Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller anschliessen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag


Ich möchte bei diesem Projekt zum ersten mal direkt einen 
Mikrocontroller auf meine Platine verbauen. Ich habe alle Datenblätter 
gewälzt und mich im Forum so gut es ging informiert. Jedoch bin ich mir 
nicht ganz sicher dass ich alles korrekt gemacht habe. Ich möchte nur 
ungerne die Platinen ins blaue hinaus bestellen. Daher habe ich gehofft, 
dass hier in diesem Forum vielleicht  jemand so freundlich ist und einen 
kurzen Blick über meinen Schaltplan des Mikrocontrollers wirft und mir 
ein kleines Feedback gibt.
Ich wäre sehr Dankbar wenn auch der Anschluss zum programmieren des 
Controllers gecheckt wird.


Vielen Dank schon jetzt.


Freundliche Grüsse Mike

von Dummer Idiot (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
VDDA und Vref+ verbinden und VSSA mit GND verbinden.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorweg: ich kenne die Feinheiten des STM32 nicht und erst recht nicht 
dessen Datenblatt.
Aufgefallen ist mir neben des genannten falschen Anschlusses von VREF+ 
und VSSA noch:
- unterstützen die Ports PA11/PA12 und PB5/PB6 auch die CAN-Funktion?
- ich sehe Signale mit Namen JTDO und NJTRST, sieht nach JTAG aus, aber 
ich vermisse TDI, TDS, TCK.

von m.n. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Viel ist ja nicht zu sehen, aber Du willst wohl einen keramischen 
Resonator (16 MHz) verwenden. Das würde ich nicht machen, sondern einen 
Quarz bestücken.
Die zusätzlichen 1 µF Kondensatoren zu den 100 nF sind teilweise 
optional. Da würde ich eher einen zentralen Kondensator (4µ7 oder 2 x 
2µ2) vorsehen. Es kommt ein wenig auf die Anordnung an (Massefläche für 
GND ist Pflicht). Sieh ins Datenblatt. Gleiches gilt für die 2µ2 an 
Vcap.

MIKE R. schrieb:
> Ich möchte nur
> ungerne die Platinen ins blaue hinaus bestellen.

Der 1.Versuch kann immer mal scheitern. Wenn Du Lieferzeit tolerieren 
kannst, achte ein wenig auf den Preis.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
* die vermissten JTAG-Signale sind mit SWCLK usw. gemultiplext - aber 
wer benutzt beim STM32 noch JTAG?

* NRST braucht 100n nach GND und gehört an Pin10 vom Debug-Stecker.

* heißt der Spannungsregler wirklich AM 5 1117?

* der F767 braucht 250mA, 2xCAN gute 100mA plus Kleinvieh... dank 
AMS1117 muss VCC größer als 5.5V werden. Aber bei 12V müsste der Regler 
3.5 Watt verheizen... Umgekehrt wird's auch knapp: mit F767 im Standby 
und ohne CAN-Treiber u.ä. braucht die ganze Schaltung vielleicht 6mA 
inkl. LED, der AMS1117 funktioniert aber nicht mit weniger als 10mA.

* VDDA und VREF+ sollten ein wenig gefiltert werden, da hängen nicht nur 
der ADC, sondern auch HSI, PLL usw. dran. Eine externe Referenz ist beim 
diesem Chip ziemlich kompliziert, deshalb muss ein Filter reichen.

* an jedem VSS/VDD-Paar 100n+1uF ist Luxus, wichtiger sind kurze 
Verbindungen zum 100n.

* ich würde die Reihenschaltung aus LED und R9 umdrehen.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Kondensatoren um den Spannungsregler herum halte dich unbedingt 
an die Vorgaben aus dem Datenblatt. Das ist doch ein AMS1117, richtig? 
Da steht im Datenblatt, dass es ein 22µF Tantal Kondensator sein soll. 
Das ist wichtig, mit falschen Kondensatoren können diese Spannungsregler 
dermaßen instabil werden, dass sie sogar Überspannung ausgeben!

Willst du das in ein KFZ einbauen?

Dann würde ich vor den Spannungsregler einen großzügig dimensionierten 
L/C Filter schalten und den Kondensator vor dem Spannunsgregler auf 
mindestens 220µF erhöhen.

Der AMS1117 verträgt am Eingang aller-aller-höchstens 15V. Meine 
Kraftfahrzeuge haben schon im Normalbetrieb mehr als 14V, da reicht also 
schon eine klitzekleine Spitze (die beim Schalten von Lampen entsteht), 
um den Spannungsregler zu killen. Denke immer daran, dass ein kaputter 
Spannungsregler oft die gesamte Schaltung dahinter mit zerstört.

Vielleicht nimmst du doch besser einen anderen, der mindestens 24V 
verträgt. Die KFZ Normen sind sogar noch viel strenger.

: Bearbeitet durch User
von m.n. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Willst du das in ein KFZ einbauen?

VCC bedeutet doch direkter Anschluß an 230 VAC.
Schon wieder ein nicht vorhandenes Problem gelöst ;-)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> VCC bedeutet doch direkter Anschluß an 230 VAC.

Blödsinn. VCC bedeutet: Voltage at the Common Collector.

Das stammt noch aus den 70er Jahren, wo Logikgatter aus bipolaren 
Transistoren bestanden.

In meiner Ausbildung (in den 90er Jahren) schrieben wir Ub 
(Betriebsspannung).

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Blödsinn. VCC bedeutet: Voltage at the Common Collector

Warum heißt die negative Spannung dann VEE und nicht VCE also Voltage at 
common emitter?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
J. T. schrieb:
> Warum heißt die negative Spannung dann VEE und nicht VCE also Voltage at
> common emitter?

Gute Frage, keine Ahnung. Manche Dinge nehme sogar ich einfach hin.

: Bearbeitet durch User
von Leser (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Blödsinn

Bitte Ironiedetektor neu justieren.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> J. T. schrieb:
>> Warum heißt die negative Spannung dann VEE und nicht VCE also Voltage at
>> common emitter?
>
> Gute Frage, keine Ahnung. Manche Dinge nehme sogar ich einfach hin.

Weils einfach falsch ist. Wie so vieles was du schreibst. Die 
Verdopplung "CC" und "EE" in VCC und VEE bedeutet so viel wie "ALLE".

von J. T. (chaoskind)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Weils einfach falsch ist. Wie so vieles was du schreibst. Die
> Verdopplung "CC" und "EE" in VCC und VEE bedeutet so viel wie "ALLE".

So hab ichs auch mal gelernt bekommen. Wobei sich dass nur auf den Teil 
mit "Alle" bezieht. Das Stefanus viel falsches schreibt, wurde in dem 
Zusammenhang aber nicht gelehrt. Wobei mir das bei Stefanus aber auch 
schon öfter auffiel, das er immer sehr hilfsbereit und engagiert ist, 
dabei aber auch mal Falschmeldungen raushaut.

: Bearbeitet durch User
von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnellen und vielen Antworten

Ich habe die Sachen mit VDDA VRef angepasst.
Bezüglich des Resonators. Ich habe möglicherweise das falsche symbol 
benutzt. Angedacht war aber ein Quarz. Ich dachte mir ich benutze den 
TSX-3225 16.0000MF09Z-AC0 Quarz.


Mit dem Spannungsregler habe ich so meine Schwierigkeiten. Welcher 
Spannungsregler ist zu empfehlen bei einer KFZ-Anwendung?

Was ist gegen JTag einzuwenden?


Gruss Mike

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Vielen Dank für die schnellen und vielen Antworten

na mindestens Eine fehlt noch, wo ist dein Layout?
Der schönste Schaltplan nutzt nichts wenn das Layout Mist ist! z.B. der 
Quarz meilenweit von Chip weg ist und viele Leitungen störend kreuzen!

Vor dem PCB bestellen sollte man auch das Layout/Routing prüfen (lassen)

: Bearbeitet durch User
von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Der Quarz ist nur einige wenige mm neben dem Controller.

Gruss Mike

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Weils einfach falsch ist. Wie so vieles was du schreibst

J. T. schrieb:
> Das Stefanus viel falsches schreibt

Wo viel gehobelt wird, fallen viele Späne. Ich bin da in guter 
Gesellschaft:

"Voltage at the common collector"
https://de.wikipedia.org/wiki/VCC

"VCC: Voltage at the Common Collector"
Beitrag "Re: Was heißt VCC?"

"VCC (Voltage Common Collector) is the power supply of a device"
https://homex.com/ask/what-is-vcc-and-ground

"Vcc is the common collector supply voltage for circuits based on NPN 
bipolar transistors"
https://www.quora.com/What-is-GND-and-VCC-in-a-circuit-Are-they-+-pole-for-VCC-and-pole-for-GND

"VCC (Voltage Common Collector) is the higher voltage with respect to 
GND (ground)."
https://www.tutorialspoint.com/vcc-and-vss-pins

"Vcc= common collector voltage "
http://www.learningaboutelectronics.com/Articles/What-is-vcc-of-a-transistor

"(electronics, also VCC) Common Collector Voltage; the positive supply 
voltage for an integrated circuit containing bipolar junction 
transistors."
https://www.yourdictionary.com/vcc

"VCC stands for "voltage at the common collector."
https://www.reference.com/world-view/electronics-vcc-stand-7b80e7fc82dca54e

und so weiter. Manchmal gibt es mehr als eine Wahrheit.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:

> Wo viel gehobelt wird, fallen viele Späne. Ich bin da in guter
> Gesellschaft:

Sind Fachbegriffe jetzt schon demokratischen Prozessen unterworfen? 
Falsch bleibt falsch. Und dass es falsch ist wird mit VEE und VDD, VSS 
offensichtlich.
Das "common" Konzept klappt ja überhaupt nur bei VCC. Es müsste also dem 
doofsten einleuchten. Was gibts da zu diskutieren.

Man darf ja auch sagen: VCC = Common Voltage Supply o.ä. nur die 
Abkürzung, für was VCC steht, hat nichts mit "Common" zu tun. Vielleicht 
hast DU da auch nur was extrem verwechselt.


> und so weiter. Manchmal gibt es mehr als eine Wahrheit.

Sind das die viel zitierten Alternativen Fakten?

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Solange wir uns alle einig sind, dass Vcc die positive 
Versorgungsspannung ist, bin ich zufrieden.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Solange wir uns alle einig sind, dass Vcc die positive
> Versorgungsspannung ist, bin ich zufrieden.

Mir egal. Wenn du Mist schreibst korrigiere ich dich. Auch wenn du, wie 
in soo vielen Posts zuvor schon, absolut unfähig bist eigene Fehler und 
falsche Darstellungen einzugestehen. Arm und peinlich ist das.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde peinlich, wenn man es nicht lassen kann, sich über solche 
Kleinigkeiten aufzuregen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich finde peinlich, wenn man es nicht lassen kann, sich über solche
> Kleinigkeiten aufzuregen.

Korrekte Terminologie ist bei technischen Themen extrem wichtig.

Nichts als Halbwissen aber immer ganz vorne dabei. Natürlich ist das 
nervig. Dann halt doch einfach mal die Klappe wenn du dich nicht 
auskennst.

von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mag sein das ich ein Idiot bin und die Terminologie noch nicht korrekt 
beherrsche. Das tut hier aber nichts zur Sache. Solche feindlichen 
Diskussionen nützen mir nichts

Danke

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nicht abstreiten, dass ich ich manchmal falsch liege. In Der 
Ausbildung habe ich +Ub gelernt (Betriebsspannung). Die englischen 
Bezeichner wurden sowohl von der Post als auch in der Berufsschule 
konsequent vermieden. (Wobei U=Spannung? ... ist auch komisch).

Cyblord -. schrieb:
> Die Verdopplung "CC" und "EE" in VCC und VEE bedeutet so viel wie "ALLE".

Aber bist du mit dieser Aussage ganz sicher?

Weil: bei Wikipedia wird es so erklärt:

"Doppelte Indizes wie CC oder DD stehen in der Regel für die 
Versorgungsspannungen gegenüber Masse."
https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsbezeichnung

Es gibt aber noch andere Erklärungen:

"Die doppelte Indizierung ist in den meisten Fällen ganz einfach eine 
Pluralbildung, d. h. quasi eine Verallgemeinerung."
https://halbleiter-scout.de/information/elektronik-glossar/spannung/

Wenn man sich mal anschaut, was Google dazu liefert, scheinen diese 
beiden Erklärungen am weitesten verbreitet, wohin gegen ich das "ALLE" 
nirgendwo außer in deinem Beitrag finde. Kann man das irgendwo 
nachlesen?

: Bearbeitet durch User
von MWS (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Solche feindlichen
> Diskussionen nützen mir nichts

Doch, die nutzen Dir schon, damit Du keinen Unsinn lernst. Oder 
derjenige, der den Unsinn nach Dir liest.

Ein Forum steht allen offen und da die eine Hälfte der Teilnehmer 
mindestens das Nichtwissen mitbringt, welches die andere Hälfte als 
Wissen besitzt. Dementsprechend bekommst Du mindestens genauso viel 
Nichtwissen wie Wissen vermittelt. An Dir ist es dann zu unterscheiden, 
was Nichtwissen ist und was Gehalt hat. Da Du dass selbst nicht weißt, 
kannst Du's nur auswürfeln.

Oder Du kannst auf die mit dem meisten Posts per Tag hören, da gehst Du 
dann definitiv auf den Leim. Und ja, auch ich bin der Ansicht dass 
Stefanus eine richtige Schleuder von Nichtwissen ist, der denkt dass 
Masse gleich Klasse ist und am Abend unglücklich wäre, wenn er über den 
Tag nicht jede Menge Schmarrn rausgehauen hat.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wenn man sich mal anschaut, was Google dazu liefert, scheinen diese
> beiden Erklärungen am weitesten verbreitet, wohin gegen ich das "ALLE"
> nirgendwo außer in deinem Beitrag finde. Kann man das irgendwo
> nachlesen?

ALLE = PURAL.

Was ist daran so schwer zu verstehen.

von Dietrich L. (dietrichl)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Mit dem Spannungsregler habe ich so meine Schwierigkeiten. Welcher
> Spannungsregler ist zu empfehlen bei einer KFZ-Anwendung?

Zum Thema "KFZ" solltest du dir mal folgendes anschauen: 
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23
Da gibt es auch Schaltungsvorschläge für Filter und Überspannungsschutz. 
Auf dieser Basis entstand folgende Schaltung: siehe Anhang.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> ALLE = PURAL.
> Was ist daran so schwer zu verstehen.

Was ist daran zu verstehen? Ich verstehe diese Zeile nicht.

von Dietrich L. (dietrichl)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Auf dieser Basis entstand folgende Schaltung:

Ergänzung: hier ist auch das Layout für das TEKO-Gehäuse 10006.

: Bearbeitet durch User
von Leopold N. (leo_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schalte immer noch eine BAT43 antiparallel zum AMS117.
Dann wird der Regler nicht beschädigt, sollte die Schaltung irgendwo 
anders her Spannung bekommen (z.B. vom ST Link)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Hallo
>
> Der Quarz ist nur einige wenige mm neben dem Controller.
>
> Gruss Mike

ich sehe trotzdem kein Layout, aber egal wenn du denkst alles ist 
richtig muss man ja hier nicht mehr weitermachen.

von Mike R (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das mit dem Filter und der Shotkey-Diode ist soweit klar. Was den Regler 
betrifft wurde erwähnt das die maximale Spannung zu niedrig ist. Wäre 
ein solcher Regler besser geignet?
TLS850B0TEV33ATMA1? Wie sieht es mit der Verlustleistung aus die der 
Regler abkann?

Vielen Dank das es immer wieder Läute gibt die versuchen zu helfen

Gruss Mike

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike R schrieb:
> Wäre ein solcher Regler besser geignet?
> TLS850B0TEV33ATMA1? Wie sieht es mit der Verlustleistung aus die der
> Regler abkann?

Du weißt doch jetzt, worauf du achten musst. Schau doch erstmal selbst 
ins Datenblatt.

von Mike R (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> MIKE R. schrieb:
>
>> Hallo
>> Der Quarz ist nur einige wenige mm neben dem Controller.
>> Gruss Mike
>
> ich sehe trotzdem kein Layout, aber egal wenn du denkst alles ist
> richtig muss man ja hier nicht mehr weitermachen.

Sobald alle fragen bezüglich des Schaltplans geklärt sind und das Layout 
angepasst wurde werde ich es hochladen. Ich hoffe das Vorgehen ist nicht 
all zu dilettantisch.

von Wiili.S (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>
>> ALLE = PURAL.
>> Was ist daran so schwer zu verstehen.
>
> Was ist daran zu verstehen? Ich verstehe diese Zeile nicht.

Mach Dir nix draus, Stefan.
Verschwende deine Zeit nicht mit der Diskussion mit Idi*ten, sie ziehen 
Dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort unten mit Erfahrung.

Wenn man sich cybspackens Beiträge hier so anschaut, egal welches Thema, 
findet man wenig Hilfreiches dabei (wozu ja eigentlich das Forum da ist, 
dachte ich?), dafür aber ganz viel "ich bin hier der einzig Schlaue" und 
reihenweise Rumgesülze, daß er es sowieso alles viel besser gemacht 
hätte.

Nur - geSEHEN hat davon noch keiner was!
Plural ist die Mehrzahl, also weit weg von 'alle'.
In cybspackens Welt vielleicht "wenn ich zweimal was Richtiges gesagt 
habe, dann ist alles was ich sage richtig"? Da ist als Kind was 
schiefgegangen.

Armer kleiner Wicht.

von Adamriese (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mike R schrieb:
> Ich hoffe das Vorgehen ist nicht
> all zu dilettantisch.

Doch, ebenso Deine Rechtschreibung.

von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Spannungsversorgung nach den Zahlreichen Anregungen ein 
wenig angepasst.
Ich habe mir gedacht ich verwende ein Schaltregler um von meinen 14V auf 
5V zu gelangen ohne eine Unmenge an Wärme zu erzeugen und um eine genau 
Spannung von 3.3V zu erhalten verwende ich noch einen linearen Regler. 
Dieser kommt dann auch mit der erzeugten Wärme klar und sollte nicht 
abrauchen.

Ich hoffe die Beschriftung ist dieses mal ein wenig besser.

Gruss Mike

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Ich habe die Spannungsversorgung nach den Zahlreichen Anregungen ein
> wenig angepasst.

Da ist noch ein Schreibfehler: der 3,3V-Ausgang muss vor der LED 
angeschlossen werden.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIKE R. schrieb:
> Ich hoffe die Beschriftung ist dieses mal ein wenig besser.

ja, aber dein Bild nicht wenn es in voller Größe nichtmal auf 1980 Pxel 
passt!

Gibt es einen Grund horizontale Verbindungen in so eine abstand zu 
machen?
Viele Bauteile könnten dichter auch horizontal eieinander sitzen, das 
erhöht die Übersichtlichkeit und minimiert damit Fehler.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Gibt es einen Grund horizontale Verbindungen in so eine abstand zu
> machen?

Vielleicht kann man das besser auf einen Bondrucker ausgeben :-)

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist da auf der rechten Seite der GND nicht falsch angeschlossen?

von MIKE R. (Firma: EGLI MOTORRADTECHNIK) (mruefenacht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Jap GND war falsch wurde schon geändert. Auch die 3.3V wurden geändert.

Gruss Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.