Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ist dieser OPV für Audio-Anwendungen geeignet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fred (Gast)


Lesenswert?

Hallo, ich habe folgenden OPV gefunden, der ausreichend Bandbreite und 
Ausgangsstrom und einen ausreichenden Ausgangsspannungsbereich 
bereitstellt, um z.B. als Ausgangsverstärker für einen 600 Ohm 
Lautsprecher zu taugen. R2R ist er input/output leider nicht, ist aber 
kein Nachteil für mich.

https://docs.rs-online.com/f177/0900766b8126c2a5.pdf

Ich bin eher kein Profi und daher meine Frage: taugt er von den 
sonstigen Eigenschaften im Datenblatt her als Audio-Verstärker (Gain 
wäre hier etwa 3 bis 4), gegebenenfalls auch als Tiefpass-Filter oder 
ist er nur als ADSL/Video-Line-Driver zu gebrauchen? Habt ihr da gewisse 
Bedenken?

Danke und LG

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Würdest du beim Schneckenrennen mit einem Ferrari antreten?


Wieviel Leistung soll er denn an deinen 600 Ohm (komischer Lautsprecher) 
liefern?

von Fred (Gast)


Lesenswert?

Ziemlich günstiger Ferrari finde ich da viele  Schnecken-Opvs im 
Vergleich viel teurer sind. Das hat mich stutzig gemacht...

Leistung nicht viel ca 1 W oder etwas drunter.

von Fred (Gast)


Lesenswert?

Weit unter 1 W jetzt war ich um eine Potenz daneben

von Mark S. (voltwide)


Lesenswert?

Ein Lautsprecher mit 600 OHM? Kann ich garnicht glauben. Hab ich nur 
einmal kurz nach dem Krieg im DB einer eisenlosen Endstufe mit 2xEL86 
gesehen, zeig mal bitte.
OPVs mit einer für Audio-Anwendungen aberwitzigen Bandbreite bringen 
keine Vorteile, können aber zu sehr hochfrequenten Instabilitäten neigen 
bei unsauberem Aufbau.

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?


von QQ (Gast)


Lesenswert?

Was es nicht alles gibt:
ttps://www.mouser.de/ProductDetail/ON-Semiconductor/NCS2632DTBR2G?qs=Tr3 
lMbyRyKm6ZlIAu8HY4g%3D%3D

https://www.mouser.de/ProductDetail/DIOO-Microcircuits/DIO2128XM10?qs=L1HKySJ9215KEAHMGXfJsA%3D%3D

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Fred schrieb:
> taugt er von den sonstigen Eigenschaften im Datenblatt her als
> Audio-Verstärker

Eher schlecht.

Hohe THD und Input noise, schlechte channel separation und PSRR.

Es gibt für 600 Ohm besseres;

RC4558, TS522, TS922, MC34102, MUSES8832, OPA4134, LM4562 und letztlich 
sogar NE5532.

https://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.30.1

von Serge W. (Gast)


Lesenswert?

Mark S. schrieb:
> Ein Lautsprecher mit 600 OHM? Kann ich garnicht glauben.

Ich schon. Wahrscheinlich ist ein Kopfhörer gemeint.

NE5532 geht gut (wusste nicht, dass es den immernoch gibt), gerade eben 
als VV oder KH-Verstärker.

Grüße, Serge

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Irgendwann funktionieren die Links nicht mehr und dann ist auch der Typ 
des OP nicht mehr herauszubekommen. Daher sei genannt, beim TO handelt 
es sich um den Comlinear CLC2000, CLC4000 High Output Current Dual and 
Quad Amplifiers. Bei den Links von Mouser kann man den Typ allerdings 
herauslesen.

von xyz (Gast)


Lesenswert?

> der Typ des OP nicht mehr herauszubekommen

Wenn der TO zu doof ist, den hinzuschreiben.

Ich habe den ganzen Fred danach dann nur zu Belustigung lesen wollen,
dass hast du nun kaputt gemacht.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

High end Kopfhörer von AKG haben 600 Ohm, da kannst direkt mit ECC 
Röhren ansteuern.

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> High end Kopfhörer von AKG haben 600 Ohm,

Das duerfte fuer alle besseren Kopfhoerer gelten. Auch von 
Beyerdynamiks.

> da kannst direkt mit ECC Röhren ansteuern.

Das geht auch schon mit 250R ganz gut.

Olaf

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Viel simpler als mit ECC, einfach einen Transistor als Emitterfolger 
nehmen. Alles andere ist eigentlich nur Einbildung, was als Unterschied 
zu hoeren sei.

von Achim B. (bobdylan)


Lesenswert?


von ElektroFH (Gast)


Lesenswert?

Neben oben-erwähnten, AD746, AD712, AD797 oder LT1630...

von Fred (Gast)


Lesenswert?

Danke für die vielen guten Antworten!

Bin beim überlegen ob ich eventuell einen anderen Lautsprecher hernehmen 
soll, hab ihr OPV Vorschläge für einen Kandidaten der mindestens +- 150 
mA im auf Dauer (linearer Bereich) ausgeben kann? Will bei Farnell 
bestellen die haben leider keinen Filter für den Ausgangsstrom der 
OPVs..

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Fred schrieb:
> Bin beim überlegen ob ich eventuell einen anderen Lautsprecher hernehmen
> soll, hab ihr OPV Vorschläge für einen Kandidaten der mindestens +- 150
> mA im auf Dauer (linearer Bereich) ausgeben kann?

Was willst du mit 200mA, wenn dein 600 Ohm Lautsprecher eh nur +/-12V 
sehen kann, da fliessen maximal 20mA.

Warum nicht einen Lautsprecherverstärker wenn du einen Lautsprecher 
anschliessen willst ??

Warum zwanghaft alles anders machen als die Erfahrenen Leute es machen 
würden ?

von Arno H. (arno_h)


Lesenswert?

Bevor weiter über die Vor- und Nachteile dieses ICs diskutiert wird, 
empfiehlt sich ein Blick in die bei Mouser verlinkte PCN aus 2017.
Digikey hat noch Restbestände im Abverkauf.

Arno

von Wasgehtderwenan? (Gast)


Lesenswert?

Fred schrieb:
> Hallo, ich habe folgenden OPV gefunden, der ausreichend Bandbreite
> und Ausgangsstrom und einen ausreichenden Ausgangsspannungsbereich
> bereitstellt, um z.B. als Ausgangsverstärker für einen 600 Ohm
> Lautsprecher zu taugen. R2R ist er input/output leider nicht, ist aber
> kein Nachteil für mich.
> https://docs.rs-online.com/f177/0900766b8126c2a5.pdf
> Ich bin eher kein Profi und daher meine Frage: taugt er von den
> sonstigen Eigenschaften im Datenblatt her als Audio-Verstärker (Gain
> wäre hier etwa 3 bis 4), gegebenenfalls auch als Tiefpass-Filter oder
> ist er nur als ADSL/Video-Line-Driver zu gebrauchen? Habt ihr da gewisse
> Bedenken?
> Danke und LG

Moment: Überall wird hier behauptet, ihr wärt hier alles Experten!? Wenn 
nun aber solche Fragen hier stellst, wundert mich das etwas: Du kein 
Experte? Bist jetz grad auf Platz 1 derer, die es tatsächlich allein 
ohne nachhelfen zugeben.! Mehr gibts leider noch nicht. Achtung, da 
keiner bist, wirst es schwer haben hier, Wahrheit und Fachkenntnis von 
Märchen zu unterscheiden. Wollte nur vorwarnen....

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.