Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lademodul TP 4056


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moinsen;
wollte das Lademodul TP4056 (s.Anhang) nutzen um ein LI ION Akku zu 
laden.
1. Frage: Hat jmd Erfahrung mit dem Teil gemacht?
2. Frage: Die einzelnen Bauteile sprich den TP4056, FS8205A und DW01A 
finde ich leider nicht um das Lademodul nachzubauen, mit welchen 
Bauteilen könnte ich diese ersetzen?

LG!

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Wozu willst Du das nachbauen?
Die Einzelteile kosten mehr.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Wozu willst Du das nachbauen?
Ich brauche das Ganze auf einer viel kleineren Platine

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Das ist ein chinesisches Produkt. Die einzelnen Bauteile wirst du eher 
bei Alibaba finden, als bei Mouser.

Das Ding wird allerdings ziemlich heiß, die Ausgangsspannung ist nicht 
einstellbar (ich hätte z.B. gerne 4,0V) und dass der Tiefentladeschutz 
einen zweiten IC erfordert erscheint mir nicht zeitgemäß.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Gerade geschaut: gibts es alles in der Bucht.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> finde ich leider nicht

Dann hast du nicht gut gesucht.
Das sind die Standardteile um einzellige Lipo-Akkus zu laden und 
einigermaßen zu schützen.
Sie funktionieren gut, jeder hat wahrscheinlich mehrere davon zuhause.
LCSC hat alle drei, JLC vermutlich auch.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> LCSC hat alle drei, JLC vermutlich auch.
Ja das stimmt, nur hab ich noch nie bei LCSC bestellt und weiß nicht 
inwiefern man denen trauen kann...

von ElektroFH (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

ich hatte auch einmal den Absicht, eigene TP4056+FS2802 PCB zu machen.
Deswegen habe ich damals einiges recherhiert.
Ich habe rausgefunden, wie oft der Fall ist, TP4056 sieht als ein 
Versuch aus, eine chinesische Kopie zu machen.
Von einem anderen früheren Baustein. Nämlich LTC4056 (Jahrgang 2003 oder 
so).
Nicht überrascht, Linear Technology war(ist noch) da viel unterwegs und 
sehr bekannt.

Hier gibt es einen Artikel, der (ich vermute) direkt von dem IC-Designer 
ist.

https://www.analog.com/en/technical-articles/complete-usb-solution-provides-powerpath-control-input-current-limiting.html

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

ElektroFH schrieb:
> Hallo Thomas,

> Ich habe rausgefunden, wie oft der Fall ist, TP4056 sieht als ein
> Versuch aus, eine chinesische Kopie zu machen.
> Von einem anderen früheren Baustein. Nämlich LTC4056 (Jahrgang 2003 oder
> so).

Servus ElektroFH,
da hast du mir sehr weitergeholfen, weil ich stand auf dem schlauch weil 
auf dem Bauteil die Bezeichnung ,,TC4056" zu erkennen ist :D

wie bist du in deinem Projekt weitergekommen?

Gruß
Thomas

von RS020 (Gast)


Lesenswert?

Der TP4056 wird auch oft als Fälschung angeboten. Die ersten Nachbauten 
des LTC4056 haben noch funktioniert, die danach laden den Akku gerne mal 
auf 4,7V.....

Max1811 wäre da eventuell eher was für dich.

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?


von ElektroFH (Gast)


Lesenswert?

Da kann ich leider keine gute Nachrichten geben.
Einige technische Punkten mit TP4056 waren mir nicht sicher.
Ich hatte auch noch ein paar kleine Powerbanks, die angeblich TP4056 
drin haben (hab eine geöffnet und verifiziert :-))
Die Boards waren sehr heiß während Chargierens alte Samsung-Handys.
Und wie ein paar Kollegen oben gemeint haben, es würde sich "finanziell" 
sich
auch nicht lohnen. Es gibt einige Alibaba-Designs, wenn ich wirklich 
TP4056 benutzt hätte.

Am Ende habe ich ein LTC4056 Board genommen.
Ich erinnere leider nicht mehr, ob es Linear's Eval-Board war, oder ein 
3rd party war.
Für mein Hobby-Versuch hat es im jeden Fall ausgereicht :-)

P.S: Es gab ein Typo, gemeint war FS8205.

von Herbert S. (Gast)


Lesenswert?

ElektroFH schrieb:


> Am Ende habe ich ein LTC4056 Board genommen.
braucht man für dem ne zusätzliche Schutzschaltung?

von Herbert S. (Gast)


Lesenswert?

RS020 schrieb:
> Max1811

braucht der ne Schutzschaltung?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Generell sind alle ICs ohne Schutzschaltung funktionstüchtig. Insofern 
ist die Frage "braucht x eine Schutzschaltung" ohne weiteren Kontext 
sinnlos. Wovor willst du denn was beschützen, wie oft kommt es vor und 
wie steht es um Kosten versus Nutzen?

Um mal ein einfaches Beispiel zu nennen: Gegen zu viel Stromfluss 
benutzt man oft Schmelzsicherungen. Diese sind aber Träge und daher nur 
bedingt geeignet, Halbleiter vor dem Einschmelzen zu beschützen. 
Außerdem haben sie einen gewissen Innenwiderstand, was unter Umständen 
die Stabilität der Stromversorgung beeinträchtigt. Also sind 
Schmelzsicherungen manchmal sogar kontraproduktiv.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Jens M. schrieb:
>> LCSC hat alle drei, JLC vermutlich auch.
> Ja das stimmt, nur hab ich noch nie bei LCSC bestellt und weiß nicht
> inwiefern man denen trauen kann...

Einem DER größten Distributoren Chinas? Du hast Probleme.

von Aaron C. (Firma: atcnetz.de) (atc1441)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Moinsen;
> wollte das Lademodul TP4056 (s.Anhang) nutzen um ein LI ION Akku zu
> laden.
>
> Frage: Hat jmd Erfahrung mit dem Teil gemacht?
> Frage: Die einzelnen Bauteile sprich den TP4056, FS8205A und DW01A finde
> ich leider nicht um das Lademodul nachzubauen, mit welchen Bauteilen
> könnte ich diese ersetzen?
>
> LG!
Nehme lieber den TP4065 der hat weniger eigenverbauch und saugt die 
batterie nicht leer beim rumliegen

von Hermann W. (hermannw)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> 1. Frage: Hat jmd Erfahrung mit dem Teil gemacht?

Ich habe viele davon eingesetzt und keine Probleme festgestellt. 
Allerdings wird der TP sehr heiß, deshalb habe ich nur 0,5A eingestellt.
Hier der Schaltplan:
Beitrag "Re: Lipo laden/entladen"

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Aaron C. schrieb:
> Nehme lieber den TP4065 der hat weniger eigenverbauch und saugt die
> batterie nicht leer beim rumliegen

Es gab im µC-net noch nie einen Thread zum TP4056 und den Lademodulen, 
oder habe ich etwas versäumt?

Die Platinchen mit zusätzlich DW01 drauf sind ebenfalls unkritisch, als 
Eigenverbrauch habe ich da um 5µA gemessen. Über die Notwendigkeit und 
Funktion der Schutzschaltung kann man sich auch so seine Gedanken 
machen:

In einer µC-Anwendung habe ich die verbaut, solange der µC nicht 
abstürzt, würde der sich aber selbst trennen - also Gürtel plus 
Hosenträger.

Bei meinem von NiMH auf LiIon umgestrickten Akkusauger geht das nicht, 
der Motor will bis zu 20 Ampere haben, da muß eine 16A-Kfz-Sicherung 
reichen.

Hermann W. schrieb:
> Allerdings wird der TP sehr heiß, deshalb habe ich nur 0,5A eingestellt.
> Hier der Schaltplan:

8V Eingang ist zwar laut Datenblatt 'Maximum Ratings' zulässig, aber 
grober Unfug wegen der Verlustleistung. Wer das Datenblatt von TopPower 
genauer anschaut, sieht noch einen Widerstand in der 5V-Zuleitung.

Benutzt man die China-Module mit einem Steckernetzteil, kommen dank der 
kupfersparenden Käbelchen bei 1A Ladestrom eh nur noch 4,7V an.

Baut man den 4056 mit kurzen Leitungen und ordentlichem Netzteil in ein 
Gerät, guckt man sich die Grenzwerte an und darf den Widerstand auch 
gerne auf 1..1,5 Ohm vergrößern.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Es gab im µC-net noch nie einen Thread zum TP4056 und den Lademodulen,
> oder habe ich etwas versäumt?

Doch einige. meisten ging es um die hohe Temperatur oder unerwartet hohe 
Ausgangsspannung.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Manfred schrieb:
>> Es gab im µC-net noch nie einen Thread zum TP4056 und den Lademodulen,
>> oder habe ich etwas versäumt?
>
> Doch einige.

Dein Ironiedetektor ist karpott

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.