Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Aktivbox defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Filth _. (filth)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

habe hier zwei defekte Alesis M1 aktive vor mir.
Bei beiden war der 390uF Elko durch. Habe ihn ersetzt und zwei Brücken 
gesetzt, da die Durchkontaktierung bzw Leitung mit in Leidenschaft 
gezogen wurde. 5A Sicherung ersetzt.

Beim Einschalten fliegt sofort der 16A Sicherungsautomat. (Bei beiden 
Platinen, also habe ich entweder bei beiden den gleichen Fehler gemacht 
oder beide haben weiterhin das gleiche Problem)

Mir ist klar, dass Ferndiagnose mit Fotos schwierig ist, aber vielleicht 
sieht jemand sofort etwas. Ich bin erstmal ratlos, aber auch kein Profi.

Danke

: Bearbeitet durch User
von Der schreckliche Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Da sind ja tolle Brandspuren.
Da ist mehr kaputt.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ja, beide haben diese Brandspuren am Elko - das ist der 390uF, der 
getauscht wurde. Die sind jeweils unten an dieser Stelle aufgeplatzt 
(die alten)

In diesem Video wird dazu geraten, die Gleichrichterdioden und die 
0,22uF/275VAC "Suppression Caps" zu tauschen, könnte ich auch noch 
versuchen?

https://www.youtube.com/watch?v=ThjO7vlb79E

: Bearbeitet durch User
von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ich hätte noch einige 1N4004 da. Kann man in der Verstäkerschaltung 
4004er statt 4007 verwenden?

von Der schreckliche Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Ja, beide haben diese Brandspuren am Elko - das ist der 390uF, der
> getauscht wurde. Die sind jeweils unten an dieser Stelle aufgeplatzt
> (die alten)

Elkos machen so etwas normalerweise nicht.
Ich tippe auf Folgeschaden.

Filth _. schrieb:
> In diesem Video wird dazu geraten, die Gleichrichterdioden und die
> 0,22uF/275VAC "Suppression Caps" zu tauschen, könnte ich auch noch
> versuchen?

Wie wäre es mit Nachmessen?
Entstörkondensatoren werden da nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Im Bild rot eingekreist: Der Jumper zur Spannungsverdoppelung. Diese 
Kontakte dürfen hierzulande niemals(!) verbunden werden.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Der eingekreiste Jumper ist nicht verbunden.

Wie bzw was soll ich an den Dioden messen? Auf Durchgang? Widerstand?

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Wie bzw was soll ich an den Dioden messen? Auf Durchgang? Widerstand?

In einer Richtung soll Durchgang sein, in der Anderen kein Durchgang.
1A-Dioden sind hier aber schon mickrig.
Ich würde die bei der Gelegenheit durch stärkere ersetzen.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Die Dioden haben auf beiden Schaltungen Durchgang in beide Richtungen.
Kann es tatsächlich sein, dass 8 Dioden defekt sein?

von Der schreckliche Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dieses mal rot eingekreist: Die Schalttransistoren. Wenn von einer von 
denen kurzschliesst, überbrückt er "seinen" Elko. Der Andere kriegt dann 
eine Spannung, für die er nicht gebaut ist. Um das zu verhindern, wird 
meistens noch ein Folienkondensator am Übertrager eingebaut. Hier fehlt 
der aber.
Das wäre eine mögliche Erklärung.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Die Dioden haben auf beiden Schaltungen Durchgang in beide Richtungen.
> Kann es tatsächlich sein, dass 8 Dioden defekt sein?

Bingo.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Aber gleich alle 4 pro Schaltung? Ist das wahrscheinlich?

Kann ich die durch 1N5399 ersetzen? Wäre 1.5A

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Kann ich die durch 1N5399 ersetzen? Wäre 1.5A

Ja.

Filth _. schrieb:
> Aber gleich alle 4 pro Schaltung? Ist das wahrscheinlich?

Ein deutlicher Hinweis darauf, daß hinter dem Gleichrichter ein 
Kurzschluss besteht.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Danke.

Denkst Du, dass der Kurzschluß weiterhin besteht? Wie würde man das nun 
prüfen?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Wie würde man das nun prüfen?

Durchgang messen in der Schaltung nach den Dioden bevor die Dioden 
wieder eingebaut wurden.

: Bearbeitet durch User
von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Schaffe die Teile zu jemanden, der Ahnung hat.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Dioden ausgelötet, zumindest an den großen Elkos ca 10k Ohm.

Kann man 1N4004 zum Testen verwenden?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Kann man 1N4004 zum Testen verwenden?

Nein.

von 2⁵ (Gast)


Lesenswert?

Ich lese im ganzen Thread nicht, dass du die Schalttransistoren des SNTs 
geprüft hast. Die haben oft ein Problem.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> In diesem Video wird dazu geraten, die Gleichrichterdioden und die
> 0,22uF/275VAC "Suppression Caps" zu tauschen

Ich würde einfach die defekten Teile tauschen, das ist zielführender.

.Also Messgerät raus und los, besser als rumraten.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ja, muss erst neue Dioden bestellen. Habe nur 1N4004 zur Hand

von Achim B. (bobdylan)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Filth _. schrieb:
>> Kann man 1N4004 zum Testen verwenden?
>
> Nein.

Ja.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Na was denn nun? :)

Mir selbst fehlt das Detailwissen. Die einen können 400V Peak, die 
anderen 1000V

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> Nichtverzweifelter schrieb:
>> Filth _. schrieb:
>>> Kann man 1N4004 zum Testen verwenden?
>>
>> Nein.
>
> Ja.

Richtig :-)

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

So, ich habe einfach 4x 1N4004 genommen. Die Box funktioniert damit.

Damit wäre das auch geklärt ;)

An der zweiten Platine gibt es noch einen defekten NTC. Aufschrift 
"10S100L".
Rechts oben der grüne auf dem zweiten Bild im ersten Beitrag.

Kann ich den mit diesem hier ersetzen?
https://www.mikrocontroller.net/link/ebay/312198014714

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> So, ich habe einfach 4x 1N4004 genommen. Die Box funktioniert
> damit.
>
> Damit wäre das auch geklärt ;)

Mach da besser baldmöglichst 1N4007 rein.


> An der zweiten Platine gibt es noch einen defekten NTC. Aufschrift
> "10S100L".
> Rechts oben der grüne auf dem zweiten Bild im ersten Beitrag.
>
> Kann ich den mit diesem hier ersetzen?
> https://www.mikrocontroller.net/link/ebay/312198014714

Kannst du nehmen.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Vielen Dank!

von Niemand (Gast)


Lesenswert?

Also waren eigentl. nur die GR-Dioden im A..sch?
@ TO dann miß mal bitte die gewechselten Elkos noch mal durch, die 
dürften demnach noch i.O. sein!

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ja, die Dioden und jeweils einer der 390uF Elkos waren durch - die sind 
unten richtig aufgeplatzt - daher die Brandspuren. Auch die Leiterbahn 
ist an der Stelle weggeschmolzen.

Es scheint bei diesen Lautsprechern ein bekanntes Problem zu sein.

: Bearbeitet durch User
von Niemand (Gast)


Lesenswert?

Bei Gelegenheit wechselst du dann aber sicher noch die prov. Typen gegen 
die vollwertigen 4007, sonst hast du das Problem nämlich bald wieder.
Und die 4007 waren dann wohl auch nicht die passsenden, wenn die laufend 
gen elektron. Himmel gehen.
Welche Leistung hat das das SNT eigentlich?
Bei einer 5 A Netz-Si als Original reichen die 4007 nicht aus, oder 
welche Si-Größe war da original drin? Auf dem Bild oben istw as von 5 A 
L zu lesen.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ja, naürlich - die 4007 sind bestellt, mir ging es nur darum erstmal zu 
sehen, ob´s dann tut.

Sicherung ist 5A original drin - habe es durch die gleiche ersetzt.

Hier ist ein Link zu den Specs.
https://alesis.de/m1-active-mkii

Wie / wo sehe ich die Leistung vom SNT?

von Niemand (Gast)


Lesenswert?

Na wenn ich sowas schon wieder lese >

Eingangsimpedanz:   20kW symmetrisch, 10kW unsymmetrisch

Endstufe - Bass
Nennausgangspegel:   75 Watt, 6W Ladung

Endstufe - Höhen
Nennausgangspegel:   25 Watts, 4W Ladung

Allgemeines
Stromverbrauch:   120 Watt Programm, 12 Watt im Ruhezustand
Eingangsspannung:   120V AC Version: 80V AC
240V AC Version: 160V AC

12 VA im Stand-By ? Träumen die wohl etwas?
Mit 120 VA sind die 4007 bald wieder im Eimer,
Ist das NT in jedem Lautsprecher drin, oder nur 1x für ein Stereo-Paar?
Aus den Specs wird man auch nicht schlauer, gelten die für das Paar oder 
eine Einzel-Box?
Aktuell gibts die wohl auch nicht mehr als den Typ, wegen den Daten u. 
Preis.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Das NT ist in jedem Lautsprecher drin. Dh die Angaben gelten pro 
Lautsprecher.
Das Internet sagt zumindest, dass die 4007er, die 390uF und noch zwei 
kleinere Elkos beim NT oft abrauchen.

Der Klang ist aber gut :)

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> So, ich habe einfach 4x 1N4004 genommen. Die Box funktioniert damit.

Das finde ich erstaunlich.
Gestorbene Elkos habe ich schon öfter gesehen, aber noch keinen, der 
Brandspuren hinterlassen hat. Da hatte ich einen größeren Fehler 
vermutet.

Die Dioden sind von der Spannungsfestigkeit her jedenfalls geeignet. Sie 
sperren mindestens 400 Volt. Die Spannung wird aber nicht höher als die 
gleichgerichtete Netzspannung, also ca. 325 Volt. Nur wegen dem 
Einschaltstrom sind 1A-Dioden schon ziemlich knapp bemessen.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Sie sperren mindestens 400 Volt

"mindestens"?

Was heisst "peak" doch gleich nochmal?

höchstens, weil "spitze".

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Die Dioden sind von der Spannungsfestigkeit her jedenfalls geeignet. Sie
> sperren mindestens 400 Volt.

400V reichen eben nicht aus. Im Netz gibts reichlich Transienten, da 
sind mindestens 600V angesagt.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> 400V reichen eben nicht aus. Im Netz gibts reichlich Transienten, da
> sind mindestens 600V angesagt.

Ausgerechnet Du könntest eigentlich wissen, daß die Spannung an den 
Dioden nicht höher sein kann, als die Spannung an den Siebkondensatoren.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> "mindestens"?
>
> Was heisst "peak" doch gleich nochmal?
>
> höchstens, weil "spitze".

Zur Gedächtnis-Auffrischung, das Datenblatt.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Ausgerechnet Du könntest eigentlich...

Und ausgerechnet ich habe das Wort "könntest" verwendet.
Bitte durch "solltest" ersetzen.
Ich bitte um Vergebung.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> hinz schrieb:
>> 400V reichen eben nicht aus. Im Netz gibts reichlich Transienten, da
>> sind mindestens 600V angesagt.
>
> Ausgerechnet Du könntest eigentlich wissen, daß die Spannung an den
> Dioden nicht höher sein kann, als die Spannung an den Siebkondensatoren.

Noch nie was von ESR/ESL eines Elkos gehört?

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Noch nie was von ESR/ESL eines Elkos gehört?

Gehört nicht, aber gelesen. Nämlich in den Katalogen der Hersteller, die 
man scheinbar nur auf der Messe kriegt, nicht im Internet. Demnach ist 
der ESR bei 100Khz niedriger als bei 50Hz. Sagen die Hersteller.
Du hast mal behauptet, Du entwickelst seit vierzig Jahren 
Schaltnetzteile? Nix hängengeblieben oder nix gelernt?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Nix hängengeblieben oder nix gelernt?

Dass man mit Amateuren nicht diskutiren kann.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Was manche hier nicht beachten, ist die Graetz-Schaltung.
Da kommt man mit der halben Sperrspannung und dem halben Nennstrom aus.
Theoretisch.
Man sollte das nicht ganz ausnutzen.

Im Vergleich mit PC-NT sind sie aber vom Strom her zu schwach 
dimensioniert.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Also wäre man mit zB 1N5399 besser unterwegs?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Also wäre man mit zB 1N5399 besser unterwegs?

Hat immerhin 50A Surge current, gegenüber den 30A der 1N4007.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ich muss den Thread nochmal hoch holen.

Die erste Box konnte ich reparieren und mittlerweile die 1N4007 
einsetzen - funktioniert.

Bei der zweiten Box war noch zusätzlich der grüne NTC defekt. Den habe 
ich ebenfalls zusammen mit den 1N4007 ersetzt. Hier passiert aber 
nichts, die LED geht nicht an, es kommt auch kein Ton. Sicherung fliegt 
aber nicht.

Was würde man jetzt noch checken?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Zwischenkreisspannung messen.

Versorgungsspannung des Schaltreglers messen.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ich glaube ich habs. Der IRF840 (Q2) hat zwischen D und S ~ 13 Ohm. Bei 
der funktionierenden Schaltung ist da kein Widerstand messbar.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Der IRF840 (Q2) hat zwischen D und S ~ 13 Ohm.

Durchlegierte Schalttransistoren führen zu durchbrennenden Sicherungen. 
Da muss also noch mehr kaputt sein.



> Bei der funktionierenden Schaltung ist da kein Widerstand messbar.

Supraleiter?

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Was würde man jetzt noch checken?

Mal 12V anlegen und schauen ob davon am Leistungsmosfet noch etwas 
ankommt.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Der Klang ist aber gut :)

Sagt man auch von Omas Dampfradio.

Messwerte verschweigen Marketinghansel heute lieber - auch bei high end.

von Peter R. (pnu)


Lesenswert?

Filth _. schrieb:
> Beim Einschalten fliegt sofort der 16A Sicherungsautomat.

Zwar immer wieder geschrieben, aber offensichtlich noch immer nicht 
angekommen:

Man schließt ein  Gerät nach einem Reparaturversuch nicht direkt ans 
Netz an. Da schaltet man erst einmal etwas Strombegrenzendes wie eine 
25W-Glühbirne davor.

Wenn da noch andere Defekte vorhanden sind kommts nicht gleich zur 
Entwicklung von Schall und Rauch.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Was manche hier nicht beachten, ist die Graetz-Schaltung.
> Da kommt man mit der halben Sperrspannung und dem halben Nennstrom aus.
> Theoretisch.

Eben, theoretisch. Da ein Siebelko folgt, fliesst der Ladestrom aber 
impulsweise, 1/10 der Zeit der 10-fache Strom grob gesagt, das führt 
aber zu einen höheren Verlustleistung in der Diode als die 1A Dauerstrom 
- den die Diode auch nur aushält, wenn die Platine über die 
Anschlussdrähte bei der Kühlung mithilft.

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Habe beide IRF840 ersetzt. Leider ohne Erfolg.

Zu mehr reichen meine Kenntnisse nicht - würde sich jemand (natürlich 
gegen Bezahlung) sich die Platine anschauen?

von Trudi (Gast)


Lesenswert?

...was schätzt du als Stundenlohn für einen Facharbeiter in dem Gebiet? 
Sagen wir mal -20% + Teile, wärst du bereits das zu investieren?

Trudi!

von Filth _. (filth)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier gibt es einen Schaltplan.

@Trudi, was schätzt Du an Zeitaufwand?

: Bearbeitet durch User
von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ich habe mittlerweile den UC3844 ersetzt. Dort die Spannungen an den 
Pins:

5-7 3.3v
5-8 0v

Jemand eine Idee? 5-7 sollte doch eigentlich um die 16v sein?

von Filth _. (filth)


Lesenswert?

Ich habs hinbekommen. D5 war hin

von Michael W. (miks)


Lesenswert?

Danke für die Rückmeldung!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Nichtverzweifelter schrieb:
>> "mindestens"?
>> Was heisst "peak" doch gleich nochmal?
>> höchstens, weil "spitze".
>
> Zur Gedächtnis-Auffrischung, das Datenblatt.

Mancher kapiert halt nicht, dass "maximum rating" nicht bedeutet, man 
könne sich darauf verlassen, dass das Bauteil bei Überschreitung sofort 
abraucht ...

von Der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Mancher kapiert halt nicht, dass "maximum rating" nicht bedeutet, man
> könne sich darauf verlassen, dass das Bauteil bei Überschreitung sofort
> abraucht ...

Wenn Du heute eine 1N00X bestellst, bekommst Du wahrscheinlich eine 
4007, weil die am häufigsten nachgefragt wird. Für die "Freaks" wird 
halt eine andere Endziffer draufgedruckt.

Ich hatte mal ein russisches Speicheroszilloskop (C8-17). Bei dem ließ 
sich die Speicherzeit per externem Kondensator beliebig verlängern. 
Niemals habe ich festgestellt, daß die Spannung am Siebkondensator 320 
Volt (kann lokal etwas höher sein) überschritten wurde, auch wenn auf 
der Netzspannung  "Peaks" bis tausend Volt erschienen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Der schreckliche Sven schrieb:
> Wenn Du heute eine 1N00X bestellst, bekommst Du wahrscheinlich eine
> 4007, weil die am häufigsten nachgefragt wird. Für die "Freaks" wird
> halt eine andere Endziffer draufgedruckt.

Davon gehe ich auch aus. Daneben schien aber Dein Vorredner zu 
unterstellen, es handele sich um eine 400-V-Z-Diode.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Laut der Datenblätter nicht, demnach sind die bis wimre 4005 deutlich 
schneller.
Ich halts aber für möglich, dass 4001-5 und 4006+7 tatsächlich gleich 
sind.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Muahahahaaaa, weil Percy was davon versteht.
Ja klar...
"Der" Experte!!!
Percy, Du bist doch gar nicht vom Fach, arbeitest nicht in dem Beruf und 
hast KEINE jahrzehntelange Reparaturerfahrung.
Bleib bei Deinen ungefragt gehaltenen Juravorlesungen hier im Forum.
Was meinst Du wohl, warum der allseits geschätzte User "hinz" zum 
baldigen Wechsel auf 1N4007 riet?
Was meinst Du wohl, warum Alesis original da 1N4007 bestückt?
Und nicht 1N4004?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Ich halts aber für möglich, dass 4001-5 und 4006+7 tatsächlich gleich
> sind.

Nein, die Sperrverzugszeiten differieren auch von Folgenummer zu 
Folgenummer. Die Freiräumzeit ist direkt proportional der "Dicke" 
(schlechte Formulierung) der Sperrschicht.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Was manche hier nicht beachten, ist die Graetz-Schaltung.
> Da kommt man mit der halben Sperrspannung und dem halben Nennstrom aus.
> Theoretisch

Praktisch sind es aber Einzeldioden mit intrinsischen 
Exemplarstreuungen, und unterschiedlichen Einbauorten, damit 
unterschiedlicher Temperatur (neben dem Heissleiter oder nicht...). Es 
kommt zur unsymmetrischen Aufteilung der Sperrspannung je 2 Dioden.
Wer mag, kann ja mal unter Laborbedingungen den stark 
temperaturabhängigen Sperrstrom bei 200 oder 300Volt messen. Also NICHT 
mit der Diodenprüfer-Funktion eines Baumarktmultimeters.
Oder eben die unterschiedlichen (dynamischen) Sperrverzugszeiten 
mehrerer "gleicher" Dioden bei voneinander abweichender Temperatur.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> "Der" Experte!!!
eeiß schlaue Dinge, zB:
Nichtverzweifelter schrieb:
> Der schreckliche Sven schrieb:
>> Sie sperren mindestens 400 Volt
>
> "mindestens"?
>
> Was heisst "peak" doch gleich nochmal?
>
> höchstens, weil "spitze".

Dann könnte man mit einer 1N4004 ja prima auf 400 V stabilisieren, gell? 
Jetzt müsste nur noch der Hersteller garantieren, dass sie auch 
ratsächlich bei 400 V aufmacht. Das tut er aber nicht. Mancher versteht 
das auch ohne Jursstudium.

Andererseits verspricht er auch nicht, dass sie oberhalb von 400 V noch 
sperrt.

hinz schrieb:
> 400V reichen eben nicht aus. Im Netz gibts reichlich Transienten, da
> sind mindestens 600V angesagt.

Und deshlab reichen die  zumindest garantierten 400 V der 1N4004 nicht 
aus.
Damit dürfte Deine Frage
Nichtverzweifelter schrieb:
> Was meinst Du wohl, warum der allseits geschätzte User "hinz" zum
> baldigen Wechsel auf 1N4007 riet?
> Was meinst Du wohl, warum Alesis original da 1N4007 bestückt?
> Und nicht 1N4004?
beantwortet sein.
Aber warum fragst Du extra noch mich? Ich helfe zwar gern, aber Du 
könntest Dich ruhig auf hinz verlassen. Seinen Beitrag einfach zu 
ignorieren ist ausgesprochen unhöflich.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Laut der Datenblätter nicht, demnach sind die bis wimre 4005 deutlich
> schneller.

Bei der Ausräumung jeweils welcher Spannung?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Dann könnte man mit einer 1N4004 ja prima auf 400 V stabilisieren, gell?
> Jetzt müsste nur noch der Hersteller garantieren, dass sie auch
> ratsächlich bei 400 V aufmacht. Das tut er aber nicht. Mancher versteht
> das auch ohne Jursstudium.

Das behauptest einzig und allein Du, im gesamten Thread. Die 
400V-Zenerwirkung wird ausschliesslich von Dir Trottel postuliert.
Du hast nichts verstanden, liess weiter Deinen Schönfelder.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Was verstehst Du eigentlich nicht am Begriff "peak"?
Wie kommst Du auf die abenteuerliche Umdeutung "peak" bedeute 
"mindestens", (auch noch unterstrichen)?
Wieso glaubst Du, "absolute maximum ratings" seien 
Einsatzzweck-Designvorgaben?

Wieso trollst Du soooo dämlich?

Weil Du Percy bist, deshalb.
Wie immer.

Ein bekannter Moderator hatte Dir bereits öffentlich vorgerechnet, dass 
keiner Deiner Beiträge jemals einen fundierten, technischen Gehalt 
gehabt hat. Wie immer.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Filth _. schrieb:
>> So, ich habe einfach 4x 1N4004 genommen. Die Box funktioniert damit.
>> Damit wäre das auch geklärt ;)
>
> Mach da besser baldmöglichst 1N4007 rein.

Meinem klaren "Nein!" auf die Frage "Reichen statt der (originalen) 4007 
auch 4004?" hat sich "hinz" angeschlossen. Woraus Percy N. einen 
Widerspruch zu konstruieren versucht. Er labert dann von 400Volt 
Spannungsstabilisierung mittels "aufmachender" Gleichrichterdioden und 
versucht, seinen gequirlten Mist mir in die Schuhe zu schieben.

Kann denn bitte mal die Moderation diesem regelmässig auftauchendem 
Verhalten von  "Percy N." durch Sperrung desselben einen Riegel 
vorschieben?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Was verstehst Du eigentlich nicht am Begriff "peak"?
Das frage ich Dich.
> Wie kommst Du auf
> die abenteuerliche Umdeutung "peak" bedeute "mindestens", (auch noch
> unterstrichen)?
Noch mal gaanz langsam, für Edeldoofe:
Der Hersteller verspricht in seinem Datenblatt, dass das Bauteil 
mindestens die genannte Belastung aushält.
Normalsterbliche kapieren das, auch ohne Schönfelder.
> Wieso glaubst Du, "absolute maximum ratings" seien
> Einsatzzweck-Designvorgaben?
>
Wieso meinst Du, dass ich solchen Quark glaube?
> Wieso trollst Du soooo dämlich?
Frag Dich das selbst ...
Nichtverzweifelter schrieb:
> Das behauptest einzig und allein Du, im gesamten Thread. Die
> 400V-Zenerwirkung wird ausschliesslich von Dir Trottel postuliert.
Lies nochmal nach. Ich habe das nie behauptet. Du hattest behauptet, 
dass eine 1N4004 oberhalb 400 V nicht sperrt.
Wenn Du schon nicht mehr verstehst, welchen Unsinn Du hier verzapft 
hast, ist Dir allerdings schwerlich noch zu helfen. Soviel zum Thema 
Trottel.

Nichtverzweifelter schrieb:
> Kann denn bitte mal die Moderation diesem regelmässig auftauchendem
> Verhalten von  "Percy N." durch Sperrung desselben einen Riegel
> vorschieben?

Das klingt jetzt aber ganz schön verzweifelt ...

: Bearbeitet durch User
von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Moderation bitte!

Ist mal ein angemeldeter User so nett und klickt auf "Beitrag/Thread 
melden"?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Übrigens hat sich der TO an meinen und den Rat von "hinz" gehalten und 
neue 4007er eingebaut.
Das sollte nicht übersehen werden ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Laut der Datenblätter nicht, demnach sind die bis wimre 4005 deutlich
> schneller.

Je nach Hersteller scheint da unterschieden zu werden. Zu 1N400x finde 
ich aktuell keine trr, wohl aber zu UF400x. Dafür liegen teilweise die 
Uf anders.

Beitrag #6568887 wurde vom Autor gelöscht.
von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Zu 1N400x finde ich aktuell keine trr, wohl aber zu UF400x

Ich sags ja, keine Ahnung!!!!!

1N4001 bis 7, langsame Standard Dioden, für 50Hz Trafonetzteile 
beispielsweise.

Unitrode UF4007 ultraschnelle (damals) Schaltnetzteildioden, 100 
nanosec. und schneller.


q.e.d.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> 1N4001 bis 7, langsame Standard Dioden, für 50Hz Trafonetzteile
> beispielsweise.
>
> Unitrode UF4007 ultraschnelle (damals) Schaltnetzteildioden, 100
> nanosec. und schneller.

Ja, Du Schlauberger, hast Du das doch glatt auch noch bemerkt. Und was 
hat das jetzt damit zu tun, dass bei 1N400x keine (differenzierten) 
Zeiten angegeben werden?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ja, Du Schlauberger, hast Du das doch glatt auch noch bemerkt.

Nö, war mir sofort bewusst, Doofi.

Percy N. schrieb:
> Und was hat das jetzt damit zu tun, dass bei 1N400x keine
> (differenzierten) Zeiten angegeben werden?

Dass Du einfach nicht weisst, wer der Originalhersteller der 
1N400x-Reihe war und auch nicht in der Lage bist, das herauszufinden. 
Daher findest Du die richtigen Unterlagen einfach nicht und bist 
mittlerweile bei ultraschnellen Dioden gelandet, vor lauter 
"Recherche"... Verzweiflung macht sich breit, hahaaaaa!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Dass Du einfach nicht weisst, wer der Originalhersteller der
> 1N400x-Reihe war und auch nicht in der Lage bist, das herauszufinden.

Was hat das jetzt mit den 1N400x zu tun, die ich bei reichelt bestellen 
kann? Oder gar mit denen, die mir dann gelieferrt werden?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Nö, war mir sofort bewusst,
Hast halt etwas an der Antwort feilen müssen, alles kkar!
> Doofi.
Unangenehm, Percy

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Jetzt stottert er schon...

von Mhh (Gast)


Lesenswert?

Ihr seid peinlich

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Mhh schrieb:
> Ihr seid peinlich

Es wäre an der Zeit den Thread zu schließen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.