Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Überspannung an Mini-USB durch USB-C möglich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thorben993 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stecke nicht tief in der Elektronik drin und frage deshalb lieber 
kurz nach:

Ich habe mit einem Arduino Nano + Display einen Geocache gebaut. Die 
Mini-USB Buchse vom Arduino habe ich aus dem Gehäuse nach außen geführt. 
Der Geocacher soll eine Powerbank und ein entsprechendes Mini-USB Kabel 
mitbringen, um den Geocache mit Energie zu versorgen.

Mein Gedanke war, eine Powerbank mit klassischem USB-Anschluss hat ja 
max. 5V – von daher kein Problem. Jetzt erzählte mir ein Arbeitskollege, 
dass der neue USB-C Standard auch höhere Spannung bereitstellen kann.

Ich frage mich nun, ob mein Arduino Nano zerstört werden könnte, wenn 
ein Geocacher mit einer modernen USB-C Powerbank + USB-C auf Mini-USB 
Kabel kommt, welche >5V einspeist.

Besten Dank für ein Feedback :-)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thorben993 schrieb:
> Jetzt erzählte mir ein Arbeitskollege, dass der neue USB-C Standard auch
> höhere Spannung bereitstellen kann.

Kann er, aber erstens wird eine Powerbank, die "tragbar" ist, sicher eh 
nur 5 V liefern, zweitens gibt es zumindest bei regulär implementiertem 
USB-C Vorkehrungen, womit man die höheren Spannungen explizit 
freischalten muss.

Wovor es einen allerdings nicht schützt, wären solche Absurditäten:

Beitrag "Verkauft Lidl USB-C Handykiller?"

Wird hoffentlich bei einem Geocache in der Pampa kein Problem sein …

von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorben993 schrieb:
> Arduino Nano + Display

Läuft das vielleicht auch mit 3,3V? Dann könntest du eine 
Schutzschaltung und einen LDO Spannungsregler einbauen.
Also z.B. Polyfuse mit 6V TVS Diode, dazu ein LDO mit min. 12V 
Eingangsspannung.

von Dieter D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht unmoeglich. Es gibt im Internet das Foto eines 
ungluecklichen Raspi 4 Eigentuemers, dessen Raspi durch einen Fehler der 
USB-C Quelle gegrillt wurde. Da hatte sich der Kontroller der Quelle 
vertan. Ein seltener Fehler, aber das passiert.

von foobar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich frage mich nun, ob mein Arduino Nano zerstört werden könnte, wenn
> ein Geocacher mit einer modernen USB-C Powerbank + USB-C auf Mini-USB
> Kabel kommt, welche >5V einspeist.

Das ist kein Problem.  USB-C startet auch mit 5V.  Wenn das Gerät eine 
höhere Spannung haben möchte, kann es die anfordern (ist relativ 
kompliziert, passiert nicht aus Versehen) und wenn es die Powerbank 
kann, schaltet sie dann um.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Kann er, aber erstens wird eine Powerbank, die "tragbar" ist, sicher eh
> nur 5 V liefern

Es gibt zunehmend auch welche, die mehr liefern, wenn angefordert – 
meine letzten beiden bei Lidl mitgenommenen Powerbanks können an einem 
Port (erkennbar am rosanen Plastikding drin) 5, 9 und 12V liefern.

Allerdings tun sie das tatsächlich nur auf Anforderung, ohne diese 
liegen die üblichen 5V an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.