Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kleiner Test Power Bank Logilink 5Ah PA0084


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Discounter um die Ecke (Netto) gab es diese Woche (Oktober 2020) 
eine Power Bank von Logilink 5000mAh für fast einen Zehner (vom 
Krabbeltisch, bei Netto-Online noch für 13 Euro gelistet). Die 
angegebenen Daten waren:
1xUSB Ausgang max 5V/2A, Eingang Micro-USB 5V/2A, mit
LED-Ladeanzeige und Taschenlampen-LED.

Es gibt hier zufälligerweise einen Thread, da wäre die Platine zu sehen:
Beitrag "Bauteilsuche für defekte Powerbank LogiLink PA0084"


Das Teil war kaum noch geladen nach der Anzeige der vier blauen LED. 
Nach dem Zeitdauer beim Laden sowie Entladen, die die Anzeige zur 
Änderung benötigt, erscheint die Kapazität in Ordnung zu sein.

Die Taschenlampen-LED hat ein unangenehmes weißes (leicht bläulicher
farbton) Licht. Für eine LED ist die Helligkeit ok und entspricht
ungefähr der Helligkeit einer LED-Taschenlampe (5mm Standard-LED) mit 
einer 1,5V Zelle mit internen Aufwärtswandler (ca 30-35 mA 
Stromaufnahme).

Geräte mit bis zu 2A wurden angeschlossen und die Versorgung
funktionierte ohne Probleme.

Ein Test mit einem Netzteil, das über 3A liefern kann, ob es dazu neigt 
zu viel zu ziehen und zu warm zu werden, wurde noch nicht durchgeführt 
im Vergleich zur PA0145.
Wenn gelegentlich an einem Notebook-USB-Ausgang geladen werden soll,
dann sollte man sich mit einer Powerbank mit nur 1A Ladestrom begnügen.
Nicht alle Notebooks mit USB-3 Ausgang mögen Verbraucher, die 2A
dauerhaft über Stunden ziehen können, auch wenn diese bis 3A können
sollten nach den Angaben.
Alternativ kann der Ladestrom über ein langes USB-Kabel oder mit einem 
vorgeschalteten Y-Kabel, dessen beiden Leitungen einen integrierten 
Leitungswiderstand besitzen (von Pollin) um Querströme zu begrenzen, 
sollte das Teil gefahrlos an die meisten Notebooks angeschlossen werden 
können.
werden.

Ob das Gerät auch bei ähnlich geringer Mindestlast wie das PA0145 
verwenden läßt, ließ sich nicht ganz zuverlässig  austesten.

Smartphone als Last:
Nicht einzuschalten der Powerbank ist notwendig, wenn ein Smartphone 
angeschlossen wird. Beim Laden des Smartphones leuchten die blauen 
Ladezustands-LED weiter. Wie sich das mit einem voll geladenen 
Smartphone verhält, ist noch unbekannt. Bei über 100% Ladung (und 
Flugmodus) hat sich die PowerBank nicht abgeschaltet.

Kleine Last 50mA - kleine Leuchte für das Rad (LS 180 Security plus)
Während beim Laden des Smartphones die blauen Ladezustands-LED 
weiterleuchten, gehen diese bei der kleinen Leuchte nach eine Minute 
aus, das Ladelicht flackert an der Leuchte kurz und brennt dann weiter. 
Mit einem Meßgerät am Y-Kabel nachgemessen, zeigt, dass die Spannung 
dabei von 5V auf ca. 2,0-2,2V fällt.

LED-Streifen 1,4W (enthält nur Vorwiderstände)
Damit der LED-Streifen leuchtet muss der Einschalter kurz betätigt 
werden. Die Power-Bank schaltet hier nicht nach einer Minute ab. Zweimal 
kurz betätigt, schaltet die Last wieder aus.

Zu Charge Through Fähigkeiten gab es zwar keine Angaben, aber bei dem
Modell konnte das Ladegerät angeschlossen werden und der Ausgang blieb
weiterhin aktiv. Mit einer LED-Leuchte (intern mit Vorwiderstand) war im 
Vergleich zur PA0145 zwar kein leichtes dunklerwerden der LED sichtbar, 
aber es gibt ein kurzes flackern (LED aus) im Bereich von geschätzten 
ein bis zwei zehntelsekunden. Eine Messung ergab, dass im Charge through 
Betrieb die Ausgangsspannung um rund 0,3V niedriger wird. Wenn die 
PowerBank bei der kleinen Last bereits abgeschaltet hatte, so wird 
sobalt die PowerBank geladen wird, der Ausgang wieder eingeschaltet.

Eine Prüfung ergab, dass die kleine Last 50mA CCCV-Ladung sich bereits 
im CV-Modus befand und bereits weniger als 50mA zog, dh. bis auf 20-25mA 
bereits gefallen war.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Nicht einzuschalten der Powerbank ist notwendig, wenn ein Smartphone
> angeschlossen wird.

?

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Powerbank schaltet sich von selbst ein, sobald der Stecker 
reingesteckt wird. Der Taster an der Powerbank braucht daher nicht 
betätigt werden.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Gelegenheit sollte der Thread ins Forum Analogtechnik verschoben 
werden. Hatte übersehen, dass das Auswahlfeld zurückgesprungen war auf 
das µC & digitales Forum.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.