Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Motoren mit Spindel für Tischfußballsteuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis E. (dennisen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte zwei Tischfußballstangen über zwei Motoren steuern können, um 
eine Torverteidigung zu simulieren. Meine Frage ist, welcher Motor 
meinen Anspüchen am ehesten gerecht wird.

Ich benötige zügige Bewegung der Stangen und das auch im Wechseln von 
Vor- und Zurück Bewegung. Also der Richtungswechsel sollte schnell 
gehen. Im Gegensatz zu einem Motor für z.B. einen 3D-Drucker muss mein 
Motor nicht sonderlich präzise sein. Ebenso wird keine Kraft für den 
Motor benötigt, es geht nur um Schnelligkeit und flüssige Bewegungen.

Vermutlich lässt es sich am einfachsten über einen Getriebemotor mit 
Spindel realisieren, wo das Gewinde der Stange nicht zu fein ist. Ich 
kann aber nicht einschätzen, welche Motorleistung und welche Art von 
Gewindestange benötigt wird.

Besten Dank.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis E. schrieb:

> Ich möchte zwei Tischfußballstangen über zwei Motoren steuern können,

Da sollten sich m.E. Motoren für KFZ-Zentralverrigelung gut eignen.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Video mit einem guten Torwart damit man ein Vorstellung von 
Geschwindigkeiten und Beschleunigungen bekommt.

von Dennis E. (dennisen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Video verteidigt der Torwart nach 20sec. So in etwa die 
Geschwindigkeit. Wobei die Richtungswechsel nicht ganz so hektisch sein 
müssen.

Youtube-Video "Starkes Abwehrspiel im Viertelfinale - ITSF World Cup 2017 | Tablesoccer.TV"

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis E. schrieb:
> welcher Motor meinen Anspüchen am ehesten gerecht wird.

DC Servomotoren, aber du musst hin und her und drehen zusammen bekommen. 
Mit Drehbank kein Problem, ähnlich dieser Mechanik.

Beitrag "Re: Platinen selbst ätzen oder fertigen lassen?"

Wobei sich deine Spindel nicht unbedingt mehrmals rundrum drehen können 
muss, sondern +/-90 Grad reichen.

Getriebe eher klein, denn du willst hohe Geschwindigkeit, nicht 
unbedingt viel Kraft.

Da es ja meist billig sein muss, schlage ich mal keine 
Glockenankermotore vor, sondern 12V Mabuchi 540 "Akkuschraubermotore" 
mit Encoder (Lochscheibe einer Rollkugelmaus ?). Die Ansteuerung mit 
deutlich über 10A, eher so 30A, ist anspruchvoll genug, da muss es kein 
BLDC sein. VNH2SP30.

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis E. schrieb:
> Vermutlich lässt es sich am einfachsten über einen Getriebemotor mit
> Spindel realisieren, wo das Gewinde der Stange nicht zu fein ist. Ich
> kann aber nicht einschätzen, welche Motorleistung und welche Art von
> Gewindestange benötigt wird.

Kugelumlaufspindeln an Servomotoren (nicht die aus dem Modellbau)
Du brauchst doch auch noch eine Rückmeldung über den Winkel und die 
Torwart-Position vom dem Kasten, oder nicht?

von Dennis E. (dennisen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winkel der Kickerfigur und Position ist nicht relevant. Ich möchte nur 
die Stangen vor und zurückfahren lassen.
Ich würde meine Maschine bei einer Null Position (Kickerstangen ganz 
reingefahren) starten lassen. Der Motor würde dann die Gewindestange 
drehen. Die Kickerstange bewegt sich, indem ich den Kickergriff mit mit 
einer Schlaufe mit dem Gewindeschlitten verbinde. Die Kickerstange 
bewegt sich also nur vor und zurück, die Kickerfigur wird nicht gedreht. 
So, wie im Anhang dargestellt.

Die Kugelumlaufspindeln sieht sehr geeignet aus. Besten Dank. Nun 
bräuchte ich noch eine Einschätzung für die Motorauswahl. Ich hatte 
schon so einen kompletten Motor mit Spindel gefunden, aber ich denke, 
dass dieser zu langsam reagiert.
https://www.pollin.de/p/dc-getriebemotor-mit-spindel-200680-12-v-rechts-310467

: Bearbeitet durch User
von Achim S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wurden für sowas Linearmotoren verwendet: 
http://kicker.ee.hm.edu/wiki/index.php/Hauptseite

von Dennis E. (dennisen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt hatte ich auch schon gesehen.
Leider sind diese Motoren sehr teuer, wenn diese für eine schnelle 
Anwendung benötigt werden.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stellkraft sollte vernachlässigbar sein, die Stellgeschwindigkeit 
nicht so sehr;
ich würde also eher nach einem Servo ausschau halten um ehrlich zu sein,
entweder mit Umlenkhebel, oder via Zahnriemenantrieb (braucht man nur ne 
recht grosse Zahnriemenscheibe am Servo, sofass die ~180° das komplette 
Tor abdecken.

Soll der Torwart noch schiessen können braucht es halt zwei Servos pro 
Seite,
den "Schuss"-Servo kann man leichter über einen Zahnriemen anbringen,
die Zahnriemenscheibe selbst is gleitgelagert ggü dem Griff 
(rotationsfixiert versteht sich... ;))
180° sollten da ja spielend reichen.

'sid

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.