Forum: Platinen T962 original Schaltplan gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank D. (buido)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr,
ich suche nun schon seit einer Ewigkeit den originalen!! Schaltplan vom
T962, NICHT T962A!!(der hat solid-State, der 962 nicht)

Hintergrund: ich habe mir in UK den T962 Upgrade Satz bestellt dabei
muss aber die Steuerplatine von der Powerplatine, getrennt werden. Ich
möchte ungerne die originale Leiterplatte zersägen und diese lieber
nachbauen. Ist ja nicht viel drauf auf der Power-Side aber die Werte der
BE möchte mann schon wissen.

Alt. könnte mir da jemand helfen?

Vielen Dank
Frank D.

P.S könnte ein Doppelpost sein, dann bitte den anderen löschen, vielen 
Dank

: Bearbeitet durch User
von Unwissender (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ichjetzt nicht auf Anhieb weiss, was ein T962 ist, muss ich dann 
sterben?

von Frank D. (buido)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der T962 ist ein Reflow Ofen aus China.

: Bearbeitet durch User
von Löt Banause (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank D. schrieb:
> Der T962 ist ein Reflow Ofen aus China.

Und ich dachte das wäre ein Solid-State-HiFi-Tuner.

von Frank D. (buido)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Andreas B. (bitverdreher)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwann mal aus den Tiefen des Netzes heruntergeladen.
Ich würde an Deiner Stelle auch lieber die FW von Unified engineering 
draufladen. Dann kannst Du Dir den HW Umbau sparen. Der elektronische 
Teil der Steuerung ist nämlich nicht das Problem.
Hier meine Erfahrungswerte mit diesem Umbau:
Beitrag "Überspannung Quarzheizstäbe"

Edit: Sorry, Falscher Schaltplan. Der 2. ist richtig.

: Bearbeitet durch User
von Frank D. (buido)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Schaltplan. Das ist der Schaltplan vom T-962A (wie auf 
GitHub verfügbar), der leistungsstärkere "Ofen". Hatte den Ofen schon 
umgebaut und die FW von Unified engineering geflasht und wollte jetzt 
einmal probieren was der Umbau von ESTechnical bringt ohne die originale 
Platine zersägen zu müssen. Ich habe mir die Power-Platine mal 
vorgenommen und mit Eagle folgendes entworfen:

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt würde mich aber mal interessieren was Du Dir von einem anderen 
Controller versprichst.
Ich sehe bei diesem Ofen die Nachteile eigentlich nur im mechanischen 
Aufbau (Leistung, Temperaturverteilung). Die Temperaturmessung mit einem 
MAX31850 mal vorausgesetzt.

von Frank D. (buido)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC- Anschluss zum programmieren der Temp-kurve z.B.
Hier mal die Anleitung von ESTechnical:

https://www.estechnical.co.uk/images/pdfs/ESTechnical_Reflow_Oven_Controller_Complete_Upgrade_Kit_for_T962.pdf

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Ich sehe bei diesem Ofen die Nachteile eigentlich nur im mechanischen
> Aufbau

Naja, so umgeeignet scheint die Mechanik und Auslegung ja nicht zu sein, 
die Serie T962, T962A, T962C, T962M hält sich bald 10 Jahre auf dem 
Markt und hat die anderen verdrängt.

Bloss wenn die Tastenentprellung nicht funktioniert und die Bedienung 
zum Glücksspiel wird, wäre das Problem in der Software. Wobei man 
annehmen könnte, dass der Hersteller die selbst schon nachbessern 
konnte, vielleicht ist das Problem gar keines mehr.

von Frank D. (buido)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Modifikation aus dem Netz und der Firm. von Unified engineering
funktioniert das Teil schon recht gut und ich habe schon einige Platinen 
so produziert. Das Ergebnis war ganz ordentlich auch mit doppelseitigen 
Platinen keine Probleme.
Das Umbaukit aus England bringt wohl an die 30 Temp. Kurven für etliche 
Lotvarianten mit, dass ist an dem Controllerupdate für mich interessant.

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank D. schrieb:
> Das Umbaukit aus England bringt wohl an die 30 Temp. Kurven für etliche
> Lotvarianten mit, dass ist an dem Controllerupdate für mich interessant.

Das hätte ich dann in die Unified SW nach Bedarf reinprogrammiert. Diese 
SW ist sehr übersichtlich. Das dürfte kein Hexenwerk sein. Deshalb einen 
anderen Controller einbauen, wäre mir zu aufwändig.
Wie oft wechselt der Privatmann das Lötzinn?
Aber ok, Dein Hobby. ;-)

MaWin schrieb:
> Naja, so umgeeignet scheint die Mechanik und Auslegung ja nicht zu sein,
> die Serie T962, T962A, T962C, T962M hält sich bald 10 Jahre auf dem
> Markt und hat die anderen verdrängt.

Das sehen viele Leute anders. Die Leistung dieses Ofens ist für diese 
Größe definitv zu klein. Bleifrei Löten geht mit diesem Ofen nicht 
vernünftig. Die Temperaturverteilung ist auch recht Bescheiden, so daß 
der Ofen für max. 1/2 Europakarte (besser kleiner) zu gebrauchen ist.
Für mich reicht das, aber mit wenigen Mitteln (mehr Leistung, innerer 
Fan) wäre dieser Ofen größenordnungsmäßig zu verbessern. So viel teurer 
wäre der Ofen damit auch nicht gewesen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.