Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Opv LM358D geeignet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von M. M. (treeshort)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Sonntag zusammen,

ich hätte da eine kleine Frage zum Thema OPV. Ich erstelle grade für ein 
Projekt eine Platine bei der Ich von einer externen Quelle ein Analoges 
Temperatursignal von 0-10V bekomme. Dies möchte ich nun mittels einer 
Differnzvertsärkerschaltung mit Verstärkung von 1 auf einen Arduino 
Analogeingang (mit Spannungsteiler) geben.


Zum OPV kommen zwei Leitungen und zwar einmal Temp-OUT am + und GND-AUX 
am - . Auf dem Oszi wurden mir allerdings negative Spannungsspitzen am 
GND AUX angezeigt weshalb ich hier den eigentlich dafür geplanten 
MCP6002 nicht verwenden kann. Daher bin ich nun auf der suche nach einem 
geeigneten OPV.
Ich bin in der Materie leider nicht wirklich tiefergehend vertraut und 
mich erschlägt die Auswahl einfach.

Habe jetzt einen Standard OPV LM358D ausgewählt.Habe hierzu eine 
Ladungspumpe TC7660 für die negative Spannung eingeplant. Am Ausgang 
würd ich die Negative Spannung mittels Diode abfangen. Bin mir aber 
nicht sicher ob das so richtig ist und frage deshalb hier nochmal nach 
da ich das Layout gerne bald in Fertigung geben würde.

Vielen Dank schonmal für jeden konstruktiven Beitrag.

: Verschoben durch Moderator
von Olaf (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Bin mir aber nicht sicher ob das so richtig ist und frage
> deshalb hier nochmal nach

Wir sind hier keine Dichter die Haikus lesen wollen. Wir sind alles 
phantasielose Ings und erwarten Schaltplaene. Klingelt da bei dir was?

> Analoges Temperatursignal von 0-10V bekomme.

Also bei 0-10V sollte man doch denken das ein einfacher Spannungsteiler 
reicht damit dein Controller mit dem Signal etwas anfangen kann. Warum 
bist du anderer Meinung?

Olaf

von HildeK (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
M. M. schrieb:
> Ich von einer externen Quelle ein Analoges
> Temperatursignal von 0-10V bekomme.

Welcher Innenwiderstand hat die Quelle bzw. wie ist sie belastbar? Woher 
kommt das analoge Temperatursignal? Gerät, IC? Von welchem?

M. M. schrieb:
> Zum OPV kommen zwei Leitungen und zwar einmal Temp-OUT am + und GND-AUX
> am - . Auf dem Oszi wurden mir allerdings negative Spannungsspitzen am
> GND AUX angezeigt weshalb ich hier den eigentlich dafür geplanten
> MCP6002 nicht verwenden kann.

Hä?
Wie misst du mit dem Oszi GND-AUX? Die sollten doch mit deiner Masse und 
zum Messen auch mit der Oszi-Masse verbunden sein; bei guter Verdrahtung 
solltest du da NULL messen!
Außerdem: der MCP6002 ist auch nur ein OPA. Wenn du den schon verwenden 
willst, warum dann noch einen LM358? Höchstwahrscheinlich brauchst du 
gar keinen ...

Ich gehe mal davon aus, dass du außer einem Spannungsteiler auf deinen 
Arudino-Analogeingang nichts weiter benötigst.

Aber bestätigen oder widerlegen kann man das nur, wenn du bereit bist, 
die Komponenten zu benennen und einen Schaltplan abzuliefern.

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M. M. schrieb:
> Auf dem Oszi wurden mir allerdings negative Spannungsspitzen am GND AUX
> angezeigt

Und, wie weit gehen die, was bleibt von ihnen nach der 
Differenzverstärker-Eingangsschaltung am OpAmp übrig, und muss der 
Messwert während dieser Störung korrekt bleiben oder darf er fehlerhaft 
werden, und wie genau muss es überhaupt sein, Arduino-Analogeingang 
klingt ja erstmal wie gröber Schätzwert.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M. M. schrieb:
> Auf dem Oszi wurden mir allerdings negative Spannungsspitzen am GND AUX
> angezeigt

Vermutlich, weil Du eine ellenlange Masseverbindungen mit dem 
Oszi-Tastkopf benutzt, oder irgendwelche Masseschleifen gebaut, und Dir 
damit irgendwelche Störungen aus der Umwelt einfängst. Wo sonst sollen 
solche Spitzen bei einem simplen Temperaturfühler herkommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.