Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DJ Controller mit Autobatterie betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas U. (hueboy)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal wieder eine Projekt idee da ich im Hobby dj öfters mal unterwegs bin 
möchte ich denn DJ Controller von NATIVE Intruments S4 MK3 gerne mobil 
mit einer Autobatterie betreiben. Auf dem Gerät steht 15v und 2,66 Amper 
das Gerät soll ca. 4-5 Stunden damit betreiben werden habe ihr eine Idee 
welche Batterie oder Akku ich nehmen kann ? oder muss ich noch eine 
Step-Up-Converter dazwichen geschaltet werden..

Gruß

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Sicherheit nochmal draufgucken ob Gleich- oder Wechselstrom und wo 
llus dran muss.

Vermutlich läuft er auch mit 12-15V, also direkt von einer 
Traktionsbatterie=Solarakku.

Falls er aber bei 12V schwächelt kann ein step up Schaltregler das 
Problem lösen, wie
Ebay-Artikel Nr. 353082611749 
oder 
Ebay-Artikel Nr. 302943820417

von Gabriel M. (gabse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15V * 2,44A sind 36,6W
36,3W * 5h sind rund 200Wh
Du kannst dir ja mal anschauen wie gross und schwer ein 200Wh Akku ist.
Die 2,44A sind aber vermutlich ein Spitzenwert. Der Akku kann daher auch 
kleiner gewählt werden. Klarheit verschafft hier nur eine Strommessung.

Soll nur die Konsole an den akku, oder auch Laptop, Musikanlage, 
lichter,  etc. pp.?

Ob du einen Stepup oder Stepdown Wandler brauchst hängt von der 
gewählten Akkuspannung ab, viel wichtiger ist, dass die Akkus auf keinen 
Fall Tiefentladen werden, daher sollte der Wandler im besten Fall eine 
Schutzschalung für Akkus haben.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> also direkt von einer Traktionsbatterie=Solarakku.

Nur für den TO: Solarakku nicht wegen einer besseren Spannung, sondern 
weil Auto-Batterien nicht zur Entladung geeignet sind.

Autobatterien: Immer voll, beim Starten 1% entladen und dann wieder 
voll. Wenn man sie größtenteils entlädt, dann halten sie vielleicht ein 
Dutzend Zyklsen.

Solarakku: Energiespeicher, Aufladen bei Sonne, Entladen ohne. 
Zyklenfest, d.h. >>100.

von Kevin M. (arduinolover)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Autobatterien: Immer voll, beim Starten 1% entladen und dann wieder
> voll. Wenn man sie größtenteils entlädt, dann halten sie vielleicht ein
> Dutzend Zyklsen.

Sag das mal den ganzen Autoherstellern, die sehen das anscheinend 
anders.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin M. schrieb:
> A. S. schrieb:
>> Autobatterien: Immer voll, beim Starten 1% entladen und dann wieder
>> voll. Wenn man sie größtenteils entlädt, dann halten sie vielleicht ein
>> Dutzend Zyklsen.
>
> Sag das mal den ganzen Autoherstellern, die sehen das anscheinend
> anders.

Nö, die bestellen ja genau solche Akkus.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das gewicht auch gut transportieren kannst würde ich an deiner 
stelle auch Bleiakkus nehmen.

Ansonsten schau dich doch mal nach Lithium Akkus um. Die sind deutlich 
leichter und sind genauso geeignet.

Thomas U. schrieb:
> Auf dem Gerät steht 15v und 2,66 Amper

Das gilt aber nur für die besagten 15V. Bei 12V ist es etwas mehr Strom. 
Und ob das ganze auch noch mit 11V oder weniger läuft?

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 373129965896

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Auf dem Gerät steht 15v

Den kannst mit Batterien 15V-DC (vmtl.) gar nicht betreiben.

Der hat einen Audio-Out und daher vmtl ein 15V~ Wechselstromnetzteil.
Mit immerhin  2,66 A.
Müßtest am Netzteil selbst schauen, was da aus dem Stecker kommt.

Wenn du ihn aber über USB korrekt betreiben kannst, dann brauchst das 
Netzteil ja nicht, sofern du eine (ext.) Soundcard im Laptop hast, den 
brauchst ja sowieso.

Sonst kannst nur mit Laptop, und einem anderen billigen USB-MIDI-
(DJ-)Controller 'Musik machen'. Is ja ALLES (DAW) nur MIDI-Controller !

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten könntest noch einen billigen ""DC-AC- Spannungswandler"" 
kaufen, da hast dann 230V~ im Auto . Also mit der Kirche ums Dorf, aber 
zur Not frißt der Teufel auch die Fliegen .

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hilflos schrieb:
> Den kannst mit Batterien 15V-DC (vmtl.) gar nicht betreiben.

Dummschwätzer.

von Chris (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> 15v und 2,66 Amper

Ich kenne nur eine Amper, und die willst du bestimmt nicht im Auto oder 
beim Auflegen haben :D Beitrag "Amper hoch skillen?"

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Dummschwätzer.

Ja, und? Hast jetzt halt bewiesen, daß bei 'Deinem Foto' ein 
Gleichstrom-Netzteil angeschlossen wird. Das sind immerhin noch 40 Watt, 
die aber keiner braucht, nehm ich mal an. Das ist kein 
Stand-Alone-Gerät, sondern ein stinknormaler MIDI-Controller, mit dem 
man ein MIDI-Musikinstrument oder eine MIDI-Software steuert.

Es reicht also ein Laptop mit USB-MIDI-Controller und die Software.
So gesehen muß nur der Laptop mit Strom versorgt werden. Und seine 
USB-Buchsen.

Strenggenommen ists ja dasselbe Problem wie mit dem Autoradio, daß auf 
einer Wiese am Lagerfeuer die Vorsichhindösenden 'beschallt'. Am frühen 
Morgen heißts: Wer sein Fahrzeug liebt - der schiebt...

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilflos schrieb:
> hinz schrieb:
>> Dummschwätzer.
>
> Ja, und? Hast jetzt halt bewiesen, daß bei 'Deinem Foto' ein
> Gleichstrom-Netzteil angeschlossen wird. Das sind immerhin noch 40 Watt,
> die aber keiner braucht, nehm ich mal an. Das ist kein
> Stand-Alone-Gerät, sondern ein stinknormaler MIDI-Controller, mit dem
> man ein MIDI-Musikinstrument oder eine MIDI-Software steuert.

Dummschwätzer!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.