Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquellen für kleine Mengen Controller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ardi Uno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wo bekommt man günstig kleine Mengen AVR-Chips, so 5x Tiny?
Sehe gerade, dass der Versand aus China immer billiger ist als bei 
deutschen Händlern, wo man dann oft 50% Spesen zahlt? Wobei die 
Chip-Preise selbst nicht den Unterschied machen.

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ardi Uno schrieb:
> Hi,
> wo bekommt man günstig kleine Mengen AVR-Chips, so 5x Tiny?

Im freundlichen Einzelhandel, meist online. Reichelt und Co liefern 
sowas zu vernünftigen Preisen.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

> Sehe gerade, dass der Versand aus China immer billiger ist als bei
> deutschen Händlern, wo man dann oft 50% Spesen zahlt?

Weil das von China subventioniert wird ohne Ende. Mann O Mann, was für 
eine Dekadenz, einen Handvoll Billigst-ICs in China bestellen!

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifelsfall fragt man freundlich im Forum Markt, da findet sich 
meistens jemand, der zu minimalen Versandkosten ein paar ICs abgeben 
kann.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Weil das von China subventioniert wird ohne Ende

Nicht wirklich.

Die HongKong Post hat zwar im Weltpostverband Vorteile, der Unternehmer 
selbst aber nicht, dessen Steuer ist eher höher als hier.

Das Porto der Deutschen Post ist halt einfach zu hoch, als dass ein 
Versand-Händler mit Standort Deutschland noch konkurrenzfähig sein kann.
Man nennt das auch Standortnachteil durch profitmaximierte 
Monopolpreise.

Aber Kessler Electronik versendet wie manche andere auch Briefe 
kostengünstig.

von Rolf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zudem man nie weiß, ob die Chips echt sind oder gefälscht.
Und wegen 5 gesparten Euro will man lieber 2 Monate warten und evtl. 
irgendwelche Probleme in seinem Projekt riskieren. Ich versteht echt die 
Welt nicht mehr.
Stellt Euch vor, Eure Chefs verlagern deine Abteilung nach Indien .... 
weil ja so viel billiger. Keine Sozialabgaben, keine zu bezahlenden 
Rechner, Strom, Büromiete, Möbel, Heizung und der Stundenlohn mit 15 USD 
viel billiger. Alles in allem macht Deinen Job dann jemand für 10% der 
Gesamtkosten.
OK, vielleicht nicht ganz so effizient. Egal, bezahlt man halt 2 Inder.

von Friedhelm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:

> zudem man nie weiß, ob die Chips echt sind oder gefälscht.

Die ATTiny-Chips dürften immer "echt" sein. Das Problem ist eher, dass 
es aufbereitete Chips sind. Daher auch die niedrigen Preise.

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:
> Stellt Euch vor, Eure Chefs verlagern deine Abteilung nach Indien ....

Hier gehts ja nicht um irgendeine Art von Arbeitsleistung sondern nur 
darum, dass ein Attiny etcs. für 0.50€ im großen Volumen eingekauft und 
dann für 1 - 2€ wieder in Deutschland verkauft werden.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:
> Und wegen 5 gesparten Euro will man lieber 2 Monate warten und evtl.
> irgendwelche Probleme in seinem Projekt riskieren. Ich versteht echt die
> Welt nicht mehr.

Vor allen Dingen scheint dein Weltbild etwas verzerrt. Welche Sendung 
aus China braucht bitte 2 Monate?

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Weil das von China subventioniert wird ohne Ende.

Nein, das wird von UNS subventioniert, China ist weltpostrechtlich ein 
Entwicklungsland und bekommt vom Rest der Welt die Auslieferung 
subventioniert.

wendelsberg

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> dass ein Attiny etcs. für 0.50€ im großen Volumen eingekauft und dann
> für 1 - 2€ wieder in Deutschland verkauft werden

Das ist doch aber das Prinzip jedeweden Handels.

Es steht dir frei, sie selbst großvolumig billig einzukaufen. Wenn du 
dann die, die du nicht brauchst, weiterverkaufen willst, wirst du 
schnell feststellen, dass es sich bei dieser Tätigkeit durchaus um 
"irgendeine Art von Arbeitsleistung" handelt …

von Alexander S. (alesi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ardi Uno schrieb:
> Hi,
> wo bekommt man günstig kleine Mengen AVR-Chips, so 5x Tiny?

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit z.B. bei

https://guloshop.de/shop/Mikrocontroller:::3.html

https://csd-electronics.de/ICs/Microcontroller/ATTINY-90-MEGA:::12_35_233.html

https://www.segor.de/  Suche nach tiny

oder siehe  https://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

P.S. bei csd-electronics gibt es im Forum häufiger Diskussionen zur 
Liefertreue.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:
> Stellt Euch vor, Eure Chefs verlagern deine Abteilung nach Indien ....
> weil ja so viel billiger. Keine Sozialabgaben, keine zu bezahlenden
> Rechner, Strom, Büromiete, Möbel, Heizung und der Stundenlohn mit 15 USD
> viel billiger. Alles in allem macht Deinen Job dann jemand für 10% der
> Gesamtkosten. OK, vielleicht nicht ganz so effizient. Egal, bezahlt man
> halt 2 Inder.

So was passiert in Deutschland täglich.
Und nach dem die Chefentscheider ihre Boni einkassiert haben und sich 
aufmachen, die nächste Firma zu ruinieren, stellt sich raus, dass nicht 
2 sondern 10 Inder nötig sind und die leider 2 aus Deutschland als 
Aufpasser, Übersetzer und Kontrolleure benötigen.

von Max M. (maxmicr)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> dass es sich bei dieser Tätigkeit durchaus um
> "irgendeine Art von Arbeitsleistung" handelt …

Das stimmt. Ich habs falsch formuliert bzw. was ich eigentlich sagen 
wollte ist, ich sehe keinen Verstoß an die "Moral" wenn man wo anders zu 
einem günstigeren Preis einkauft und dafür längere Lieferzeit + nahezu 
kein Rückgaberecht in Kauf nimmt.

Außerdem find ichs lächerlich wenn man nach Bildern das selbe Produkt 
auf Amazon zum 10x Preis findet wie auf Aliexpress oder Taobao. 
Dropshipping will ich nicht unterstützen.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Weil das von China subventioniert wird ohne Ende.

Eigentlich wird es auch von Deutschland subventioniert. Soweit ich 
mitbekommen habe muss die Post diese kleinen Warensendungen aus Asien 
quasi kostenlos zustellen.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Weil das von China subventioniert wird ohne Ende.
Oder eher noch von unserer Post, weil China im Weltpostverein als 
Entwicklungsland geführt wird. Aber da tut sich langsam was, und das 
merkt man daran, dass der Versand jetzt eher mal tatsächlich was kostet:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gebuehrenanstieg-Paeckchen-aus-China-werden-teurer-4650655.html

: Bearbeitet durch Moderator
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Welche Sendung aus China braucht bitte 2 Monate?

Nach keiner Erfahrung ungefähr jede zweite.

von Timo N. (tnn85)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Welche Sendung aus China braucht bitte 2 Monate?
>
> Nach keiner Erfahrung ungefähr jede zweite.
*meiner

Könnte aktuell auch Corona geschuldet sein. Vor einem halben Jahr war 
die durchschnittliche Lieferzeit noch so bei ca. 20-25 Tagen bei meinen 
Sendungen. Nun warte ich schon über einen Monat. Das trifft aber nicht 
nur auf China zu sondern auch auf eine Sendung aus Japan. Könnte auch 
mit dem deutschen Zoll zu tun haben, der aktuell nicht hinterherkommt.

Alexander S. schrieb:
> P.S. bei csd-electronics gibt es im Forum häufiger Diskussionen zur
> Liefertreue.

Wundert mich nur, dass dort der Versand in die Schweiz für 2,99€ möglich 
ist und nach Deutschland aber erst für 4,50€
Mit Warenpost wären auch nach Deutschland günstigere Preise mit 
Sendungsverfolgung für den Shop möglich. Eventuell ist auch gewollt, 
dass nicht wegen jedem Kleinvieh bestellt wird?
Ich weiß, dass das Handling + Verpackung auch Geld kostet, aber das 
müsste dann ja auch für die Schweiz zutreffen.

von Praktiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

In der E-Bucht gibt es genug innerdeutsche "Chinamänner" die zwar teurer 
als die Fernöstlichen sind aber immer noch deutlich preiswerter und 
schneller als die schon  genannten und bekannten Versender.
Auch die Versandkosten sind (meist) deutlich geringer.
Allerdings ist ein Bezahl Kumpel Konto oder eine Kreditkarte meist 
Voraussetzung, Banküberweisung gibt es nur selten und wenn dann meist 
nur wenn hinter den E-Bay Händler doch wieder einer der bekannten 
Versender steht die halt wieder die relativ hohen Preise aufrufen 
(müssen?).

Praktiker

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktiker schrieb:
> Auch die Versandkosten sind (meist) deutlich geringer.

Sie tragen dann halt das Versandrisiko, wenn sie's mit'm Brief schicken. 
Als kommerzieller Händler bist du immer dran und hast die Beweislast, 
weshalb die großen Versender eben lieber alles über einen 
Paketdienstleister abwickeln. Außerdem bezahlt man bei denen natürlich 
implizit (zu einem entsprechenden Bruchteil) die Rücksendekosten, denn 
bei Reichelt & Co kannst du immer ohne eigene Kosten zurücksenden. Bei 
solchen kleinen Versendern muss man die Rücksendekosten dann selbst 
tragen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Aber Kessler Electronik versendet wie manche andere
> auch Briefe kostengünstig.

Es ist fast genau zwei Jahre her: In meiner Geschirrspülmaschine war der 
Motorkondensator gestorben. Also bei Pollin angerufen und einen 
passenden Typ bestellt. Versandt als Warensendung, hat das ewig lange 
gedauert. Und mit 2,20 € Porto, haben sie mir dennoch die volle 
Versandkostenpauschale berechnet.

Max M. schrieb:
> Hier gehts ja nicht um irgendeine Art von Arbeitsleistung
> sondern nur darum, dass ein Attiny etcs.
> für 0.50€ im großen Volumen eingekauft und
> dann für 1 - 2€ wieder in Deutschland verkauft werden.

Der Händler druckt einen Katalog, tütet für den Bastler 27 Bauteile zu 
je einem Stück ein, dafür will der bezahlt werden. Kommt immer drauf an, 
es gibt Teile, wo ich das akzeptieren kann und andere, wo ich die Spanne 
unverschämt finde.

Wolfgang schrieb:
> Vor allen Dingen scheint dein Weltbild etwas verzerrt.
> Welche Sendung aus China braucht bitte 2 Monate?

In letzter Zeit jede ! Meine sieben Bestellungen aus Mitte April waren 
zwischen 54 und 63 Tagen unterwegs, eine fehlt komplett.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.