Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nitritmessung mit Arduino


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

Hey Allesamt,

ich würde gerne den Nitrit- und optional auch den Nitratwert in meinem 
Aquarium dauerhaft messen.

Als Steuerung soll mir ein beliebiger Arduino dienen.
Kennt jemand hierfür ein preisgünstiges Sensormodul und Sonde?

Danke schonmal an alle hilfreichen Meldungen im Voraus.


Viele Grüße
Melkor

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

2008 sind sie auch nicht weitergekommen.
Beitrag "Nitrit-Gehalt im wasser elektronisch ermitteln"

von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

@Axel danke den Beitrag hatte ich schon gesehen und bin zum selben 
Ergebnis gekommen.

Ich vermute aber, dass die Technik 13 Jahre später dahingehend schon 
etwas fortgeschrittener ist.

Kennt jemand vielleicht ein derartiges Produkt?

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Professionell scheint ein UV-Sensor üblich zu sein, dürfte aber teuer 
werden.

https://community.particle.io/t/sensors-for-ammonia-nitrate-nitrite/6379/7
da gab es eine Diskussion, auch Arduino wird erwähnt, aber der Link ist 
tot.

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Z.B. 
https://www.xylemanalytics.com/de/parameter/nitrat-nitrit-und-nox/ise-sensoren-no3

Allerdings messen die wohl NO3 ... und Du willst ja NO2 messen?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?


von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

vielleicht kann man mit mehreren LED in unterschiedlichen 
Wellenbereichen eine Fotodiode "anleuchten" oder eben mehrere Parallel 
betreiben und da was erkennen? Einfach mal probieren ...

von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

Kennt jemand denn eine Möglichkeit aus einem Arduino ein Spektrometer zu 
basteln?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Der Arduino dürfte das geringste Problem sein

http://dl3hrt.darc.de/AATiS-Spektrometer.html
mit Windows-Software und nur für das sichtbare Licht. Für Nitrit brauch 
man eher 250nm UV

von Christian F. (christian_f476)


Lesenswert?

Es gibt elektronische Nitrit Sensoren für 500€ aufwärts.

von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

Mir geht es eher darum, die Daten an einem uC einzulesen und zu 
verarbeiten als an einem ganzen Computer.
Vielleicht kennt ja jemand eine Möglichkeit wie ein Raspberry oder 
Arduino einen Spektrometer auslesen kann.

von Prokrastinator (Gast)


Lesenswert?

https://www.analytik-jena.de/wissen/blog/posts/uv-vis-bestimmung-schadstoffe-abwasser/

Ich vermute Du möchtest eine permanente in situ Messung.
Aufbau und Kalibrierung einer Absorbtionsmessung ist nicht trivial.
Nach kurzer Zeit wird sich auf den optischen Komponenten ein Biofilm 
bilden, der die Messung stetig verschlechtert.
Dem kannst Du widerum z.B. mit einer UV LED entgegenwirken.

Oder Du förderst abwechselnd eine (aggressive) Reinigungsflüssigkeit und 
das zu messende Medium zum Sensor.

Auch eine automatische Probenentnahme auf klassische Teststreifen mit 
Kamerauaswertung wäre vorstellbar.

Die Kalibrierzeiträume Deines Aufbaus musst Du dann im Versuch 
bestimmen.
Eine günstige DIY Lösung ist mir nicht bekannt.

Bestimmt ein spannendes Projekt, aber Du solltest dafür einige Zeit und 
eine steile Lernkurve einplanen.

von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

Als ersten Schritt würde ich gerne wirklich einen farbigen Teststreifen 
auswerten. Ich denke hier kommt nur eine Spektrometer in Frage?
Wisst ihr ich das mit einem uC bewerkstelligen könnte?

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Melkor U. schrieb:
> Vielleicht kennt ja jemand eine Möglichkeit wie ein Raspberry oder
> Arduino einen Spektrometer auslesen kann.

Welche(s) Spektrometer meinst du denn? Ich kenne eine Möglichkeit, einen 
Datenstrom per SPI abzufragen. Wenn dein Spektrometer auch einen 
SPI-Anschluss hat, könnte ich Dir den Code zur Verfügung stellen.
Aber man müsste schon wissen, welches Spektrometer du da hast.

von Melkor U. (melkor)


Lesenswert?

Bisher noch keins.
Mir würde aber auch ein sehr genauer Farbsensor reichen.
Kennt ihr einen genauen Farbsensor oder ein billiges Spektrometer für 
Arduino.
Preisrahmen sollte hier 20€ nicht sprengen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Also eine Farbbestimmung im sichtbaren Licht?

Es gibt anscheinend einen Sensor AS7262 von AMS
https://ams.com/as7262

und dazu fertige Module von Sparkfun und Pimoroni:
https://www.sparkfun.com/products/14347
https://shop.pimoroni.com/products/as7262-6-channel-spectral-sensor-spectrometer-breakout
Aber ob der für den Zweck taugt?

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Melkor U. schrieb:
> Preisrahmen sollte hier 20€ nicht sprengen.

Zur Nitritmessung per Spektrometer erfassten Teststreifens ?

Vergiss es.

Hat man ein Aquarium ein Mal im Griff, ist Nitrit kein Problem.

So schnell ändert sich der Wert auch nicht als das man eine Dauermessung 
machen müsste.

Drauftropfen von Aquarienwasser auf einen Teststreifen und gucken ob er 
leicht rosa wird funktioniert nicht mehr  wenn das Wasser schon 
algengrün ist. Allerdings kann man das Wasser vorher filtern, Algen 
lassen sich rausfiltern, Nitrit nicht.

Statt Teststreifen kann man natürlich auch Lunges Reagens in Küvetten 
reintropfen, muss dann aber die Küvette dauernd reinigen.

von Prokrastinator (Gast)


Lesenswert?

Melkor U. schrieb:
> Preisrahmen sollte hier 20€ nicht sprengen.

Für was alles?
Den Teststreifen manuell zu benetzen und dann automatisch auszuwerten 
macht wohl keinen Sinn.
Also muss schon alles automatisch funktionieren um irgendeinen Sinn zu 
ergeben.
Durch einfache Google Recherchen kannst Du Dir selber einen Eindruck 
vermitteln was nur die wesentlichsten Komponenten dafür kosten.
Wir kauen Dir doch nicht alles vor.

Was willst Du mit einem Spektrometer um einen FARBIGEN Teststreifen 
auszuwerten?
Kamera mit Farbkalibrierung reicht völlig.

20€ sind ein Witz.
Wenn Du in der Zeit, die Du zum Bau eines halbwegs verlässlichen Sensors 
benötigst, lieber Zeitungen austragen gehst, kannst Du Dir schon fast 
was professionelles kaufen.
Also kannst Du das unter dem Gesichtspunkt sehen das Du sehr viel lernen 
wirst und mit wenig Geld und sehr viel Zeit etwas selber baust, oder Du 
hast weder Geld, noch Zeit, noch Equipment, noch die Befähigung und 
nimmst Teststreifen wie alle anderen auch.
Alleine das Mess-, Produktions- und Kalibrierequipment, um diesen Sensor 
bauen zu können, wird min 30 mal mehr kosten als Deine popeligen 20€.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.