Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Nach Fehler suchen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ali M. (ali-max-2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
Vielleicht habe ich noch Fehler nicht bemerkt.
So kann jemand ein Hint geben. Danke im Voraus

: Verschoben durch Moderator
von Tester (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Baust du da ein Raumschiff? Oder soll es ein Flugzeug werden?

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Es nur Übung zu lösen.  In Übung steht keine Beschreibung nur Fehler 
suchen

von Tester (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Und was soll die Schaltung darstellen? Hat sie keinen Titel?

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Titel aber ich glaube Astabile Kippstufe mit Leuchtdioden

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Teste es doch mit https://www.tinkercad.com/learn/circuits
Dann lernst du wenigstens anstatt die Ergebnisse  von deinen vorherigen 
Threads zusammen zu würfeln.

von Forist (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> 6875B490-041A-4767-9AD8-695F62A62B6C.png
> 3,07 MB

Das was du da postest, bezeichnet man gewöhnlich als FOTO
Im Zusammenhang mit dem Hinweis auf Bildformate sollten bei dir alle 
Alarmglocken klingeln, wenn deine Bilder im PNG-Format vorliegen.

von Falk B. (falk)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fragesteller ist entweder ein Troll (50% Wahrscheinlichkeit) oder 
eine neodeutsche "Fachkraft" mit überaus mangelnden Sprachkenntnissen. 
Aus diesen erwachsen massive Probleme, denn ohne klare Sprache kann man 
weder klar kommunizieren noch denken. Das meine ich bierernst!

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Kommentare und sorry wenn ich dich mit meiner Frage 
gestört.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Vielleicht habe ich noch Fehler nicht bemerkt.

Ja.

Ali M. schrieb:
> kann jemand ein Hint geben

Die Schaltung muss symmetrisch werden.

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dann soll noch ein Taster einbaut werden

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Und ein Kabel zwischen rechten  Kondensator Und Basis linke Transistor 
?!

von Falk B. (falk)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Danke für deine Kommentare und sorry wenn ich dich mit meiner Frage
> gestört.

Lies mal was über Netiquette.

Deine Wort-Fragmente versteht kein Mensch. Es gibt weder eine klare 
Beschreibung des Aufbaus noch des Problems.

Ach ja, auch du leidest an einem Mangel an passiver Kritikkompetenz. Im 
deutschen Volksmund auch "beleidigte Leberwurst" genannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritikkompetenz#Passive_Kritikkompetenz

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Übung : Die folgende Schaltung enthält mehrere Fehler. Markieren Sie die 
einzelnen Fehler in dem Bild mit einem Kreis und einer Nummer. Geben Sie 
für jeden Fehler kurz (Stichworte) an, was falsch ist. Hinweis: Werte 
für Widerstände und Kondensatoren müssen nicht überprüft werden!


Steht nur so in übungsblatt

von oohhh weh (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Ach ja, auch du leidest an einem Mangel an passiver Kritikkompetenz. Im
> deutschen Volksmund auch "beleidigte Leberwurst" genannt.

So einfach geht's dann doch nicht, mein lieber. Zuerst müsste mal
klar festgestellt sein ob es sich beim TO um einen Fremdsprachler
handelt oder nicht.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oohhh weh schrieb:
> So einfach geht's dann doch nicht, mein lieber. Zuerst müsste mal
> klar festgestellt sein ob es sich beim TO um einen Fremdsprachler
> handelt oder nicht.

Nö, das ist hier ziemlich uninteressant.
Auch ein Fremdsprachler sollte imstande sein, logisch zu denken und 
Probleme vollständig zu beschreiben. (in diesem Fall halt mit diversen 
Fehlern)

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke euch für Hilfe
Ja ich gebe zu dass ich  nicht so richtig deutsch spreche
Ich bin in Deutschland seit 2 Jahre (nicht hier geboren) so ich 
akzeptiere alle Kommentare und  Konstruktive Kritik 😇😇

Wünsche euch angenehmen Tag

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Steht nur so in übungsblatt

Dann zeige das doch mal.

von Ali M. (ali-max-2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte schön

von MaWin (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Bitte schön

Unterschreiben sie ... dass sie die Aufgabe ohne Hilfe ...

Du denkst wohl, das sei egal, scheissegal und Papier wärd geduldig.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Bitte schön

Das ist alles?

Oder gibt es Schaltpläne anhand derer man den Aufbau der 3 Bilder oben 
vergleichen kann?

Ali M. schrieb:
> Werte  für Widerstände und Kondensatoren müssen nicht überprüft
> werden!

Die müssten ja mit irgendetwas verglichen werden können, auch wenn es 
nicht gefordert ist.

: Bearbeitet durch User
von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nicht dass jemand die Aufgabe lösen. Vom Anfang habe ich schon 
geschrieben  ich brauche nur hint.


Sorry Jörg aber es gibt keine schlatungspläne

von Volker B. (Firma: L-E-A) (vobs)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> Unterschreiben sie ... dass sie die Aufgabe ohne Hilfe ...
>
> Du denkst wohl, das sei egal, scheissegal und Papier wärd geduldig.

Wieso, der PC war doch explizit als Hilfmittel erlaubt :-)

Grüßle
Volker

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Schulzeit hiess das "Unterschleif" und beide Schüler wurden mit 
einer glatten Sechs bestraft. Der , der abschrieb und der, der 
abschreiben liess oder "half".

Hier haben wir den dreisten Versuch, das "Lehrinstitut" zu bescheissen, 
es ist klar herauszulesen umwelches es sich handelt.

Dreist oder Troll, ich bin raus.

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast recht wenn ich schon meine Lösung nicht gezeigt oder nur  her 
Leute schicke die Lösung Hauptsache bestanden
Aber vom Anfang habe ich meine Lösung gezeigt und niemand hat gesagt 
hast du dort Fehler Versuch mal zu überlegen oder so

Weißt du was ich habe versucht diesen Betrag zu löschen aber ich weiß 
nicht wie. Vielleicht kannst du mir richtig dabei Hilfen.

Am Ende danke euch.  Und sorry habe ich gedacht gibt es Diskussionen 
hier.

Lg Ali

von Falk B. (falk)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Übung : Die folgende Schaltung enthält mehrere Fehler. Markieren Sie die
> einzelnen Fehler in dem Bild mit einem Kreis und einer Nummer. Geben Sie
> für jeden Fehler kurz (Stichworte) an, was falsch ist. Hinweis: Werte
> für Widerstände und Kondensatoren müssen nicht überprüft werden!
>
> Steht nur so in übungsblatt

AHA! Damit kann man was anfangen!

Deine Fehlerbeschreibungen sind nur teilweise OK, wenn gleich sprachlich 
etwas mißlungen.

1.) Brückenstecker an Spannungsversorgung fehlt
2.) Transistor verpolt
3.) stimmt zwar, ist aber kein echter Fehler
4.) stimmt zwar, ist aber kein echter Fehler
5.) ist kein Fehler, die Basis ist schon angeschlossen
6.) ist kein Fehler
7.) ist kein Fehler

Das sind noch Fehler drin, die du nicht erkannt hat. Schau dir einfach 
mal die Grundschaltung des astabilen Multivibrators an.

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube soll die Rechte Kondensator mit Basis  linke Transistor  so 
braucht man Kabel dafür !!?

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Ich glaube soll die Rechte Kondensator mit Basis  linke Transistor  so
> braucht man Kabel dafür !!?

Bingo!

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nur sagen wie viel Fehler noch. ?!

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
zwei

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch Taster ?

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Noch Taster ?

Wie meinen der Herr?

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage    4. Fehler.  Der Kondensator soll nicht mit Basis Transistor 
verbinden er soll nur mit dem rechte so ich glaube es soll der 
Kondensator woanders stecken oder ?!  Wenn bleibt an gleichen Stelle 
dann wird von einer Seite mit nix  verbunden

von Falk B. (falk)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> Frage    4. Fehler.  Der Kondensator soll nicht mit Basis Transistor
> verbinden er soll nur mit dem rechte

Doch, der Kondensator auf der linken Seite soll den Kollektor mit der 
Basis am rechten Transistor verbinden. Das heißt, wenn man nur den 
linken Transistor richtig einbaut, ist auch der linke Kondensator jetzt 
schon richtig angeschlossen. Praktisch geht das aber nicht so ganz, weil 
der Platz auf dem Steckbrett nicht reicht. Also muss man die ganzen 
Teile (R, LED, C) auf der linken Seite 1-2 Spalten nach recht schieben.

> so ich glaube es soll der
> Kondensator woanders stecken oder ?!  Wenn bleibt an gleichen Stelle
> dann wird von einer Seite mit nix  verbunden

Man muss den Kondensator etwas nach rechts schieben, aber das ist rein 
aus mechanischen Gründen. Elektrisch ist er schon richtig angeschlossen.

von Falk B. (falk)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/Astabile_Kippstufe#/media/Datei:Transistor_Multivibrator.svg

Das Problem ist, daß man auf dem Steckbrett die Transistoren nicht 
spiegeln kann. Also muss man es mechanisch etwas anders als im 
Schaltplan aufbauen. D.h. beide Zweige müssen bei dir wie die rechte 
Seite aussehen. Dann die Kollektoren und Basen mittels Kondensatoren 
über Kreuz verbinden, fertig.

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke dir.  Vielen vielen Dank  6 Fehler reicht. Obwohl habe ich 
Zweifel über Taster. So Ich gebe die Lösung ab  ich hab was anders zu 
lernen
Wünsche dir schönen Tag

von Ali M. (ali-max-2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dieser Schaltung braucht man kein Taster weil die Kondensatoren die 
dioden ein und ausschalten. Ja ?!!

von Schukostecker (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ali M. schrieb:
> In dieser Schaltung braucht man kein Taster weil die Kondensatoren die
> dioden ein und ausschalten. Ja ?!!

Nein, du hast das Grundprinzip der Schaltung immer noch nicht verstanden 
und solltest auch das Deckblatt nicht unterschreiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.