Forum: /dev/null hexadezimal, sedezimal, sedimal [Endet am 15.12.2020]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-31 lesenswert
nicht lesenswert
Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.
Das Wort scheint noch nicht anderweitig vergeben zu sein.

sedimal hat die gleiche Länge wie dezimal und klingt auch ähnlich.
Es klingt nicht so technisch wie hexadezimal. Einem Sedimalsystem
traut man eher die Alltagstauglichkeit zu als dem Hexadezimalsystem.

Den Vorschlag habe ich bereits innerhalb eines anderen Threads gemacht.
Hier geht es mir darum, dem Vorschlag mehr Aufmerksamkeit zu 
verschaffen.

Ich möchte hier gar nicht viel diskutieren. Meinetwegen können die
Moderatoren den Thread gleich sperren. Wichtig wäre mir, dass er
hier im Offtopic stehen bleibt, damit der Titel gesehen wird.

: Gesperrt durch Moderator
von Falk B. (falk)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
OMG!

von Johannes O. (jojo_2)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Um auf der rein technischen/sachlichen Ebene zu bleiben:

Wovon leitest du den Begriff sedimal ab?
Welches Problem wird damit gelöst?

von Falk B. (falk)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes O. schrieb:
> Welches Problem wird damit gelöst?

Sein Weltschmerz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltschmerz

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sedimal klingt so nach Fossilien und Archäologie.
Archäologie bringe ich mit Tonscherben in Verbindung.
Tonscherben bringe ich mit Crackpots in Verbindung.
q.e.d.

von Nick M. (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.

oder man bleibt beim bereits bekannten (und selten verwendeten) 
sedezimal.
Dann wären alle zufrieden.

Aber ich, als Italienfreund, würd doch lieber sei-decimale sagen. Wie 
wäre es damit? Klingt doch gleich viel freundlicher.

von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst also nur einen Begriff ändern? Oder ändert sich da auch 
technisch was?

Alles Liebe, alles Gute!
Viele Grüße (-:

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Oder ändert sich da auch technisch was?

Nein.

von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist das so wie Klatschen als Wertschätzung für Pflegepersonal oder 
das Gendern oder generelle Femininum ohne dabei aber die Bezahlung oder 
sonstige Behandlung von Berufsständen oder Geschlechtern tatsächlich zu 
verbessern.

Ja, man ändert was, die Begrifflichkeit, kann sich gut fühlen, aber in 
der Realität wurde nix besser oder einfacher. Im Gegenteil, viele Leute 
müssen etwas gelerntes umlernen.

Edit:
Nur als Klarstellung, ich habe nix gegen dich. Wenn du was verbessern 
willst, dann suche dir eine Baustelle, die wirklich etwas real 
verändert. Es herrscht kein Mangel an echten Problemen derer 
Lösungsfindung man sich habhaft machen könnte. Ist aber dann auch oft 
tatsächlich schwer und nicht durch eine Wortneuschöpfung zu lösen.

: Bearbeitet durch User
von S. R. (svenska)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.
> Das Wort scheint noch nicht anderweitig vergeben zu sein.

Was wäre der Vorteil davon?

Ein Abkehren vom Dezimalsystem würde aufgrund der Umstellungskosten 
trotzdem nicht stattfinden (das imperiale System bleibt uns auch noch 
für viele Jahrzehnte erhalten). Du würdest also ausschließlich den 
Begriff ändern, also in erster Linie Verwirrung stiften.

von Falk B. (falk)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
S. R. schrieb:
> Du würdest also ausschließlich den
> Begriff ändern, also in erster Linie Verwirrung stiften.

Das ist seine Kernkompetenz!

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.

Was soll der Unfug?

> Das Wort scheint noch nicht anderweitig vergeben zu sein.

Abwarten. Das taugt als Name für ein Medikament und käme auch in der 
Werbung gut rüber: "Bei Stress oder coronalem Massenausbruch nehmen Sie 
3x tägl. SEDIMAL."

> sedimal hat die gleiche Länge wie dezimal und klingt auch ähnlich.

Dauert nicht lange, bis einige meinen, es wäre ein und dasselbe.

> Es klingt nicht so technisch wie hexadezimal.

Für mich klingt es eher wie linguistisch fehlerhaft.

> Einem Sedimalsystem traut man eher die Alltagstauglichkeit zu
> als dem Hexadezimalsystem.

Wer hexadezimal Schwierigkeiten hat, kann einfach das Sedimalsystem 
benutzen?

Marek N. schrieb:
> Sedimal klingt so nach Fossilien und Archäologie.

Und Geologie: Oft bilden die untersten "Sedimale" eines marinen 
Horizontes die Hangendgrenze über einer Flözbank.

Wer hätte das gedacht? Das haut dem Steiger das Mutterklötzchen aus der 
Hose. Bis neulich.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Was soll der Unfug?

Josef bringt dieses Thema seit vielen Jahren immer wieder mal zur 
Sprache. Beispielsweise in Beitrag "Einführung des Hexadezimalsystems"

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.

Man könnte auch "Mäh" sagen. Das ist sogar noch kürzer.
Ein weiterer Vorteil: das können auch Schafe aussprechen!

> Ich möchte hier gar nicht viel diskutieren

Prima. Dann mach es nicht.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Man könnte auch "Mäh" sagen. Das ist sogar noch kürzer.

Aber sedimal erinnert an sedezimal.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Sedezimal erinnert aber viel besser an sedezimal.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Ja, man ändert was, die Begrifflichkeit,

Nein, die Begrifflichkeit ändert sich gerade nicht, weshalb das ganze 
Unterfangen auch sinnlos ist.

Josef G. schrieb:
> Aber sedimal erinnert an sedezimal.

Ja. Und "Himmler" erinnert an "Himmel"; und umgekehrt. Nur erinnert 
"sedimal" leider nicht an "sedecem", sondern allenfalls an 
(intellektuelles) Sediment.

Was also soll der Quatsch?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
S. R. schrieb:
> Du würdest also ausschließlich den Begriff ändern,
Noch nicht einmal das, sondern nur die Bezeichnung.
> also in erster Linie
> Verwirrung stiften.
Genau das könnte beabsichtigt sein, um aus dem Chaos einen neuen Kosmos 
nach eigenem Gusto zu erschaffen.

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Hier geht es mir darum, dem Vorschlag mehr Aufmerksamkeit zu
> verschaffen.

Ist das Projekt mit den neuen Zeichen denn schon abgeschlossen und 
allgemein anerkannt?

Ich glaube nicht.

Also, mache erstmal das zu Ende, bevor du was Neues anfängst.
Du kannst das doch nicht halb fertig liegen lassen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> OMG!

Der kann auch nichts dafür, dass er Schafe hat die 7 Segment Anzeigen
neu gestalten wollen, auch dieser Thread wird in die Geschichte 
eingehen...

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was also soll der Quatsch?

Mit jeder Diskussion sickert das Konzept ins allgemeine Bewusstsein: Du 
erzählst beim Bier den unbedarften Freunden davon, ein anderer vom BGE, 
ein Dritter vom Kreationismus.

Und während ihr euch noch sträubt, lernt es die nächste Generation 
gleich richtig ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Mit jeder Diskussion sickert das Konzept ins allgemeine Bewusstsein:

Welches Konzept? Aus etxmologisch nachvollziehbaren Sprachkonstrukten 
durch rabiate Kürzungen sinnloses Gestamnel zu basteln?

> Und während ihr euch noch sträubt, lernt es die nächste Generation
> gleich richtig ;-)

So wie Trumps postfaktisches Picolatimum?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Für mich klingt es eher wie linguistisch fehlerhaft.

Aber sowas von... Klingt nichtmal wie ne Wort-Verhohnepiepelung made by 
Pipi Langstrumpf, sondern einfach nur schrecklich.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> So wie Trumps postfaktisches Picolatimum?

Bei aller Liebe zu seltenen Begriffen und Tippfehlern - schreib 
wenigsten diese Begriffe so, dass Google was damit anfangen kann. ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Josef G. schrieb:
>
>> Es klingt nicht so technisch wie hexadezimal.
>
> Für mich klingt es eher wie linguistisch fehlerhaft.

Vor allem ist "hexadezimal" auch grauenhafter Ami-Unfug (das kommt 
davon, wenn man eine Altsprachenallergie pflegt). Diesen Blödsinn als 
Maßstab zu nehmen zeugt nicht eben von geistiger Reife.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Bei aller Liebe zu seltenen Begriffen und Tippfehlern - schreib
> wenigsten diese Begriffe so, dass Google was damit anfangen kann. ;-)

Auch nach einem "Picolatinum" wird kein google krähen, aber das ist 
wenigstens zu entschlüsseln, "sedimal" ist einfach nur Unfug. Vielleicht 
nicht ganz so schlimm wie hexadezimal, aber das sollte kein Trost sein 
können. Auch nicht, dass "Automobil" ähnlich blöd ist (entweder 
Autokinet oder Ipsomobil, aber nicht Automobil).

Das Schöne an Neologismen ist: früher bekam man dafür einen Platz im 
Sanatorium, heuer eher eine eigene Kultursendung im ö-r Fernsehen ...

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auch nach einem "Picolatinum" wird kein google krähen, aber das ist
> wenigstens zu entschlüsseln, "

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen deinem gestelzten Geschreibe 
und Josefs Vorschlägen?

Ich gehe mal davon aus, dass du aufgrund deiner Bescheidenheit mit 
deinen Pseudo-Latinismen nicht deinen überlegenen Intellekt zur Schau 
stellen möchtest.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Ich gehe mal davon aus, dass du aufgrund deiner Bescheidenheit mit
> deinen Pseudo-Latinismen nicht deinen überlegenen Intellekt zur Schau
> stellen möchtest.

Das belegt Deine Fachkenntnis: die Anhäufung von Wissen hat bekanntlich 
nicht allzu viel mit Intellekt zu tun. Andererseits wird nicht ganz 
klar, was Du mit "Pseudo-Latinismen" meinst, auch nicht, was Dich 
veranlasst, selbige in diesem Zusammenhang zu thematisieren.

von Nick M. (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das belegt Deine Fachkenntnis: die Anhäufung von Wissen hat bekanntlich
> nicht allzu viel mit Intellekt zu tun.

Gabs bei dir wieder gesülztes Hirn zu Mittag?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Gabs bei dir wieder gesülztes Hirn zu Mittag?

Wolltest Du mich ggf anschnorren?
Und was genau meinst Du mit "wieder"?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auch nach einem "Picolatinum" wird kein google krähen,

Den Schritt von "Picolatinum" zu "pico latinum" hat Google suchtechnisch 
von selbst geschafft, wenngleich nicht sonderlich erhellend, aber an 
zwei "m" ist es verzweifelt. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wolltest Du mich ggf anschnorren?

Nein, lass nur. Ich finde Spatzen ganz nette Vögel.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Was ist eigentlich der Unterschied zwischen deinem gestelzten Geschreibe
> und Josefs Vorschlägen?

Diametral. Josef will, das viele ihn verstehen, schafft es aber nicht 
einmal bei Wenigen. Bei Percy ist das umgekehrt, denn er will, dass 
viele ihn nicht verstehen, und ich denke, das schafft er. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Diametral. Josef will, das viele ihn verstehen, schafft es aber nicht
> einmal bei Wenigen. Bei Percy ist das umgekehrt, denn er will, dass
> viele ihn nicht verstehen, und ich denke, das schafft er. ;-)

Wenn es denn zuträfe, hätte ich es zumindest bei Dir geschafft - oder 
eben gerade nicht ...

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> (prx) A. K. schrieb:
>> Diametral. Josef will, das viele ihn verstehen, schafft es aber nicht
>> einmal bei Wenigen. Bei Percy ist das umgekehrt, denn er will, dass
>> viele ihn nicht verstehen, und ich denke, das schafft er. ;-)
>
> Wenn es denn zuträfe, hätte ich es zumindest bei Dir geschafft - oder
> eben gerade nicht ...

Also gut, vielleicht passt das besser: "... denn er nimmt billigend in 
Kauf, dass viele ihn nicht verstehen, ..." ;-)

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Andererseits wird nicht ganz
> klar, was Du mit "Pseudo-Latinismen" meinst, auch nicht, was Dich
> veranlasst, selbige in diesem Zusammenhang zu thematisieren.

Mein Fehler, da habe ich deinen Intellekt doch maßlos überschätzt. Wird 
nicht wieder vorkommen, versprochen.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Fernsehen

Televisor heißt der!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Mein Fehler, da habe ich deinen Intellekt doch maßlos überschätzt. Wird
> nicht wieder vorkommen, versprochen.

Ich bitte darum.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub der TO hat eine Lösung für ein nicht existierendes Problem 
gefunden.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
100Ω W. schrieb:
> Ich glaub der TO hat eine Lösung für ein nicht existierendes Problem
> gefunden.

Ja... wieder einmal...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
100Ω W. schrieb:
> Ich glaub der TO hat eine Lösung für ein nicht existierendes Problem
> gefunden.

Spass mit Josef G., wie so oft hat er genau das gemacht. Ist doch 
lustig, auf was für Ideen der Mann immer wieder kommt. Sinnlos, aber 
lustig :-)

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Sinnlos, aber
> lustig :-)

Über Kranke und Behinderte darf man sich nicht lustig machen!

von S. R. (svenska)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das ist doch immernoch die gleiche Idee...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> "Bei Stress oder coronalem Massenausbruch nehmen Sie
> 3x tägl. SEDIMAL."

Erhältlich als 10 mg und 16 mg in 100 und 160 Stück/Packung...

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sedieren wäre hier bei manchem User eine gute Idee...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Sedieren wäre hier bei manchem User eine gute Idee...

Dafür gibt es Seconal, aber nicht von ratiopharm ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Secobarbital

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Ihr dem Wort sedimal sogar Markentauglichkeit zutraut,
dann scheint es ja gar nicht so schlecht gewählt zu sein.

Ist von den Mitlesern hier jemand beim neuen vz.net?
Habe dort eine Gruppe Das Dezimalsystem ist Mist.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Wenn Ihr dem Wort sedimal sogar Markentauglichkeit zutraut,
> dann scheint es ja gar nicht so schlecht gewählt zu sein.

Jedenfalls scheint das Wort noch nicht als Marke eingetragen zu sein. 
Also beeil dich, bevor dir jemand zuvorkommt.

Ich hätte darin allerdings auch eher ein Beruhigungsmittel vermutet.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Ich hätte darin allerdings auch eher ein Beruhigungsmittel vermutet.

Nun ja, auf platt klingt "Setz Dich mal" recht ähnlich ...

von tatütata (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.

kurz sagt man dazu einfach nur "hex" (eine hex-Zahl).

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Gabs bei dir wieder gesülztes Hirn zu Mittag?
>
> Wolltest Du mich ggf anschnorren?
> Und was genau meinst Du mit "wieder"?

Er meint sicher, dass Du das schon öfter hattest...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Er meint sicher, dass Du das schon öfter hattest...

Dann scheint er ein ausgesprochener Streber zu sein ...

von Anstaltsleiter (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>> Sedieren wäre hier bei manchem User eine gute Idee...

> Dafür gibt es Seconal, aber nicht von ratiopharm ...
> https://de.wikipedia.org/wiki/Secobarbital

Für viele durchgeknallte Poster in diesem Forum wäre Haldol Depot
das Mittel der Wahl. Mit einer einzigen Dosis kann man einen Patienten
vier Wochen lang ruhigstellen.

Auch im Strafvollzug wird Haldol gerne genutzt ("Betonspritze"), um
renitente Insassen äusserst wirkungsvoll zu bändigen.

https://info.diagnosia.com/de-de/p/382285/haldol-janssen-decanoat

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Anstaltsleiter schrieb:
> Auch im Strafvollzug wird Haldol gerne genutzt ("Betonspritze"), um
> renitente Insassen äusserst wirkungsvoll zu bändigen.

Nicht nur renitente ...
Blöd wird das Ganze, wenn diese "Behandlung" sich über Jahre hinzieht 
und es unterlassen wird, regelmäßig das Blutbild zu kontrollieren.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route_66 H. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Sinnlos, aber lustig :-)
>
> Über Kranke und Behinderte darf man sich nicht lustig machen!

Ich fand den Beitrag von Matthias S. ganz sympathisch.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
tatütata schrieb:
> Josef G. schrieb:
>> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.
>
> kurz sagt man dazu einfach nur "hex" (eine hex-Zahl).

hex ist ein Kürzel und grammatikalisch schwer einzuordnen.
Passt schlecht in die Reihe dual, oktal, dezimal, duodezimal.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
dual, oktal, dezimal, duodezimal, hexadezimal
dual, oktal, dezimal, dozenal, sedimal

http://www.dozenal.org/

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> http://www.dozenal.org/

Willst du so tief landen wie die? Da gibt es eine Broschüre über das 
Zwölfer-Metrische System.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> hex ist ein Kürzel und grammatikalisch schwer einzuordnen.
> Passt schlecht in die Reihe dual, oktal, dezimal, duodezimal.

"Hexal" könnte passen. Vielleicht sind die ja bereit, Sedimal zu 
vertreiben; gern such als Sedimal Depot ind Sedimal forte.

Josef G. schrieb:
> dual, oktal, dezimal, duodezimal, hexadezimal
> dual, oktal, dezimal, dozenal, sedimal
>
> http://www.dozenal.org/

Ja, sehr hübsch.
Hältst Du es für möglich, dass da vielleicht das "dozen" Pate gestanden 
haben könnte? Von welchem Äquivalent zum Dutzend würdest Du dann gerne 
Dein geschätztes Sedimal ableiten?

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hältst Du es für möglich, dass da vielleicht
> das "dozen" Pate gestanden haben könnte?

Natürlich. Bin sogar sicher.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hältst Du es für möglich, dass da vielleicht
>> das "dozen" Pate gestanden haben könnte?
>
> Natürlich. Bin sogar sicher.

Na dann:

12 sind ein Dutzend
16 sind eine Bauernmandel

Das Zahlensystem zu Basis 16 muss demnach

  bauernmandelal

oder wenn es unbedingt englisch sein muss,

  farmeralmondal

heißen.

Einfach "hex" finde ich aber auch nicht schlecht :)

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit jeder Diskussion sickert das Konzept ins allgemeine Bewusstsein: Du
> erzählst beim Bier den unbedarften Freunden davon, ein anderer vom BGE,
> ein Dritter vom Kreationismus.
>
> Und während ihr euch noch sträubt, lernt es die nächste Generation
> gleich richtig ;-)

Ja. Da ist es sehr unschön, dass der Thread nicht in
Offtopic geblieben ist, wo ihn mehr Leute sehen würden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Einfach "hex" finde ich aber auch nicht schlecht :)

Nur ist das leider verkehrt. "Sed" käme immerhin in Frage ...

Yalu X. schrieb:
> 16 sind eine Bauernmandel

Ja, so steht es auch auf
https://preussische-masse.de/alte_masse/alte_stueckmasse.html

Etwas verwirrend finde ich dort allerdings
"1 groß Schock = 4 Bauernmandel = 5 Dutzend = 64 Stück"

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant, Bauernmandel kannte ich noch nicht.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Einfach "hex" finde ich aber auch nicht schlecht :)
>
> Nur ist das leider verkehrt. "Sed" käme immerhin in Frage ...

Sed ist aber kein Hex-Editor, zumindest kein richtiger :)

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Route_66 H. schrieb:
>> Matthias S. schrieb:
>>> Sinnlos, aber lustig :-)
>>
>> Über Kranke und Behinderte darf man sich nicht lustig machen!
>
> Ich fand den Beitrag von Matthias S. ganz sympathisch.

Genau das ist das Problem bei Autisten: sie können ihre eigene 
Behinderung (Krankheit?) nicht erkennen.

: Bearbeitet durch User
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anstoß für mich, über einen anderen Namen für
das Hex-System nachzudenken, kam übrigens von Yalu:

Beitrag "Re: Einführung des Hexadezimalsystems"

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Der Anstoß für mich, über einen anderen Namen für
> das Hex-System nachzudenken, kam übrigens von Yalu:
>
> Beitrag "Re: Einführung des Hexadezimalsystems"

Und auch eine sehr interessante Berechnung:

Yalu X. schrieb:
> 39 von 40 Postern, also über 99%, halten eine Umstellung für nicht
> realistisch.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Der Anstoß für mich, über einen anderen Namen für
> das Hex-System nachzudenken, kam übrigens von Yalu:
>
> Beitrag "Re: Einführung des Hexadezimalsystems"

Mist, bin am Ende tatsächlich ich derjenige, der den ganzen Schlamassel
ausgelöst hat?

Das war überhaupt nicht meine Absicht, aber zu meiner Entschuldigung
kann ich anführen, dass ich an diesem Tag wohl krank war, denn ich
konnte nicht einmal mehr richtig rechnen:

Yalu X. schrieb:
> 39 von 40 Postern, also über 99%, halten eine Umstellung für nicht
> realistisch.


@Josef:

Auch in  deinem "sedimal" steckt das "dezimal" noch drin, wenn auch in
verkrüppelter Form. Falls sich das "sedimal" tatsächlich irgendwann
durchsetzen sollte, wird man auf wictionary.org die Wortherkunft
nachlesen können und dabei unweigerlich auf das Wort "seDEZIMAL" stoßen,
was du sicher vermeiden möchtest.

Mit dem von mir oben vorgeschlagenen "bauernmandelal" hingegen wären
jegliche Erinnerungen an das Dezimalsystem ausgelöscht ;-)

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.

Ich hätte schreiben sollen:
Statt hexadezimal oder sedezimal könnte man kurz sedimal sagen.

Dann wäre klarer, dass sedimal eine Abkürzung für sedezimal
sein soll. Vielleicht mag ein Moderator das noch ändern.

Yalu X. schrieb:
> Das war überhaupt nicht meine Absicht,

War mir schon klar. Aber ich habe es nur zu gern aufgenommen.

Yalu X. schrieb:
> Falls sich das "sedimal" tatsächlich irgendwann durchsetzen
> sollte, wird man auf wictionary.org die Wortherkunft nachlesen
> können und dabei unweigerlich auf das Wort "seDEZIMAL" stoßen,
> was du sicher vermeiden möchtest.

In der Tat ging es mir darum, das dezimal aus dem Wort zu tilgen.
Dass sedimal aber für eine Übergangszeit trotzdem an sedezimal
erinnert, ist ebenso beabsichtigt, damit die Wortwahl weniger
willkürlich erscheint.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Übergangszeit

Ach so, du erwartest also, dass sich die Leute erst an dein skurriles 
"sedimal" gewöhnen, und kaum haben sie dies getan, werden sie gleich mit 
der nächsten Wortschöpfung beglückt :D

Warum nennen wir das Ding nicht einfach "*" (das Wildcard-Zeichen)? Das 
darf dann jeder so lesen, wie er es für richtig hält, und wenn es ihm 
beliebt, auch jeden Tag anders :)

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> und kaum haben sie dies getan, werden sie
> gleich mit der nächsten Wortschöpfung beglückt

Nein, hab ich nicht gesagt. Aber die Assoziation
zu dezimal wird zunehmend in Vergessenheit geraten.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Ist von den Mitlesern hier jemand beim neuen vz.net?

vz bedeutet sicher Verzicht...

> Habe dort eine Gruppe Das Dezimalsystem ist Mist.

Wieso nicht Demalsystem? Man spart sich Zeit beim sprechen, und
auch andere Volkssprachen, die ohne "zi" auskommen, die tun sich auch
leichter beim Aussprechen...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> In der Tat ging es mir darum, das dezimal aus dem Wort zu tilgen.
> Dass sedimal aber für eine Übergangszeit trotzdem an sedezimal
> erinnert, ist ebenso beabsichtigt, damit die Wortwahl weniger
> willkürlich erscheint.

Ach wie schön für die Menschheit...

Josef G. schrieb:
> die Assoziation
> zu dezimal wird zunehmend in Vergessenheit geraten.

Natürlich!
Ebenso wie derjenige, der das anders haben wollte, also Du!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Wieso nicht Demalsystem?

Das würde unerwünschte Assoziationen provozieren. "Sedimal" führt zu 
"Sedimenz"; aber die insoweit absehbare Folge aus "Demal" mag man sich 
nicht vorstellen.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Warum steht unter dem Eröffnungsbeitrag
"Bearbeitet durch Moderator" und nicht
"Verschoben durch Moderator"?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Wieso nicht Demalsystem?

wieso nicht gleich Demenzproblem?

Josef G. schrieb:
> In der Tat ging es mir darum, das dezimal aus dem Wort zu tilgen.

warum erinnert mich das an einen Comedian:
"Ich hätte da gerne mal ein Problem!"

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> aber die insoweit absehbare Folge aus "Demal" mag man sich
> nicht vorstellen.

Man könnte aber darüber diskutieren, was "Demal" im Gehirn auslöst...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Wenn Ihr dem Wort sedimal sogar Markentauglichkeit zutraut,
> dann scheint es ja gar nicht so schlecht gewählt zu sein.

Ich finde es perfekt:

Haben Sie Schmerzen, die werden zur Qual,
dann greifen Sie zu "Sedimal"!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen 
Sie Ihren Arzt oder Apotheker

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen
> Sie Ihren Arzt oder Apotheker

ne
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und schlagen
Sie Ihren Arzt oder Apotheker

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Warum steht unter dem Eröffnungsbeitrag
> "Bearbeitet durch Moderator" und nicht
> "Verschoben durch Moderator"?

Wahrscheinlich weil er während der Bearbeitung verschoben hat...

Nur so eine Idee...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ne
> Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und schlagen
> Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Nee.
Zu Risiken und Nebenwirkungen essen Sie die Packungsbeilage und schlagen 
(oder nagen)
Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> aber die insoweit absehbare Folge aus "Demal" mag man sich
> nicht vorstellen.

Schlimmer noch:

Demalenz

Sedimalenz

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Josef G. schrieb:
>> Statt hexadezimal könnte man kurz sedimal sagen.
>
> Ich hätte schreiben sollen:
> Statt hexadezimal oder sedezimal könnte man kurz sedimal sagen.
>
> Dann wäre klarer, dass sedimal eine Abkürzung für /sedezimal/
> sein soll. Vielleicht mag ein Moderator das noch ändern.

Ich möchte hiermit meine Bitte an die Moderatoren wiederholen.

Natürlich gehört so etwas nicht zur Aufgabe der Moderatoren,
aber vielleicht hat ja einer ein wenig Zeit übrig.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.