Forum: /dev/null Hexadezimale Zahlen richtig aussprechen [Endet 05.01.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe (Gast)


Bewertung
-17 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Andersdenkende,

wie spricht man hexadezimale Zahlen richtig aus.

0xa0 - Azig
0xb0 - Bezig
0xff - Effundeffzig
0xabc - Ahundertceundbezig

So würde ich das machen, wie macht ihr das?

: Gesperrt durch Moderator
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Freitag war gestern.
Wie viele Promille muss man noch im Blut haben um sich sowas 
auszudenken?
Oder hast du geraucht?

Oder.... Bist du dieser wilde Typ hier der neue unlesbare 
7-Segment-Zeichen erfinden wollte weil die alten so schlecht lesbar 
sind?

von Einer (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Ahundert

Das sind keine Hunderter sondern 256ziger

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Oder.... Bist du dieser wilde Typ hier der neue unlesbare
> 7-Segment-Zeichen erfinden wollte weil die alten so schlecht lesbar
> sind?

Nein, das war Josef.
Beitrag "hexadezimal, sedezimal, sedimal [Endet am 15.12.2020]"
aber in einem anderen Thread.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nein, das war Josef.

Niemand würde "Josef" übelnehmen, wenn er nach all der Schelte sein 
Glück mal als Gast versucht. Oder... ganugenommen doch.

Einer schrieb:
> Das sind keine Hunderter sondern 256ziger

Ach, stimmt.
0xABC ist also Azweihundertsechsundfünfzigcundbsechzehn.
Viel Spaß bei 32 und erst recht bei 64bit.

Oder muss man komplett "dezimieren":
zehnzweihundertsechsundfünfzigzwölfundelfsechzehn?
Oder "brechen"?
zehnzweihundertsechsundfünzigstelzwölfundelfsechzehntel?

: Bearbeitet durch User
von A. S. (Gast)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Da das zig (vier-zig) ja mit dezi korrespondiert, könnte das in Hexadezi 
auch hix entsprechen, passend zum Restalkohol:

0xe8 achtundehix

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Niemand würde "Josef" übelnehmen, wenn er nach all der Schelte sein
> Glück mal als Gast versucht.

Dafür ist er wahrscheinlich schon zu groß.
Bei weitem!

von schlaubischlumpf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
<vhdl>
X"D": Droellfzig
</vhdl>

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> 0xe8 achtundehix

Bei siebenzwixacht gäbe es weniger Probleme mit den Nachbarn.

: Bearbeitet durch User
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Niemand würde "Josef" übelnehmen, wenn er nach all der Schelte

Bin nicht der TO.

Man sollte für die Ziffern A bis F eigene Symbole einführen.
Dabei sollte es sich um verfremdete Buchstaben A bis F handeln.

Mein Vorschlag für die Zahlwörter A bis F wäre
aut, bol, ces, div, eot, fon,
mit Anfangsbuchstaben A bis F.

Hatte die Zahlwörter erstmals hier vorgeschlagen
Beitrag "Re: Vorschlag zu Hex-Ziffern auf 7-Segment-Anzeigen"

Es kann gerne jemand andere Vorschläge machen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> aut, bol, ces, div, eot, fon,
> mit Anfangsbuchstaben A bis F.

Dann sollte ich vielleicht BBBB als Marke für Traktoren und Bootsmotoren 
reservieren.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Dann sollte ich vielleicht

Versteh ich jetzt nicht.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Josef G. schrieb:
>> aut, bol, ces, div, eot, fon,
>> mit Anfangsbuchstaben A bis F.
>
> Dann sollte ich vielleicht BBBB als Marke für Traktoren und Bootsmotoren
> reservieren.

Josef G. schrieb:
> Versteh ich jetzt nicht.

  https://youtu.be/Mc7uZLQslBA?t=10

Jetzt?

von Uwe (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Mein Vorschlag für die Zahlwörter A bis F wäre
> aut, bol, ces, div, eot, fon,
> mit Anfangsbuchstaben A bis F.

Danke Josef, auf eine Antwort von Dir habe ich gehofft. Wie handhabst Du 
dies dann wenn Nullen hinten angestellt werden?

0xa - aut
0xa0 - autzig?
0xa00 - authundert?

Ich hätte es bei zig, hundert, tausend und so fort belassen, allerdings 
sehe ich durchaus einen Nutzen im Vorschlag von A. S. hix oder etwas 
ähnliches zur besseren Unterscheidbarkeit zu verwenden.

A. S. schrieb:
> Da das zig (vier-zig) ja mit dezi korrespondiert, könnte das in Hexadezi
> auch hix entsprechen, passend zum Restalkohol:
>
> 0xe8 achtundehix

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
42 ist nach der Logik dann wohl Zweihixaut?

: Bearbeitet durch User
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Wie handhabst Du dies dann wenn Nullen hinten angestellt werden?

Hab ich mir noch keine abschließenden Gedanken gemacht.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Uwe schrieb:
>> Wie handhabst Du dies dann wenn Nullen hinten angestellt werden?
>
> Hab ich mir noch keine abschließenden Gedanken gemacht.

Vielleicht könnte mann zur Null x sagen
z.B.: 0xa0 = aut(hix)x

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> 0xa - aut
> 0xa0 - autzig?
> 0xa00 - authundert?

Sehe nichts, was dagegen spräche.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Jetzt?

Dass BBBB lautmalerisch ist, ist mir schon klar. Nur versteh ich
den Zusammenhang mit den Zahlwörtern nicht ganz. Im übrigen habe
ich an den vorgeschlagenen Zahlwörtern keine Markenrechte.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100Ω W. schrieb:
> 42 ist nach der Logik dann wohl Zweihixaut?

Wenn schon Reform, dann bitte mit System, also von links nach rechts. 
Nicht die bekloppte deutsche Springprozession weiterführen.

Und Zweihix wird natürlich zu Zwix.

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> [...]wie macht ihr das?

Bulletpoints bezeichnen je nach Lust und Laune von mir genutzte 
Varianten.

0x12
• null-ix-zwölf
• hex-zwölf
• zwölf-hex

0x80
• null-ix-achtzig
• hex-achtzig
• achtzig-hex

0xa0
• null-ix-ah-null
• hex-ah-null
• ah-null-hex

0xabc
• null-ix-ah-beh-zeh
• hex-ah-beh-zeh
• ah-beh-zeh-hex

0x4701
• null-ix-siebenundvierzig-null-eins
• hex-siebenundvierzig-null-eins
• siebenundvierzig-null-eins-hex

Regeln also:
1. Die Hexadezimal-Zahl wird wahlweise mit
- Präfix "null-ix"
- Präfix "hex"
- Suffix "hex"
ausgesprochen.
2. Es werden beginnend mit dem LSB Gruppen aus zwei hex-Ziffern 
gebildet.
Gruppen, die wie eine zweistellige Dezimalzahl gelesen werden können, 
werden als solche ausgesprochen, ansonsten werden sie ausbuchstabiert.
Gibt es eine höherwertige Gruppe ungleich 0, müssen Gruppen := {0x0 ≤ 
Gruppe ≤ 0xF} mit führender "null" buchstabiert werden.
3. Geht es im Kontext des Gesprächs um Konstanten, deren höchstwertiges 
Bit gesetzt ist, wird wahlweise mit Suffix "signed" oder "unsigned" 
kenntlich gemacht, ob die Zahl als positiv oder negativ zu 
interpretieren ist. (für signed-Zahlen aber eher selten, dort werden 
Dezimalkonstanten oder bei fraktionalen Zahlen die Fließkommakonstante 
nebst Norm und Signedness genannt).

mfg mf

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Versteh ich jetzt nicht.

Wie so vieles in der normalen Welt da draußen.
Aber das ist mit leuten so, die nicht neurotypisch sind, mach dir keinen 
Kopp.

Josef G. schrieb:
> Hab ich mir noch keine abschließenden Gedanken gemacht.

Tja, wie zu so vielem... :)

Josef G. schrieb:
> Uwe schrieb:
>> 0xa - aut
>> 0xa0 - autzig?
>> 0xa00 - authundert?
>
> Sehe nichts, was dagegen spräche.

Ach hör doch auf mit der Trollerei.
Was ist an a, anull & anullnull falsch?
Kurz, einfach, verständlich, direkt eintippbar, leicht umzurechnen.
Macht jeder so der mit Hex arbeitet, nur irgendein Freitagstroll der am 
2.1. noch leicht betrunken ist und der Spezialjosef spinnen sich einen 
Krempel zurecht das es einem die Fußnägel hochklappt.
Wird mit den komischen Zahlwörtern unverständlich, mit falschen oder 
schrägen Erweiterungen a la -zig oder -hix noch schlimmer: Wenn du sowas 
benutzt glauben die anderen Leute im Raum du hast nen Schlaganfall.

Josef G. schrieb:
> Nur versteh ich
> den Zusammenhang mit den Zahlwörtern nicht ganz.

Jesses.
BollBollBollBoll ?! Nein? Hör mal einen Trecker an.
Du hast so viel Phantasie....

Achim M. schrieb:
> siebenundvierzig-null-eins

Das verwirrt doch total.
Entweder viersiebennulleins oder viertausendsiebenhunderteins.
Wobei das länger dauert zu entscheiden ob man jetzt dezimalisiert oder 
einfach ziffern sagt.
Macht dann auch die Unterscheidung einfacher:
einhundertachtundzwanzig ist klar für jeden 128 dezimal
nullickseinszwoacht ist 0x128 und auch noch schneller gesprochen.

von Uwe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Was ist an a, anull & anullnull falsch?
> Kurz, einfach, verständlich, direkt eintippbar, leicht umzurechnen.

Schwer zu merken, besonders bei größeren Zahlen.

Jens M. schrieb:
> oder viertausendsiebenhunderteins

und dann schließt man einfach die sprachliche Definitionslücke mit 
autzehn, bolzehn, ceszehn usw.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Was ist an a, anull & anullnull falsch?

Nichts. Man kann auch sagen aut, aut-null, aut-null-null.

autzig oder authundert wird man in Situationen sagen,
wo man heute zB. vierzig oder vierhundert sagt
und nicht vier-null oder vier-null-null.

(prx) A. K. schrieb:
> Nicht die bekloppte deutsche Springprozession weiterführen.

Auch ich finde das Anliegen des Vereins Zwanzigeins berechtigt.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> aut, bol, ces, div, eot, fon

Vielleicht besser: auk, bol, ces, div, eok, fon

aukzig, auktausend ist schöner als autzig, auttausend.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Schwer zu merken, besonders bei größeren Zahlen.

Jeder Programmierer kennt 3735928559 und 2880293630.
Als DEADBEEF und ABADCAFE deutlich einfacher zu merken, oder? ;)

Bei uns ist es jedenfalls kein Problem 8-stellige Zahlen kurz im Kopf zu 
halten, weder Dez noch Hex.

Josef G. schrieb:
> Man kann auch sagen aut, aut-null, aut-null-null.

Könnte man. Warum sollte man?

Josef G. schrieb:
> autzig oder authundert wird man in Situationen sagen,
> wo man heute zB. vierzig oder vierhundert sagt

Ist aber falsch.
x-hundert heißt "mal hundert", in Hex stimmt das aber nicht.

Josef G. schrieb:
> Vielleicht besser: auk, bol, ces, div, eok, fon

alt, bel, cis, del, eek und fix.

: Bearbeitet durch User
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Ist aber falsch.
> x-hundert heißt "mal hundert", in Hex stimmt das aber nicht.

Man kann auch vereinbaren, dass "hundert" bedeutet 0x100,
wenn klar ist, dass von Hex-Zahlen die Rede ist.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Jens M. schrieb:
>> Was ist an a, anull & anullnull falsch?
>
> Nichts. Man kann auch sagen aut, aut-null, aut-null-null.

0x1A hört dich dann so an, wie wenn sich gerade jemand einsaut :)

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> einsaut

Der Unterschied zu eins-aut ist durchaus hörbar.
Wo doch sogar das Gendersternchen hörbar ist.

Josef G. schrieb:
> Vielleicht besser: auk, bol, ces, div, eok, fon

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Achim M. schrieb:
>> siebenundvierzig-null-eins
>
> Das verwirrt doch total.
> Entweder viersiebennulleins oder viertausendsiebenhunderteins.
Nö, wenn man weiß dass es Zweiergruppen sind, also 8-bit-Häppchen, total 
logisch.

Jens M. schrieb:
> Wobei das länger dauert zu entscheiden ob man jetzt dezimalisiert oder
> einfach ziffern sagt.
Lies mal "4711" oder "120013" wie eine Telefonnummer. Und dann "470A" 
und "12FE13". Jetzt klar?

Zahlenkonstanten > 16bit gehen dann über "wadde ich kopier es dir in den 
Chat rein".

mfg mf

: Bearbeitet durch User
von A. S. (achs)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Uwe schrieb:
>> 0xa - aut
>> 0xa0 - autzig?
>> 0xa00 - authundert?
>
> Sehe nichts, was dagegen spräche.

Das geht erst nach Deiner komplett- Umstellung.

Bis dahin wäre 800 nicht von 0x800 unterscheidbar

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Man kann auch vereinbaren, dass "hundert" bedeutet 0x100,
> wenn klar ist, dass von Hex-Zahlen die Rede ist.

Doppeldeutig reicht nicht, dreideutig ist Minimum?
Hier im Forum fehlen Emoticons, und speziell das Kopfschüttelmännchen.

Josef G. schrieb:
> Der Unterschied zu eins-aut ist durchaus hörbar.
> Wo doch sogar das Gendersternchen hörbar ist.

Dann musst du ein "x" einbauen, als "Hexsternchen" das man als Pause 
spricht.
Also 0x1xa. Ist aber doof mit dem 0x als Kennzeichen für Hex, das muss 
dann 0h (Nullha) werden. Die Null kann dann weg, das h nach hinten, also 
1xah.
Jetzt kommt das Problem, wie man im Quellcode definiert, das man die 
neue Schreibung verwendet...
#define HexSystemAfterJosef True // Dezimal 26 wird als 1xah dargestellt 
(sprich einspauseauthex)
und
#define HexSystemAfterJosef False // Dezimal 26 wird als 0x1a 
dargestellt (sprich hexeinsa)

Ich weiß, was 99,999% aller Coder benutzen. ;)

Achim M. schrieb:
> Nö, wenn man weiß dass es Zweiergruppen sind, also 8-bit-Häppchen, total
> logisch.

Dann würde es reichen 0x4701 als siebenundvierzigeins auszusprechen, 
denn du weißt das "eins" zweistellig ist.
0x471 wäre ja "viereinundsiebzig" und Wertgleich mit 0x0471.

Achim M. schrieb:
> Lies mal "4711" oder "120013" wie eine Telefonnummer. Und dann "470A"
> und "12FE13". Jetzt klar?

Ich lese Telefonnummern von links nach rechts.
Da die immer nur numerisch sind hinkt der Vergleich:
siebenundvierzigelf und zwölfnullnulldreizehn, bei der sprachlichen 
Weitergabe ist es wie beim Buchstabieren aber u.U. besser jede Ziffer 
einzeln zu sprechen, denn des Deutschen schräge Ziffernspringerei macht 
es für speziell anderssprachige Leute schwer zu folgen.

Da es bei Hex keine "hunderter" und "zigs" gibt, ist das dann 
viersiebennullah bzw. einszweieffeheinsdrei

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> bei der sprachlichen Weitergabe ist es wie beim Buchstabieren aber u.U.
> besser jede Ziffer einzeln zu sprechen, denn des Deutschen schräge
> Ziffernspringerei macht es für speziell anderssprachige Leute schwer zu
> folgen.

Wieviel leichter hat man es da doch mit Französisch: "93" trainiert bei 
der Aussprache bereits Arithmetik.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wieviel leichter hat man es da doch mit Französisch: "93" trainiert bei
> der Aussprache bereits Arithmetik.

Wie war das?
Vier zwanzig und zehndrei?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Vier zwanzig und zehndrei?

Beinahe, nur am Ende eher "dreilf"

Dabei ist deutsch "zwölf" auch eine Rechenaufgabe: zwo-elf

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Ich lese Telefonnummern von links nach rechts.

Ich auch - meine Ma hingegen hat da seltsame Sprünge drin; 7142683 wird 
bei ihr zu sieben-vierzehn, sechundzwanzig, dreiundachzig. Ich kenn' das 
ja schon, trotzdem steigt mir jedes Mal der Blutdruck...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ich auch - meine Ma hingegen hat da seltsame Sprünge drin; 7142683 wird
> bei ihr zu sieben-vierzehn, sechundzwanzig, dreiundachzig. Ich kenn' das
> ja schon, trotzdem steigt mir jedes Mal der Blutdruck...

Es mag Dich verwundern, aber nach einer ziemlich staubigen Regel ist das 
korrekt, auch für die Schreibweise: von rechts geteilt in Zweiergruppen; 
bei ungeradstelligen Nummern als erstes eine Dreiergruppe.
Siehe hier im Einleitungstext:
https://www.wirtschaftswissen.de/unternehmensgruendung-und-fuehrung/arbeitsorganisation/geschaeftskorrespondenz/din-5008-telefonnummer-so-schreiben-sie-sie-richtig/

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Strukturieren langer Ziffernfolgen hat
mein Zeichensatz die Ziffern mit Überstrich.

von Andreas M. (andreas_m62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
> Das sind keine Hunderter sondern 256ziger

Ohne "zig".
Das "zig" steckt schon in der Zahl selbst.

So:

256er

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Es mag Dich verwundern, aber nach einer ziemlich staubigen Regel ist das
> korrekt, auch für die Schreibweise:

Nee. Nicht auch, sondern NUR für die Schreibweise, und die finde ich 
auch durchaus sinnvoll.

Aber ausgesprochen, davon steht nix in der staubigen DIN und da ist 
7142683 als siebeneinsvier, zwosechs, achtdrei gesprochen viel einfacher 
- weil man's genauso eintippen kann.

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Achim M. schrieb:
>> Nö, wenn man weiß dass es Zweiergruppen sind, also 8-bit-Häppchen, total
>> logisch.
>
> Dann würde es reichen 0x4701 als siebenundvierzigeins auszusprechen,
> denn du weißt das "eins" zweistellig ist.
> 0x471 wäre ja "viereinundsiebzig" und Wertgleich mit 0x0471.

Ja, da bin ich redundant unterwegs. Unterbindet beim Empfänger aber das 
vergessen der null...
0x4701 siebenundvierzig-null-eins-hex
 0x471 vier-einundsiebzig-hex
0x0471 null-vier-einundsiebzig-hex

Kann mir jemand die Nummer der hier angesprochenen DIN-Norm 
buchstabieren?
😁
mfg mf

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Nee. Nicht auch, sondern NUR für die Schreibweise,
Sagen wirxso: die Aussprache wird dirt nicht geregelt.
> und die finde ich
> auch durchaus sinnvoll.
Ich auch. "Früher" war alles Mögliche leicht zu unterscheiden:
### ## ##      Telefonnummer
### ### ##       BLZ
#####     PLZ
usw
Heute werde ich regelsauer, wenn mir wieder einmal ein wwiteres Genie 
der Ergonomie seine IBAN völlig ohne Struktur an Stück mitteilt.
> Aber ausgesprochen, davon steht nix in der staubigen DIN und da ist
> 7142683 als siebeneinsvier, zwosechs, achtdrei gesprochen viel einfacher
> - weil man's genauso eintippen kann.

Sicher, aber siebenhundertvierzehn sechsundzwanzig  dreiundachtzig ist 
auch zumutbar. Blöd wird es bei 0800234567 bzw 08000234567. Die Welt ist 
voll von Geistesriesen, die hier munter "null achttausend zwei drei vier 
... " erzählen und den Zuhörer raten lassen, ob jetzt zwei oder drei 
Nullen gemeint sind.

von Uwe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten.

Zehn bedeutet für mich jetzt einfach 10, unabhängig von der Basis des 
Zahlensystems.

Falls jemand in den Genuss eines Vortrages von mir kommen sollte, dann 
wird das am Anfang einfach bekanntgegeben, dass aukzehn 1a in hex ist 
und damit 26 dezimal.

Am Ende wird dann selbstverständlich jeder wieder mit seinem aukfinger 
Dezimalsystem nach Hause geschickt.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Falls jemand in den Genuss eines Vortrages von mir kommen sollte,

Du hältst Vorträge? Wo und worüber?

: Bearbeitet durch User
von Uwe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das gärt noch und Du weißt schon was muss auch erst noch vorbeigehen. 
Die Hochzeit von Forth und FPGA wird mir jedenfalls noch genug Vorträge 
abwerfen um da im Pott was Freiberufliches draus zu machen.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Falls jemand in den Genuss eines Vortrages von mir kommen sollte, dann
> wird das am Anfang einfach bekanntgegeben, dass aukzehn 1a in hex ist
> und damit 26 dezimal.

Wenn ich einen Vortrag besuche, wo 0x1A „aukzehn“ ausgesprochen wird, 
schmeiße ich mit Obst auf den Vortragenden.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Wenn ich einen Vortrag besuche, wo 0x1A „aukzehn“ ausgesprochen wird,
> schmeiße ich mit Obst auf den Vortragenden.

Geht noch. Aber bei 0x1F solltest du dir ganz sicher sein, dass deine 
Nasallaute im Vortrag sauber rüberkommen.

von Uwe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> schmeiße ich mit Obst auf den Vortragenden

Seht die Raben, sie säen nicht, sie ernten nicht und dennoch macht sie 
der Herrgott satt. Kaum zu glauben es ist wahr.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
>> ...
>> aut, bol, ces, div, eot, fon
> Vielleicht besser: auk, bol, ces, div, eok, fon

Ich nehme meinen Vorschlag 'auk' statt 'aut' zurück.

Jack V. schrieb:
> Wenn ich einen Vortrag besuche, wo 0x1A „aukzehn“
> ausgesprochen wird, schmeiße ich mit Obst auf den ...

Wenn man das Anliegen des Vereins Zwanzigeins umsetzt,
dann sollte man bei 11 bis 1f keine Ausnahme machen.
Man sollte also sagen zehn-aut und nicht autzehn.

Oder man findet für 0x10 einen neuen Namen.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Oder man findet für 0x10 einen neuen Namen.

Warum nicht für jede Zahl ein eigenes Wort, um Verwechslungen vollkommen 
auszuschließen?
Quasi vokaler Graycode.
Für die ersten 512 der Zahlen im Dezimalsystem zumindest.
Das reicht bis 1ffh, was zwar sinnfrei ist aber dafür den Linuxern 
ermöglicht, ihre Rechtevergabe bis 777o abzuwickeln.
"Um die Datei ausführbar zu machen, setzen sie die Rechte auf Schnarf. 
Oder Klerz, wenn sie Änderungen verhindern wollen."

Wär doch noch viel besser, oder?

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Josef G. schrieb:
>> Oder man findet für 0x10 einen neuen Namen.
>
> Warum nicht für jede Zahl ein eigenes Wort

Meinetwegen kann man gern bei 'zehn' bleiben. Dann
gibt es eine sedimale zehn und eine dezimale zehn.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Dann
> gibt es eine sedimale zehn und eine dezimale zehn.

Das macht es noch einfacher.
Man nennt einfach alle Zahlen kneff und nennt das Zahlensystem dazu, ist 
viel besser zu merken.
Für true und false nimmt man dann "aladeen", das passt auch immer.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.