Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie ist ein ZVS Induktionsheizer ohne Mittelanzapfung möglich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von MOT_Sucht (. (nikola_tesla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise sieht ein einfacher Schaltplan für einen ZVS 
Induktionsheizer ja so
https://file1.hpage.com/010943/67/bilder/induction-heater.jpg
aus. Bei der Spule wird eine Mittelanzapfung benötigt, die dann über 
eine Drossel zum Pluspol geht.
Dann gibt es aber auch so Induktionsheizer
https://www.banggood.com/Geekcreit-5V-12V-ZVS-Induction-Heating-Power-Supply-Module-With-Coil-p-1015637.html?akmClientCountry=AT&cur_warehouse=CN
Die zwei Drosseln haben und ohne Mittelanzapfung auskommen. Ich habe 
dazu mal einen Schaltplan gesehen, wo es so war, dass beide Drosseln am 
Pluspol hingen und zu je einem Ende der Induktionsspule gehen.
Fuktioniert das so wirklich? Eigentlich müsste ja dann der Strom nur 
durch die Drosseln fließen, oder?

PS: Wenn es so funktioniert, kann man das auch als Zeilentrafo 
ansteuerung benutzen? Ich Will mir so eine Schaltung bauen, und das ohne 
Mittelanzapfung wäre halt besser. Fragt sich nur, ob es überhaupt 
funktioniert...

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MOT_Sucht (. schrieb:
> Normalerweise sieht ein einfacher Schaltplan für einen ZVS
> Induktionsheizer ja so
> https://file1.hpage.com/010943/67/bilder/induction-heater.jpg

Jain. Das ist ein Royer Converter, welcher nach dem Prinzip ZVS 
(Zero Voltage Switching) arbeitet. Die Transistoren schalten zum 
Zeitpunkt, wenn die Spannung über ihnen nahe 0V ist. Damit spart man 
Schaltverluste und erzeugt weniger elektromagnetische Störungen.

> aus. Bei der Spule wird eine Mittelanzapfung benötigt, die dann über
> eine Drossel zum Pluspol geht.
> Dann gibt es aber auch so Induktionsheizer
> 
https://www.banggood.com/Geekcreit-5V-12V-ZVS-Induction-Heating-Power-Supply-Module-With-Coil-p-1015637.html?akmClientCountry=AT&cur_warehouse=CN
> Die zwei Drosseln haben und ohne Mittelanzapfung auskommen.

Das ist die MOSFET-Variante, siehe Royer Converter.

> Fuktioniert das so wirklich?

Ja.

> Eigentlich müsste ja dann der Strom nur
> durch die Drosseln fließen, oder?

Nö.

> PS: Wenn es so funktioniert, kann man das auch als Zeilentrafo
> ansteuerung benutzen?

Sicher.

> Ich Will mir so eine Schaltung bauen, und das ohne
> Mittelanzapfung wäre halt besser. Fragt sich nur, ob es überhaupt
> funktioniert...

Ja, siehe oben.

von MOT_Sucht (. (nikola_tesla)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt hier noch mal den zweiten Schaltplan gefunden. Bist du 
dir sicher?
Beim 1. Schaltplan ist mir klar, dass, wenn der eine MOSFET 
eingeschalten ist, der strom durch die eine Spulenhälfte fließt. wenn 
der andere MOSFET eingeschalten ist, fließt der Strom durch die andere 
Hälfte und somit auch in die andere Richtung.
Bei der 2.Schaltung ist es ja so, wenn der eine MOSFET eingeschalten 
ist, hat der Strom 2 Möglichkeiten: Entweder er fließt über die eine 
Drossel zum MOSFET oder er fließt durch die andere Drossel UND durch die 
Induktionsspule. Da nimmt er ja den Weg nur durch die Drossel, weil 
dieser den Geringeren Widerstand hat, oder?

von MOT_Sucht (. (nikola_tesla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ist der Schaltplan nicht ganz richtig?

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MOT_Sucht (. schrieb:
> Ich habe jetzt hier noch mal den zweiten Schaltplan gefunden. Bist du
> dir sicher?

Bin ich.

> Beim 1. Schaltplan ist mir klar, dass, wenn der eine MOSFET
> eingeschalten ist, der strom durch die eine Spulenhälfte fließt. wenn
> der andere MOSFET eingeschalten ist, fließt der Strom durch die andere
> Hälfte und somit auch in die andere Richtung.

Klassische Gegentaktschaltung.

> Bei der 2.Schaltung ist es ja so, wenn der eine MOSFET eingeschalten
> ist, hat der Strom 2 Möglichkeiten: Entweder er fließt über die eine
> Drossel zum MOSFET oder er fließt durch die andere Drossel UND durch die
> Induktionsspule. Da nimmt er ja den Weg nur durch die Drossel, weil
> dieser den Geringeren Widerstand hat, oder?

Oder.

Die Erklärung hatte ich schon vor langer Zeit mal aufgeschrieben.

Beitrag "Funktionsprinzip Royer Converter MOSFET"

von MOT_Sucht (. (nikola_tesla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Der Link hat mir wirklich sehr geholfen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.