Forum: Offtopic Automatisches Abstandsmessgerät für Boccia/Boule


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wir spielen zur Zeit wieder mehr Boule/Boccia (das mit der kleinen 
weißen Kugel, wo man versuchen muss "so nah wie möglich" mit einer 
größeren Kugel zu werfen).

Problem ist: oft sieht man mit bloßem Auge nicht, welche Kugel näher 
ist.

Meine Idee ist deshalb: Ein Gerät, welches über die weiße Kugel gelegt 
wird (Kugel darf nicht berührt werden) und sich um 360° einmal dreht und 
über einen Abstandssensor die Kugeln erkennt und so die mit dem 
niedrigsten Abstand anzeigt.

Hergestellt werden soll das ganze mit meinem 3D Drucker, als Controller 
dient ein ESP8266, der Abstandssensor soll ein GY-VL53L0XV2 Time of 
Flight ToF Laser Entfernungsmesser sein.
Als anzeige sollen ws2812-LEDs dienen, die auf dem Gerät im Kreis 
platziert werden und über Grün/rot anzeigen welche Kugel näher und 
welche weiter weg ist.

Hab schon viel konstruiert, viel mit dem ESP gemacht und auch mit dem 
Abstandssensor.

Jetzt komme ich aber zu dem Problem des drehens: Wie mache ich das am 
besten?

Meine erste Idee war ein normaler Motor der ein sehr großes Zahnrad 
dreht.

Meine Probleme (ich hoffe hier könnt ihr mir helfen):
Wie erkenne ich, wo genau der Sensor gerade hinschaut?
Misst man hier nur die "Start/Stop" position oder gibts da auch was 
besseres?

Bin über jede Idee dankbar - auch zur Idee generell über jeden Vorschlag 
dankbar.

Schönen Mittwoch euch

: Bearbeitet durch User
von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zollstock/Maßband...

O.T
Du kannst auch in schwanzlängen messen...

: Bearbeitet durch User
von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kilo S. schrieb:
> Du kannst auch in schwanzlängen messen...

Aber das kann man so schlecht automatisieren

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns unklar ist, wer dichter dran ist, Münze werfen.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph S. schrieb:
> Aber das kann man so schlecht automatisieren

Das wird eh nix!
Die Bahnen sind mit Splitt bzw. Kies oder Sand gebaut. Das ausrichten 
alleine stört den Spielablauf, die Mechanik wird bei Verunreinigungen 
vermutlich auch ungenau...

Sorry aber selten ein so unnützes Projekt gesehen!

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> wenns unklar ist, wer dichter dran ist, Münze werfen.
Hm, bisher haben wir es mitm Meterstab oder einer Schnur ausgemessen, 
Münze werfen nimmt dem Sieger ein bißchen den Sieg, er hatte halt 
"Glück".

Kilo S. schrieb:
> Sorry aber selten ein so unnützes Projekt gesehen!
Danke für die Kritik. Vermutlich trifft dass aber auf 50% meiner 
bisherigen Projekte zu ;-) also soll es daran nicht scheitern.

Kilo S. schrieb:
> Die Bahnen sind mit Splitt bzw. Kies oder Sand gebaut.
Das ist mir bewusst, bin nicht erst seit heute im Boule Verein und hab 
schon einige Bahnen gesehen, wir spielen jedoch ausschließlich auf 
Splitt.

Kilo S. schrieb:
> Das ausrichten alleine stört den Spielablauf
Das messen mit Schnur oder Zollstock auch


Kilo S. schrieb:
> die Mechanik wird bei Verunreinigungen vermutlich auch ungenau...
Danke, guter Punkt!
Nur wieso wird es ungenau? Der Split kommt ja nicht mit der Mechanik in 
berührung - und der Sensor selbst sollte ja ohnehin nicht verdrecken.

: Bearbeitet durch User
von Hannes J. (Firma: professional Professional) (pnuebergang)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst ein Lidar-System zur Abstandsmessung von ein paar Kugeln 
bauen? Na viel Spaß.

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Du willst ein Lidar-System zur Abstandsmessung von ein paar Kugeln
> bauen? Na viel Spaß.
Genau. Danke!

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, dass du alles in einen Tischtennisball reinkriegst?

: Bearbeitet durch User
von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bocciameter, Youtube-Video "Boules Boule Boccia Petanque laserrangefinder lasermeter"
Problem scheint das Finden des Zielpunkts der Abstandsmessung zu sein, 
man müsste den Sensor sowohl horizontal als auch vertikal schwenken 
können. Sieht man bei dem gewählten Abstandssensor den Zielpunkt?

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph S. schrieb:
> Der Split kommt ja nicht mit der Mechanik in berührung - und der Sensor
> selbst sollte ja ohnehin nicht verdrecken.

Split ist immer auch von feinem Sand bzw. Staub umgeben. Immer! Ich habe 
Jahre als Radladerfahrer im Baustoffvertrieb gearbeitet.
Der feine Sand vom Abrieb wird durch den Wind überall bis in die 
kleinsten Winkel getragen.
(Der feine Staub kriecht sogar unter alle möglichen gummimanschetten.)

Das verdreckt alles.
Da reicht es wenn Spieler über die Bahn Laufen um den feinen Staub 
aufzuwirbeln. Ein leichter Wind...

Für eine genügend genaue Messung müsstest du exakt ausrichten. Das 
dauert länger als die Messung mit dem Zollstock/Maßband/Schnur...

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer S. schrieb:
> Sicher, dass du alles in einen Tischtennisball reinkriegst?

Versuche es noch einmal:

Christoph S. schrieb:
> Meine Idee ist deshalb: Ein Gerät, welches über die weiße Kugel gelegt
> wird

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:

> wenns unklar ist, wer dichter dran ist, Münze werfen.

...und was ist, wenn die Münze auf der Kante stehen bleibt?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>
>> wenns unklar ist, wer dichter dran ist, Münze werfen.
>
> ...und was ist, wenn die Münze auf der Kante stehen bleibt?

Ein Messgerät bauen welches den Neigungswinkel exakt messen kann.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> ● J-A V. schrieb:
>>
>>> wenns unklar ist, wer dichter dran ist, Münze werfen.
>>
>> ...und was ist, wenn die Münze auf der Kante stehen bleibt?
>
> Ein Messgerät bauen welches den Neigungswinkel exakt messen kann.

och nööö...

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich der Messkopf dreht, muss er doch nur wissen wo er steht.
Dann eine Runde machen und die erfasste kürzeste Position merken.
Nach der Runde einfach als Zeiger wieder zur kürzesten Kugel drehen und 
bingo.
Als Antrieb ein kleiner Schrittmotor, der den ganzen Aufsatz auf dem 
Sockel dreht.
Der Sockel hat einen Pin mit Zähnen unten, der Aufsatz das zum Pin 
passende Loch und unten schaut das Motorritzel (bzw. ein 
Untersetzungszahnrad) raus.

Allerdings glaub ich auch das das mit dem ToF-Sensor und den Kugeln 
keiner wird.

: Bearbeitet durch User
von Operator S. (smkr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder machts per App und der Kamera:
https://play.google.com/store/apps/details?id=jp.co.cac.boccia.measure&hl=de_de
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.philemoncombes.boulometregratuit&hl=en_US

Wenn die nichts taugen, würde ich aber trotzdem diesen Ansatz verfolgen, 
statt eigener hardware zu bauen.

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure antworten, auch wenn sie teilweise wohl eher mit einem 
zwinkernden Auge zu betrachten sind ;-)

Jens M. schrieb:
> Wenn sich der Messkopf dreht, muss er doch nur wissen wo er steht.
Als "Vorlage" hätte ich mich erstmal an diesem Projekt orientiert:7
Youtube-Video "Homemade LIDAR sensor with Arduino & Processing"

Der Dude in dem Video macht dass mit nem Magnet und nem Hall-Sensor.
Finde die Lösung eigentlich ganz gut, sollte von der Genauigkeit her 
auch passen.

Jens M. schrieb:
> Dann eine Runde machen und die erfasste kürzeste Position merken.
> Nach der Runde einfach als Zeiger wieder zur kürzesten Kugel drehen und
> bingo.
Die Idee mit dem Zeiger finde ich super! Tolle Idee!

> Allerdings glaub ich auch das das mit dem ToF-Sensor und den Kugeln
> keiner wird.
Ja, vermutlich streut der viel zu viel.
Einen anderen Sensor zu verwenden sollte ja nicht viel änderungsaufwand 
bedeuten, mit den 3d druckern kann ich ja schnell neue teile erzeugen.
Habe von einem ähnlichen Projekt noch einige Sensoren übrig, die der 
Auftraggeber nicht zurück haben wollte, damit sollte eine kleine 
Testreihe möglich sein :-) um einen passenden Sensor zu finden.
Für Ideen bin ich wie immmer mehr als offen!


Operator S. schrieb:
> Wenn die nichts taugen, würde ich aber trotzdem diesen Ansatz verfolgen,
> statt eigener hardware zu bauen.
An der Entwicklung einer Android-App habe ich im Moment kein Interesse.
Aber danke für die links! Werde ich mal testen.


Kilo S. schrieb:
> Das verdreckt alles.
> Da reicht es wenn Spieler über die Bahn Laufen um den feinen Staub
> aufzuwirbeln. Ein leichter Wind...
Hm. Okay. Da hast du natürlich recht, ich denke damit werde ich aber 
erstmal leben müssen und dieses Problem erstmal ausklammern.

Kilo S. schrieb:
> Für eine genügend genaue Messung müsstest du exakt ausrichten. Das
> dauert länger als die Messung mit dem Zollstock/Maßband/Schnur...
Zur not könnte man den Winkel mit einem Servo ja noch anheben, falls es 
wirklich zu große Abweichungen gibt zur tatsächlichen Entfernung.
Ich vermute, hier geht nichts über testen?

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph S. schrieb:
> Meine Probleme

Vermutlich eher: Misst der GY-VL53L0XV2 überhaupt richtig.
Der hat 25 Grad Öffnungswinekl, da sieht der alles mögliche, vor allem 
den Boden. Und dann auch noch draussen, wo die Sonne mit bis zu 100000 
Lux scheint. Ab 5000 Lux ist er blind.


Ich denke, dieser Banggood/Amazon/Ali SPielzeugscheiss löst dein Problem 
nicht.

Messungenauigkeit selbst im besten Fall 10%.

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Ich denke, dieser Banggood/Amazon/Ali SPielzeugscheiss löst dein Problem
> nicht.
Hm. Ja, wie bereits geschrieben, ist der Sensor vermutlich nicht der 
richtige.
Wie aber auch geschrieben, habe ich noch mehrere Sensoren die den 
Abstand messen, auch welche die nicht so einen größen Öffnungswinkel 
haben.

Hast du mir einen Tipp welcher geeigneter ist?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Pat P. (tsag)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach ein Iphone nutzen, das hat man meistens dabei, kann es 
schnell heraus holen und wieder weg stecken. Hier ist es schon länger 
möglich mithilfe der Kamera den Abstand zu messen, funktioniert rech gut 
und ist auch mit älteren Geräten möglich (Habe es bisher mit dem Iphone 
X getestet).

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Beitrag "DIY LIDAR: Laser Entfernungsmesser mit Schnittstelle gesucht"

cool! Danke!

von Pat P. (tsag)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Link zum Iphone Maßband: 
https://support.apple.com/de-de/HT208924

von Christoph S. (christoph_s205)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pat P. schrieb:
> Hier noch ein Link zum Iphone Maßband:
> https://support.apple.com/de-de/HT208924

Ich besitze leider kein iPhone. Oben hat jemand die selbe Idee bereits 
als Boule-Android-App eingeworfen.
Eine App entwickeln will ich eigentlich nicht.
Aber danke für den Link und den Hinweis

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.