Forum: Projekte & Code EleLa - Elektronik Lagerverwaltung V4.0


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Wenn nach dem Semikolon noch ein Leerzeichen kommt, so wird aus der 
Spalte "Wert" eine Spalte " Wert", also mit zu viel Leerzeichen drin und 
diese Spalte kennt EleLa nicht.

von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Wenn nach dem Semikolon noch ein Leerzeichen kommt

Das ist eine Unart des CSV-erstellendes Programms und sollte dort 
abgestellt werden. Natürlich könnte das Elela machen, aber wieso soll es 
das?
Zur Not könnte man in einem Texteditor nach "; " suchen und mit ";" 
ersetzen...

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Wenn mir jemand einen unveränderten Original KiCAD Export schicken kann, 
dann kann ich es in EleLa richtig rein bauen, damit wäre das Problem für 
immer gelöst.

von G.E.O. (Gast)


Lesenswert?

Nachdem der CSV Import nicht ging habe ich jetzt versucht die Bauteile 
einzeln in einem Projekt einzutragen. Dazu habe ich folgende Zuordnung 
vorgesehen: Reference=>Symbol (z.B. C101), Value=>Wert (z.B. 100n), 
Footprint=Gehäuse (z.B. C_0603) und Characteristics=>Bemerkung (z.B. 10V 
10% X7R). Leider kann ich bei Projekte/Positionen in der Spalte 
Bemerkung nichts eintragen. Ohne eine genauere Beschreibung des 
benötigten Bauteils ist es ziemlich aufwendig das richtige auszuwählen. 
Gibt es einen anderen Weg das zu tun oder ist das ein Fehler?

von G.E.O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

KiCAD erstellt eine XML Datei als BOM. Diese kann dann mit verschiedenen 
Scripts in CSV oder anderes umgewandelt werden. Außerdem kann jeder 
eigene Felder zu den Bauteilen hinzufügen.
Als Standard hat jedes Bauteil die Felder "Reference", "Value", 
"Footprint" und "Datasheet". Ich habe noch die Felder "Characteristics" 
und "Omitted" hinzugefügt.
Ich habe mir folgende Zuordnung (KiCAD zu EleLa) vorgestellt:
Reference=>Symbol, Value=>Wert, Footprint=>Gehäuse, 
Characteristics=>Bemerkung und Omitted=>Status.

Eine mit dem Script bom2csv erstellte Stückliste ist im Anhang zu 
finden.

Mit einen Python Script kann ich auch eine CSV-Datei mit den Vorgaben 
von EleLa erstellen. Das Problem ist aber, dass der CSV Import nicht wie 
beschrieben funktioniert. In meinen Versuchen wurde immer nur die Spalte 
Symbol importiert und alle anderen nicht.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

In der Überschriften Zeile sind immer noch Leerzeichen drin:
1
Reference, Value, Footprint, Datasheet, Characteristics, Omitted
2
"C1","100n","Copy:C_0603_1608Metric","","100V 10% X7R AECQ",""
3
"D1","1N4148W","Diode_SMD:D_SOD-123","${KIPRJMOD}/../../Datasheet/DIODES-1N4148W.pdf"

Und die Struktur zwischen der Kopfzeile und den Daten ist eine andere, 
die Kopfzeile komplett ohne " dafür mit Space, und die Daten immer mit "
Ist es möglich das zu vereinheitlichen?

Der Status ist in EleLa ein Zahlenfeld, das einem fest zu geordneten 
Statuswert hat, da kann man kein Text wie "DNP" rein importieren.

Auch sind die Datenzeile nicht komplett, z.B. bei der Zeile von "D1" 
fehlen die letzten 2 Spalten. EleLa benötigt immer alle Spalten, damit 
eventuelle Zeilenumbrüche erkannt werden. (Das kann EleLa noch nicht, 
jedoch demnächst.)

Grob gesagt ist das irgend eine Datei wo so aus sieht wie eine CSV 
Datei, jedoch nicht wirklich automatisiert verwertbar.

: Bearbeitet durch User
von G.E.O. (Gast)


Lesenswert?

Wie gesagt, es gibt noch andere Formate die aus der XML-BOM von KiCAD 
standardmäßig erzeugt werden können. LibreOffice zumindest hat keine 
Probleme mit dem Format. Ich wusste nicht, dass Leerzeichen im Header 
und fehlende Spalten am Ende Probleme verursachen. Die Programmierer, 
die das KiCAD Script erstellt haben offensichtlich auch nicht.
Ich habe gerade ein anderes Script verwendet, aber außer, dass gleiche 
Bauteile zusammengefasst werden macht es das selbe.

Aber wie gesagt, ich kann ein Python Script schreiben, das genau das 
erstellt, was benötigt wird. Wenn ich genau wüsste wie es aussehen muss.
Dabei kann ich auch "DNP" in eine Zahl übersetzen. Ich kann dann auch 
Leerzeichen wegmachen und leere Texte für leere Felder ausgeben.
Vielleicht könnten Sie die CSV, die ich geschickt habe so anpassen, dass 
sie
eingelesen wird und sie mir zurückschicken?
Dann weiß ich was ich zu tun habe.

von G.E.O. (Gast)


Lesenswert?

Es muss natürlich nicht die ganze Stückliste sein, die Überschrift und 
eine Bauteilzeile reicht.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Wenn KiCAD eine Artikelnummer unterstützt, dann kann man diese ausfüllen 
und in EleLa kann man im Feld "ArtikelNr" zur Bauteilvariante ebenfalls 
die gleiche Nummer eintragen. Damit kann dann EleLa die Zuordnung zum 
Bauteil beim Import der CAD Daten automatisch herstellen.

Dann sollte noch KiCAD den Export der PosX/Y sowie die Lage 
unterstützen, damit kann man in EleLa den Bestückungsplan als Grafik 
importieren und EleLa kann dann in diesem Bild die Bauteilposition 
direkt zeigen.
Erst mit dieser Funktion hat man eine effektive Unterstützung durch 
EleLa bei Handbestückung. Wenn man mal 200..500 Bauteile bestücken darf 
wird es ohne EleLa ansonsten deutlich schwieriger...

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Neu EleLa V4.1.22311 als Setup-Pakete und Update verfügbar, alle 
Versionen können von:
http://www.mmvisual.de/elela/ > EleLa_V4.1
geladen werden.

Beschreibung der Änderungen:
- Projekt Buche Menge nach Produktion, setzen der Lagermenge vom 
Fertigbauteil wenn Menge 0 ist
- Beim mehrfachen Start der EXE am Tag nicht mehrfach IDGUIDT prüfen
- Update aus V3.1: Erkennen und löschen von Datensätzen die keinen 
Haupt-Tabelleneintrag mehr haben
- Import CAD-CSV kleine Optimierungen beim einlesen
- Hilfe: Bei Suche konnte die Bilder nicht gefunden werden, was auch 
nicht nötig ist
- BauteilKiste: Refresh bei Änderung
- Kiste-F7: Bestücker Kiste Prüfen, merken Position Bauteil
- Verwandt: Doppelklick springt zum Bauteil (rechte Seite)
- Korrektur Texte
- Release erstellt
- 2D Code von TME nun mit EleLa lesbar
- Buchen Menge nach Produktion: ohne "n.v." und ohne "n.v. CSV Import" 
Teile
- Projekt: Bei Änderung "Menge Offen" kam die Fehlermeldung ob man zum 
Projekt springen möchte.
- Ctrl+C unter Linux (Debian) lässt EXE hängen. (Problem betrifft nur 
Linux)
- Lazarus Compiler Update auf V2.2.0
- Druck benutzerdefinierte Vorlage bei ProjektPos: Formatierung der 
Zahlen aus der verknüpften BauteilVariante Tabelle
- 2D Scan ProjektPos: aktiviert zusätzlich Filter auf Bauteil, die nicht 
"n.v." oder "n.v. CSB Import" sind und zeigt die Summe der gefilterten 
Teile an.
- Kiste-Tausch Dialog, Rechtsklick auf Bauteil -> Gehe zur Kiste geht 
nicht richtig
- Gerät-Neu: Automatisch als Unterprojekt wenn im linken Baum ein 
Projekt angewählt wurde.
- KisteFach-Dialog: Mehrere Bauteile in ein Lagerfach verschieben 
korrigiert
- 2D Codelesen: Code-Anpassung für Vishay 2D Labels
- Suchen-F5: mit Suche in EAN
- EleLa Steuercode: 1 Bauteil von Lager abbuchen (-1)
- Projekt Mengenprüfung: Wenn bei BauteilVariante ein Leereichen drin 
war gibt der Filter nicht.
- Projektpos CAD-CSV Import, mehr Felder unterstützt für Altium, Neu: 
Status auf "n.v." per Import setzbar.
- BauteilVariante.Info: Globale Vorlage im Konfig Dialog > Globale 
Params > Formate
- EleLa-Hilfe: Download einer ZIP oder anderen Dateien aus der Hilfe 
ermöglicht.
- Combo Auswahlboxen "Gehäuse" sortiert, so dass Groß/Kleinschreibung 
nicht berücksichtigt wird.
- Bugfix PostgreSQL
- Bauteil Kiste/Lager: Wenn der Datensatz nicht gespeichert wurde und 
das Bauteil gewechselt, so wurde der Datensatz Read-Only und das 
Speichern war nicht mehr möglich.

von Jaroslaw K. (root666)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Markus!
Eine Frage zur "Usability":
Wäre es nicht besser und benutzerfreundlicher diese Felder gleich als 
Buttons auszuführen, bei denen das betreffende Zeichen sofort beim Klick 
in die Zwischenablage kopiert wird?
Das würde dem Benutzer immerhin die Selektion und eine Tastenkombination 
ersparen...
Liebe Grüße!

: Bearbeitet durch User
von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Noch eine Frage:
Ist das Absicht, dass das Feld "Menge" nicht mehr direkt bearbeitet 
werden kann?
LG

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Jaroslaw K. schrieb:
> Eine Frage zur "Usability":

Ja, kann ich machen.

Jaroslaw K. schrieb:
> Ist das Absicht, dass das Feld "Menge" nicht mehr direkt

Bei Gehäuse/Variante kann die Menge nicht mehr direkt geändert werden, 
nur noch über die +/- Tasten, da die Menge nur eine Summe aller 
Kisten/Lager Einträge ist.

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
>
>> Eine Frage zur "Usability":
> Ja, kann ich machen.
Danke!

> Bei Gehäuse/Variante kann die Menge nicht mehr direkt geändert werden,
> nur noch über die +/- Tasten, da die Menge nur eine Summe aller
> Kisten/Lager Einträge ist.
ok, das ist einleuchtend, aber dann habe ich noch eine Frage in diesem 
Zusammenhang: Wäre es möglich den Hintergrund aller Eingabefelder, die 
nur ReadOnly sind, grau bzw. hellgrau zu machen? Auch das würde IMHO die 
Benutzerfreundlichkeit verbessern…
LG.

von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das sind sie eigentlich. Nur das neumodische Windows 10 ist zu doof die 
Farben in den Theme nicht ordentlich kontrastreich darzustellen.
Anbei wie es "ordentlich" mit Win7 aussieht.

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Das sind sie eigentlich. Nur das neumodische Windows 10 ist zu doof die
> Farben in den Theme nicht ordentlich kontrastreich darzustellen.
> Anbei wie es "ordentlich" mit Win7 aussieht.

Da hast Du Recht. Ich frage mich immer wieder wie kann man ein gutes 
Design (IMHO war Win7 bisher die beste Windows Version) derart 
ruinieren. Bei Win 10 erkennt man teilweise auch nicht wo das eine 
Fenster endet und das nächste beginnt... Dabei ist mein Bildschirm sogar 
wg. der Foto-Bearbeitung kalibriert...

von Frank L. (florenzen)


Lesenswert?

Hallo Markus,
eine kleine Anmerkung zum Mengenfeld.
Ich habe hier mit der Linux-Version von EleLa keinerlei Probleme mit der 
Darstellung. Selbst das Speichern-Icon war schon vor der Umgestaltung 
auf farbig korrekt zu erkennen - wenn man genau hingeschaut hat.
Aber das Mengenfeld erstrahlt in einem Weiss das Persil alle Ehre machen 
würde - da ist definitiv nichts grau. Außerdem lässt sich das Feld 
aktivieren (bei mir: blauer Rahmen) und ich kann den Cursor 
positionieren.
Alles in allem sieht das schon wie ein völlig normales Eingabefeld aus - 
man kann nur nichts eingeben.

Im Reiter "Bestellung" gibt es bei mir ausgegraute Eingabefelder: "Menge 
(VPE)" und "G-Preis".


Gruß,
frank

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Welches Mengen-Feld meinst du?
Nicht dass wir von unterschiedlichen reden.

von Frank L. (florenzen)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Von dem Feld oben rechts mit "41".

Gruß,
frank

von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

In der Programmierung hat das Feld die Farbe "clBtnFace" und das ist so 
eine Standard Systemfarbe vom Theme.
Diese Farbe ist fest eingestellt und wird im ganzen Quellcode nie 
geändert.

von Frank L. (florenzen)


Lesenswert?

Achso, das ist bei meinem Gestammel vielleicht nicht so klar 
rübergekommen:
Mich stört das nicht. Ich weiß, dass ich dort nichts eingeben kann, da 
es die Summe der Mengen der einzelnen Lagerplätze ist.
Ich wollte nur aufzeigen dasss das kein reines "Vergurktes UI von 
Windows 10"-Problem ist.

Gruss,
frank

von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bei Windows 10 und Linux ist nicht nur die Farbe ein Problem, auch die 
Steuerelemente selbst werden, damit diese "schöner" aussehen, mit ganz 
tollen runden Rändern gezeichnet.
Das bläst jedes Element um ca. 10..20% auf, entsprechend weniger 
Informationen bekommt man auf dem Bildschirm gezeigt.
In dieser Ansicht benötigt EleLa, vom Fenstertitel bis zum Tabellenkopf 
482 Pixel (Win7 und Win2K-Design-Theme), so hoch ist das angehängte 
Bild. Du kannst das auch mal vergleichen mit Linux. Vielleicht gibt es 
unter Linux andere Theme, die das Platzsparender zeigen.

: Bearbeitet durch User
von Frank L. (florenzen)


Lesenswert?

Selbstverständlich gibt es da ein platzsparenderes Theme. Das GTK2 
Default-Theme bietet sich da an ;-)
Ich hatte vor langer Zeit mit dem Breeze-Theme ein Layout-Problem in 
EleLa elegant umschifft und das bisher nicht zurückgestellt.

Um nochmal auf Jaroslaws Problem mit dem Eingabefeld unter Windows 10 
zurückzukommen: Ich habe ein wenig nachgelesen wie das in GTK 
funktioniert. Wenn du in der IDE im Properties-Editor eine andere 
Hintergrundfarbe für ein Edit-Feld setzt, dann wird das in GTK schlicht 
und ergreifend ignoriert. Stattdessen könnte ich hier bei mir die 
standard Hintergrundfarbe für Eingabefelder auf Blassrosa setzen und die 
für das gerade angewählte/aktive Eingabefeld auf Giftgrün. Außerdem kann 
ich auch die Farbe für sogenannte "Insensitive" Entry festlegen.

In meinen Augen ist das der Tribut der Theming erst möglich macht. Ein 
Eingabefeld (hier: Entry) fällt in eine von drei Kategorien: Normal, 
Active oder Insensitive. Wie das dann konkret ausschaut wird lokal 
festgelegt - im Theme.

Ich habe mir eben mal Lazarus installiert und kurz damit herumgespielt. 
Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du für besagtes Mengenfeld in 
den Properties "ReadOnly:true" und "Color:clBtnFace" gesetzt.
Was passiert denn bei DIR wenn du stattdessen "Color:clDefault" und 
"Enabled:false" setzt? Readonly scheint egal zu sein.
Sieht das auf deinem Rechner dann noch so aus wie vorher und verhält 
sich auch noch so?

Bei mir wird damit das gewünschte Aussehen erreicht und ich lehne mich 
mal aus dem Fenster: In Windows 10 vermutlich auch.


Gruss,
frank

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Ich kann es nachvollziehen warum das Feld ReadOnly und nicht Disabled 
ist. Das macht es dem Benutzer möglich den Inhalt bei Bedarf in die 
Zwischenablage zu kopieren. Das mache ich in eigenen Entwicklungen auch 
fast immer so.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Jaroslaw K. schrieb:
> Ich kann es nachvollziehen warum das Feld ReadOnly und nicht Disabled
> ist. Das macht es dem Benutzer möglich den Inhalt bei Bedarf in die
> Zwischenablage zu kopieren. Das mache ich in eigenen Entwicklungen auch
> fast immer so.

Ja, genau deshalb ist es so.
Es gibt, so viel ich weiß, in den Theme keine Farbe für "ReadOnly".

Die Farbe auf irgend eine andere fixe Farbe zu setzen hat einen großen 
Nachteil: Bei "Night Design", das viele Nutzen hat man dann die Felder 
in der komplett falschen Farbe. Es gibt einige wenige Felder in EleLa, 
da setze ich die Farbe, jedoch nur auf hellrot oder grün, bei grau nehme 
ich immer clBtnFace, damit es mit dem Theme besser passt.

: Bearbeitet durch User
von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Hallo Markus,
ich bekomme gelegentlich "Access violations" bei der Verwendung der 
"Archivieren" Checkbox unter "Bestellung":
1
16:30:01 Connect database...
2
16:30:01 DB.Version: SQLite-DLL: 3.37.2
3
16:30:01 Database Version: V4.1.21B17
4
16:30:02 Database connected.
5
17:05:53 E: Access violation (spSaveClick_qBKiste|spSaveClick_qBKiste|spSaveClick_qBKiste|spSaveClick_qBestell)/(  $000000010042F10A)
6
17:05:58 E: Access violation

Ergänzung:
Das Problem tritt anscheinend dann auf, wenn ich "In Lager buchen" 
verwende und danach Archivieren will...

LG.

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

So direkt kann ich das nicht nachvollziehen, ich denke es ist eine 
Kombination mit einer anderen Bedienung bei Kiste/Lager.

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Versuche mal folgendes:
- In Lager buchen
- Klick auf den Button „Gehe zu Gehäuse/Variante“
- Menge -1
- Wechsel zu Bestellung über die Taste F4 oder Klick auf den Tab
- Die gleiche Zeile selektieren falls nicht noch immer selektiert
- Click auf CheckBox „Archivieren“ und auf „Save“

LG.

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Ich habe das mit ein paar Artikeln getestet, bei mir kommt keine 
Fehlermeldung. Ich nutze V4.1.22317.
Ansonsten kann ich mir das bei dir online mal anschauen?
Schreib mir dazu eine Mail.

von Jaroslaw K. (root666)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein anderer Bug?
Wenn ich unter "Projekt/Positionen" einen Bauteil umstelle, dann wird 
das Feld "Wert" nicht aktualisiert. Der alte Wert bleibt immer drinnen 
(Screenshot).
V4.1.22311-64 mit SQLite-DLL: 3.37.2 und Database V4.1.21B17

LG.

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Nein, das ist kein Bug, es ist so gewollt. Der Wert wird nur dann 
geschrieben wenn das Feld leer ist.
Hintergrund: Wenn man vom CAD die Daten importiert, dann wird von da her 
der Wert gefüllt. Anschließend wird das Bauteil mit der EleLa Datenbank 
verknüpft. Damit steht da immer noch der ursprüngliche Wert aus dem CAD 
drin und vergisst nicht den im CAD ebenfalls mit an zu passen.
Wenn man das im CAD ebenfalls geändert hat und die Daten erneut 
importiert, dann wird der Wert aus dem CAD wieder überschrieben und dann 
sollten alle gewählte Bauteile und Werte-Felder übereinstimmen.

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Hintergrund: Wenn man vom CAD die Daten importiert, dann wird von da her
> der Wert gefüllt.
Und was macht man, wenn der Wert manuell hinzugefügt wurde und nicht aus 
einem CAD Programm? Das Feld ist ja ReadOnly...

LG.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Das Feld ist nur ReadOnly wenn das Projekt versioniert wurde, ansonsten 
ist es frei änderbar.

von Jaroslaw K. (root666)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Das Feld ist nur ReadOnly wenn das Projekt versioniert wurde, ansonsten
> ist es frei änderbar.

Unter Version steht bei mir nichts bei diesem Projekt (alle Felder sind 
leer und ausgegraut).
Aber Du hast Recht, das Feld ist nicht ReadOnly.
Anscheinend war ich vorher wirklich bei einem Projekt mit Versionen.
Danke!

LG.

: Bearbeitet durch User
von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Lesenswert?

Hallo,

wenn ich bei Bauteil/Kiste-Lager die Menge eintrage, passiert es mir, 
dass beim Feld "Haltbar bis", das vorher leer war, plötzlich das Datum 
"30.12.1899" eingetragen wird. Löschen kann ich das Datum nur, indem ich 
es manuell auf das heutige Datum ändere, speichere, und dann kann ich es 
löschen.

Verstehst du das?

Elela 4.1.22314-64

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Bei mir ist das nicht so. Kann es sein dass bei dir in der der Datenbank 
die Feldkonfiguration bei diesem Feld "DEFAULT 0" drin steht?
Dies würde so ein Effekt hervorrufen.
EleLa macht das jedenfalls nicht alleine.

von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nicht dass ich wüsste. Wo stellt man das ein?
Hier Bilder vorher/nachher.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Das ist eine Option der Datenbank, das kann man in EleLa nicht 
verändern.
Ich könnte mir das per AnyDesk anschauen warum es bei dir zu so einem 
Problem kommt. Schreibe mir dann eine E-Mail und ich kann mich dann bei 
dir einloggen.

von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Lesenswert?

Vielen Dank für das Angebot, ist echt nett von dir, aber sooo schlimm 
ist das nicht, dass man da so viel Aufwand betreiben muss. Ich kann 
damit leben. :-)

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Wenn es dann doch nervt, schreibe mir wieder...

von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich bin zu folgender Erkenntnis gekommen:
Das passiert anscheinend nur, wenn vorher die Menge 0 ist.
Wenn ich dann bei "Kiste/Lager" die Zahl ändere und speichere, dann 
kommt das 1899-Datum.
Wenn ich aber bei "Gehäuse/Variante" die Menge über 'n' + "+" 
manipuliere, dann passiert das nicht.

Also alles gut.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Ich kann das so bei mir nicht nachstellen. Daher schaue ich gerne mal 
mit AnyDesk rein, dann sehe ich wie andere EleLa bedienen und den Fehler 
provozieren. Manchmal sind es nur irgend welche kleine abweichende 
Bedienungen als wie ich das mache.

von Rolf S. (audiorolf)


Lesenswert?

Bastler schrieb:
> Statt dessen knallt EleLa die interne, technische Architektur dem
> Benutzer vor den Latz. Wozu?

Das Grundproblem des Programmierens: Den Übergang von Maschinensicht zu 
Menschensicht zu schaffen. Siehe HMI.

von Michelle P. (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

Ich versuche gerade, mein EleLa mit einer MySQL Datenbank zu verbinden 
(Database as a Service). Dabei kann ich die Version von MySQL nicht 
selbst wählen - diese ist MySQL 5.7.31-34.

Dabei bekomme ich aber die Fehlermeldung "Database is newer as this 
EleLa program. Cannot open the database!" und "Please update to a newer 
version", obschon ich die neuste Version habe (v4.1.22425, Linux 64bit).

Gibt es da eine Lösung dafür?

Beste Grüsse,
Michelle

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Ja.

Vermutlich wurde die Datenbank bei MySQL nicht korrekt angelegt. Am 
besten man löscht diese noch einmal und richtet diese anhand dieser 
Anleitung erneut ein:
http://www.mmvisual.de/Hilfe/EleLa/TutorialMySQL/TutMySQL.htm

Anstatt mit HeidiSQL können die Rechte für den EleLa User auch mit 
phpMyAdmin eingerichtet werden.
Wichtig ist dass die Datenbank EleLa über diesen Konfigurations-Dialog 
selbst erzeugt. Während dem Erzeugen der Datenbank darf im Log kein 
Fehler auftreten, ansonsten sind die Rechte noch nicht korrekt vergeben.
Um wieder EleLa bedienen zu können kann man die Datei "EleLa.ini" 
umbenennen, dann startet EleLa wieder mit der SQLite Konfiguration und 
man kann an den Konfigurationsdialog kommen.

von Michelle P. (Gast)


Lesenswert?

Super Danke, hat geklappt.

Bei einer DBaS hat man normalerweise weder phpMyAdmin, noch sonst ein 
Interface.. Dafür sind die Kosten praktisch null 
(https://www.arubacloud.com/database-as-a-service/price-list.aspx#prices 
-> MySQL). Hat aber mit "Erzeugen neuer DB" geklappt.

von David Y. (davidy)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Markus,

ist es möglich unter dem Reiter "Bauteil - F2" - "Bauteil" eine Spalte 
mit dem Gehäuse der Bauteile anzeigen zu lassen?
Durch Rechtsklick in ein anderes Feld (z.B. Typ) ist es zwar möglich 
weitere Spalten mit unterschiedlichen Informationen hinzuzufügen, 
allerdings nicht das Gehäuse.

Ich habe ein Bild angehängt und die benannte Stelle markiert.

Viele Grüße
David

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

In der Haupt-Tabelle Bauteile-F2 kann das Gehäuse nicht gezeigt werden, 
es wird erst bei den Varianten zum Bauteil eingegeben.

Beispiel:
Das Bauteil mit der Bezeichnung "R 1,0 KOhm". Dieses Bauteil hat man in 
sehr vielen Variationen auf Lager. Jedoch bei Bauteile-F2 wird nur 
dieser eine Datensatz angelegt.

Bei "Gehäuse/Variante" werden zu diesem Bauteil alle Variationen 
hinzugefügt:
Gehäuse "0805", "1206", Axial, 3Watt, 0,5Watt
Damit die Haupt-Tabelle von der Übersicht relativ klein bleibt werden 
somit alle Variationen dieses Wertes in einer unter Tabelle angelegt.

Zu Anfang, wenn man noch nicht viele Teile hat ist das zwar eher Lästig, 
jedoch wird man es sehr schnell zu schätzen wissen, dass man damit sehr 
einfach sich einen Überblick über die Identischen Bauteile verschaffen 
kann.

Anderes Beispiel:
Stecker, Bananenstecker 4mm.
Hier kann man sehr gut die verschiedenen Farben als "Gehäuse/Variante" 
anlegen, unter "Bauteile-F2" gibt es dann nur einen Eintrag.

von David Y. (davidy)


Lesenswert?

Danke für die schnelle Antwort!

von David Y. (davidy)


Lesenswert?

Hallo Markus,

beim Anlegen neuer Bauteile habe ich das Problem, dass die Informationen 
welche ich alle in "Kiste/Lager" schreibe nicht richtig gespeichert 
werden. Erst nach Neustart des Programm und erneutem eingeben der 
Informationen lassen sich diese speichern.

Z.B. 100k Widerstand angelegt (alles ok). Reiter Kiste/Lager aufgerufen 
und eine bereits angelegte Kiste ausgewählt, dazu noch die Position der 
Kiste angegeben und die Menge der vorhanden Widerstände. Versuche ich 
nun den Speichersatz zu speichern scheint nichts zu passieren. Erst nach 
Neustart des Programms und neuer (exakt gleicher) Eingabe der 
Informationen lassen sich diese richtig speichern.

Da ich aktuell viele Bauteile in das System einpflege ist es ziemlich 
aufwendig das Programm nach jedem Bauteil neu starten zu müssen.

Viele Grüße
David

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Das Problem ist in der aktuellen EleLa Version V4.1.22502 behoben. Diese 
Version kann von hier geladen werden:
http://mmvisual.de/elela/ >> EleLa_V4.1
Für den Update braucht man nur die EXE aus dem ZIP 
"EleLa_V4.1.22502_Win64.zip" im EleLa Programmordner ersetzen.

von Rolf S. (audiorolf)


Lesenswert?

David Y. schrieb:
> Da ich aktuell viele Bauteile in das System einpflege ist es ziemlich
> aufwendig das Programm nach jedem Bauteil neu starten zu müssen.

Das ist in der neuen Version aber nicht mehr so, oder?

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Nein, das ist behoben, die EXE kann von hier geladen werden:
http://mmvisual.de/elela/ >> EleLa_V4.1

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Guten Tag,

ich habe mir EleLa angeschaut und versuche gerade zu verstehen, wie ich 
2-3 Fälle abbilden kann. Vielleicht kann mir der Autor oder ein 
versierter Nutzer ein paar Tipps geben.

1. Ein Bauteil, wie eine Stiftleiste mit 50 Kontakten. Im Projekt werden 
nur 6 Kontakte benötigt und es sollen immer zusammenhängende Kontakte 
verwendet werden. Ergo kann das "Bauteil" Stiftleiste 8x mal verwendet 
werden (50/6=8,3...) und es ergibt sich ein Rest, der nicht betrachtet 
werden soll.
Ähnliches z.B. mit einer Kabelrolle. Gibt es dafür einen Vorschlag?

2. Ausgangspunkt: Eine Platine besteht aus SMD und THT Teilen. Die SMD 
Bestückung erledigt ein externer Fertiger, die THT Teile werden selbst 
bestückt. Kann nur der Bestand der SMD Teile (oder generell nur 
ausgewählter Teile) geprüft werden? Oder geht immer nur alles zusammen? 
Kann man das durch eine Aufteilung in 3 Projekte lösen? Einmal SMD, 
einmal THT und am Ende ein Projekt aus beidem?
Muss man dann aus jedem Einzelprojekt ein Bauteil machen und das letzte 
Projekt mit der fertigen Platine besteht dann aus 2 Bauteilen? Aber das 
ist ja eigentlich nicht richtig, da es ja nur eine Platine ist...

3. Anknüpfend an Frage 2, wenn man nun ein Gerät als Projekt aus 
mehreren Bauteilen (fertige Platine und mechanische Komponenten wie 
Gehäuse etc.) zusammen stellt und die Platine (als Bauteil) selber ein 
Projekt aus Bauteilen ist, was ergibt dann eine Lagerbestandsprüfung? 
Nur die Menge der Bauteile im Geräteprojekt, oder auch die Einzelteile 
der Unterprojekte?
Die Einzelteile der Unterprojekte sind ja nur interessant, wenn es nicht 
genug fertige Unterprojekte gibt. Also beispielsweise ich möchte 
Material für 4 Geräte prüfen, habe aber nur noch 3 fertige Platinen als 
Bauteil da. Dann müssten für die 4. Platine eigentlich noch die 
Einzelbauteile geprüft werden. Wenn ein Gerät aus sehr vielen 
Komponenten besteht, die für sich genommen kleine Projekte sind, dann 
kann es ja durchaus sinnvoll sein, Teilprojekte zu machen, um einen 
besseren Überblick zu haben. Teilkomponenten könnten ja auch z.B. als 
Ersatzteil gebraucht werden.

Vielen Dank im Voraus für Antworten und Tipps.
Die Antworten auf diese Fragen sollte man beim Anlegen der Daten ja 
bereits berücksichtigen.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Zu 1)
Eine Stiftleiste mit 50 Pins trage ich als Menge 50 ein. In der 
Projektposition hat dann diese eine Leiste Menge 6 für 6 Stifte.
Den Rest dieser 50 Pins kann man entweder aufheben und in ein anderes 
Lagerfach verstauen oder wegwerfen und die Lagermenge reduzieren.
Alternative: Man legt sich Lagerfächer mit 6er Stiftleisten an und dann 
kann man wieder mit 1er Mengen arbeiten. Diese Lagerfächer füllt man mit 
der Arbeitsvorbereitung für das Projekt auf.
Kabel werden als Meter-Ware angelegt und im Projekt kann man als Menge 
z.B. 0,25 eingeben. EleLa kann als Menge mit Kommastellen umgehen.

Zu 2)
Man kann für die unterschiedlichen Bauteile "Bestückungsvarianten" 
eingeben, dann kann man je Bauteil THT oder SMD einstellen und danach 
filtern.
2 Projekte braucht man nicht.

Zu 3)
Für das Unterprojekt "Platine" muss man die "Menge offen" auf 1 
einstellen und für das komplette Gerät die Menge 4. Dann kann man in der 
"Prüfe Menge für Produktion" beide Projekte anwählen und EleLa zeigt die 
Liste über beide Projekte (also Projekt und Gerät)
Ja, es macht Sinn Teile als einzelne Projekte zu halten, diese 
Produktion wiederum sind einzelne Positionen als Bauteil-Lager. Das 
Gerät verwendet diese Teil-Gefertigte Projekte wiederum.

Zu 1,3)
Die Stiftleiste mit Menge 6 zu produzieren wäre wiederum wie ein 
Unterprojekt, zwar nur ein einziger Arbeitsschritt, jedoch kostet das 
auch Arbeitszeit. Ob man das wirklich als Projekt führen möchte, sei mal 
dahingestellt... Das könnte auch gleich der Wareneingang mit erledigen.

: Bearbeitet durch User
von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Zu 1) Dann kann ich doch bei der 50er Stiftleiste auch (1/50)*6= 0,12 
eingeben, oder?
Mit den Einzelpins hat ja den Nachteil, dass die "Restpins" mit gezählt 
werden und es nicht nur zusammen hängende 6er Reihen ergibt. Bei 
mehreren 50er Stiftleisten ergeben die Reste ja irgendwann wieder 
vielfache der benötigten 6er Reihen...

Zu 2) Das ist gut, das muss ich ausprobieren.

Zu 3) Also die Prüfung des Geräts für Menge 4 ergibt nur, dass ein 
"Bauteil" Platine fehlt. Die Einzelbauteile der Platine muss ich dann 
separat prüfen.
Die erste Prüfung könnte da die offene Menge der Platine auf 1 setzen 
und einen weiteren Prüfungsdurchlauf fordern, bis alle offenen Mengen 
geprüft wurden. Dann könnnte man beliebige verschachtelungen abdecken.

Mit "Projekt" ist also eine Zusammenfassung von Bauteilen gemeint?
Was ist dann ein "Einzelgerät"?
Und die benötigte Menge eines "Projekts" gebe ich über Menge offen ein?
Kann man einen Auftrag erfassen, der 5x Projekt A und 3x Projekt B 
enthalten soll? Oder geht das nur über die Eingabe von Menge offen bei 
den einzelnen Projekten?

Noch ein kleiner Hinweis, das erste Bild unter 
https://www.mmvisual.de/Hilfe/EleLa/Bauteile.htm#Querverweis bzw. das 
zweite Bild (ist das gleiche) im Tutorial 
https://www.mmvisual.de/Hilfe/EleLa/TutStart.htm ist irreführend, da 
dort vermutlich unter "Bezeichnung" 7400 stehen soll und nicht schon die 
Variante 74HC00?! Das verwirrt, wenn dort eigentlich genau diese 
Unterscheidung erklärt wird, es aber anders gezeigt ist.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

zu 1)
Man kann alles stückeln wie man mag, jedoch sollte das so sein, dass es 
jeder irgendwie "einfach" versteht.
Wenn 6 Stife eine Menge von 0,12 sind, dann ist das irgendwie schlecht 
nachvollziehbar wenn in der PosListe vom Projekt jetzt 0,12 Stiftleiste 
auftauchen.
Ich würde daher eine Lagerposition mit "Stiftleisten 6-Polig" anlegen 
und die fertige da rein legen. Dazu noch eine Lagerposition 
"Stiftleisten 2-Polig" und da dann den Rest rein buchen.

zu 3)
Ein Projekt ist eine Zusammenfassung von Bauteilen. Ein Gerät das 
gleiche. Nur wenn man extrem viele Projekte hat kann man mit Gerät eine 
Unterscheidung zwischen Entwicklung / Teilfertigung und Komplettgerät 
haben. Dient zur Übersichtlichkeit.

Ein Einzelgerät ist dazu gedacht, wenn man einzelne Geräte herstellt, 
diese eine eindeutige Seriennummer bekommen (z.B. komplexe Geräte von 
denen man schlussendlich auch nicht tausende produziert), die kann man 
hier auflisten, dem Kunde zuordnen, Wartungen und andere Datumseingaben 
machen und so einen Überblick über deren Verbleib zu haben.
Z.B. Ein Dieselaggregat braucht immer mal wieder eine Wartung, das kann 
man hier eintragen.

Ja, die "Menge Offen" wird bei Projekt eingetragen um EleLa mitzuteilen 
wie viele man von dem Projekt produzieren möchte. 5x Porjekt A und 3x 
Projekt B geht nur über Menge Offen.

Danke für den Hinweis, ich ändere das.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank Markus, das hat mir weiter geholfen.
Ich gebe zu, bei der Stiftleiste ist die Mengenangabe 0,12 irgendwie 
komisch.

Noch eine blöde Frage, ich habe einen 2. Lieferanten angelegt, kann 
diesen aber bei einem Bauteil nicht auswählen. Es wird mir nur der 
Reichelt Eintrag angezeigt. Die Auswahl bei "Hersteller" ist ganz leer.
Was mache ich falsch?

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Damn, wie so oft... ewig gesucht... Beitrag geschrieben und kurz danach 
die Kästchen gesehen, wo ich der Adresse die Funktion (Lieferant, 
Hersteller, ...) zuweisen kann.
Danke nochmal, ich werde mal ein bisschen weiter rumspielen :-)

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Schukat bietet auch seit einiger Zeit ein API an.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Ja, ich habe schon einen API-Key von denen bekommen, leider hatte ich 
noch keine Zeit das ein zu bauen.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Sehr schön :-)

Ich habe noch Probleme mit der Webabfrage bei Farnell und Mouser.
Den API Key habe ich eingetragen, trotzdem kommt folgender Fehler:
Server was unable to process request. ---> Invalid unique identifier
Was ist damit gemeint?

Eine weitere Frage... unter Bauteil F2 -> Gehäuse/Variante gibt es 
rechts neben "SMD" und über dem Hersteller Feld ein unbeschriftetes 
Feld, wofür ist das?

von FSB (Gast)


Lesenswert?

Un#geHe+imLichtestGew?ogerenTimE2"&7jd(!

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Nachdem der API Key beantragt wurde ist der meist schon verfügbar, 
jedoch noch nicht frei geschaltet, den Status sieht man wenn man sich 
bei denen einloggt.
EleLa beötigt dazu ebenfalls die OpenSSL DLL's im EleLa Verzeichnis, der 
Downloadlink steht in der Hilfe. Wenn die DLL's korrekt vorhanden sind, 
dann zeigt es EleLa im Log nach dem Programmstart. Der Download benötigt 
"OpenSSL" V1.0.2

Das Eingabefeld neben SMD ist der SMD-Code der jeder Hersteller 
individuell auf den Chip druckt, meist sind es nur 2..4 Zeichen. Danach 
kann man in EleLa unter Extras-F10>Recher bei "SMD Zahlencode" suchen. 
EleLa kennt auch so einige Codes so schon, z.B. "3B"

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Bei Mouser steht der API key auf active.

Ich hatte bereits den Inhalt der openssl-1.0.2u-x64_86-win64.zip nach 
C:\EleLa kopiert. Im Log steht aber nichts von "OpenSSL found". In der 
ZIP für Win64 ist allerdings auch nur die libeay32.dll enthalten, nicht 
die libeay64.dll. Hier hat sich entweder etwas geändert, oder die 
Anleitung ist nicht vollständig?

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Den Dateiname kann man auf xxx32xxx lassen, das haben die von OpenSSL 
nicht ordentlich gemacht. Man kann die 64-Bit Version vom Name her nicht 
mir der 32-Bit Version unterscheiden, erst die aktuellste Version von 
OpenSSL unterscheidet das im Dateiname, diese jedoch funktioniert nicht 
mit EleLa.

Bei mir steht das im Log:
15:40:08 OpenSSL found. (ssleay64.dll,libeay64.dll)

Also es benötigt die 2 Dateien.
Leider kann ich diese Dateien mit EleLa nicht einfach mit installieren, 
ich habe keine Lizenz-Info gefunden, die das erlaubt.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Merkwürdig. Die beiden Dateien ssleay32.dll und libeay32.dll aus 
openssl-1.0.2u-x64_86-win64.zip liegen unter C:\EleLa.
Umbenennen in ..64.dll darf ich sie ja laut deiner Aussage nicht.
15:46:35 01.09.22 Start program V4.1.22311-64
15:46:35  IDE: Lazarus LCL 2.2.0.4, Free Pascal FPC 3.2.2, Zeos 
7.2.14-release
15:46:35  Compile: 11.Mrz.2022 20:53:54 SVN: 1090
15:46:35  DesignDPI: 96 / ActualDPI: 144
15:46:35 Use INI file: C:\EleLa\EleLa.ini
15:46:35 Parameter [DB] Protocol=sqlite-3
15:46:35 Parameter [DB] Database=C:\EleLa\EleLa.sq3
15:46:35 Parameter [Programm] VorlageDir=C:\EleLa\Vorlage\
15:46:35 Parameter [Programm] TempDir=C:\EleLa\Temp\
15:46:35 Parameter [Programm] QueryCancel=1
15:46:35 Parameter [Programm] VersionCheck=1
15:46:35 Parameter [Bauteil] DefHandbuchDir=C:\EleLa\Handbuch
15:46:35 Parameter [Projekt] DefHandbuchDir=C:\EleLa\Projekt
15:46:35 Parameter [Projekt] GeraetDefHandbuchDir=C:\EleLa\Gerät
15:46:35 Parameter [Projekt] DokuDefHandbuchDir=C:\EleLa\Doku
15:46:41 Connect database...
15:46:41 DB.Version: SQLite-DLL: 3.37.2
15:46:41 Database Version: V4.1.21B17
15:46:42 Database connected.
15:48:42 Test for new version

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Bei Farnell funktioniert die Abfrage. Aber das benötigt ja die 
zusätzlichen DLLs nicht. Hier finde ich es unglücklich, das manuell 
eingetragene weitere Staffeln beim gleichen Lieferanten nach der 
Übernahme verschwinden. Die Abfrage liefert ja nicht alle Staffeln.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Muss man dann als Bauteil auch die Variante mit der richtigen Staffel 
auswählen, oder kann das Programm je nach Menge im Projekt springen, 
wenn eine Staffel vorhanden ist?

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Den letzten Stand der EleLa EXE V4.1.22716 kann von hier geladen werden:
http://www.mmvisual.de/elela/ > EleLa_V4.1
Es ist möglich dass ich hier noch eine Kleinigkeit geändert habe.
Kopiere bitte die 2 Dateien, nenne die um in libeay64.dll / 
ssleay64.dll, so dass schlussendlich 4 Dateien im EleLa Ordner sind. 
(mit 32 und 64 im Dateiname)
Die Datei libeay64.dll hat bei mir 2240KB, die Datei ssleay64.dll 378KB 
Größe, dann ist es die 64 Bit Datei.

Ja, Farnell braucht keine SSL Verbindung, Mouser ging früher auch ohne 
SSL, doch nun haben die das leider abgestellt und geht nur noch SSL. :-/

Ja, EleLa löscht die Preisstaffeln. Wenn jemand mehr haben Staffeln 
haben will/braucht so kann man das bei Lieferanten beantragen.
EleLa zeigt alle Daten in einer Baumstruktur an, die der Hersteller 
liefert, damit kann man kontrollieren was das tatsächlich ankommt und 
was daraus EleLa macht. Schließlich weiß man ja nie wann der Lieferant 
auf die Idee kommt die Struktur zu ändern...

Man muss nicht das Bauteil mit der Preisstaffel wählen, sondern das 
Bauteil mit der gewünschten Bestellnummer, anhand der Bestellnummer 
schickt EleLa die Anfrage zum Lieferanten los.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für deine Geduld!

Markus M. schrieb:
> Den letzten Stand der EleLa EXE V4.1.22716 kann von hier geladen
> werden:
> http://www.mmvisual.de/elela/ > EleLa_V4.1
> Es ist möglich dass ich hier noch eine Kleinigkeit geändert habe.
> Kopiere bitte die 2 Dateien, nenne die um in libeay64.dll /
> ssleay64.dll, so dass schlussendlich 4 Dateien im EleLa Ordner sind.
> (mit 32 und 64 im Dateiname)
> Die Datei libeay64.dll hat bei mir 2240KB, die Datei ssleay64.dll 378KB
> Größe, dann ist es die 64 Bit Datei.
>
Ok, ich hatte noch die Version aus dem Setup. Mit der V4.1.22716 und den 
beiden Dateien mit 32 im Namen und der von dir genannten Größe (also 
eigentlich den 64 Bit Versionen) kommt im Log die Meldung "10:24:34 
OpenSSL found. (ssleay64.dll,libeay64.dll)". Jetzt kommt bei einer 
Abfrage mit der Mouser Artikelnummer 595-OPA188AIDBVT ein 
SearchResponseRoot -> Errors -> ErrorEntity

> Ja, EleLa löscht die Preisstaffeln. Wenn jemand mehr haben Staffeln
> haben will/braucht so kann man das bei Lieferanten beantragen.
> EleLa zeigt alle Daten in einer Baumstruktur an, die der Hersteller
> liefert, damit kann man kontrollieren was das tatsächlich ankommt und
> was daraus EleLa macht. Schließlich weiß man ja nie wann der Lieferant
> auf die Idee kommt die Struktur zu ändern...
Ich hatte übersehen, dass Farnell für die anderen Staffeln eine eigene 
Artikelnummer hat.

> Man muss nicht das Bauteil mit der Preisstaffel wählen, sondern das
> Bauteil mit der gewünschten Bestellnummer, anhand der Bestellnummer
> schickt EleLa die Anfrage zum Lieferanten los.
Ich meinte bei der Zuordnung zwischen Position der BOM und Bauteil in 
einem Projekt.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Muss man dann als Bauteil auch die Variante mit der richtigen Staffel
> auswählen, oder kann das Programm je nach Menge im Projekt springen,
> wenn eine Staffel vorhanden ist?

Man verknüpft mit EleLa immer eine einzige Bauteil-Variante, diese wird 
bevorzugt verwendet. Eine andere Bauteil-Variante ist für EleLa ein ganz 
anderes Bauteil, das z.B. anderes Gehäuse hat und verwendet EleLa nicht 
als Austausch.
Hingegen in der Pro-Version von EleLa kann man Bauteile als "Verwandt" 
zusammen fassen um Bauteile mit gleichen Eigenschaften zusammen fassen 
zu können.
Beispiel: Widerstand 1K, Hersteller A, abgekündigt. Nun sucht man sich 
einen anderen Typen heraus und trägt den in EleLa ein und verbindet 
diese 2 als "Verwandt".
Der Effekt: In ganz vielen Projekten ist der Widerstand "Typ A" 
verwendet. Bei der Mengenprüfung wird erst einmal dieser Lagerbestand 
geleert, anschließend verwendet EleLa automatisch den neuen Typ. Damit 
muss nicht bei jeder ProjektPos mit dem Typ A die Variante geändert 
werden.

von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Jetzt kommt bei einer
> Abfrage mit der Mouser Artikelnummer 595-OPA188AIDBVT ein
> SearchResponseRoot -> Errors -> ErrorEntity

Dieser Artikel lädt bei mir problemlos. Prinzipiell sollte das mit EleLa 
gehen.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Bernd schrieb:
>> Jetzt kommt bei einer
>> Abfrage mit der Mouser Artikelnummer 595-OPA188AIDBVT ein
>> SearchResponseRoot -> Errors -> ErrorEntity
>
> Dieser Artikel lädt bei mir problemlos. Prinzipiell sollte das mit EleLa
> gehen.

Anscheinend hatte ich nicht die Such-API bei Mouser beantragt, sondern 
eine andere. Jetzt geht es :-) Danke

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Hallo Markus,

ich versuche mich gerade am BOM Import mit Bestückungsvarianten.

Die Verknüpfung eines Projektes aus Einzelbauteilen mit einem Endprodukt 
(wieder ein Bauteil) erfolgt unter "Projekte - F3" -> "Projekte" -> 
rechts neben "Menge offen" auf den Pfeil klicken und weitere Felder 
aufklappen -> Bauteil. Hier wählt man also ein Bauteil aus, das dann das 
Ergebnis der Produktion ist. Im Feld "Variante" darunter kann man eine 
Variante dieses Bauteils wählen, die man vorher bei dem Bauteil auch als 
Variante angelegt haben muss. Soweit habe ich das ausprobiert und 
verstanden. Die Hilfe "F1" war da etwas wage.
Nun kommt die Zuordnung der Bauteile aus den Projektpositionen zur 
Bestückvariante. Die Auswahl im Feld "Best.Variante" unter "Projekte - 
F3" -> "Positionen" rechts neben dem Feld "Bauteil" bleibt bei mir leer. 
Müssten dort nicht die Varianten des verknüpften Zielbauteils 
auftauchen?
Sonst "weiß" das Projekt doch gar nicht, welche Positionen es in der 
gewählten Variante berücksichtigen muss. Oder wie erfolgt diese 
Zuordnung sonst?

Für das Beispiel aus meiner Frage in einem Beitrag weiter oben würde ich 
für das Endbauteil zwei Varianten anlegen: "Nur SMD Bestückung" und 
"Vollständige Bestückung"
Bei mir erfolgt immmer erst die SMD Bestückung. Dann folgt die 
Restbestückung, die als Bauteil die SMD Bestückung enthalten kann. Dann 
habe ich am Ende eine fertige Baugruppe in Vollbestückung. Schwierig 
wäre es, wenn es mehrere Teilschritte gäbe, die in wechselnder 
Reihenfolge ausgeführt werden können. Aber gut, das habe ich eigentlich 
nicht.

Zum anderen Frage ich mich, warum es beim Import keine Erkennung für die 
Spalte "SMD" gibt?
Ich habe festgestellt, dass die Einstellung bei der Zuordnung eines 
Bauteils von diesem übernommen wird. Aber gerade bei einer manuellen 
Bauteilzuordnung in Elela wäre es evtl. hilfreich, wenn man vorher in 
der BOM schon eine Spalte mit der Zuordnung SMD ja oder nein machen 
könnte. Sei es manuell in der Datei oder schon im CAD.

Ich hoffe, du kannst hier kurz etwas Licht ins Dunkle bringe.
Vielen Dank.

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Nun kommt die Zuordnung der Bauteile aus den Projektpositionen zur
> Bestückvariante. Die Auswahl im Feld "Best.Variante" unter "Projekte -
> F3" -> "Positionen" rechts neben dem Feld "Bauteil" bleibt bei mir leer.
> Müssten dort nicht die Varianten des verknüpften Zielbauteils
> auftauchen?
> Sonst "weiß" das Projekt doch gar nicht, welche Positionen es in der
> gewählten Variante berücksichtigen muss. Oder wie erfolgt diese
> Zuordnung sonst?

Die Variante vom Bauteil wird unterhalb van Bauteil bei 
"Gehäuse/Variante" gewählt.
Das Feld "Best.Variante", damit kann man Platinen designen, die je nach 
Variante der Produktion weniger Bauteile auf der Platine haben soll, 
damit kann man Bauteile ausblenden. Beispiel: Platine mit 8 Eingängen, 
sollen jedoch nur 4 genutzt/bestückt werden.

Bernd schrieb:
> Für das Beispiel aus meiner Frage in einem Beitrag weiter oben würde ich
> für das Endbauteil zwei Varianten anlegen: "Nur SMD Bestückung" und
> "Vollständige Bestückung"
Nein, mal legt diese Variante nicht bei "Bauteile-F2" an, sondern 
schreibt einfach nur einen Text in das Feld "Best.Variante", z.B. "SMD" 
oder "THT"

Bernd schrieb:
> Zum anderen Frage ich mich, warum es beim Import keine Erkennung für die
> Spalte "SMD" gibt?
Braucht es nicht, da das Bauteil unter "Bauteile-F2"/"Variante" bereits 
als SMD deklariert ist, bzw. dieses "SMD" wird auf "Gehäuse-F6" 
übernommen wenn das Gehäuse zum Bauteil zugeordnet wird.
Bauteile, die man importiert, jedoch noch nicht in EleLa angelegt sind, 
sollte man anlegen und damit bekommt man die Zuordnung.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Hallo Markus,

danke für die schnelle Antwort, leider ist mir das noch nicht klar.

Das Feld "Projekte - F3" -> "Projekte" -> "Variante" ist aber kein 
Freifeld. Hier kann ich nur das auswählen, was beim Endbauteil unter 
"Bauteil - F2" als Variante angelegt wurde!

Wie wähle ich denn überhaupt, was zur Bestückungsvariante gehört? Muss 
ich die nicht benötigten Positionen manuell löschen?

Das Feld "Best.Variante" ist also eine noch feinere Unterscheidung... 
wie benutzt man das dann? Nur als Erinnerungskommentar, oder kann man 
eine Projektliste danach filtern?

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Am besten ich zeige das mal mit eine Anydesk-Sitzung. Schreibe mir eine 
EMail mit dem 9-Stelligen Code, dann kann ich rein schauen.

von Thomas K. (muetze1)


Lesenswert?

Moin Markus,

ich habe mit der EleLa v4.1.22B05-64 sowie der vorherigen Version unter 
Ubuntu 22 das Problem, dass er keine mysql library mehr findet. Mit dem 
Ubuntu 22 LTS wird nun die libmysqlclient.so.21 ausgeliefert, EleLa 
sucht nach Version 15, 16, 18, 19 und 20. Könntest du bei den Zeos 
Komponenten die Liste noch erweitern?

Vielen Dank,
Thomas

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Ja, nehme ich mit auf.
Alternativ kann man diese SO Datei in die INI Datei eintragen, dann 
findet EleLa die Datei wieder.
Oder man kopiert die SO Datei direkt in das EleLa Verzeichnis, damit ist 
man unabhängig von den Systemupdates.

von Thomas K. (muetze1)


Lesenswert?

Naja, die alte 20er so dürfte nicht mehr laufen, da sie auch alle 
Abhängigkeiten mit den alten Systemlibs mitbringt, welches es ja nicht 
mehr gibt. Da müsste man den halben lib Ordner mit reinkopieren. Aber 
die Angabe in der INI ist eine gute Lösung, dass schaue ich mir an.

Update: es funktioniert alles out of the box, es fehlte ein symbolischer 
Link von libmysqlclient.so auf die aktuelle libmyclient.so.21. Entfernen 
und Neuinstallieren von libmysqlclient21 hat es behoben.

Vielen Dank & schönes Wochenende,
Thomas

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Eigentlich sollte EleLa bis zu .so.30 erkennen.
Ich habe bei der Komponente noch die .so.21 hinzu gefügt, damit sollte 
es besser gehen.
EleLa V4.1.22B13 kann nun geladen werden.

von Thomas K. (muetze1)


Lesenswert?

Moin Markus,

wie zuvor editiert: es funktionierte wie es war, der Fehler war auf 
meinem System. Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe eine neue Frage: mit der v4.1.22311-64 unter Windows 10 x64 
habe ich in der Log die folgende Ausgabe:
1
11:12:57 W: max_allowed_packet=1048576 >> EleLa need a value with: 16777216

Wo muss ich drehen um den Wert passend zu machen?

Vielen Dank,
Thomas

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Das ist eine Einstellung vom SQL Server.
Man muss den Parameter der Variable "max_allowed_packet" vergrößern.

Wenn man das nicht macht, dann funktioniert EleLa auch, nur kann man 
keine großen Bilder in der Datenbank speichern.

In der EleLa V4.1.22B13 für Win sind einige Bugs behoben, daher am 
Besten diese EXE von meiner Homepage ersetzen.

: Bearbeitet durch User
von Thomas K. (muetze1)


Lesenswert?

Super, vielen Dank für die Antwort. Ich konnte die Einstellung ändern 
und die Meldung ist wie erwartet verschwunden.

von klaus (Gast)


Lesenswert?

Moin zusammen,
ich benutze unter Ubuntu 22.04 mysql-server-8.0. Elela  ist die neuste 
Version: EleLa V4.1.22b13-64, die Datenbank hat die Version: V4.1.21B17.
Wenn ich elela starte habe ich noch keine Verbindung zur Datenbank. So 
sehe ich unter Adresse-F9 noch keine Adressen und auch keine Typen. Gebe 
ich aber einen SQL-Befehl unter Datenbank z.B Select * from adr ein sehe 
ich die Adressen unter Adresse-F9 und kann damit arbeiten. Unter Typ-F8 
sehe ich keine Einträge und kann auch keine neuen Datensätze einfügen. 
Auch unter Bauteil-F2 sehe ich keine Typen. Erst wenn ich "Filter auf 
Bauteil" betätige erscheint eine Liste der vorhanden Typen, aber ohne 
den Typ.
Ausserdem bleibt der Ladebalken auf ca. 3/4 stehen.
Dies fand ich komisch, sodass ich in der ini-Datei den Debug mode auf 1 
gestellt habe. Hier konnte ich aber keine Besonderheiten entdecken.
Hat jemannd eine Idee dazu?
Ich weiss, dass es für Windows-Nutzer schwer zu verstehen ist. Aber 
unter Linux machen Leerzeichen im Dateinamen immer Probleme. Das gilt 
für die Logdateien, aber auch für die Backupdateien. Kann man hier nicht 
statt des Leerzeichens ein Underline _ Zeichen einbauen? Wäre schön.
Klaus

von Markus M. (mmvisual)


Lesenswert?

Hallo Klaus,
Wenn der Balken beim Start nicht ganz durch läuft, dann gibt es irgend 
ein Problem.
Man kann unter Extras-F10>Datenbank die Taste "Alles Öffnen" drücken, 
sind dann die Tabellen alle geöffnet und die Daten da?
EleLa selbst braucht keine Dateinamen mit Leerzeichen, diese Dateinamen 
kann man alle ändern. Die Dateien sollte auch mit Leerzeichen korrekt 
funktionieren, da EleLa keine Konsolebefehle ausführt.
Ansonsten würde ich mir das Problem gerne auf Deinem Rechner anschauen, 
schreib mir dazu eine E-Mail.
Markus

von klaus (Gast)


Lesenswert?

Moin Markus,
danke für die schnelle Antwort. Der Button Extras-F10>Datenbank die 
Taste "Alles Öffnen" hat mir erstmal geholfen. Alle Daten sind da und 
ich kann weiter arbeiten. Ich werde mir die Daten in der Datenbank 
nochmal genau anschauen.  Wenn ich hier nicht weiter komme, können wir 
deinen Vorschlag dass du dir die Sache auf meinem Rechner anschaust, 
zurück kommen.
Klaus

von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Neu EleLa V4.1.23122 als Setup-Pakete und Update verfügbar, alle
Versionen können von:
http://www.mmvisual.de/elela/ > EleLa_V4.1
geladen werden.

Setup Paket erstellt, alle Downloads aktualisiert, die Dateien können 
erst mit EleLa V4.1.23xxx per "Versionsabfrage" geladen werden. 
Alternativ die Dateien direkt von meiner Homepage http://www.mmvisual.de 
laden, bzw. in der Versionsabfrage die WWW Taste drücken.

Vor dem Einspielen eines Updates immer eine Datensicherung der Dateien 
und der Datenbank ausführen.

Beschreibung der Änderungen:
- Druck benutzerdefinierte Vorlage bei ProjektPos: Formatierung von 
Preis und Mengen Felder.
- Ubuntu - Scaner Analyse zeigt kein 2D Code, nur schwarzes Quadrat.
- Berechnung Summe Kostenvoranschlag verbessert, Berücksichtigung Rabatt 
bei ProjektPos
- Projekt Prüfe Menge für Produktion: Bestellte Bauteile: 
Berücksichtigen bei Mengenprüfung das zur Bestellung zugeordnete 
Projekt.
- Extras-Termin: Nächste Wartung von Projekten in Termin2 mit gezeigt
- ProjEinzel: Positions Summe bei Projektverknüpfung errechnen.
- Kosten - Pos: Kostenvoranschlag aus Positionsliste.
- Projekt Pos: Import/Export Menü: "Export Materialliste" mit der 
Vorlage "MaterialListe_1.htm"
- Drucken von Vorlagen: Mehrzeilig bei Detail-Drucke korrigiert, so dass 
bei Bemerkung kein ¶ gedruckt wird.
- Projekt: Mengenprüfung mit "BestellTermin" aus der Bestellung "Termin 
Bestätigt".
- Bestellung: Eingabe von Gesamtpreis wenn der Bestellposition kein 
Bauteil zugeordnet wurde.
- ProjektPos: Zeilen verschwanden aus der Ansicht wenn man neue 
Positionen angelegt hatte und die Ansicht aktualisierte (nur Ansicht).
- TecData: Bei Auswahl der Vorlage kam ein Fehler im Log, jedoch ohne 
Auswirkung der Funktion.
- BauteilVariante: Gewicht von Gehäuse vor eintragen.
- Bauteile Variante: "Menge Proj" zeigt nun auch die Mengen von Projekt 
+ Gerät
- Feature: Bei Mengenänderung kann nun aktiviert werden dass ein Grund 
immer eingegeben werden muss.
- Etikettendruck: Drucken von Feldern aus über die ID verknüpften 
Tabellen.
- MsSQL: Import von Daten ging nicht.
- Bugfix MsSQL: Projekt Prüfe Menge für Produktion
- Bugfix MsSQL: BauteilVariante, bei Speichern wechselte EleLa den 
Datensatz zu einem anderen Bauteil.
- Bugfix MsSQL: Bauteil/Kiste konnte bei Änderung vom Datensatz die 
Tabelle nicht aktualisiert werden.
- Bugfix PostgreSQL: Projekt, Anlegen eines neuen Projektes
- Bauteilkiste: Global konfigurierbare Vorlage für Info
- Bugfix: ProjektPos neu: "LagerMenge" wurde nicht aktualisiert.
- Projekt Übersichtsbaum: Bei Wechsel wurde nicht immer die PPos korrekt 
mit gewechselt
- Sortierung unabhängig von der Groß/Kleinschreibung
- ISO Konform: Gerätereiter nicht sichtbar
- Anordnung Steuerelemente wenn ISO Konform, Design
- Bauteil  Variante  Kiste: Rechtsklick auf Drucken für Info 
Etikettendruck
- Tabellen Rechtsklick: Drucken der Info Etikettendruck
- Bilder per Drag und Drop in Bild-Liste einzufügen
- Bugfix: Buche Menge nach Produktion
- Linux "libmysqlclient.so.22" wird erkannt.
- Linux: Design Anpassung bei Bestellung
- Kiste: Status gesperrt / Sperrlager
- ProjektPos: Aktualisierung Tabelle
- Bug: ProjektPos/GerätePos: Aktualisierung Tabelle bei Doppelklick in 
Projekt/Gerät
- Bug: Preis-Chart Darstellung
- Projekt: Kopiere mit Positionen wenn das Unterprojekt gewählt wurde - 
wurden die Positionen in das falsche Projekt kopiert.
- Kostenvoranschlag: Mit allen Feldern der BauteilVariante für den Druck 
verfügbar, die Felder haben ein "BV_*"
- Gerät: Kostenvoranschlag Vorlage Drucken nun ebenfalls möglich.
- Bauteil-Variante: Zusätzliche Spalte "Menge bestellt" mit einblenden, 
ähnlich wie bei "Menge Projekt". Damit werden alle Bauteile von "offen" 
bis "geliefert" gezählt, die nicht Archiviert sind. "Offen" ist mit 
dabei, da diese wohl demnächst bestellt werden.
- Proxy Konfiguration für Webabfrage, Erweiterung Konfig-Dialog/Extras 
für Proxy User/Pwd
- Info: Versionsabfrage geht wieder
- Kostenvoranschlag: Druck Zahlen Formatierung.
- Neuer Tastenkurzbefehl: "Strg+G" für "Kopieren Datensatz"
- Projekt > Gerät: Doppelklick in Gerätebaum öffnet nicht die richtige 
Positionen.
- Vorlage HTML Dokumente: $IMAGE$ druckt nun das Bild in die Datenzeile. 
Erst das Bild vom Datensatz, wenn der Datensatz ein Bauteil oder 
Bauteilvariante hat, so werden diese Bilder ebenfalls mit gedruckt. Das 
Bild wird als Base64 in das HTML Dokument integriert und braucht somit 
keine extra Dateien.

Ausblick ab EleLa V4.2.xxxxx:
Neue Felder in der Datenbank hinzufügen:
- BauteilVariante.Status
Wer noch weitere Wünsche hat, bitte schreiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.