Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Schaltung bei Spannungsabfall einen Kontakt schließt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph P. (christoph_p502)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einer Schaltung, die bei einem 
Spannungsabfall für 3 Sekunden ein Kontakt "durch" schaltet.

Anwendung:
Kontaktloses Laden, wird das Objekt aus der Ladeschale gezogen 
(Spannungsabfall bei den Ladespulen, Eingangsspannung), soll sich ein 
Bluetooth Modul RN-52 einschalten.
Eingeschalten wird es mit einem PIN (2) mit 3,0 - 3,6 Volt für 3 
Sekunden.

Lt. Hersteller, soll PIN 1 (3,3V) und PIN 2 für 3 Sekunden überbrückt 
werden. (Taster).

Meine Probleme:
* Spannungsabfall erkennen
* 3 Sekunden einen Kontakt schließen oder eine Spannung für eine gewisse 
Zeit aufrechterhalten.

Es wären auch andere Wege möglich - ich dachte auch schon an 
Magnetschaltern.

Ich befürchte ohne einen kleinen Atmega werde ich das nicht lösen 
können.
Bei Atmega beschränkt sich mein Wissen auf Arduino (nano, mini, mega, 
mkr - eher klassisch), habe bis jetzt noch nie einen Atmega einfach so 
betrieben :) wäre aber denkbar.

Irgendwie stehe ich dabei an – hab überhaupt keine Idee, wie ich das 
angehen soll/kann.

Über eine kurze Hilfe wäre ich dankbar

Danke und Gruß
Stoffl

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein auf Spannungsabfall getriggertertes Monoflop kann so etwas leisten.

Beitrag "Monoflop getriggert auf beide Flanken"

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Ein auf Spannungsabfall getriggertertes Monoflop kann so etwas leisten.
>
> Beitrag "Monoflop getriggert auf beide Flanken"

Wenn das Ding auf einen Spannungs-*abfall* triggern soll, braucht man 
keins, dass auf beide Flanken triggert - ist doch irgendwie 
offensichtlich und verkompliziert die Sache nur unnötig.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph P. schrieb:
> Irgendwie stehe ich dabei an – hab überhaupt keine Idee, wie ich das
> angehen soll/kann.

Früher, als es noch keine MC gab, hat man das mit einem Relais gemacht.
Die Verzögerung mit einer Diode und Kondensator.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph P. schrieb:
> bei einem
> Spannungsabfall

Was soll das heißen, auf ~NULL oder evtl. nur um 0,001V?³

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph P. schrieb:
> hab überhaupt keine Idee, wie ich das
> angehen soll/kann.

Na ja, du hast offenbar eine Versorgungsspannung, sonst könnte das 
bluetooth MOdul nach dem Spannungsausfall nicht laufen.

Also tut es ein einfaches flankengetriggertes MonoFlop, versorgt aus der 
Versorgungsspannung des Bluetooth-Moduls.

74HC123 ?

von Christoph P. (christoph_p502)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Impulse :)

Ich schaue mir die Lösung mit der MonoFlop genauer an

Gruß
Stoffl

von Hans Kanns (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais im Durchgangszweig geschaltet. Strom weg, Relais weg, Kontakt da.

von Christoph P. (christoph_p502)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Kanns schrieb:
> Relais im Durchgangszweig geschaltet. Strom weg, Relais weg, Kontakt da.

Das muss ich prüfen, wäre sicherlich das einfachste und die Bauteile 
sind ja nicht mehr so riesig.
Danke

: Bearbeitet durch User
von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist alles so überaus albern. Es wird kein "Kontakt" benötigt. Es muß 
lediglich ein H-Impuls von 3 Sekunden Länge an den Steuereingang des 
BT-Moduls geliefert werden. Das kann jedes simple Monoflop. Notfalls 
sogar mit einem 555.

Auf den allerersten, flüchtigen Blick schien es so, als könnte das ein 
schwieriges Problem sein - weil beim Ausbleiben der Spannung trotzdem 
noch irgendwie Energie gebraucht würde. Aber dem ist ja nicht so. Denn 
ohne Energieversorgung macht das BT-Modul auch nichts. Demzufolge kann 
die Schaltung aus der gleichen Spannung versorgt werden.

Und zu erkennen, daß die drahtlose Energieversorgung gekappt wurde, ist 
auch kein Hexenwerk. Wenn das irgendwas standardisiertes wie Qi ist, 
dann gibt es dafür vermutlich sogar schon einen Status-Ausgang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.