Forum: Platinen Was ist aktuell bei Aisler los? (09.06) Keine Lieferung, leine Antwort


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Do F. (dodome)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

aufgrund eines ersten echt guten Eindrucks, des automatisierten 
Bestellprozesses und lokaler Fertigung habe ich eine Bestellung bei 
Aisler.net getätigt.

Nunja... passiert ist nichts. Meine Bestellung ist seit Tagen in 
Produktion und sollte eig schon letzte Woche versendet werden. Obwohl 
Aisler mit Benachrichtigungen zu Status und Verspätungen wirbt*, erhielt 
ich keine einzige davon. Auf Anfragen via Mail wird nicht reagiert und 
telefonisch wollen sie scheinbar auch nicht erreicht werden. Ich habe 
mich nach denen von Aisler angegebenen Lieferzeiten auf 
https://aisler.net/help/service-status/status bei der Bestellung 
gerichtet. Scheinbar ebenfalls fake.

Wo ich verlängerte Lieferzeiten durch die aktuellen Restriktionen noch 
gut verstehen kann, kann ich es bei dieser Nichtkommunikation nicht. 
Jegliche Werbeversprechen werden hier nicht eingehalten. Daher kann ich 
vor Bestellungen nur warnen, erst recht wenn die Lieferung eigene 
Terminzusagen bedingt. Ich hätte den Service, gerade auch wegen des 
einfachen Bestellprozesses, gerne öfter genutzt.


*How we inform about the order status
No matter where you are located, we will update you on the progress of 
the production and shipping status along the way. We also provide a date 
of dispatch the moment you order. This will hold in almost all cases. In 
the rare case of an exception, we will inform you about any delays via 
email right away.

: Bearbeitet durch User
von Locher (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hast Du an irgendeiner Stelle eine Eigenschaft, die dafür 
sorgt, dass die Leiterplatte in ENIG und nicht in HAL gefertigt wird. 
Unauffällige Langlöcher sind ein heißer Kandidat.

von Mr. Perfect (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, bevor Du hier eine Warnung aussprichst und von Fake redest...

Wann hast Du Felix angemailt?
(Er liest hier manchmal sogar mit)

Ich habe schon vieles bei Aisler bestellt und war immer hochzufrieden.
Aktuell scheinst Du ein Einzelfall zu sein.

Momentan würde ich das noch im Ordner „ärgerlich, kann aber passieren“ 
ablegen.

Grüße Emil

von Martin (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Perfect schrieb:

> Wann hast Du Felix angemailt?
> (Er liest hier manchmal sogar mit)
>
> Ich habe schon vieles bei Aisler bestellt und war immer hochzufrieden.
> Aktuell scheinst Du ein Einzelfall zu sein.
>
> Momentan würde ich das noch im Ordner „ärgerlich, kann aber passieren“
> ablegen.
>
> Grüße Emil

Das hört sich einfach zu gut was du da berichtest. Die Frage ist nur: 
Stimmt das auch? Oder bist du eher ein Knecht, der für seinen Herrn 
Felix  wirbt.

von Martin (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine holländische Firma mit einfach wunderbaren AGBs. Auszug:

"We reserve the right to adjust the Terms and you agree that only the 
most recent version of the Terms are applicable to any agreement between 
you and AISLER (“the Parties”)."

Dass bedeutet, der Willkür sind Tür & Tor geöffnet.

von Mr. Perfect (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Das hört sich einfach zu gut was du da berichtest. Die Frage ist nur:
> Stimmt das auch? Oder bist du eher ein Knecht, der für seinen Herrn
> Felix  wirbt.

Was für ein Stuss...
Bitte bei den Fakten bleiben!

Das ist die erste Information über Schwierigkeiten mit Aisler. Das 
können vielfältige Probleme im Ablauf sein.

Ich habe lediglich beschrieben, dass ich schon einiges bestellt hatte 
und immer sehr zufrieden war. Daraus eine Abhängigkeit abzuleiten, 
grenzt doch schon sehr an der Schmerzgrenze. Gehe doch bitte mal zum 
Arzt. Nur so zur Sicherheit.

So, bevor das nun weiter abdriftet...Keine weiteren Kommentare dazu!

von Kunde (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mr. Perfect schrieb:
> Momentan würde ich das noch im Ordner „ärgerlich, kann aber passieren“
> ablegen.

Es ist aber schon verständlich das man sich da auch mal sehr deutlich 
ärgert - vor allem wenn im Job  entweder rein vom der Arbeitgeberseite 
nichts passieren darf, oder noch schlimmer die Gesellschaft verlangt das 
nicht mal auch was daneben geht (Medizin, Justiz, Öffentlicher Verkehr, 
Fernfahrer...).
Da "darf" keinen Fehler machen und kriegt sofort einen rein gewürgt 
(besonders bei den extra erwähnten Berufsgruppen - aber nicht nur die) 
aber wenn man dann selbst einen Service in Anspruch nimmt dann soll man 
ein "Kann passieren" einfach hinnehmen..? - Nein danke!
Wenn generell gegenüber jeden im jeden(!) Umfeld so umgegangen würde 
gäbe es nichts zu meckern.
Unter den realen Voraussetzungen ist ein "Ärgerlich, kann aber 
passieren" schon ein diskussionswürdiges Argument - entweder darf allen, 
auch oder gerade im Beruf und Service mal "Was passieren" ohne das sich 
aufgeregt wird ("Shit happens - who cares?!") oder aber als jemand den 
nie was passieren "darf" hat man das absolute recht dann auch mal etwas 
ruppiger und ungeduldiger zu sein.

Kunde

von Verbraucher 3 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Das ist eine holländische Firma mit einfach wunderbaren AGBs. Auszug: [...]
Ja, ziemlich unserioes.

> Dass bedeutet, der Willkür sind Tür & Tor geöffnet.
Das haette* rechtlich sicher keinen Bestand. Aber wer klagt schon, und 
dann auch noch im Ausland...

Man hat hier schon oefters von schlechter (=keiner) Kommunikation mit 
Aisler gehoert. Fuer mich ist das ein K.O.-Kriterium.

*im Falle einer fuer den Kunden nachteiligen Aenderung nach der 
Bestellung

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Do F. schrieb:
> kann ich es bei dieser Nichtkommunikation nicht

Spam-Filter geprüft ?

Mr. Perfect schrieb:
> Wann hast Du Felix angemailt?

hello@aisler.net sollte ihn ja wohl erreichen.

Auf der WebSite keine Telefonnummer anzugeben
ist aber ein klares no-go. So eine Firma will
keine Geschäfte.

von Hmmm (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> "We reserve the right to adjust the Terms and you agree that only the
> most recent version of the Terms are applicable to any agreement between
> you and AISLER (“the Parties”)."
>
> Dass bedeutet, der Willkür sind Tür & Tor geöffnet.

Nein, das bedeutet, dass Du es nicht verstanden hast.

Und dass immer die bei Vertragsschluss (also Bestellung) aktuellen AGB 
gelten, was ohnehin der Normalfall ist.

von Do F. (dodome)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Perfect schrieb:
> Hm, bevor Du hier eine Warnung aussprichst und von Fake redest...

Du hast Recht. Warnung ist übertrieben, das habe ich in der Überschrift 
editiert. Mit Lieferverzögerungen kann ich auch leben, aber eine 
Benachrichtigung, mit der sogar noch geworben wird, darf man ja 
zumindest erwarten können. Und das war mit ein Grund, warum ich dort 
bestellt habe.

MaWin schrieb:
> Spam-Filter geprüft ?

Spam-Filter ist geprüft. Bestellbestätigung kam schließlich auch durch. 
Und zwar sofort.

: Bearbeitet durch User
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Auf der WebSite keine Telefonnummer anzugeben
> ist aber ein klares no-go. So eine Firma will
> keine Geschäfte.

Dem stimme ich zu. Drei Standorte, und keiner davon hat eine 
Telefonnummer? Klingt nicht sehr professionell.

https://aisler.net/about/imprint

von Domenik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Auf der WebSite keine Telefonnummer anzugeben
>> ist aber ein klares no-go. So eine Firma will
>> keine Geschäfte.
>
> Dem stimme ich zu. Drei Standorte, und keiner davon hat eine
> Telefonnummer? Klingt nicht sehr professionell.
>
> https://aisler.net/about/imprint

Zudem die Job Offers auch alle 3/3 für Aachen, Deutschland, 
ausgeschrieben sind. Somit wird der niederländische Firmensitz wohl aus 
rein rechtlichen Gründen gewählt worden sein. Um sich einfach weniger 
angrefibar zu machen.

von Martin (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Perfect schrieb:

> Martin schrieb:
>> Das hört sich einfach zu gut was du da berichtest. Die Frage ist nur:
>> Stimmt das auch? Oder bist du eher ein Knecht, der für seinen Herrn
>> Felix  wirbt.
>
> Was für ein Stuss...
> Bitte bei den Fakten bleiben!
> Das ist die erste Information über Schwierigkeiten mit Aisler. Das
> können vielfältige Probleme im Ablauf sein.
>
> Ich habe lediglich beschrieben, dass ich schon einiges bestellt hatte
> und immer sehr zufrieden war. Daraus eine Abhängigkeit abzuleiten,
> grenzt doch schon sehr an der Schmerzgrenze. Gehe doch bitte mal zum
> Arzt. Nur so zur Sicherheit.

Deine Art & Wiese zu argumentieren bestärkt mich in der Annahme, dass du 
einen Grund hast Aisler gut dastehen zu sehen. Vermutlich als kleiner 
Knecht, wie ich oben schon schrieb. Dein Nick spricht zudem Bände.

Noch was: Es sieht so aus, dass Aisler zu den Firmen gehört, die sich 
gegenüber den Kunden abschotten. Keine Telefonnummer, keine Antwort auf 
E-Mail (siehe oben).

von Nicht Martin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Deine Art & Wiese zu argumentieren bestärkt mich in der Annahme, dass du
> einen Grund hast Aisler gut dastehen zu sehen

Deine Art & Weise zu argumentieren bestärkt mich in der Annahme, dass du
einen Grund hast Aisler nicht gut dastehen zu sehen.

Merkst du was?

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Klingt nicht sehr professionell.

Doch, das hat System ->

Domenik schrieb:
> Somit wird der niederländische Firmensitz wohl aus rein
> rechtlichen Gründen gewählt worden sein. Um sich einfach
> weniger angrefibar zu machen.

Ja, für das Finanzamt. Klingt nach eine ->
"Double Irish with a Dutch Sandwich" Konstruktion.

Dürfte eine Gruppe von Briefkastenfirmen sein.

EDIT: Hat jemand die Fertigung vor Ort gesehen?

: Bearbeitet durch User
von Domenik (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> EDIT: Hat jemand die Fertigung vor Ort gesehen?

Da wird es vllt gar nichts zu sehen geben...

This depends on where you are! We only partner with companies that are 
certified for the car industry, produce for the medical device industry 
and have experience with other industrial grade applications. We use 
multiple partners to select the right technology and delivery time for 
your project's needs.

von Felix P. (Firma: AISLER B.V.) (aisler)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

da freut es mich doch das ganze mal persönlich aufzuklären.

Kurz zu dem Firmenkonstrukt. Unser Sitz ist in den Niederlande / 
Aachen-West. Jeder der schon mal in der Region war weis, dass die Grenze 
hier sehr fließend ist. Unsere Stellen sind für Aachen / Lemiers 
ausgeschrieben, so werden sie von potenziellen MAs beider Länder gut 
gefunden. Hier in der Region ist es übrigens normal, dass deutsche 
Bürger eine Firma in den Niederlande haben aber auch eben umgekehrt.
Mit Finanzamt Schmierereien hat das wenig zu tun.
Wer mag kann uns auch gerne besuchen kommen. Aktuell natürlich ein wenig 
problematisch, prinzipiell aber möglich.

Der Versand erfolgt aus Aachen selber. Für deutsche Geschäftskunden gibt 
es zustätzlich eine Deutsche Steuernummer um die Abrechnung einfach zu 
halten.

Zum nächsten Thema Support. Wer sich unsere Stellenausschreibungen 
angesehen hat wird sehen, dass wir auch die Kundenbetreung 
ausgeschrieben haben. Es wird also aktiv an den hier erwähnten Mängeln 
gearbeitet.

@Do F., ich hab zwar eine Vermutung, welche Bestellung von dir kommt, 
kann aber keine Mail dazu finden. Schreib mir doch bitte noch mal an 
felix@aisler.net >mit der Bestellnummer< und ich antworte sofort drauf.

Übrigens freut es mich hier auch so viel gutes über unsere 
Dienstleistung zu lesen. Dies motiviert mit nachdruck an den 
Problemstellen zu arbeiten. Danke dafür!

Viele Grüße,
Felix

von Richard B. (r71)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> Mit Finanzamt Schmierereien hat das wenig zu tun.

Für solche Märchen bin ich schon zu alt.

Felix P. schrieb:
> Wer mag kann uns auch gerne besuchen kommen.

Um was zu sehen? ->

Domenik schrieb:
> This depends on where you are! We only partner with companies that are
> certified for the car industry, produce for the medical device industry
> and have experience with other industrial grade applications. We use
> multiple partners to select the right technology and delivery time for
> your project's needs.

von Felix P. (Firma: AISLER B.V.) (aisler)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Um was zu sehen? ->

Vielleicht ein interessanter Austausch über die Platinenfertigung? Genau 
so wie es hier im Forum auch jeden Tag passiert. Dann können wir auch 
erklären weshalb es Sinn ergibt verschieden Technologien bei 
verschiedenen Fertigern fertigen zu lassen.

Richard B. schrieb:
> Für solche Märchen bin ich schon zu alt.

Die Steuersätz der Niederlande sind öffentlich. Schau sie dir an, sie 
sind vergleichsweise hoch. Trotzdem mögen wir z.B. den geringeren 
organisatorischen Aufwand. Wenn du einen Vorschlag hast wie wir hier 
Steuern sparen können, bist du gerne eingeladen!

von Hmmm (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Klingt nach eine ->
> "Double Irish with a Dutch Sandwich" Konstruktion.

Damit sich so ein Konstrukt lohnt, müsste Aisler um einiges grösser 
sein.

Richard B. schrieb:
> Für solche Märchen bin ich schon zu alt.

Offenbar nicht alt genug, um auch nur ansatzweise Ahnung von dem zu 
haben, was Du unterstellst.

Bevor mir auch noch etwas unterstellt wird, ich bin nicht mal Kunde bei 
Aisler, geschweige denn auf der Gehaltsliste.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> Wenn du einen Vorschlag hast wie wir hier
> Steuern sparen können, bist du gerne eingeladen!

Das hast du in Delaware bereits herausgefunden.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> ich hab zwar eine Vermutung, welche Bestellung von dir kommt

Es gibt bei euch MEHR als 1 Bestellung die seit Tagen überfällig ist und 
an deren Besteller keine eMail zu Verzögerungen raus gegangen ist ?

Dann solltet ihr fix was an eurer Geschäftsauffassung ändern.

Und keine Telefonnummer auf der Homepage ist auch ein klares no-go. Das 
riecht nach Briefkastenfirma.

Felix P. schrieb:
> weshalb es Sinn ergibt verschieden Technologien bei verschiedenen
> Fertigern fertigen zu lassen.

Also bloss NOCH ein weiterer Broker im Platinengeschaft, wer braucht das 
?

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> wer braucht das

Ich z.B.

wendelsberg

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Also bloss NOCH ein weiterer Broker im Platinengeschaft,

Sieht wohl danach aus.

Auf https://aisler.net/?lang=de-DE lese ich
"Gefertigt in Deutschland bei Fertigern, die auch für die Automobil- und 
Medizintechnik fertigen."

Auf https://aisler.net/de/ueber/uns werden Partner gesucht:
"Um unser Netzwerk an Lieferanten auszubauen und weiter zu festigen sind 
wir immer an neuen Partnern im Bereich Platinen-Fertigung und EMS 
interessiert."

(Die online web2pdf-Konverter verstümmeln leider das Seitenlayout, aber 
damit ist es zumindest mal konserviert)

von Felix P. (Firma: AISLER B.V.) (aisler)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Es gibt bei euch MEHR als 1 Bestellung die seit Tagen überfällig ist und
> an deren Besteller keine eMail zu Verzögerungen raus gegangen ist ?

Es gibt einen Kunden bei uns, welcher laut Name zumindest annähernd dem 
des Thread Opener übereinstimmt. Zusätzlich passt das Datum.
Wovon bist du denn ausgegangen?

MaWin schrieb:
> Also bloss NOCH ein weiterer Broker im Platinengeschaft, wer braucht das
> ?

Will jetzt hier keine Debatte anstoßen, aber der Spielraum zwischen 
Broker und Hersteller ist riesig ;)

VG
Felix

von Manfred hau Drauf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> damit ist es zumindest mal konserviert

Ooooh Manfred,
DU bist mein Held.....!

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> Wovon bist du denn ausgegangen

Dass, wenn eine Firma selbstgesteckte Termine reisst, es allen 
Mitarbeitern unter den Nägeln brennt, und sie selbstverstandlich sofort 
wissen, welchen Kunden das betrifft.

Wenn das Terminproblem aber so viele Kunden betrifft, dass sie die gar 
nicht mehr auseinanderhalten können, dann muss die Firma schleunigst was 
an ihrer Haltung ändern.

von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiterer Broker im Platinengeschäft? Würde das Gebaren und die 
Einlassungen der Firma erklären (siehe MAnfred oben).

Fazit: Einen Broker braucht man nicht zusätzlich durchfüttern. Es ist 
dann doch einfacher direkt bei einem Fertiger im Baltikum oder in Asien 
zu bestellen. Ein verlässlicher Lieferant aus D. tut es natürlich ebenso 
gut (für ein paar Dollar mehr und Lieferung auf Rechnung). Und mit 
PayPal o. Kreditkarte hat man bei Problemen im Ausland gute 
Möglichkeiten zu reagieren.

von Thomas V. (tom_v)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
ich verstehe das bashing gegen Aisler nicht....
es gibt keinen Zwang dort zu bestellen und wer meint, er kann alles 
besser bewerkstelligen, soll sich selbstständig machen und uns mit einer 
stets perfekten Abwicklung der Aufträge erfreuen.


Wir sind seit Anfang 2020 zufriedener Kunde bei Aisler, bisher ohne 
jegliche Beanstandungen bei der Auftragsabwicklung, Benachrichtigung und 
Produktqualität.
Felix, danke für den klasse Service!

Thomas V.

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Fazit: Einen Broker braucht man nicht zusätzlich durchfüttern

Der "Broker" muss sich um Kundenservice, Pooling/Consolidation und 
Logistik kümmern. Ohne ihn würden die Auftragsfertiger von AISLER 
sicherlich nicht an Privatkunden verkaufen. Das wäre ein viel zu großer 
Aufwand.

Ich bin mit der Qualität von AISLER glücklich. Gerade der Kundenservice 
ist sehr freundlich :-)

: Bearbeitet durch User
von Martin (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:

> Der "Broker" muss sich um Kundenservice, Pooling/Consolidation und
> Logistik kümmern. Ohne ihn würden die Auftragsfertiger von AISLER
> sicherlich nicht an Privatkunden verkaufen. Das wäre ein viel zu großer
> Aufwand.

Mit stehen die Tränen in den Augen, wenn ich an einen so selbstlosen und 
aufopferungsvollen Broker denke.

von Hmmm (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Mit stehen die Tränen in den Augen, wenn ich an einen so selbstlosen und
> aufopferungsvollen Broker denke.

Du kaufst wahrscheinlich auch nie im Einzelhandel ein, denn dort besitzt 
man ja die Frechheit, die Einkaufspreise, die Du alleine nie bekommen 
würdest, nicht 1:1 weiterzureichen, sondern glatt noch daran zu 
verdienen.

Aisler hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, auf externe Hersteller 
zurückzugreifen, wo ist also Dein Problem?

von Richard B. (r71)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:
> Ohne ihn würden die Auftragsfertiger von AISLER
> sicherlich nicht an Privatkunden verkaufen.

Jetzt übertreibe mal nicht.
Die sind doch froh Privatkunden zu haben.

Aisler wird schon seine Daseinsberechtigung haben.
Die Art, wie das umgesetzt wird, kommt halt nicht immer so gut an.
z.B. das mitn Tel/Fax Nummer und Erreichbarkeit.

Hmmm schrieb:
> wo ist also Dein Problem?

Ich denke sein Problem ist "Made in Germany" aber
die Platinen sehen dann doch wie aus China aus ;)

: Bearbeitet durch User
von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Benedikt M. schrieb:
>> Ohne ihn würden die Auftragsfertiger von AISLER
>> sicherlich nicht an Privatkunden verkaufen.
>
> Jetzt übertreibe mal nicht.
> Die sind doch froh Privatkunden zu haben.

Welchen deutschen Fertiger kennst du den, der für vergleichbare Preise 
an Privatkunden direkt verkauft?
Ich denke die sind (sehr) froh darüber, das Aisler die ganze nervige 
Organisation übernimmt.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. schrieb:
> Welchen deutschen Fertiger kennst du den, der für
> vergleichbare Preise an Privatkunden direkt verkauft?

Ich bin in Österreich zu Hause.
Müsste ich Fertiger in DE Kennen?
Wir kaufen alles (die Platinen) in China.

Hat Aisler bekanntgegeben, wo sie fertigen?
Das wäre mal eine gute Werbung z.B. "Wir fertigen in München"

: Bearbeitet durch User
von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin flexibel :)
Du hast gesagt, die würden gerne die Endkunden haben, also nenne ein 
Beispiel für einen europäischen Fertiger bei dem ich für vergleichbare 
Preise bestellen kann, gerne auch in Österreich. Oder war das heiße Luft 
weil in Wahrheit die Fertiger auf die nervigen Endkunden keine Lust 
haben und lieber an Aisler ganze Panele verkaufen und den Rest den 
überlassen (oder halt deutlich mehr Geld sehen wollen)?

von Gtx F. (gtx-freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Martin schrieb:
>> Mit stehen die Tränen in den Augen, wenn ich an einen so selbstlosen und
>> aufopferungsvollen Broker denke.
>
> Du kaufst wahrscheinlich auch nie im Einzelhandel ein, denn dort besitzt
> man ja die Frechheit, die Einkaufspreise, die Du alleine nie bekommen
> würdest, nicht 1:1 weiterzureichen, sondern glatt noch daran zu
> verdienen.

Falsch und somit nicht vergleichbar weil: 
Leiterplatten=Sonderanfertigung und Einzehandel= Massenware

von Dirk K. (merciless)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Do F. schrieb:
> und telefonisch wollen sie scheinbar auch nicht erreicht werden.
Zumindest einen Telefonanschluss scheinen die zu haben ;)
https://www.telefoonboek.nl/bedrijven/t4132287/lemiers/aisler-b.v./

merciless

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> Zum nächsten Thema Support. Wer sich unsere Stellenausschreibungen
> angesehen hat wird sehen, dass wir auch die Kundenbetreung
> ausgeschrieben haben. Es wird also aktiv an den hier erwähnten Mängeln
> gearbeitet.

Das ist ja schön und gut. Erklärt aber meines Erachtens nicht, wieso es 
überhaupt gar keine Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme gibt.

von Hmmm (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gtx F. schrieb:
> Falsch und somit nicht vergleichbar weil:
> Leiterplatten=Sonderanfertigung und Einzehandel= Massenware

Aha, und bei Sonderanfertigungen, die mehr Aufwand erzeugen, darf der 
Händler nichts verdienen? Interessante Logik.

Ausserdem ändert das nichts. Falls die Aisler-Lieferanten Dich als 
Privatperson überhaupt direkt beliefern, könnten die Preise durch 
mangelnde Bestellmengen und Pooling über dem liegen, was Du bei Aisler 
zahlst.

Und selbst wenn nicht, niemand hindert Dich daran, woanders zu 
bestellen.

von Thomas V. (tom_v)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Telefon ist ein nicht maskierbarer Interrupt der je nach Firmenstruktur 
einfach nur nervt wenn man viel Arbeit am Hals hat.

E-Mails zu beantworten kann man sich besser einteilen....ok, es kann mal 
etwas übersehen werden, aber wer ist schon perfekt.

Insofern finde ich es bisher nicht von Nachteil Felix Telefonnummer 
nicht zu kennen.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. schrieb:
> Ich bin flexibel :)

Nein, bist du nicht. Scheinbar verstehst du nicht
was ich weiter oben geschrieben habe...

Ich bin der Meinung, dass Aisler in China produziert und das
diese chinesen froh sind von wo auch immer Aufträge zu bekommen.

Aisler wirbt ja mit "Fertigung in Deutschland"
Felix? Wo (in DE) werden eure Leiterplatten gefertigt?

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:

> Ich bin der Meinung, dass Aisler in China produziert und das
> diese chinesen froh sind von wo auch immer Aufträge zu bekommen.

Also heiße Luft, du vermutest, hast keine Alternativangebote, keine 
Beweise. Danke für die "Information".

Warum sollte z.B. multi-cb als direkter Wettbewerber sowas nicht lange 
abgemahnt haben, wenn das nicht stimmen würde?
So klein ist Aisler auch nicht mehr, um unter jeden Radar zu fliegen.

: Bearbeitet durch User
von Gtx F. (gtx-freak)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. schrieb:
> Richard B. schrieb:
>
>> Ich bin der Meinung, dass Aisler in China produziert und das
>> diese chinesen froh sind von wo auch immer Aufträge zu bekommen.
>
> Also heiße Luft, du vermutest, hast keine Alternativangebote, keine
> Beweise. Danke für die "Information".
>
> Warum sollte z.B. multi-cb als direkter Wettbewerber sowas nicht lange
> abgemahnt haben, wenn das nicht stimmen würde?
> So klein ist Aisler auch nicht mehr, um unter jeden Radar zu fliegen.

Es kann ja sein das Aisler irgendwas in Deutschland fertigen lässt. 
z.B: die Terminplatinen im super express Service, wo kosten egal sind. 
Oder wenn ein sepzielles Stackup gefordert wird was irgend ein deutscher 
zufällig in großer Menge verarbeitet.

Grundsätzlich kann es ja Sinn machen als Broker äh Aisler die Erfahrung 
zu haben welche Aufträge man wo am günstigstens platzieren kann. Nur für 
0815 2*35µ grün ist das halt total egal weil das so viel machen.

von Hmmm (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Ich bin der Meinung, dass Aisler in China produziert und das
> diese chinesen froh sind von wo auch immer Aufträge zu bekommen.

Dann hast Du bestimmt auch eine Erklärung dafür, wie sie innerhalb von 2 
Arbeitstagen fertigen können.

Passend zu Deiner Double-Irish-Unterstellung werden die Platinen dann 
wohl in Felix' Privatjet von China nach Deutschland gebracht.

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gtx F. schrieb:

> Es kann ja sein das Aisler irgendwas in Deutschland fertigen lässt.
> z.B: die Terminplatinen im super express Service, wo kosten egal sind.

Der Blitz-Service kostet aber das gleiche wie die HD-Variante, nur HASL 
statt ENIG (und auch sonst paar "schlechtere" Parameter).

> Grundsätzlich kann es ja Sinn machen als Broker äh Aisler die Erfahrung
> zu haben welche Aufträge man wo am günstigstens platzieren kann. Nur für
> 0815 2*35µ grün ist das halt total egal weil das so viel machen.

Wer macht das den noch für die Preise in Europa, finde Auswahl immer 
gut.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Richard B. schrieb:
>> Ich bin der Meinung, dass Aisler in China produziert und das
>> diese chinesen froh sind von wo auch immer Aufträge zu bekommen.
>
> Dann hast Du bestimmt auch eine Erklärung dafür, wie sie innerhalb von 2
> Arbeitstagen fertigen können.

Hat er allerdings:

> Es kann ja sein das Aisler irgendwas in Deutschland fertigen lässt.
> z.B: die Terminplatinen im super express Service, wo kosten egal sind.

von Hans (Gast)


Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man manche Beiträge liest fällt doch eine gewisse 
Selbstüberschätzung mancher Bastler/Maker auf. Dazu folgendes:

- Bei den Pamperlstückzahlen die Ihr haben wollt solltet Ihr froh sein 
überhaupt einen Fertiger zu bekommen. Alles was Stückzahlmässig < 
4-stellig oder bei manchen Herstellern < 6-stellig ist zählt als 
Kleinauftrag und führt nicht zur Euphorie beim Lieferanten.

- Kein Lieferant will wegen solcher Kleinaufträge telefonisch angeraunzt 
werden weil jetzt das Bastelprojekt stockt da die Ware ausbleibt.
Die Marge ist schlicht zu klein um 5 Platinchen vom Maker 
hinterherzusuchen.
Und was sich die Leute in den Firmen anhören müssen ist machmal 
beschämend.

- Hört auf China-Hersteller mit europäischen Herstellern zu vergleichen 
und am Preis rumzumotzen. Es wird keiner gezwungen in DE zu kaufen und 
wenn es in China so billig ist hat das seine Gründe auch in Ausbeutung 
und fehlendem Umweltschutz.

- Anspruchsdenken vom Feinsten und dann nur "Geiz ist geil"-Preise 
zahlen wollen, da sollte man schon selbst draufkommen dass das nicht 
zusammenpasst.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Wenn man manche Beiträge liest fällt doch eine gewisse
> Selbstüberschätzung mancher Bastler/Maker auf. Dazu folgendes:
>
> - Bei den Pamperlstückzahlen die Ihr haben wollt solltet Ihr froh sein
> überhaupt einen Fertiger zu bekommen. Alles was Stückzahlmässig <
> 4-stellig oder bei manchen Herstellern < 6-stellig ist zählt als
> Kleinauftrag und führt nicht zur Euphorie beim Lieferanten.

Genau aus DIESEM Grund boomt Chinahandel. Nein sogar jeder Handel 
außerhalb D. Weil einem in D genau nur diese Arroganz entgegen schlägt.
Darum bin ICH mit PCBs aus Deutschland komplett durch. China und fertig.
Danke dass du diesen Beweis hier so präzise ablieferst.

Deshalb auch keine Bauteile mehr aus D. Nur noch Mouser und Digikey. 
Läden aus D wollen mein Geld nicht.


> - Anspruchsdenken vom Feinsten und dann nur "Geiz ist geil"-Preise
> zahlen wollen, da sollte man schon selbst draufkommen dass das nicht
> zusammenpasst.

Der Einzelhandel in D war auch mal so arrogant. Bald ist er nicht mehr 
Existent. Dies mal als Denksportaufgabe für dich.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Dann hast Du bestimmt auch eine Erklärung dafür,
> wie sie innerhalb von 2 Arbeitstagen fertigen können.

Nein, ich wusste ja nicht dass Aisler nach 48h liefern kann.
Wie muss ich mir das vorstellen?
Heute bestellt - Morgen geliefert?

Fragen wir mal den TE nochmal was für ein Problem er hat ->

Do F. schrieb:
> Meine Bestellung ist seit Tagen in Produktion und
> sollte eig schon letzte Woche versendet werden.

Hmmm schrieb:
> Passend zu Deiner Double-Irish-Unterstellung

Das war keine Unterstellung ;)

Hmmm schrieb:
> Felix' Privatjet von China nach Deutschland gebracht.

Soll das jetzt witzig sein oder hast du von
DHL und Co noch nie etwas gehört?

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Um so kleine Aufträge mit Gewinn abzuarbeiten hat man nur drei 
Möglichkeiten, hohe Preise, billiger Lohn (China) oder starke 
Automatisierung (der teure Mensch darf den Auftrag idealerweise nur 
einmal beim Verpacken zu Gesicht bekommen).
Letzteres scheint Aisler zu machen, und das erklärt IMHO auch warum 
keine Telefonhotline gibt, da wird einfach zu oft ein Ohr abgekaut, das 
lohnt sich nicht.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Hört auf China-Hersteller mit europäischen
> Herstellern zu vergleichen und am Preis rumzumotzen.

Das macht hier niemand.
Wie kommst du auf diese Idee?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Telefon ist ein nicht maskierbarer Interrupt der je nach Firmenstruktur
> einfach nur nervt wenn man viel Arbeit am Hals hat.

Es gibt da so eine Erfindung, die nennt sich Anrufbeantworter. Und schon 
wird ein maskierbarer Interrupt daraus. ;-)

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Wenn man manche Beiträge liest fällt doch eine gewisse
> Selbstüberschätzung mancher Bastler/Maker auf.

Anscheinend ist es hier aber der Anbieter, der sich selbst überschätzt. 
Denn er hält seine eigenen, von ihm selbst gemachten Zusagen nicht ein:
*How we inform about the order status
No matter where you are located, we will update you on the progress of 
the production and shipping status along the way. We also provide a date 
of dispatch the moment you order. This will hold in almost all cases. In 
the rare case of an exception, we will inform you about any delays via 
email right away.

von warumNurImmer (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Wie muss ich mir das vorstellen?
> Heute bestellt - Morgen geliefert?

Heute auf Morgen = 48h? man man man

aber Hauptsache mimimimi ich brauch das nicht und somit ist alles 
scheisse mimimi heul heul

von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. schrieb:
> oder starke
> Automatisierung (der teure Mensch darf den Auftrag idealerweise nur
> einmal beim Verpacken zu Gesicht bekommen).
> Letzteres scheint Aisler zu machen, und das erklärt IMHO auch warum
> keine Telefonhotline gibt, da wird einfach zu oft ein Ohr abgekaut, das
> lohnt sich nicht.
Das ist aber in Deutschland zwingend, das ergibt sich aus der 
Impressumspflicht mit den entsprechenden Angaben. Da sich das Angebot
eindeutig an deutsche Kunden richtet, gelten die Anforderungen auch fuer 
Aisler. Dass sie sich in NL niedergelassen haben ist aber offensichtlich 
kein Zufall.

Man kann vergleichbar auch nicht Garantie und Produkthaftung 
ausschliessen, 'weil sichs halt sonst nicht lohnt'. Wenns nicht geht, 
gehts halt nicht, dann darf man nicht anbieten.

Mir ist das Vorgehen, auf Emails nicht zu antworten aber echt 
schleierhaft. Wenigstens ein Einzeiler muesste in solchen Faellen drin 
sein. Der "Felix" hat immerhin noch Zeit fuers Forum...

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ja gebeten sich nochmal zu melden, weil er keine Mail gefunden hat.
Ja, das Mails verloren gehen sollte nicht passieren, aber ich würde 
lügen, wenn ich behaupten würde nicht auch schonmal die falsche Mail weg 
archiviert zu haben oder Mails als Spam aussortiert wurde.

Zu den Impressum kann ich nix sagen, gibt auch gegenteilige Meinungen: 
https://www.e-recht24.de/news/abmahnung/1023.html

: Bearbeitet durch User
von Martin (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:

> ... hat immerhin noch Zeit fuers Forum...

Das µCNET ist nicht ganz unwichtig im deutschen Sprachraum. Wer hier 
zerrissen wird, kann seinen Betrieb u. U. einstellen. Da muss man sich 
schon mal herablassen und seine Schäfchen hüten.

Johannes F. schrieb:

> ... das erklärt IMHO auch warum keine Telefonhotline gibt, da wird einfach
> zu oft ein Ohr abgekaut, das lohnt sich nicht.

Das ist noch nicht mal ein Scheinargument. Du hast das Geschäftsgebaren 
der Dienstleitungswüste namens Deutschland bereits gut verinnerlicht. 
Unterwürfige Kunden sind in D. immer hochwillkommen.

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Johannes F. schrieb:
>
>> ... das erklärt IMHO auch warum keine Telefonhotline gibt, da wird einfach
>> zu oft ein Ohr abgekaut, das lohnt sich nicht.
>
> Das ist noch nicht mal ein Scheinargument. Du hast das Geschäftsgebaren
> der Dienstleitungswüste namens Deutschland bereits gut verinnerlicht.
> Unterwürfige Kunden sind in D. immer hochwillkommen.

Wenn du das so siehst, würde das einfach als realistisch ansehen.
Bei neulich etwa 26 EUR für 9 kleine Platinen (ENIG) inkl. Stencil und 
Versand (also deutlich weniger als was jlcpcb bei doppelter Lieferzeit 
haben will) ist die Marge halt minimal, da erwarte ich keine persönliche 
Betreuung.
Dienstleistungen kosten auch Geld und wollen bezahlt werden. Will ich 
persönliche Betreuung muss ich halt zu einem anderen Lieferanten gehen, 
der rechnet dann halt eine Stunde Arbeitszeit mit in das Angebot ein, 
kostet dann "subtil" mehr.

Oder um bei hinkenden Vergleichen zu bleiben: Ich erwarte nicht das ich 
bei Aldi eine große qualifizierte Beratung über deren Weine bekomme, im 
Fachhandel schon. Da gibt es dann aber auch andere Preise.

: Bearbeitet durch User
von Hmmm (Gast)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Du hast das Geschäftsgebaren
> der Dienstleitungswüste namens Deutschland bereits gut verinnerlicht.

Ich sehe hier eher die typisch-deutsche Nörgelei.

Wenn die Preise weit über denen der Chinesen liegen, heisst es, der 
Anbieter soll gefälligst alles automatisieren, damit die höheren 
Lohnkosten nicht ins Gewicht fallen.

Wenn er dann alles automatisiert hat, heisst es wiederum, der 
persönliche Service würde fehlen. Falls er trotzdem in einem Forum 
Fragen beantwortet, wird das als reine Werbung abgestempelt.

von M.M.M (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Johannes F. schrieb:
>> Letzteres scheint Aisler zu machen, und das erklärt IMHO auch warum
>> keine Telefonhotline gibt, da wird einfach zu oft ein Ohr abgekaut, das
>> lohnt sich nicht.
> Das ist aber in Deutschland zwingend, das ergibt sich aus der
> Impressumspflicht mit den entsprechenden Angaben. Da sich das Angebot

Aha, so als juristischer Laie bin ich mir dennoch nicht sicher, ob das 
EuGH und BGH (I ZR163/16) Deine Ansicht teilen.

> Mir ist das Vorgehen, auf Emails nicht zu antworten aber echt
> schleierhaft. Wenigstens ein Einzeiler muesste in solchen Faellen drin
> sein. Der "Felix" hat immerhin noch Zeit fuers Forum...

Ja, das sollte es, Fehler kommen aber überall mal vor.

Martin schrieb:
> Maxe schrieb:
>
>> ... hat immerhin noch Zeit fuers Forum...
>
> Das µCNET ist nicht ganz unwichtig im deutschen Sprachraum. Wer hier
> zerrissen wird, kann seinen Betrieb u. U. einstellen. Da muss man sich
> schon mal herablassen und seine Schäfchen hüten.

Die meisten hier dürften zwischen Dampfplauderern und ernsthaften 
Schreibern unterscheiden können.

von warumNurImmer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Ich sehe hier eher die typisch-deutsche Nörgelei.

Kennt ihr die Geschichte "De Hans im Schnäggeloch?"

von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warumNurImmer schrieb:
> Kennt ihr die Geschichte "De Hans im Schnäggeloch?"

Das kennen wohl nur Leute aus Baden

https://als.m.wikipedia.org/wiki/Text:Der_Hans_im_Schnokeloch

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> - Hört auf China-Hersteller mit europäischen Herstellern zu vergleichen

Warum, weil das für deutsche Hersteller, die offensichtlich noch im 
letzten Jahrtausend feststecken und noch nie von Industrie 2.0 gehört 
haben, beschämend ausgeht ?

Johannes F. schrieb:
> Ich erwarte nicht das ich bei Aldi eine große qualifizierte Beratung
> über deren Weine bekomme, im Fachhandel schon.

Der Fachhandel dürfte enttäuschen. Wer nicht merkt, wie er dort über den 
Tisch gezogen wird, verdient es aber nicht anders.

Hmmm schrieb:
> Wenn die Preise weit über denen der Chinesen liegen, heisst es, der
> Anbieter soll gefälligst alles automatisieren, damit die höheren
> Lohnkosten nicht ins Gewicht fallen.
>
> Wenn er dann alles automatisiert hat, heisst es wiederum, der
> persönliche Service würde fehlen.

Bloss ist Aisler offenbar nicht automatisiert, sonst würde so was nicht 
vorkommen. Sondern schön manuell wird weitergereicht. Da sind Fehler zu 
erwarten.

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin langsam neugierig. Was kostet bei Aisler 5 Platinen 100x100 mm?
Ich erwarte zwar nicht den Preis wie bei Chinesen aber wenn die 
Lieferzeit unter einer Woche liegt....

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> Wenn die Preise weit über denen der Chinesen liegen, heisst es, der
> Anbieter soll gefälligst alles automatisieren, damit die höheren
> Lohnkosten nicht ins Gewicht fallen.
>
> Wenn er dann alles automatisiert hat, heisst es wiederum, der
> persönliche Service würde fehlen. Falls er trotzdem in einem Forum
> Fragen beantwortet, wird das als reine Werbung abgestempelt.

Schoene Zusammenfassung.

wendelsberg

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tany schrieb:
> Was kostet bei Aisler 5 Platinen 100x100 mm?

Frag lieber nach 3 Stück - das ist das, was sie als Stack auf einmal 
produzieren. Hat Felix hier schon anderweitig erläutert.

Ansonsten solltest du das doch in deren Webinterface rausfinden. Aber 
für solche großen Kuchenbretter (und noch dazu in so einer schönen 
Standard-Kachel-Größe) kommst du sicher wirklich besser, in Fernost 
anzufragen. Bei Aisler dürfte es eher interessant werden, wenn du 3 
Stück 20 x 40 mm² oder sowas brauchst.

von Johannes F. (doppelgrau)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tany schrieb:
> Bin langsam neugierig. Was kostet bei Aisler 5 Platinen 100x100 mm?

Bei Aisler geht es in dreier-Schritten.
Preis kann man auf der Webseite ausrechnen oder auch selber:
https://github.com/AislerHQ/aisler_pricing/blob/master/lib/aisler_pricing.rb

8,4 EUR + 0,084€/cm² für 2 Lagen oder 8,4 + 0,185€/cm² bei 4 Lagen.
(Gerade unsicher ob mit oder ohne MWSt, cm² der einzelnen Platine 
natürlich mit der Stückzahl Multipliziert)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Felix P. schrieb:
> Hi Leute,
> da freut es mich doch das ganze mal persönlich aufzuklären.

bin gespannt

Hmmm schrieb:
> Ich sehe hier eher die typisch-deutsche Nörgelei.

ja, die sehe ich auch, aber auch auf der Webseite kein Impressum und 
keine Telefonnummer und das wurde auch bemängelt

Felix P. schrieb:
> Vielleicht ein interessanter Austausch über die Platinenfertigung?

möglicherweise, aber auch die Beantwortung warum die Telefonnummer und 
ein Impressum unsichtbar ist.

Worte sind ja hier von dir bis jetzt genug gekommen, aber das es in der 
Kommunikation holpert auch.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> auf der Webseite kein Impressum

Heißt auf Englisch halt "Imprint". Ist schon da, nur eben ohne 
Telefonnummer.

Beitrag #6298103 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gerald K. (geku)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hier zu sehen!

Beitrag #6298220 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6298373 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6298374 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6298826 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6298852 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
;) schrieb im Beitrag #6298826:
> Das dürfte für einige peinlich sein.

quark, das Fehlen von einer deutsprachigen Webseite wurde schon 
kritisiert, und geändert, wer soll denn eine Schnitzeljagd machen um 
Impressum und Tel.Nr. zu finden?

Sie wollen professionell sein, dann sollte es auch der Webauftritt in D 
sein.

Es ist mir kein bischen peinlich wenn ich versteckte Infos nicht finde.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6299248 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "Wir sind Mitglied im FED" stimmt wohl nicht.
Laut Mitgliedersuche auf der fed.de Homepage ist Aisler kein Mitglied.

Und eine Firma mit Namen "AISLER" gibt es im Handelsregister in D nicht.

von Richard B. (r71)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten, Benedikt und Martin Bitte bei Elektronik bleiben.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> Das "Wir sind Mitglied im FED" stimmt wohl nicht.

Wo steht das denn, dass sie sowas wären?

> Und eine Firma mit Namen "AISLER" gibt es im Handelsregister in D nicht.

Haben sie ja auch nie behauptet. Sie sind in den Niederlanden 
registriert und wickeln lediglich den Versand nach DE aus Aachen ab, 
weil das einfacher ist. Was anderes hat Felix hier nie gesagt.

von Martin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> Das "Wir sind Mitglied im FED" stimmt wohl nicht.
> Laut Mitgliedersuche auf der fed.de Homepage ist Aisler kein Mitglied.
>
> Und eine Firma mit Namen "AISLER" gibt es im Handelsregister in D nicht.

Das könnte daran liegen, dass sie in D. nicht eingetragen sind. Es wird 
zwar eine Firmenadresse in D. angegeben (AISLER Germany Dispatch), aber 
keine Gesellschaftsform genannt. Die Frage ist, ob das notwendig ist.

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Pete K. schrieb:
>> Das "Wir sind Mitglied im FED" stimmt wohl nicht.
>
> Wo steht das denn, dass sie sowas wären?
>
Auf deren Homepage, etwas runterscrollen, kurz vor dem Footer.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:

>> Wo steht das denn, dass sie sowas wären?
>>
> Auf deren Homepage, etwas runterscrollen, kurz vor dem Footer.

Ja, gefunden.

Aber FED bestätigt die Mitgliedschaft …

von Mhh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.