Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Powerbank ist empfehlenswert ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem mein Handy am Wochenende im Betrieb als Navi wieder einmal zu 
wenig Akkukapazität hatte, brauche ich eine Powerbank und der erste Weg 
für mich ist zu Ebay.

Jetzt bin ich erstaunt, wie dreist die Lügerei bei den Kapazitätsangaben 
geworden ist. Werden dort doch Werte von 100000 bis 500000 (in Worten 
bis fünfhunderttausend) angegeben.

Welche Powerbank ist denn wirklich empfehlenswert, die in der Lage ist 
ECHTE 5000 bis 10000 mAh zu liefern?

von Msd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> brauche ich eine Powerbank und der erste Weg
> für mich ist zu Ebay.

Dir ist nicht mehr zu helfen.

von Tina T. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
jep, behämmert wer die kauft wenn du doch 900Ah sogar für nur 13,95 
bekommen kannst hehe

von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:
> Dir ist nicht mehr zu helfen.

Aha ! Und warum nicht? Nur weil ich die dreisten Angaben natürlich nicht 
glaube?

von m.n. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast doch garkeine speziellen Anforderungen. Somit kannst Du 
eigentlich jede passende PB von Reichelt (haben große Auswahl) nehmen 
oder auch kostengünstige Angebote bei Pollin (gibt gerade wieder einen 5 
€ Gutschein). Beim Gewicht ist darauf zu achten, daß pro 10 Ah etwa 
220-230 g "auf die Waage kommen".

Speziell wird es erst dann, wenn Du niedrige Lastströme hast, ganz lange 
Laufzeiten brauchst oder solche Geschichten wie QC3.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglichst keine über 20 Ah kaufen, wenn Du fliegen möchtest. Es gibt 
Bestimmungen was man mitführen darf.

von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> oder auch kostengünstige Angebote bei Pollin (gibt gerade wieder einen
> 5€ Gutschein).
den Gutschein gibt es aber nur ab einen Mindestbestellwert von 29€

von m.n. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolle G. schrieb:
> den Gutschein gibt es aber nur ab einen Mindestbestellwert von 29€

Nimm 2 oder nicht immer die Billigste.

oszi40 schrieb:
> Möglichst keine über 20 Ah kaufen, wenn Du fliegen möchtest.

Anker PowerCore 26800 bleibt unter den max. 100 Wh, die mir bekannt 
sind.
Aber welche Flieger fliegen denn noch? ;-)

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> der erste Weg für mich ist zu Ebay.

https://youtu.be/hu8aM1B3qgU?t=310

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:

> Welche Powerbank ist denn wirklich empfehlenswert, die in der Lage ist
> ECHTE 5000 bis 10000 mAh zu liefern?

Die Produkte der Fa. Anker Technology Ltd. in Birmingham bzw deren 
Muttergesellschaft in USA haben sich in der Vergangenheit als 
zuverlässig erwiesen.

: Bearbeitet durch User
von Gunnar F. (gufi36)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt schon die zweite von Pollin:
https://www.pollin.de/p/powerbank-logilink-pa0124-10-000-mah-ip44-2x-usb-271828
10Ah, jetzt nur noch 8€.
Bin recht zufrieden mit dem Teil. Bestückt mit 5 Stck. 18650 Zellen von 
LG, á 20000mAh, parallel geschaltet. Manko: Selbstentladung, nach ein 
paar Wochen fehlt einiges an Kapazität.
Drum habe ich meine jetzt zerlegt. Die Zellen sind eingesteckt, können 
leicht entnommen werden (und anderweitig verwendet).
Ich habe die Kapazität nicht gemessen und mir ist klar, dass keine 10Ah 
auf der 5V-Klemme ankommen. Ich persönlich finde das selbstverständlich. 
Aber qualitative Versuche mit der Ladezeit und gemessenen Ladestrom und 
die möglichen Entladezyklen (Laden des Handys) sprechen für die 10Ah.
Bei dem Preis kann man da nicht viel falsch machen.

Oder doch?

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf einfach 10 Markenzellen und ein passendes Gehäuse mit 
Ladeelektronik, den Preis machen hauptsächlich die Zellen aus. Wenn du 
der günstigen Ladeelektronik nicht vertraust oder es nicht prüfen 
kannst, lädst du die Powerbank eben nur bis 70-80% auf um ihr ein langes 
leben zu bescheren. Eine Ladestandsanzeige wäre hierzu nicht schlecht.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar F. schrieb:
> á 20000mAh,

Schon wieder eine Tastatur ohne Entprellung ;-)

von Gunnar F. (gufi36)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar, 2.000mAh - sorry!

von Gunnar F. (gufi36)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube sogar, bei de 8€ ist schon der Preis pro Zelle günstig,
da kauft man eine 18650 2.000mAh für 1,60€ und bekommt ein hübsches 
Gehäuse und Ladeelektronik für lau. Und man kann sie dann AUCH als 
Powerbank verwenden.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar F. schrieb:
> Gehäuse und Ladeelektronik für lau

Läßt sich das Gehäuse einfach öffnen?

von Gunnar F. (gufi36)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... beim 2. Mal wars einfacher!...

Klar, man muss mit einem Spachtel die grauen Plastikteile vom Deckel 
lösen, die haben innere Schnappverschlüsse. Kratzer gibt das definitiv!
Nur der Deckel ist ausschließlich aufgeschnappt. Den Boden halten 2 
versteckte Schrauben fest, die ich gefunden habe, nachdem ich sie 
abgerissen habe.

von Joster (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für unterwegs finde ich eine Lösung mit integriertem Kabel sehr 
geschickt.

Gibt es mit micro-USB oder mit USB-C, z.B.:
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-intenso-7332530-slim-s10000-10000-mah-schwarz-351829
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-intenso-7332630-s10000-c-10-000-mah-schwarz-272272

Die von mir verlinkte Powerbank kenne ich nicht, aber mit Intenso habe 
ich bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe eine Intenso die auch schon lange hält, da ist ein integriertes 
Micro USB Kabel drin. Praktisch wenn man es braucht.
Sonst würde ich nach neueren mit USB-C Anschluss gucken, Pollin hat da 
auch eine unendliche Auswahl, z.B.
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-intenso-7313530-xs-10000-10-000-mah-schwarz-272265

1,60 € ist schon ein Kampfpreis für die Akkus, habe gerade Samsung 
INR18650-35E bestellt, die kosten einzeln 4,20 € bei 8 Stück.

von Msd (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph S. schrieb:
> Msd schrieb:
>> Dir ist nicht mehr zu helfen.
>
> Aha ! Und warum nicht? Nur weil ich die dreisten Angaben natürlich nicht
> glaube?

Nein man, Weil du Elektronik bei EBAY kaufst!

Mitleid habe ich mit Leuten die bei ebay, China oder sonst wo kaufen, 
weil sie 10 Euro sparen wollen. Manch anderer kauf einfach Marke, 
vielleicht bei Amazon und fertig. Aber lass mich raten, Amazon ist ja 
böse böse böse....

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joster schrieb:
> Gibt es mit micro-USB oder mit USB-C, z.B.:
> 
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-intenso-7332530-slim-s10000-10000-mah-schwarz-351829

Diese habe ich seit ca. vier Jahren in Betrieb. Sie liegt mit 200 g an 
der unteren Gewichtsgrenze, wurde aber seinerzeit in einem "test"-Heft 
6/2016 getestet und mit der Note 1,5 bewertet.
Ausgänge hat sie 1 x micro-USB und (nur) 1 x USB-A. Es fehlt ein 
Einschalter aber sie läßt sich mit einem Powerbank-Wecker gut wachhalten 
und der Preis ist in Ordnung.

werbung
Bei Pollin gibt es noch ein interessantes Teil: 
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-goobay-59821-qc3-0-10000-mah-aluminium-272134
Die Ausgangsspannung läßt sich (mit ein wenig Elektronik) im Bereich 5 - 
12 V in 0,2 V Schritten einstellen (QC3). Eingangsseitig kann man bis 
ca. 9 V laden, wobei der Ladestrom dann ca. 2 A beträgt und die PB 
schnell geladen werden kann. Ab ca. 6 V werden auch schon 2 A 
aufgenommen.
Die PB hat auch noch eine große Schwester mit 20 Ah, wo dann der 5 € 
Gutschein voll zur Geltung kommen kann: 
https://www.pollin.de/p/usb-powerbank-goobay-59854-qc-3-0-20000-mah-aluminium-272135
/werbung

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwas stimmt da nicht, die kleine hat 200g, die große mit doppelter 
Kapazität aber 430g. Wo ist da nun Sand drin?

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Modelle habe ich neulich wieder gesehen:
Beitrag "Kleiner Test Power Bank Logilink 10Ah PA0145"

von Dirk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Die Produkte der Fa. Anker Technology Ltd. in Birmingham bzw deren
> Muttergesellschaft in USA haben sich in der Vergangenheit als
> zuverlässig erwiesen.

Aber nur genau so lange, wie sie funktionieren!
Hast du direkt bei denen was gekauft und es gibt einen Garantiefallbist 
du schlicht am Arsch!
Powerbank nach 15 Monaten ohne Funktion, nun Sondermüll!
Soviel dazu!

von Joster (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Diese Modelle habe ich neulich wieder gesehen:
> Beitrag "Kleiner Test Power Bank Logilink 10Ah PA0145"

Hast du diese bezüglich Schutzvorrichtungen getestet?

Ich hatte mir eine Logilink PA0085 geholt, und mußte feststellen, daß 
sie trotz gegenteiliger Produktbeschreibung keinerlei 
Schutzvorrichtungen (Kurzschlussschutz, Tiefentladeschutz) besitzt. Das 
ließ sich nach dem Öffnen eindeutig feststellen. Den 18650 Akku habe ich 
anderweitig verwendet. Eine Logilink Powerbank kommt mir nicht mehr ins 
Haus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.