Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OLED mit Serienwierständen - Signal noch gut genug?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Serienwiderstände als primitive Pegelwandler in 
OLED-Datenleitungen eingefügt. Ist die Signalform noch akzeptabel oder 
muss mehr getan werden (mindestens Spannungsteiler)?

Details on:

Die OLEDs auf ebay (0,98", 128x64, SPI, "für 5V") haben 
3,3V-Spannungsregler 
(http://www.haoyuelectronics.com/Attachment/SSD1306/schematic.jpg), aber 
eigentlich - wenn das uralte Datenblatt des Chips stimmt - keine 
5V-toleranten Eingänge, sondern max. 4V. Ich betreibe die seit Jahren 
ignoranterweise mit 5V-Pegeln und hatte noch nie einen Ausfall, wollte 
das jetzt aber minimal verbessern und habe Serienwiderstände in die 
Datenleitungen eingefügt. Die angenommenen Schutzdioden am Eingang 
sollen den Rest erledigen.

Im ersten Versuch 4K7 in langsamen Leitungen (RESET, C/D, CS) und 2K2 in 
schnellen Leitungen (SCK und MOSI). Das Display läuft damit bis zur 
maximalen Frequemz meiner Schaltung (9,6MHz) ebenso fehlerfrei, wie 
bisher mit 5V ohne Serienwiderstände. So weit so gut.

Allerdings sieht es am Oszi seltsam aus. Die Bilder zeigen das Display 
bei 4.6MHz einmal ohne 2K2 und einmal mit 2K2 in SCK. Mit 2K2 (gemessen 
direkt am OLED nach den 2K2; mit Masseleitungen am Tastkopf statt 
Federchen) sieht es mehr nach Sägezahn als nach Rechteck aus. Vmax ist 
auf 3.96V gesunken (erlaubt), der L-Pegel ist auf 1V gestiegen (?).

Ist das nun eine Verbesserung oder nicht?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Allerdings sieht es am Oszi seltsam aus.

Was für einen Tastkopf verwendest du am Oszi?

von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler mit niederohmigeren Rs wäre besser. Nimm 560 und 1100 
Ohm nach Masse. Bei mir betreibe ich so ein 3.3V OLED Display an einen 
5V Arduino aufm Steckbrett mit solchen Widerstandteilern und zwei 1N4007 
in der Stromversorgung fürs Display. Die Betriebspanung wird durch die 
Dioden auf rund 3.5V gesenkt und die Datenspannungen um 3.3V. Durch die 
niederohmigen Spannungsteiler bleibt die Signalqualtät erhalten. 
Funktioniert schon jahrelang so.

Die Kurvenform des SCK Signal ist nicht sehr gut und könnte Fehler 
verursachen. Mit dem Spannungsteiler passiert das nicht.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.