Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAG Adapter ST32F407


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von R. F. (rfr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe einige Boards mit o.g. Prozessor. Die Boards haben einen JTAG 
Anschluss.
Ich würde gerne wissen, was beim Kauf eines (passenden) Adapters zu 
beachten ist.

Ich arbeite mit Win und Linux, derzeit mit acs6, vorhanden ist auch ddd.

Gruss

Robert

von Oooops (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Seit 12 Jahren hier angemeldet und keine Ahnung wie man
einen STM32 and einem JTAG-Adapter betreibt?

Es gibt hier genug darüber zu lesen.

Das ist seeeeehr Freitags-Troll-verdächtig.

von R. F. (rfr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll eher nicht. Aber ich habe meistens mit AVR gearbeitet und sattle 
jetzt um.

Das derzeit aktuelle Board

Ebay-Artikel Nr. 274093156775

hat SWD und JTAG. Ich habe ST-Link-Adapter,

Ebay-Artikel Nr. 254315946241

und habe ac6 installiert.

Ich würde jetzt gerne wissen, welche SW ich noch brauche und was ich wie 
anschliesse. Ausserdem weiss ich in etwa, wie JTAG funktioniert, aber 
weder mit SWD oder ST-Link habe ich irgendwas gemacht.

Ich würde jetzt gerne den Weg zur operativen SW-Umgebung gehen.

von Oooops (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
R. F. schrieb:
> Ich würde jetzt gerne den Weg zur operativen SW-Umgebung gehen.

Bisschen mehr Eigeninitiative dürfte man schon von dir verlangen.

So wie du dich gibst möchtest du alles auf dem Silbertablett
serviert bekommen.

von Oooops (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
R. F. schrieb:
> Troll eher nicht. Aber ich habe meistens mit AVR gearbeitet und sattle
> jetzt um.

Ich bleibe dabei. Wer solange hier angemeldet ist, lange Erfahrung
mit AVR hat und sich jetzt so hilflos gibt ist für mich ein Troll.

Wie wäre es denn mal mit RTFM?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
SWD ist einfacher und reicht, SWDIO SWCLK und GND. Der (originale) 
STLink braucht aber noch die Targetspannung, damit versorgt der seine 
Buffer und stellt sich auf das Target ein. Die billigen China Clones 
sparen sich diese Buffer und brauchen VTarget nicht.
Das Board ist blöde wenn es keinen eigenen SWD Anschluss hat, andere 
haben da extra Pinheader. Dieses ist evtl. eher für Micropyphon und 
arbeitet mit Bootloader.

von A. B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. F. schrieb:
> ich habe einige Boards mit o.g. Prozessor. Die Boards haben einen JTAG
> Anschluss.

Wenn die JTAG-Pins herausgeführt sind (so interpretiere ich das 
"JTAG-Anschluss",
sind die SWD-Pins es auch (dafür werden nämlich zwei der JTAG-Pins 
zweckentfremdet).

Es gibt eigentlich keinen rechten Grund, JTAG statt SWD zu nehmen (außer 
für Board-Tests und Mehrprozessor-Boards etc.), man braucht mehr Pins 
für mehr oder weniger dieselbe Funktionalität für den "Hausgebrauch" ...

Deshalb ist SWD die naheliegendere Alternative. Wenn man sich JTAG 
offenhalten will, nimmt man halt einen "echten" ST-Link V2" (die mit dem 
ovalen Plastik-Gehäuse und einer doppelreihigen (20-pol.?) Pfostenleiste 
auf der Oberseite, nicht die Chine-Klone) oder einen ST-Link V3.

Und Software: Je nach persönlichem Geschmack, die Auswahl ist da ...
ST-Link wird wohl von so ziemlich allem unterstützt. Bei den 
FTDI-Adaptern muss man eher noch ein wenig herumprobieren.

von Al3ko -. (al3ko)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oooops schrieb:
> So wie du dich gibst möchtest du alles auf dem Silbertablett
> serviert bekommen.

Oder man ist einfach von den massiven Informationen am Anfang 
überfordert. Debugger, JTAG, SWD, Programmer, IDE, Bootloader, 
STMCubeIDE, STMCubeMX, HAL Library, LL Library, Peripheral library, 
CMSIS library etc. etc. etc.

Ich habe jetzt 6 Monate mit dem STM32F407 gearbeitet, und war oft auf 
der Webseite von ST. AC6 habe ich dabei noch nie gelesen, und bin nur 
über diesen Thread darauf aufmerksam geworden.

ST ist leider sehr gut darin, sehr schlecht und unüberschaulich zu 
dokumentieren. Da ist TI um Längen besser.

Der Zugang zu STM32 als Neuling kann oft eine Herausforderung sein.

Been there, done that.

Hat man erstmal den Zugang geschafft, ist es ganz angenehm, mit den STM 
zu arbeiten.

Also ünterstütze ihn doch einfach ein wenig, wenn du es besser weißt.

Und jemanden, der sich vor 12 Jahren registriert hat, als Freitagstroll 
zu bezeichnen, ist nun wirklich eine schwache Leistung von dir.

Gruß,

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.