 dann die andere Gruppe.

Mario C. schrieb:
> Oder 1,2,10 sind an, während 9 blinkt und 3-8 aus sind.

Mit Python? Keine Ahnung - aber für einen kleinen MC (AVR,PIC,STM) ist 
das ein Klacks.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht hat von Euch ja jemand Erfahrung, warum hier die LEDS so
>komisch über Kreuz verschaltet wurden.

(Zeit-)Multiplex-Ansteuerung. Wird doch überall so gemacht, um Leitungen 
bzw. Anschlüsse am µC zu sparen. Ist also nix besonderes.

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Clemens,

danke erst mal für die schnelle Reaktion.

Es sind ja alle 16 PINS belegt (OK 13,15 und 14,16) sind jeweils 
zusammen geführt, brauchen auf der Gegenseite  also nur jeweils 1  statt 
2 Pins.
Aber wie steuere ich die LEDs einzeln an?
Wenn ich jeweils nur LEDs aus dem linken oder rechten Block benötigen 
würde, ok aber hier ist D10 (Power) immer an, D1 und D2 meistens. Danach 
müsste nach meiner Logik D5 auch leuchten, was sie aber nie tut.

Hast Du da eine IDee?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Kann mir jemand eine Tip geben, wie man das ansteuert

Alle 10 Millisekunden:

Entweder 13,15 high und 14,16 low oder beim nächsten Mal andersfum.
Welche der 5 LEDs dieser 5er Gruppe leuchten sollen bekommen LOW an 
ihrem Pin, die andere high. Die andere 5er Gruppe ist zu der Zeit AUS, 
die LEDs erscheinen also bloss halb so hell wie es dem Strom entsprechen 
würde.

Die Taster, bei denen du zu faul warst die Leitungen zu zeichnen, werden 
mit demselben 10ms Interupt ausgewertet.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Aber wie steuere ich die LEDs einzeln an?
Nacheinander

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,

MaWin schrieb:
> Die Taster, bei denen du zu faul warst die Leitungen zu zeichnen



:-) keineswegs zu faul. Ich sah bei den Tastern nur kein Problem. Hier 
kann ich doch PIN2 auf GND legen und jeden Taster einem GPIO zuordnen.
Es ist in KiCad, dachte ich, gängige Praxis Leitungen, wenn der Plan 
dadurch übersichtlicher wird, durch Net-Labels zu ersetzen.

Danke aber für die Tips mit dem Multiplexing. Das muss ich mir mal zu 
Gemüte führen.

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> siehe da, ganz so einfach, wie ich dachte, ist das gar nicht.

Dioden-Matrix aus dem letzten Jahrtausend zur Ansicht. Kannst Du Dir 
ausdrucken. Heute nimmt man SW.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Es ist in KiCad, dachte ich, gängige Praxis Leitungen, wenn der Plan
> dadurch übersichtlicher wird, durch Net-Labels zu ersetzen.

Das geht mit jedem CAE-System.
Übersichtlicher wird es nicht durch Netlabels; es wäre übersichtlich, 
wenn man die Taster ganz links eingezeichnet hätte.
Gängige Praxis ist es nur bei denen, die keine Übersichtlichkeit haben 
wollen :-).
Aber bei dem einfachen Plan ist es Jammern auf hohem Niveau!

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe LED-Matrix.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Es ist in KiCad, dachte ich, gängige Praxis Leitungen, wenn der Plan
> dadurch übersichtlicher wird,

Wird er niemals.

Labels sind zum Übergang von einem Schaltplanblatt zum nächsten, und 
selbst dann ordentlich angeordnet.

Deine Labels sind nur Faulheit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.