Forum: Haus & Smart Home Ista Funk-Wasserzähler und Funk-Wärmemengenzähler abhören


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Knecht L. (gonz)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

es gab' einen Post zu diesem Thema, seit der letzten Antwort 
(Beitrag "Re: Heizungszähler per Funk auslesen?") sind 
fast 3 Jahre vergangen. Vielleicht gibt es mittlerweile neue 
Erkenntnisse.

Mein Ziel:

Ista-Wärmemengenzähler sensonic II => Funkempfänger => Node-Red

Ista-Wasserzähler Art 15621 oder 15521 => Funkempfänger => Node-Red

(Das angehängte Bild zeigt die Zähler)

Weiterhin ist ein Ista memonic 3 radio verbaut (weitere Infos zu allen 
Teilen: 
https://www.ista.com/fileadmin/twt_customer/countries/content/Germany/Documents/Loesungen/Funk/Basistechnik/Produktbroschuere_Funksystem_symphonic-sensor-net.pdf)

Wunderbar wäre natürlich etwas wie ein EnOcean-USB-Stick oder ein 
Empfänger, den ich direkt an einen Raspberry Pi oder einen 
ESP-Mikrocontroller anschließen könnte und die Daten der Zähler erhalte.

Hat jemand hierzu Erkenntnisse, wie ich die gesendeten Zählerwerte 
abhören kann?
Mein Ziel ist nicht, die Zähler aktiv auszulesen, da ich die 
Batterielebensdauer nicht herabsetzen möchte.

Viele Grüße,
Knecht

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knecht L. schrieb:
> Ista-Wärmemengenzähler sensonic II => Funkempfänger => Node-Red
>
> Ista-Wasserzähler Art 15621 oder 15521 => Funkempfänger => Node-Red
>
> Weiterhin ist ein Ista memonic 3 radio verbaut

Damit wurden wir auch mal beglückt...
Hast du mal mit einem Empfänger (SDR) auf den 868 MHz gelauscht?

Knecht L. schrieb:
> 
https://www.ista.com/fileadmin/twt_customer/countries/content/Germany/Documents/Loesungen/Funk/Basistechnik/Produktbroschuere_Funksystem_symphonic-sensor-net.pdf)

sagt ja:
"Datensicherheit Telegramm, verschlüsselt"

Mich würde erstmal interressieren wie oft die überhaupt senden.

von Knecht L. (gonz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

danke für Deine Antwort. Ich habe leider kein SDR, daher habe ich leider 
keine Messdaten darüber. Weil ich dauerhaft "lauschen" möchte, wäre es 
super, wenn der Empfänger einen geringen Energierverbrauch hat.

Für IO-Homecontrol waren einige Personen dem Standard auch dicht auf den 
Fersen, vielleicht tut sich ja hier auch etwas.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knecht L. schrieb:
> danke für Deine Antwort

Gerne, hab aber doch nichtmal weitergeholfen... :-)

Ehrlichgesagt halte ich es für unwahrscheinlich dass das Protokoll der 
Übertragung in Kürze entschlüsselt wird. Ausser die haben da echt Mist 
gebaut.
Und den Schlüssel werden die freiwillig nicht rausrücken.

ISTA bietet aber anscheinend auch einen Webservice an über den die 
Sensordaten abgefragt werden können. Hab allerdings nichts gefunden ob 
und wie man Zugang bekommen kann. Frag doch mal.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell senden die Wireless MBUS auf 868MHz.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass die Daten verschlüsselt 
sind.

von jtreumer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

aus eigener Erfahrung ist zu berichten, dass der AES128-Schlüssel, der 
für den hiesigen Wasserzähler (Multical21) verwendet wird, nicht vom 
Wasserversorger herausgegeben wird.

Meines Erachtens steht mir als Besitzer der Daten die Herausgabe des 
Schlüssels zu, was vom Versorger aber bestritten wird; ich habe bereits 
verschiedene Stellen kontaktiert, um hier Rechtssicherheit zu erhalten, 
bisher leider ohne Erfolg.

Weiß jemand mehr zu dieser datenrechtlichen Thematik? Eine Anfrage beim 
Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) ist bis jetzt 
unbeantwortet geblieben, wahrscheinlich gibt es dort Wichtigeres zu 
tun...

Btw, der Empfang der Datensätze hat hier mit einem SDR-stick und dem 
Programm RTL-WMBUS prima funktioniert.

Beste Grüße, Jürgen

von Knecht L. (gonz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,

danke für Deine Infos. Rechtlich kann ich nichts beitragen. Technisch 
bin ich auf Folgendes gestoßen: 
https://shop.imst.de/wireless-modules/usb-radio-products/10/im871a-usb-wireless-m-bus-usb-adapter-868-mhz

Mit diesem Stick kann M-BUS wahrscheinlich viel "IoT"-näher direkt mit 
dem RPi abgehört werden, statt mit einem SDR. Jemand hat sogar schon 
eine Node-Red Node veröffentlicht, mit der ein Wasserzähler mit diesem 
Stick ausgelesen werden kann: 
https://flows.nodered.org/node/node-red-contrib-wmbus-client
Der dort erwähnte Wasserzähler besitzt eine AES-Verschlüsselung. 
Vielleicht ist diese Node gar nicht mehr so weit von dem entfernt, was 
wir suchen.

von jtreumer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Knecht L

Der von Dir angeführte iM871-Adapter wird für Deine Anwendung 
funktionieren, ist aber beträchtlich teurer als ein simpler SDR-Stick, 
welchen Du in Verbindung mit SDR-Software vielfältig anderweitig nutzen 
kannst.

Wichtig ist das Setzen der korrekten Parameter (Frequenz usw.), da 
reicht schon eine geringfügige Abweichung, sodass nichts mehr läuft.

Bevor Du weitere Energie in das Projekt steckst, solltest Du unbedingt 
klären, ob Du den AES-Schlüssel vom Versorger erhalten kannst - ohne den 
kommst Du nicht an die Daten ran. Für mich war das ein frustrierendes 
Erlebnis, ich bereite gerade die optische Auswertung des Displays mit 
einem RaspberryPi vor.

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn nicht jeder Zähler mit einem eigenen Schlüssel arbeitet (was ich 
annehme), wirst Du den Schlüssel nicht bekommen, weil Du damit auch die 
Zähler Anderer auslesen könntest.

Jörg

von Knecht L. (gonz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jtreumer schrieb:

> Bevor Du weitere Energie in das Projekt steckst, solltest Du unbedingt
> klären, ob Du den AES-Schlüssel vom Versorger erhalten kannst - ohne den
> kommst Du nicht an die Daten ran. Für mich war das ein frustrierendes
> Erlebnis, ich bereite gerade die optische Auswertung des Displays mit
> einem RaspberryPi vor.

Danke für den Tipp, ich werde Ista hierzu kontaktieren. Ich sehe es auch 
so wie Du, dass ich der Besitzer der Daten bin. @ Jörg, ja Du hast 
recht, wenn es einen Master-Schlüssel gibt, wird dieser wahrscheinlich 
ungerne herausgegeben.

@ Jürgen: Zur optischen Auswertung nutze ich an einem anderen 
Wasserzähler dieses Projekt: 
https://github.com/jomjol/AI-on-the-edge-device Es funktioniert 
erstaunlich gut und ist mit Materialkosten um 5 € für die ESP32-CAM 
wirklich ein sehr gut funktionierendes Projekt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.