Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP DSP56002 Unterstützung gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ame N. (Firma: none) (non-ame)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich suche nach unterstutzung für mein Projekt mit DSP56002. Wenn jemand 
mit der insystem debugging auskennt, dann bitte kurz bescheid geben.

Ich such auch nach hardware womit ich dass DSP insystem debuggen kann 
und kenntniss um wie es richtig zu machen ist.

Ich bin bereit zu zahlen für Ihre unterstutzung und knowhow.

Grüß

: Bearbeitet durch User
von Frank K. (fchk)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
DSP56002 ist 25 Jahre alt. Warum will man noch auf einer so alten 
Plattform etwas machen?

Hast Du bereits eine Entwicklungsumgebung? Compiler, Assembler, Linker?
Die Debug-Hardware und Software gab es von pemicro.com, aber 
mittlerweile ist das alles nur noch gebraucht erhältlich. Und Du wirst 
einen alten PC mit Windows 3.1 und Parallelport benötigen.

Wenn es ein Uni-Projekt ist, such Dir was anderes.

fchk

von Martin S. (strubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustig, die 56k-Sachen habe ich nach ca. 20 Jahren mal wieder 
rausgeholt.
Ging schon anno 94 mit OpenSource auf einer Turtle-Beach-Soundkarte.

Allerdings setze ich eher auf 56k-Implementierungen in einem FPGA. Da 
gibt es in der Audiobranche immer noch einige Nischen, um alten Code 
weiter nutzen (und durchsimulieren) zu koennen. Mit externer Emulation 
macht das gegenueber heutiger In-Circuit-Emulation-Standards ueber JTAG 
keinen Spass zu debuggen.

Ich fuerchte allerdings auch, dass sich die Sache nur unter ganz 
speziellen Randbedingungen lohnt. Wenn der Schmerz gross genug ist, 
berichte doch mal ueber deine Zielanwendung .

von Larry (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit externer Emulation
> macht das gegenueber heutiger In-Circuit-Emulation-Standards ueber JTAG
> keinen Spass zu debuggen.

Wenn man ein EVM56002 sein eigen nennt, koennte man den
darauf enthaltenen Debugadapter auch an einen externen
56002 adaptieren. Das steht einem JTAG kaum nach...

Man muss sich halt an das Userinterface des Debuggers gewoehnen.
Den gibt es in einer DOS-Version und wohl auch in einer
Windows(3.1)-Version. Letztere habe ich aber selbst noch nicht
ausprobiert.


Der einzig wirklich brauchbare C-Compiler, duerfte der von
Tasking sein, der mit zahlreichen Erweiterungen den 56002
auch optimal unterstuetzt.


> 56k-Implementierungen in einem FPGA

Sind das eigene Entwicklungen von dir? Oder gibt es einen
weiterfuehrenden Link?

von Larry (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein Auszug aus der Schaltung des EVM56002.

von Ame N. (Firma: none) (non-ame)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Perfekt !!

von Martin S. (strubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Larry schrieb:
> Sind das eigene Entwicklungen von dir? Oder gibt es einen
> weiterfuehrenden Link?

Ja, Eigenbau, allerdings ein etwas spezieller Ansatz in MyHDL gewesen, 
um einen Algo 1:1 laufen zu lassen. Ist nix zu publiziert, da ziemlich 
'custom' und auch nicht ganz kompatibel zum originalen 56001, 
insbesondere wegen der ICE-Erweiterung. Genutzt wurde der a56 von Quinn 
Jensen.

In der Opensource findest du ev. in verschiedenen Falcon-Nachbauten 
fuers FPGA einigen Code. Da hatte ich mich anfangs auch umgesehen, bin 
aber nicht auf dem Stand, ist jetzt auch wieder ca 7 Jahre her.

von Weltbester FPGA-Pongo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Core verwendest du / verwendet ihr für den 56302?

von Ame N. (Firma: none) (non-ame)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich hoffe Ihnen geht es gut.

Ich suche profi hilfe mit der Projek (es geht nicht nur um der DSP) Ich 
wird auch gerne dafür bezahlen. Ist das was Sie evtl interssiert ? Wenn 
ja, denn gerne kurz bescheid geben.

freundlichen Grüß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.