Forum: Markt [S] PC/104 Grafikkarte (VGA) oder ISA- Adapter gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche eine VGA- Grafikkarte für ein altes PC/104 Bord oder alternativ 
einen ISA- Adapter.

Danke schon mal für`s nachschauen!

VG

von M. K. (matthias_k33)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier eine ISA - PC104 Adapter. Damit kann man PC104 Computer 
als ISA SBC betreiben.
Du kannst es für 6€ plus Versand haben, aber dafür müsste du 
Leiterplatte mit Buchsenleiste selber zusammenlöten.

Interesse ? Mich mit PN (wichtig mit Mail-Adresse) anschreiben.

Grüss
Matt

: Bearbeitet durch User
von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nammensbrüder ;-)
Danke für eure Informationen und das Angebot.

Hatte mir mit Sprint-Layout schon mal eine Adapterkarte erstellt... Dies 
dann allerdings doch nicht umgesetzt, da es aufgrund der erforderlichen 
Durchkontaktierungen zu teuer geworden wäre.

Habe im Netz jetzt noch einen Tipp gefunden, dass man an eine alte 8-bit 
Grafikkarte eine Stiftleiste anlöten und diese damit in der langen 
Buchsenleiste des PC/104 betreiben könnte. Da ich hier noch eine solche 
Karte habe, würde ich dies nochmal testen, in der Hoffnung das es 
tatsächlich Funktioniert und auch der Monitor mit dem Signal noch was 
anfangen kann!?

@matthias_k33
Löten wäre für mich kein Problem... Würde daher dann gern auf dein 
Angebot zurück kommen, sofern ich mit der 8-bit Karte kein Bild bekomme. 
Ist die Adapterkarte denn ähnlich zu der von matthias_w552 verlinkten? 
Und sind die Stift- und Buchenleisten mit dabei?

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:
> und auch der Monitor mit dem Signal noch was anfangen kann!?

VGA ist eine vergleichsweise langlebige Norm, und wenn ein heutiger 
Monitor eine entsprechende Buchse besitzt, kannst du davon ausgehen, 
dass er ein Standard-VGA-Signal auch darstellen kann. Sind dann halt bei 
heutigen Monitorgrößen nur riesige Buchstaben. ;-)

Alternativ irgendwo noch einen kleinen VGA-Monitor kaufen, wie sie 
vielfach an irgendwelchen Kassen etc. benutzt worden sind.

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem hierbei ist, dass diese alten 8-bit Grafikkarten nur eine 
DB9 Buchse haben und die Kabel der VGA- Monitore hingegen einen DB15 
Stecker!
Ich habe hier zwar noch einen entsprechenden Adapter von 9 auf 15 pol. 
gefunden, kann allerdings noch nicht sagen ob dieser Pinkompatibel ist.

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:
> Das Problem hierbei ist, dass diese alten 8-bit Grafikkarten nur eine
> DB9 Buchse haben und die Kabel der VGA- Monitore hingegen einen DB15
> Stecker!

Karten mit DB-9 Buchse liefern CGA oder EGA. VGA hat immer eine 15polige 
Buchse, das war auch schon zu ISA-Zeiten so.

Der Klassiker für den ISA-Bus wäre eine Tseng ET-4000. Die kam immerhin 
bis 1024x768 bei 50 Hz.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Der Klassiker für den ISA-Bus wäre eine Tseng ET-4000.

Die gibts aber nicht als 8-Bit-ISA. ET1000 wäre 8-Bit.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> Die gibts aber nicht als 8-Bit-ISA. ET1000 wäre 8-Bit.

Warum sollte man eine 8bit-Karte nehmen? Der TO hat PC/104, also den 
vollen 16bit-Bus zur Verfügung.

von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Matthew F. schrieb:
>> Das Problem hierbei ist, dass diese alten 8-bit Grafikkarten nur eine
>> DB9 Buchse haben und die Kabel der VGA- Monitore hingegen einen DB15
>> Stecker!
>
> Karten mit DB-9 Buchse liefern CGA oder EGA. VGA hat immer eine 15polige
> Buchse, das war auch schon zu ISA-Zeiten so.
>
> Der Klassiker für den ISA-Bus wäre eine Tseng ET-4000. Die kam immerhin
> bis 1024x768 bei 50 Hz.

Blödsinn

VGA wurde auch in DB9 ausgeführt, es gibt auch Mono VGA Monitore mit DB9 
Anschluss.

Daher gibt es auch Adapter die 15 auf 9 Pol bringen damit man diese noch 
anschließen kann an neuere Karten.

von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Soul E. schrieb:
>> Der Klassiker für den ISA-Bus wäre eine Tseng ET-4000.
>
> Die gibts aber nicht als 8-Bit-ISA. ET1000 wäre 8-Bit.

ET4000 funktionieren viele so im 8Bit Slot.
Man braucht keine 8 Bit Karte.

Sehr viele 16Bit VGA Karten lassen sich einfach im 8Bit Slot betreiben, 
manche müssen hierzu gejumpert werden.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Maciek A. schrieb:
> VGA wurde auch in DB9 ausgeführt

Nö, das war MDA. Der wesentliche Unterschied ist, dass es dort nur 
TTL-Pegel gibt, keine Analogsignale.

Maciek A. schrieb:
> Sehr viele 16Bit VGA Karten lassen sich einfach im 8Bit Slot betreiben

Das kenne ich allerdings auch so.

Ob ein VGA-Monitor noch ein (analogisiertes) MDA-Signal verarbeiten 
kann, muss allerdings nicht gesichert sein. Die Zeilenfrequenz (und 
Zeilenzahl) war eine andere.

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Bevor das hier all zu sehr in Theorie abschweift, zurück zur 
eigentlichen Aufgabenstellung:

Ich habe hier ein PC/104 System (WAFER-4821) ohne Monitoranschluss, 
welches leider nicht mehr startet und nach einschalten nur noch eine 
Abfolge von Tonsignalen ausgibt. Nun möchte ich zur Fehleranalyse gerne 
einen Monitor anschließen, wozu es ja folgende drei Möglichkeiten gibt:

1. Eine PC/104 Grafikkarte.
Wäre wohl die optimale Lösung, habe jedoch leider keine und Hoffe noch 
auf eine Rückmeldung.

2. Ein Adapter um eine VGA- ISA- Grafikkarte an PC/104 anschließen zu 
können.
Hierzu liegt ein Angebot von matthias_k33 vor... komme ich wohl bestimmt 
noch darauf zurück.

3. An eine 8-Bit Grafikkarte eine Stiftleiste anlöten und diese direkt 
in die langen Buchse des PC/104 einstecken.
Eine solche Grafikkarte (TD3088A) habe ich da und auch bereits die 
Stiftleiste angelötet. Leider hat diese eine 9-pol Buchse und ich habe 
nur VGA- Monitore mit 15-pol Stecker. Hierzu habe ich noch einen Adapter 
mit ebenfalls 9-pol Buchse auf 15-pol Stecker. Also leider genau anders 
herum als eigentlich benötigt (9-pol Stecker auf 15-pol Buchse). Habe 
nun auch noch entsprechende Gender Changer gefunden und das ganze mal 
zusammengesteckt...
Leider zeigt der Monitor jedoch kein Bild. Offensichtlich ist der 
Adapter also wohl nicht für diesen Einsatzzweck konzipiert oder es liegt 
ein anderer Fehler vor?
Habe auch noch einen alten VGA- Monochrom- Monitor auf dem Dachboden... 
ob vorgenannte Konstellation wohl mit diesem funktionieren könnte?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:

> 3. An eine 8-Bit Grafikkarte eine Stiftleiste anlöten und diese direkt
> in die langen Buchse des PC/104 einstecken.

Oder an eine 16 bit Graphikkarte zwei Stiftleisten anlöten (die zweite 
mit einem kurzen Kabel).

> Eine solche Grafikkarte (TD3088A) habe ich da und auch bereits die
> Stiftleiste angelötet. Leider hat diese eine 9-pol Buchse und ich habe
> nur VGA- Monitore mit 15-pol Stecker.

Die TAMARACK TD3088A ist eine Hercules-Karte. Das ist ein komplett 
anderes Videoformat. Ein VGA-Monitor kann auch mit mechanischem Adapter 
nichts damit anfangen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Oder an eine 16 bit Graphikkarte zwei Stiftleisten anlöten

Oder an einer 16-bit-VGA nur 8 Bit belegen. Wurde ja schon geschrieben, 
dass das in der Regel funktioniert, weil die Karte selbst merkt, dass 
sie nur über einen verkürzten Bus angeklemmt ist.

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Die TAMARACK TD3088A ist eine Hercules-Karte. Das ist ein komplett
> anderes Videoformat. Ein VGA-Monitor kann auch mit mechanischem Adapter
> nichts damit anfangen.

Aha ok... dann hat sich das also schon mal erledigt.

> Oder an eine 16 bit Grafikkarte zwei Stiftleisten anlöten (die zweite
> mit einem kurzen Kabel).
Ganz so einfach ist das nicht... Die Anschlüsse des PC/104 sind zu denen 
der ISA- Karte gespiegelt. daher geht es wohl nur mit den 8-Bit 
Grafikkarten. Ansonsten müsste man nicht nur die zweite Stiftleiste mit 
Kabeln verbinden, sondern auch die komplette Rückseite der Karte mit 
Kabeln auf die gegenüberliegende herüber holen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
An die letzte VGA ISA-Karte die ich noch habe möchte keine Stiftleiste 
anlöten.

Der von matthias_k33 angebotene Adapter ist mit dem PC/104-Board leider 
doch nicht verwendbar. Daher stehe ich nun wieder am Anfang...
Wenn keiner eine passende Grafikkarte übrig hat, müsste ich mir halt 
doch einen Adapter anfertigen lassen:

Maciek A. schrieb:
> http://rasteri.com/ISA_PC104_Adapter_Gerbers.zip
>
> 
http://www.vcfed.org/forum/showthread.php?76333-Cheap-homebrew-ISA-gt-PC104-adapters

Kann mir hierzu jemand einen Tipp geben, wo man so etwas mögl. 
Kurzfristig und Preisgünstig her bekommt?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:
> An die letzte VGA ISA-Karte die ich noch habe möchte keine Stiftleiste
> anlöten.

Auf den Schrottplatz gehen und gucken, ob du aus einem alten Mainboard 
einen ISA-Slot schlachten kannst?

Ich könnte auch noch ein solche Fassung rumliegen haben. Wollte vor 
Jahren damit mal eine Ethernetkarte an einen AVR knoten, ist aber nie 
geworden. Wenn ich sie finde, kannst du sie haben.

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Auf den Schrottplatz gehen und gucken, ob du aus einem alten Mainboard
> einen ISA-Slot schlachten kannst?
>
> Ich könnte auch noch ein solche Fassung rumliegen haben. Wollte vor
> Jahren damit mal eine Ethernetkarte an einen AVR knoten, ist aber nie
> geworden. Wenn ich sie finde, kannst du sie haben.

Gute Idee... manchmal kommt man selbst nicht auf das naheliegende. Habe 
leider kein Defektes Board mehr welches ich ausschlachten könnte.

Ideal wäre hierzu eine Riser-Karte, dann wäre die ISA parallel zum Board 
und mann könnte ggf. sogar noch eine zweite Karte betreiben.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:

>> Ich könnte auch noch ein solche Fassung rumliegen haben. Wollte vor
>> Jahren damit mal eine Ethernetkarte an einen AVR knoten, ist aber nie
>> geworden. Wenn ich sie finde, kannst du sie haben.
>
> Gute Idee... manchmal kommt man selbst nicht auf das naheliegende. Habe
> leider kein Defektes Board mehr welches ich ausschlachten könnte.

Wenn du eine davon haben willst, bekommst du sie gegen Portoerstattung.

Waren einfacher zu finden als ich dachte. ;-)

von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Wenn du eine davon haben willst, bekommst du sie gegen Portoerstattung.
> Waren einfacher zu finden als ich dachte. ;-)

Ja sehr gern... hast ne PM.

von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
>> VGA wurde auch in DB9 ausgeführt
>
> Nö, das war MDA. Der wesentliche Unterschied ist, dass es dort nur
> TTL-Pegel gibt, keine Analogsignale.

Nein das gibt es Analog.
Hab ich sogar hier rumstehen.
Stinknormales VGA.

Nur weil der Herr es nicht kennt, heißt es nicht das es nicht existiert.
Frühe VGA Karten können auch über den DB9 VGA ausgeben.

Und einige Multisync Monitore fressen über DB9 VGA.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Maciek A. schrieb:
> Stinknormales VGA.

Kurze Recherche sagt mir, dass das wohl EGA war. Könnten die ersten 
VGA-Karten natürlich noch als Rückwärtskompatibilität mitgeliefert 
haben.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_video_connectors

https://en.wikipedia.org/wiki/VGA_connector

: Bearbeitet durch Moderator
von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert

von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle..

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Maciek A. schrieb:
> Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle..

Dann mach sie zuverlässiger, indem du deine Information dort beiträgst … 
(die archive.org-Seite geht ja nur ohne Javascript, ansonsten behaupten 
sie, die Seite wäre gar nicht archiviert worden, seltsam).

Hier wurde das im Forum schon mal vor mehr als einem Jahrzehnt 
diskutiert:

Beitrag "VGA-Adapter 9-polig auf 15-polig"

Wie wir allerdings nun wissen, hat der TE ja in der Tat eine MDA-Karte 
und keine VGA, daher sein 9poliger Anschluss.

: Bearbeitet durch Moderator
von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Informationen werde ich bei Wikipedia nicht mehr eintragen da immer mal 
wieder ein Dödel auftaucht und diese entfernt oder Fehlerhaftes 
Halbwissen wieder einträgt.
Es ärgert einen nur wenn man sich die Zeit nimmt einen Artikel zu 
erweitern und dieser immer wieder zurückbearbeitet wird.
Dort herrscht Regelrecht der Krieg der Besser Wisser auf manchen 
Artikeln.

Die MDA Karte lässt sich heutzutage auch über viele Methoden an Moderne 
Monitore anschliessen.

Da wäre zum einen das MCE2VGA, zum anderen ginge es auch rein in 
Software mit einen billigen China USB Logic Analyzer.

Hat der TE also einen einfachen 3$ Logic Analyzer kann er bereits ein 
Bild aus seiner MDA Karte zaubern.

https://dosreloaded.de/forum/index.php?thread/3555-sigrok2ega-cga-ega-hgc-capture-mit-6-usb-logic-analyzer/

Dann gibt es noch das CGA2RGBv2 von Scorp (Necroware) erfordert aber 
einen entsprechenden TFT der die Frequenzen schafft.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Maciek A. schrieb:
> Informationen werde ich bei Wikipedia nicht mehr eintragen da
> immer mal wieder ein Dödel auftaucht und diese entfernt oder
> Fehlerhaftes Halbwissen wieder einträgt.

Deine Entscheidung, aber dann solltest du dich auch mit Kritik bezüglich 
Unvollständigkeit zurück halten. (Auch von mir wurde mal was rückgängig 
gemacht, bei dem ich es nicht eingesehen habe, aber das meiste von 
meinen paar Edits hat Bestand, und in einem Fall hatte ich wirklich was 
falsch gelesen.)

Der TE wird wohl eine VGA via Adapter an seinen PC/104 knoten; er hat 
schon Kontakt mit mir aufgenommen, um die ISA-Fassung zu bekommen.

von Arne R. (ebps)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Matthew F. schrieb:
> Ich habe hier ein PC/104 System (WAFER-4821) ohne Monitoranschluss,
> welches leider nicht mehr startet und nach einschalten nur noch eine
> Abfolge von Tonsignalen ausgibt.

Wenn du eine Tonfolge hoerst, kommt der PC vermutlich gar nicht bis zur 
Ansteuerung der Grafikkarte, du wirst also auch mit der richtigen 
Grafikkarte kein Bild bekommen. Such dir die Tabelle mit Tonfolgen fuer 
das BIOS auf dem Mainboard (Mainboardhandbuch, falls vorhanden) und guck 
nach, was die Tonfolge bedeutet.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
8x kurz steht bei dem verwendeten AMI-BIOS für "Fehler beim Ansprechen 
der Graphikkarte". 3x kurz wäre Speicherfehler bzw fehlender Speicher.

von Matthew F. (lastboyscout)


Angehängte Dateien:

Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Arne R. schrieb:
> Wenn du eine Tonfolge hoerst, kommt der PC vermutlich gar nicht bis zur
> Ansteuerung der Grafikkarte, du wirst also auch mit der richtigen
> Grafikkarte kein Bild bekommen. Such dir die Tabelle mit Tonfolgen fuer
> das BIOS auf dem Mainboard (Mainboardhandbuch, falls vorhanden) und guck
> nach, was die Tonfolge bedeutet.

Danach hatte ich natürlich als aller erstes gesucht, konnte zu der 
ausgegebenen Tonfolge (höre Anhang) allerdings nirgends eine 
Fehlerbeschreibung finden.

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um ein WAFER-4821 (Amibios 
V1.1A) welches keinen Monitoranschluss hat und das Gerät wird auch ohne 
betrieben.
Beim System (MS-DOS) startet ohne Festplatte von einem DiskOnChip Modul.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Ich zähle da bis acht. Es könnte also sein, dass Deine Graphikkarte 
fehlt oder defekt ist ;-)

von Matthew F. (lastboyscout)


Angehängte Dateien:

Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Ich zähle da bis acht. Es könnte also sein, dass Deine Graphikkarte
> fehlt oder defekt ist ;-)

Sie fehlt schlichtweg! Das WAFER-4821 hat keine Grafik an Board und wird 
im Normalbetrieb auch OHNE Monitor betrieben... daran dürfte er sich 
also nicht stören.

: Bearbeitet durch User
von Maciek A. (matthias_w552)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Könnte sich dran stören wenn die CMOS Battery leer ist.

Knopfzelle schon erneuert ?
Gibt der nichts per RS232 aus ?
Mein PC104 System gibt BIOS Meldung via UART aus.

: Bearbeitet durch User
von Matthew F. (lastboyscout)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Maciek A. schrieb:
> Könnte sich dran stören wenn die CMOS
> Battery leer ist.
Ist leider keine Knopfzelle, sonst hätte ich die schon ausgetauscht. Mit 
verbundenen Grafikkarte sollte er dann doch aber dennoch eine Anzeige 
oder zumindest abweichende Signale ausgeben!?

> Gibt der nichts per RS232 aus ?
> Mein PC104 System gibt BIOS Meldung via UART aus.
Oho das habe ich noch nicht überprüft... Derartiges muss doch aber 
bestimmt erst auf einer der Seriellen- Schnittstellen (das Board hat 
vier davon) aktiviert werden? Ansonsten könnte dies ja zu Konflikten mit 
angeschlossenen Systemen führen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.