Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IAR kooperiert (?) mit QT


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von interessant (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

laut https://www.iar.com/about-us/newsroom/press/?releaseId=3632827

gibt es wohl eine Zusammenarbeit (was auch immer da heißen mag) zwischen 
IAR und QT.

was ist da wohl zu erwarten?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann mir vorstellen das die den IAR Compiler in den QT Creator 
einbauen und damit eine 101. IDE für die ARM-M liefern. Nachdem QT ihre 
Grafik ja für diese µC angepasst hat könnte das Sinn machen.
Also so steht es ja auch eigentlich in dem Artikel, bis auf die 101. 
IDE.

: Bearbeitet durch User
von interessant (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich fände persönlich ein IAR-Compiler im QT creator ganz nice,
der Funktionsumfang der IAR-IDE ist ja echt mal sehr rückständig, nicht 
was Debugger oder Compiler angeht, aber z.B. ein Refactoring ist fast 
nicht möglich. Und auch das Navigieren durch den Code ist stark 
verbesserungswürdig.

Auf der anderen Seite ist die Anzahl der µC die vom QT derzeit 
unterstützt werden ja auch sehr überschaubar, kann sein dass dieses 
durch die Kooperation besser wird?

was meinst du mit 101. IDE ?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
interessant schrieb:
> der Funktionsumfang der IAR-IDE ist ja echt mal sehr rückständig, nicht
> was Debugger oder Compiler angeht, aber z.B. ein Refactoring ist fast
> nicht möglich. Und auch das Navigieren durch den Code ist stark
> verbesserungswürdig.

In v8 verrutschen sogar Breakpoints im IAR.
Daher ist nichtmal mehr der Debugger "ganz nice"

Wenn man also schon den QT Creator nutzt, dann mit dem GCC dahinter.

von LassDirMalWasNeuesEinfallen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"In v8 verrutschen sogar Breakpoints im IAR."

:=

"Ich bin zu doof die Optimierung auszuschalten."

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Die Optimierung is aus ;)
Der BP verrutscht nicht beim debuggen.
Es verrutscht der BP wenn du in der IDE Codezeilen hinzufügst.
Zudem der GCC kann mit leichter Optimierung debugbaren Code erzeugen -> 
-Og

v7 war ja noch halbwegs nutzbar, aber in v8 mit dem Redesign hat diese 
Firma ihre IDE einfach komplett kaputt gemacht.

Sehr geil ist auch die Volltextsuche, die mit 16 Threads für knapp unter 
2000 Dateien 4min30sek braucht.
grep schafft das in 4s auf einem Kern!
Es kommen natürlich die gleichen Suchergebnisse raus.

von LassDirMalWasNeuesEinfallen (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Sehr geil ist auch die Volltextsuche, die mit 16 Threads für knapp unter
> 2000 Dateien 4min30sek braucht.
> grep schafft das in 4s auf einem Kern!

Eher der Beleg dafür, dass heutige "Informatiker" degenerierte Idioten 
sind.
Die darf man wirklich nur als geistige "Hilfsarbeiter" einsetzen.

Am besten einen richtigen Ingenieur mit einer Peitsche dahinterstellen!

von Sven B. (scummos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> grep schafft das in 4s auf einem Kern!

Wobei man hier zugegebenermaßen sagen muss, dass der Grep-Typ echt wirre 
Optimierungen macht für sein grep :D

Aber jo, 60 mal langsamer ist ein Witz. Näher als einen Faktor 2 an grep 
zu kommen ist aber schon eine Herausforderung.

von LassDirMalWasNeuesEinfallen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Volltextsuche in Adobe Acrobat 9 Professional Extended ist auch so
ein Highlight. Die schafft per Sekunde etwa 10 Seiten.
Da fragt man sich in was die solchen Dreck brogrammieren.

Deppen am Werk.

von Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Mw E. schrieb:
>> grep schafft das in 4s auf einem Kern!
>
> Wobei man hier zugegebenermaßen sagen muss, dass der Grep-Typ echt wirre
> Optimierungen macht für sein grep :D
>
> Aber jo, 60 mal langsamer ist ein Witz. Näher als einen Faktor 2 an grep
> zu kommen ist aber schon eine Herausforderung.

Es geht aber auch schneller als grep. Ich verwende lieber ag oder 
ripgrep.

Matthias

von interessant (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant wie von dem ursprünglichen Thema auf ganz andere 
umgeschwenkt wird.

Gibt es zu der eigentlichen Meldung keine weiteren Gedanken?

LG

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant schrieb:
> Gibt es zu der eigentlichen Meldung keine weiteren Gedanken?

Außer "IAR meiden"?
Nein ;)
Das Ding ist sein Geld einfach nicht Wert.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant schrieb:
> interessant wie von dem ursprünglichen Thema auf ganz andere
> umgeschwenkt wird.

ist hier leider üblich. Sei froh das die Experten die hier alles 
politisieren noch nicht da waren...

> Gibt es zu der eigentlichen Meldung keine weiteren Gedanken?

ersmtal ist die Meldung ja nur ein Lippenbekenntnis, und dann sind die 
IAR Toolchain und die QT Library ja kommerzielle Produkte. Da die 
meisten hier hobbymässig unterwegs sind, wird die das nicht zu 
Jubelstürmen begeistern.
Und es gibt ja schon etablierte Player mit kommerziellen und OpenSource 
Angeboten: emWin (auch in der ST Version STemWin), touchGFX, littleVGL 
(open source), Nextion als Grafiksubsystem, uvm.
touchGFX hat eine sehr ansprechende Optik und wird seit Übernahme von ST 
von deren Tools zur einfachen Nutzung unterstützt. Vorher waren die MCU 
unabhängig, das hat aber scheinbar nicht zum Überleben gereicht. Anfangs 
musste man die GUI in touchGFX mühsam von Hand (MVC in C++ Klassen) 
programmieren, jetzt gibt es einen GUI Editor und so eine Entwicklung 
kostet viel Geld. ST braucht kein QT mehr, das wäre etwas viel 
Wettbewerb im eigenen Haus. Also muss sich QT einen anderen Partner 
suchen, und da scheint IAR zu passen.
Zu IDE: wird hier regelmässig drüber gestritten, einer der letzten 
Threads ist hier: Beitrag "IDEs? was nutzt Ihr?"
Mit IDE kann man auch kaum noch Geld verdienen, da pushen die MCU 
Hersteller 'ihre' Eclipse Varianten und unabhänging gibt unzählige 
Alternativen.
Auch der ARM Compiler, der in der neuesten Version auf CLang aufsetzt, 
ist über MBed Studio kostenlos zu nutzen.

interessant schrieb:
wenn du also bei IAR oder QT arbeitest ist es eher schwierig einen Fuss 
in den Markt zu bekommen als interessant. Ob die Schnittmenge QT User - 
professionelle µC Entwickler da reicht ist fraglich.

: Bearbeitet durch User
von 123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. QT wird mir immer unsumbadischer, ... Lizenzmodelle, Featuer 
verteilung, ... OK Sie müssen irgend wie schauen woher sie ihre brötchen 
her bekommen, ...

2. IAR, IDE ... ich hab mal damit arbeiten düfen vor über 10 jahren, da 
war die IDE schon technisch weit hinter drann. Man nutzt auch andere 
IDEs wie z.B. MS Visual Studion (ok ist MS und ist böse) oder Eclipse 
mit JDT bzw CDT und wenn die damals schon deutlich mehr konten, ... Es 
gibt auch hersteller die setzen auf Eclipse auf, Bauen dann aber ihre 
kostenpflichtigen plugins so ein, das dann nur mit der von Ihnen 
verwendten CTD funktioniert das mehr als 2 jahre alteist, ...

3. IAR Compiler, zu meiner zeit schien der recht gut gewesen zu sein. 
Damals haben sie angefangen von ihrem properitärn eigenformat auf was 
habwegs gängieres umzustellen.

gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.