Forum: Haus & Smart Home Velux Dachenster Rollo direkt an 24V?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe im neuen Dach Velux Fenster eingebaut bekommen. Soweit ich mich 
erinner habe ich mehrmals erwähnt, dass ich kein Smart Home Schnick 
Schnack etc. haben möchte.

Nun habe ich jedoch für das elektrische Rollo eine tolle 
Funksteuereinheit bekommen. Für mich fällt das schon in die Kategorie 
Smart Home - ein Batterie fressende, fehleranfällige Baustelle mehr, 
also weg damit wenns geht.

Das elektrische Rollo wird mit 24V versorgt und wird mit zwei Leitungen 
an einen Empfänger angeschlossen, welcher mit 230V gespeist wird. Die 
Fernbedienung hat zwei Batterien drin, die 2 Jahre halten sollen - also 
eher ein paar Monate.

Ich vermute, dass über die Polarität der Motor entweder in die eine oder 
in die andere Richtung fährt. Ich könnte mal mein Labornetzteil 
dranhängen und schauen was passiert. Interessant wäre zu wissen was in 
den Endpositionen passiert.

Natürlich kann ich auch Velux anrufen oder schreiben. Das werde ich auch 
tun, aber erwarte mir da keine schnelle Hilfe. Auf deren Homepage wird 
aber nur diese Funksteuereinheit angeboten - sind wir schon so weit?

Ich würde dann eine 230V zu 24V Schalter Lösung einbauen, die auf guten 
alten Kabeln basiert ;). Im Empfänger ist übrigens ein Gecko von silicon 
labs verbaut. Hat sonst noch jemand ideen, wie das verschaltet sein 
könnte? Könnten die Endpositionen ggf. durch einen Anstieg der 
Stromaufnahme etc. detektiert werden?

: Bearbeitet durch User
von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenn Du so wie hier an den Support schreibst, dann würde ich mir auch 
keine Antwort erhoffen.

Velux hat sicher nicht nur ein Rollo im Sortiment.

Im allgemeinen bekommt der Kunde das verkauft, was beauftragt wurde.

Bei vielen Dachfensterherstellern hat man die Wahl zwischen allerlei 
Möglichkeiten und Funktionen.

24V Versionen gibt es auf jeden Fall für RWA-Anwendungen.

Man kann die Motoren dann solange ansteuern, bis die Endlage erreicht 
ist, dann schalten diese ab.

Natürlich gibt es auch Fenster mit Funkfernbedienung oder mit 
24V-Eingängen, an die man Taster oder Sonst was hängen kann.

Je nach Hersteller kann man ggf. die Elektronik vom Motor abstecken und 
den Motor dirket ansteuern. Is nur doof, wenn man die Elektronik für 
viel Geld mitgekauft hat.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ich kenne das Modell, nämlich SML SK06 und SML CK06. Aber so wie ich 
das beurteilen kann sehe ich auf velux.de nur eine Lösung mit 
Funktastern. Benötigt werden nämlich KUX 110 (Sender + EMpfänger). Für 
meinen Dachdenker war wohl nicht klar, dass das für mich bereits 
SmartHome ist, was ich nicht haben möchte ;) und daher sah ich erst 
jetzt, dass das Funk ist. Aber da heute alle auf dem SmartHome Trip sind 
wundert mich das absolut nicht.

Scheinbar gibt es für die aktuellen Velux Rollos keine kabelgebundene 
Lösung mehr? Ich kann zumindest keine einzige finden.

Evtl. wäre dann eine 230V zu 24V Netzteil hilfreich, das die Polarität 
je nach einGang wechsel. L1, L2, N -> 24V+/- (Polarität abhängig von 
L1/L2). Gibts sowas?

: Bearbeitet durch User
von Dieter R. (drei)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:

> Für
> meinen Dachdenker war wohl nicht klar, dass das für mich bereits
> SmartHome ist, was ich nicht haben möchte

Wir haben alle keine Ahnung, was du bei deinem Dachdecker beauftragt 
hast. Grundsätzlich kann er dir aber nur das installieren, was es gibt, 
und nicht das, was für dich erst noch erfunden werden muss.

Warum benutzt du es nicht so, wie er es eingebaut hat, und probierst 
einfach aus, wie lange die Batterien halten? Kostet dich Null Euro und 
Null Aufwand, belastet auch nicht die Umwelt und erzeugt keinen 
Elektroschrott. Ist nämlich alles schon da. Wenn du dann feststellst, 
dass es im Gebrauch absolut nicht deinen Vorstellungen entspricht, 
kannst du ja noch mal neu fragen.

von Volker R. (pcl86)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,
Ich habe die gleichen Dachfenster und auch Vorbehalte gegen den 
Smart-Home Kram.
Die Rollos werden mit 24v und wechselnder Polarität wie schon 
beschrieben, angesteuert. Am Ende sind Abschalter, da passiert nichts, 
da geht nichts kaputt.
Einfachste Lösung ist ein kleines Netzteil, was 24v liefert und ein 
doppelpoliger Umschalter mit Mittelstellung.

Wieviel Strom der Rollo braucht, weiß ich nicht mehr, aber das kannst du 
ja leicht mit einem Labornetzteil ermitteln.

Gruß

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Betrieb mit 24V funktioniert aber nur, wenn das Rollo noch nie an 
einer Steuerung hing.

Das Netzteil sollte auch stark genug sein, bei der ersten Fahrt werden 
die Endpositionen gespeichert, indem der Blockierstrom überwacht wird.
Es gab auch etwas, dass man bei der Inbetriebnahme die Endpositionen 
anfahren und die Positionen für einige Sekunden halten soll.

Evtl. helfen folgende Links.
http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm
https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/1049136-problem-mit-velux-sml-24v-rolladen-bitte-um-hilfe
https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/36606-velux-integra-rolladen-sml

Andreas

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker R. schrieb:
> Die Rollos werden mit 24v und wechselnder Polarität wie schon
> beschrieben, angesteuert. Am Ende sind Abschalter, da passiert nichts,
> da geht nichts kaputt.
> Einfachste Lösung ist ein kleines Netzteil, was 24v liefert und ein
> doppelpoliger Umschalter mit Mittelstellung.

Ja, ich denke da an einen GIRA 038800 + 24V Netzteil. Die KUX110 sind 
noch nicht verbaut, da wird der Dachdecker sicherlich einen Abnehmer in 
einem Folgeauftrag haben.

EDIT: GIRA 038800 ist mir zu teuer mit 100€ das Stück ... also eher ein 
Gira 015800, muss ja nur ein einfacher Taster sein.

Andreas schrieb:
> der Betrieb mit 24V funktioniert aber nur, wenn das Rollo noch nie an
> einer Steuerung hing.

Ich hab gelesen, dass das bei den Varianten mit Akku + Solarzelle der 
Fall sein soll.

Andreas schrieb:
> 
https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/36606-velux-integra-rolladen-sml

Tja, dieser ganze propietäre Unsinn. Zur Not muss man auch am Motor 
rumwerkeln. Deswegen mein Bauchgefühl, dass mir Velux sagt: Das kann man 
nur mit einer KUX betreiben ...

: Bearbeitet durch User
von René H. (dj1yr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was Andreas schreibt, stimmt, die Velux dürfen noch nie an einer 
Veluxsteuerung gehangen haben, sonst geht die Polwender Schaltung nicht 
mehr.

Die Erstfahrt muss ohne Unterbrechung durchgeführt werden, da werden die 
Endlagen gelernt, ich habe dafür ein 24V/5A Netzteil benutzt, also 
einmal runter fahren bis es abschaltet und einmal hoch bis es 
abschaltet.(die haben keine Endlagenschalter)

Wenn mehrer Velux verbaut sind und über ein Netzteil betrieben werden, 
muss entweder verhindert werden das diese gleichzeitig fahren können 
oder am Spannungsanschluß vom Polwender einen 100µF Elko (habe den 
einfach da gehabt) polrichtig anschließen, Velux schickt seine 
Kommunikation über die Spannungsversorgung, wenn die Motoren einmal 
angelernt wurden (wahrscheinlich eine ID bekommen haben), kann man die 
wohl nur mit einer speziellen Steuerung wieder "dumm" machen.

Bei mir im Haus sind 11x Verlux SML verbaut, dafür nutzte ich ein 
24V/10A SNT, damit können auch alle gleichzeitig gefahren werden.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass das eine KNX Schaltung ist? Kann man das nicht mal 
belauschen?

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 2 dieser Jal. in Betrieb.
Dabei reicht ein Meanwell RS-75-24. Die Richtungsumschaltung habe ich 
mit einem herkömmlichen Jalousieschalter realisiert. Dieser steuert 
einen Polwender mit Relais an.
Die Auswahl der Dachfläche Ost/West wird mit einem Wechselschalter (quer 
eingebaut zur Richtungsanzeige) gemacht. Die Endabschaltung befindet 
sich im Motor. Dadurch kann immer die Spannung anliegen. Erst nach dem 
Umpolen erfolgt die Richtungsänderung.
Wie schon erwähnt, ist der Lieferzustand für 24V mit Umpolung gedacht 
und nach Aktivierung der Bussteuerung recht schwer rückzusetzen.

Polwendeschaltung (ähnlich meiner): 
http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm
Reset: https://wolf-u.li/5920/velux-sml-rollaeden-ablernen-bzw-resetten/

Ansonsten: Google ist dein Freund!

Viel Erfolg beim Dumm machen!

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Wie schon erwähnt, ist der Lieferzustand für 24V mit Umpolung gedacht
> und nach Aktivierung der Bussteuerung recht schwer rückzusetzen.

Merken sich die Motoren denn jetzt eine Endposition ohne KUX oder nicht? 
Ich lese da verschiedene Aussagen. Wenn ich jetzt ein 24V Labornetzteil 
anschließe und mir das mitten im Betrieb ausgeht bin ich dann gearscht?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Wie schon erwähnt, ist der Lieferzustand für 24V mit Umpolung gedacht
>> und nach Aktivierung der Bussteuerung recht schwer rückzusetzen.
>
> Merken sich die Motoren denn jetzt eine Endposition ohne KUX oder nicht?
> Ich lese da verschiedene Aussagen. Wenn ich jetzt ein 24V Labornetzteil
> anschließe und mir das mitten im Betrieb ausgeht bin ich dann gearscht?

Das Fehlerverhalten kann ich nicht beantworten. Ich betreibe die beiden 
Jal. von Anbeginn ohne KUX mit einer Polwendeschaltung. Und da immer nur 
eine angesteuert wird, auch ohne Probleme durch fehlende Kondensatoren.

: Bearbeitet durch User
von Max M. (maxi123456)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Prinzipschaltung gezeichnet, wie ich mir das 
vorstelle.

Je nachdem, ob man an L1 oder L2 den L-Leiter anschließt (über einen 
Jalousieschalter), kommen am Ende der Schaltung die 24V jweils anders 
herum gepolt heraus.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (marais)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe vier dieser Rolläden an einer KNX-Steuerung. Velux hat hier 
wirklich ganze Arbeit geleistet; für mich ein Grund, bei neuen Projekten 
nur noch Roto-Fenster einzusetzen.

Bei den Rolläden ist es wie beschrieben: Sofern noch nie an einer 
Velux-Steuerung betrieben, kann man die Teile an 24V mit Polwendung 
fahren. Bei den Fensteröffnungsmotoren (davon habe ich auch 3 im 
Einsatz) geht das nicht mehr; ich habe mir noch einen als Ersatz in den 
Keller gelegt, und falls der zweite Motor ausfällt, habe ich ein 
Problem. Es gab mal jemanden in Polen, der eine Ersatzplatine für den 
Motor erstellt hat; ich habe aber den link verlegt. Aber das ist ja 
nicht das problem des TO; er muss nur die Rolläden betreiben.

von sparfux (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man das unbedingt ueber L1 und L2 steuern will,
dann passt das wohl.
Mir waere jedenfalls ein Trafo, nebst Rest, schon genug.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sparfux schrieb:
> Mir waere jedenfalls ein Trafo, nebst Rest, schon genug.

Man kann natürlich auch einen Doppeltrafo verwenden. So braucht der Kram 
allerdings nur Strom, wenn man wirlich schaltet. Die Schaltung drei mal 
aufbauen, für jedes Rollo, dann in eine Verteilung setzen und fertig 
wäre die Laube.

Muss dann nur vorher getestet sein und funktionieren. Würde dann so eine 
automatische Jallousiesteuerung (z.B. von Gira) erkennen, wenn der Motor 
blockiert, der Strom steigt und die auf oder abfahrt beenden?

von sparfux (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auch einen Doppeltrafo verwenden

Auch Quatsch. Ein Polwenderelais braucht nur ein winziges NT.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sparfux schrieb:
> Auch Quatsch. Ein Polwenderelais braucht nur ein winziges NT.

Wie mache ich denn mit einem 24V Relais und zwei L1 Eingängen bei nur 
einem Trafo meine Schaltung?

L1+N = 24V + / -
L2+N = 24V - / +

von sparfux (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es unbedingt DC-Relais sein müssen:
1 NT für die Motoren.
1 (kleines) für das Relais zum Polwenden.

Schalter 1 schaltet nur NT 1 ein.
Schalter 2 beide NT ein.

Deine Schaltung braucht 2 dicke NT.
Meine nur eines.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade mal mein 24V Netzteil dran gehangen. Eine Fahrt komplett 
hoch und runter - ich kann mit 24V Polumkehr die Richtung ändern!

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zehen übrigens ca. 400mA, bei Begrnezung kurz 600 bis 700. Also kann 
man ein 1A Trafo verwenden oder?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Ich habe gerade mal mein 24V Netzteil dran gehangen. Eine Fahrt komplett
> hoch und runter - ich kann mit 24V Polumkehr die Richtung ändern!

Schon erstaunlich, dass die ganzen Hinweise der letzten Tage Realität 
werden können?!

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Schon erstaunlich, dass die ganzen Hinweise der letzten Tage Realität
> werden können?!

Ja! Ist doch immer toll, wenn ein Plan funktioniert :D! Das Rollo musste 
auch wie beschrieben einmalig in beide Endpositionen fahren. Bin ich nur 
in eine gefahren hat der immer wieder von vorne angefangen - egal wie 
gepolt, immer nach oben.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.