Forum: Markt [S] Dupont Kabel mit vorgecrimpten Litzen zum selber konfektionieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Dupont Buchsen, ein und zweireihig, mit 1-10 
Kontakten und dazu fertig gecrimpte Kontakte mit Litze in verschiedenen 
Längen 10, 20, 30 cm. Also ich will einfach eine Buchse aus der Kiste 
nehmen, z.B. 2x4 und dann eben die fertigen Litzen entsprechend 
reinpacken, je nach Anforderung. Ich suche nichts zum selber Crimpen 
weil mir das zu lästig ist und ich gut mit Standardlängen (z.B. 10, 20, 
30 cm) hinkomme. Bislang habe ich einfach Pfostenstecker mit 
Flachbandkabel für sowas genommen, hab aber jetzt diverse Sachen wo ich 
die Leitungen aufsplitten muss und da sind die Pfostenstecker nicht so 
toll. Prinzipiell würde ich sowas ja beim Ali oder Ebay kaufen, aber ich 
hätte gerne dauerhaft vernünftige Qualität; der Preis ist dabei nicht 
das Hauptkriterium.
Leider scheinen die üblichen Verdächtigen sowas nicht im Programm zu 
haben, oder kennt jemand dafür einen Anbieter?

Danke schonmal.

PS: Ja ich kenne die fantastillion ähnlicher(!) Fragen hier im Forum 
aber die gehen alle entweder ins Leere oder weit genug an meiner Frage 
vorbei um sie nicht zu beantworten.

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-14 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt nur eine Antwort ein.

Kauf dir Steckboard-Kabel  Modell : Buchse <-> Buchse.  Die gibt es in 
der von dir gewünschten Länge. Allerdings nur 1-drähtig. Die kannst du 
normal nebeneinander stecken. Wenn du eine fester Verbindung willst, 
einfach mal mit (Sekunden-/Kunststofff)-Kleber drüber streichen.

Andere habe ich noch nie gesehen. Weshalb ich die auf deinen Foto 
gezeigten Stecker bei Reichelt gekauft habe. Um aktuell selber 
Crimpe/baue.

Gruß

   Pucki

von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja du kannst dir auch einfach Dupont Kabel in den passenden Längen 
bestellen und dazu deine Wunschgehäuse, das auspinnen aus dem 
Einzelgehäuse geht schnell und problemlos.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei die Steckboard-Strippen oft aus Magnetkupfer sind.
Ich bezweifle, das das unter "dauerhaft vernünftige Qualität" läuft.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Pucki: Geh woanders spielen, deinen "Rat" brauche ich nun echt nicht.

René F. schrieb:
> Naja du kannst dir auch einfach Dupont Kabel in den passenden Längen
> bestellen und dazu deine Wunschgehäuse, das auspinnen aus dem
> Einzelgehäuse geht schnell und problemlos.

Wäre dann natürlich von hinten durch die Brust ins Auge, sowas muss doch 
irgendwo zu kaufen sein ohne das man erst einen Arbeitsschritt 
rückgängig machen muss.

Jens M. schrieb:
> Wobei die Steckboard-Strippen oft aus Magnetkupfer sind.
> Ich bezweifle, das das unter "dauerhaft vernünftige Qualität" läuft.

Das und ich habe auch nicht vor mit Sekundenkleber herum zumurksen, die 
Stecker sollten schon einige Steckzyklen halten, sonst kann ich mich wie 
bereits geschrieben auch bei Ali oder Ebay bedienen.

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> @Pucki: Geh woanders spielen, deinen "Rat" brauche ich nun echt nicht.

Sorry schreib es das nächste man dabei.

Ohne Gruß

  Pucki

von Erwin E. (kuehlschrankheizer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir verschiedenfarbige Silikonlitze, ein Sortiment 
Dupontgehäuse, Kontakte und eine billige Crimpzange zugelegt und mache 
meine Stecker Dupont-Kabel damit selbst.
Du wolltest zwar nicht selbst Crimpen, aber möglicherweise könnte das 
der Frosch sein, den du schlucken musst, um an die gewünschten Leitungen 
in guter Qualität zu bekommen. Mit etwas Übung geht das Crimpen recht 
schnell...

Ich nehme 24 AWG Litze, die geht gerade noch in die Dupont Kontakte und 
-gehäuse. Bei Gelegenheit werde ich noch 26 AWG Silikonlitze bestellen, 
die wäre etwas besser zu verarbeiten.

Preislich hat sich die Crimpzange bei mir schnell amortisiert, man kann 
sie immer wieder mal brauchen.

von Soul E. (souleye)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Verbindungsqualität deutlich steigern, wenn Du keine 
"Dupont"-Stecker von Aliexpress kaufst, sondern echte FCi PV-Terminals. 
In so einem Crimpkontakt steckt doch etwas mehr Know-How als nur 
irgendwie gepresstes Weissblech, dass über den Steckerpin schabt.

Die Kunststoffgehäuse dürfen ruhig vom Chinesen sein, die sind eh nur 
Positionierhilfe.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin E. schrieb:
> Ich habe mir verschiedenfarbige Silikonlitze, ein Sortiment
> Dupontgehäuse, Kontakte und eine billige Crimpzange zugelegt und mache
> meine Stecker Dupont-Kabel damit selbst.
> Du wolltest zwar nicht selbst Crimpen, aber möglicherweise könnte das
> der Frosch sein, den du schlucken musst, um an die gewünschten Leitungen
> in guter Qualität zu bekommen. Mit etwas Übung geht das Crimpen recht
> schnell...

Das wäre halt die nachrangige Lösung, eigentlich will ich mir die 
stupide Arbeit so weit wie möglich vom Hals halten. Denke auch das es 
maschinell gecrimpte Litzen gibt, die qualitativ gleich oder oberhalb 
der besten Handarbeit liegen.

> Preislich hat sich die Crimpzange bei mir schnell amortisiert, man kann
> sie immer wieder mal brauchen.

Wie gesagt, es geht mir da eigentlich nicht um den Preis, habe 
verschiedene Crimpzangen und müsste nur mal schauen wo ich entsprechende 
Backen dafür bekomme, wenn die nicht schon irgendwo hab. Aber das ist 
der Weg den ich eigentlich nicht gehen möchte.

Soul E. schrieb:
> Du kannst die Verbindungsqualität deutlich steigern, wenn Du keine
> "Dupont"-Stecker von Aliexpress kaufst, sondern echte FCi PV-Terminals.
> In so einem Crimpkontakt steckt doch etwas mehr Know-How als nur
> irgendwie gepresstes Weissblech, dass über den Steckerpin schabt.

Das ist die Crux mit diesen Steckern, so richtig benennen kann man die 
nicht. Manche sprechen von Dupont, Andere von Mini PV und wieder Andere 
von PA-09 oder Jumper Crimp. Dupont hat sich da einfach als 
Gattungsbegriff etabliert und Ali nennt die eben so. Das ich dort keine 
echten Dupont bekomme ist mir dabei klar, aber wo bekomme ich die 
überhaupt?

> Die Kunststoffgehäuse dürfen ruhig vom Chinesen sein, die sind eh nur
> Positionierhilfe.

Auch da nehme ich wenn möglich lieber die teure Variante, hab zu oft 
gerade bei Plastikzeug beim Chinamann ins Klo gegriffen.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klappt das: 
https://www.mouser.de/FCI-Amphenol/Headers-Wire-Housings/Mini-PV-Series/_/N-1z0zlg8Zay0loZ1yzmtrk

" Alle Produkte FCI / Amphenol Steckverbinder Sockel & Kabelgehäuse 
Mini-PV Serie"

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> klappt das:
> 
https://www.mouser.de/FCI-Amphenol/Headers-Wire-Housings/Mini-PV-Series/_/N-1z0zlg8Zay0loZ1yzmtrk
>
> " Alle Produkte FCI / Amphenol Steckverbinder Sockel & Kabelgehäuse
> Mini-PV Serie"

Mein Fehler, die Antwort bezog sich auf vorgecrimpte Kabel mit original 
FCI/Amphenol/Dupont Steckern. Das es bei Mouser original Dupont Stecker 
gibt, ist mir bewusst, nur jede Suche mit vorgecrimpten Steckern auf 
Litze landet bei Ali und Co, wo du dann alles (außer original Dupont) 
bekommen kannst, obwohl Dupont oder was auch immer drauf steht.

von René F. (therfd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Die Kunststoffgehäuse dürfen ruhig vom Chinesen sein, die sind eh nur
> Positionierhilfe.

Ich habe leider die Erfahrung gemacht, das dies nicht immer der Fall 
ist. Die chinesischen, welche ich mal bestellt habe waren kürzer als die 
original Gehäuse und haben nicht zu den Original-Kontakten gepasst.

von Erwin E. (kuehlschrankheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Fred P. (pruckelfred)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Du kannst die Verbindungsqualität deutlich steigern,
> wenn Du keine "Dupont"-Stecker von Aliexpress kaufst

Das ist nicht wirklich zielführend, auch Markenhersteller definieren 
diese Art von Verbindern nur für niedrig zweistellige Steckzyklen.

Ich habe über Ali diverse 'Jumper cable' gekauft, nehme die 
Plastikhülsen mit einer Nadel runter und stecke die in mehrpolige 
Gehäuse, die es dort auch billig gibt.

In einem älteren China-Thread hier wurde der Kram untersucht, die 
Standardkabel sind dünn und meistens nicht aus Kupfer. Damit habe ich 
in mehreren Geräten Modulchen mit D/A-Wandler oder Displays angebunden, 
das klappt einwandfrei. Da die Käbelchen relativ hochohmig sind, nutze 
ich die nicht für Stromversorgungen.

Für etwas mehr Geld bekommt man auch beim Chinanesen ordentliche 
'Dupont-Kabel', die sich in mehrpolige Gehäuse assemblieren lassen.

Beitrag "Re: China SUPER Bauteile-Schnäppchen Thread [V3]"

Ich stecke diese Kabel nicht ständig an und ab, ich baue ein Gerät auf 
und fertig - wenn es hoch kommt, 10 Zyklen, vollkommen problemlos.

Erwin E. schrieb:
> Zufällig gerade gesehen:
> xttps://eckstein-shop.de ...

Das ist ein Chinaimporteur, ich weiß nicht, ob ich mich auf dessen 
techische Angaben verlassen kann. Kaufen will ich dort nicht, weil er 
einen Zahlungsdienstleister nutzt, der zweifelhafte Rezensionen hat.

Warum im Impressum Geschäftsführer Ziheng Zhou in 14532 Kleinmachnow 
steht, die Firma unter +49 5323 9988 0 in Niedersachsen erreichbar sein 
will, aber im Handelsregister des Amtsgerichtes Potsdam steht, weckt 
mein Vertrauen jedenfalls nicht.

von Jörn P. (jonnyp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Thema gestartet. Bevor ich alles 
wiederhole, dort findest Du etliche Tipps:
Beitrag "[S] Dupont-Kabel in guter Qualität oder Bezugsquelle"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.