Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schweißgerät GESMY 165T schaltet sich imnmmer aus


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas O. (bruce01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mit meinem GISMY 165T das Problem das es sich immer aus 
schaltet.
Es läuft einige male 30 sec und manchmal 1-2 Minuten.
Scheißen tut es normal.
Ein defekt auf der Platine ist nicht zu sehen.
Es scheint mit dem Lüfter zusammen zu hängen da es nach einem Tausch 
wieder lief.
Ich weiß nun nicht wo ich suchen soll und würde mich um Hilfe freuen.

von Johannes O. (jojo_2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst vermutlich das GYSMI 165T? (Keyword, damit es zukünftige 
Sucher finden)

Was bedeutet, schaltet sich aus? Geht es in die Temperaturbegrenzung und 
muss erst abkühlen? Oder kannst du es sofort wieder an schalten?

Pack mal bitte ein paar Bilder vom Board rein, sofern du es aufgemacht 
hast. Viele Augen sehen mehr als zwei ;)

Diesen Thread hast du gesehen?
Beitrag "Schweißgerät Gysmi 165T defekt"

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas O. schrieb:
> Scheißen tut es normal.
Zum Glück...

> Es läuft einige male 30 sec und manchmal 1-2 Minuten.
Was machst du da dazwischen?

> Es scheint mit dem Lüfter zusammen zu hängen da es nach einem Tausch
> wieder lief.
Was wurde da getauscht? Und wie lange lief es wieder? Hatte das Gerät 
vor dem Tausch von irgendwas schonmal den selben Fehler?

von Andreas O. (bruce01)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Hab das wohl etwas komisch erklärt.
Also es schweiß diese besagte Zeit und schaltet dann einfach aus und 
muss neu gestartet werden.
Selbst wenn ich es einschalte ohne zu schweißen schaltet es einfach aus.
Ich hatte damals den Lüfter getauscht weil wenn ich den Lüfter 
abgeklemmt hatte das Gerät nicht ausschaltet.
Wenn der Lüfter abgeklemmt ist würde es ja im schweiß betrieb 
überhitzen.
Ich hatte damals ein neuen Lüfter bestellt da ich einen -zusammenhing 
festgestellt habe.
Mit dem neuen Lüfter lief es dann einige zeit ohne diese Probleme.
Dies war aber nur von kurzer Dauer.

von Andreas O. (bruce01)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es schaltet sich komplett aus und kann dann aber auch sofort wieder 
gestartet werden.
Es geht nicht in die Abkühlung.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Scheißen tut es normal.
Dann ist immerhin die Verdauung in Ordnung.

von Andreas O. (bruce01)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Paar Bilder gemacht

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, aber an den beiden fetten Kabeln wirds nicht liegen solange keine 
Brandspuren dran sind und den Rest kann man nirgendwo richtig erkennen.

von Andreas O. (bruce01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache morgen bei Tageslicht nochmal ein paar Bilder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.