Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4 Kanal Pegelwandler 5V -> 3.3V


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wie im Titel schon beschrieben suche ich einen 4 Kanal Pegelwandler. Er 
soll 5V auf 3.3V wandeln. Übertragungsrate muss größer 10MHZ sein.

Ich bin ganz ehrlich einfach zu faul um mich durch den IC-Dschungel zu 
forsten.

MFG
Dennis

von ich (Gast)


Lesenswert?

Ich auch.

von mh (Gast)


Lesenswert?

Dennis schrieb:
> Ich bin ganz ehrlich einfach zu faul um mich durch den IC-Dschungel zu
> forsten.

Wen ICs zu schwer zu finden sind, nimm einen Spannungsteiler. Um die 
>10MHz zu erreichen einfach die Widerstände klein genug wählen.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?


von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

SN74LV4T125

von Daniel F. (foxi_the_daywalker)


Lesenswert?

ADUM1400 B oder C

von Kühler Rechner (Gast)


Lesenswert?

Dennis schrieb:
> Übertragungsrate muss größer 10MHZ sein.

Also 10.001 MHz würden reichen?
Ich liebe diese genauen Angaben.

von Charly B. (charly)


Lesenswert?

Dennis schrieb:

> Ich bin ganz ehrlich einfach zu faul um mich durch den IC-Dschungel zu
> forsten.

dann lass es doch, es zwingt dich keiner,oder ?, werde z.B. 
Strassenkehrer, da hast du diese Probleme nicht ......

von Kühler Rechner (Gast)


Lesenswert?

Charly B. schrieb:
> werde z.B.
> Strassenkehrer, da hast du diese Probleme nicht ......

Dann bekommen wir aber auch die Strassen nicht gekehrt.

von Frank E. (ffje)


Lesenswert?

Der Spannungsteiler darf im fertigen Objekt auch gerne hochohmig sein. 
Wenn die Kapazität auf der Ausgangsseite bekannt ist, läßt sich die zur 
Kompensation erforderliche bestimmen.

mfG  fE

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Siehe Pegelwandler. Nimm einen IC und keinen Spannungsteiler!

von mh (Gast)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Nimm einen IC und keinen Spannungsteiler!

Und warum?


Frank E. schrieb:
> Der Spannungsteiler darf im fertigen Objekt auch gerne hochohmig sein.
> Wenn die Kapazität auf der Ausgangsseite bekannt ist, läßt sich die zur
> Kompensation erforderliche bestimmen.

Hast ja recht, aber da käme dann wieder die Faulheit ins Spiel...
So einer läuft hier wunderbar mit 125MHz.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

mh schrieb:
>> Nimm einen IC und keinen Spannungsteiler!
>
> Und warum?

Weil es Murks ist und ein IC den gleichen Effekt bei deutlich wenige 
Strom schafft. Und hier immer wieder Leute mit Spannungsteilern auf die 
Nase fallen.

von knösel (Gast)


Lesenswert?

da: TXS0108E
von dem die 4er Variante,

von Erich (Gast)


Lesenswert?

Ich habe viele davon, die gut funktionieren.
Aber ich bin zu faul dir die Typbezeichnung zu schreiben.
Bye

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

knösel schrieb:
> da: TXS0108E
> von dem die 4er Variante,

Nö. Das ist so ein bidirektionaler, sauschneller Pegelwandler mit einer 
Trickschaltung zur automatischen Richtungserkennung. Die machen 
regelmäßig Probleme. Finger weg, wenn man die NICHT WIRKLICH braucht und 
SEHR lehrbuchartig einsetzt!

von frgn br frgn (Gast)


Lesenswert?

Welcher Art sind diese Probleme? Ich wollte so etwas eigentlich 
einsetzen ....

von Spess53 (Gast)


Lesenswert?

Hi

74HC4050

MfG Spess

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Spess53 schrieb:
> 74HC4050

Bei nur 3,3V ziemlich lahm.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Spess53 schrieb:
>> 74HC4050
>
> Bei nur 3,3V ziemlich lahm.

Nö, denn das ist ein 74HC Typ, nicht HEF4050.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Spess53 schrieb:
>>> 74HC4050
>>
>> Bei nur 3,3V ziemlich lahm.
>
> Nö, denn das ist ein 74HC Typ, nicht HEF4050.

Ich kenne den Unterschied.

Dennoch lahm.

von Spess53 (Gast)


Lesenswert?

Hi

>Ich kenne den Unterschied.

Und warum hast du dann das Datenblatt nicht gelesen?

MfG Spess

von Ich A. (alopecosa)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> knösel schrieb:
>> da: TXS0108E
>> von dem die 4er Variante,
>
> Nö. Das ist so ein bidirektionaler, sauschneller Pegelwandler mit einer
> Trickschaltung zur automatischen Richtungserkennung. Die machen
> regelmäßig Probleme. Finger weg, wenn man die NICHT WIRKLICH braucht und
> SEHR lehrbuchartig einsetzt!

Nö, die machen keine Probleme. Zumindest nicht wenn man sie ordentlich 
einsetzt.

Läuft hier in verschiedenen Designs absolut problemfrei.

Welcher Art die Probleme sein sollen wird sich offenbar wieder 
ausgeschwiegen.
Hauptsache was behauptet.

von Spess53 (Gast)


Lesenswert?

Hi

>Welcher Art die Probleme sein sollen wird sich offenbar wieder
>ausgeschwiegen.

Preis?

MfG Spess

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Spess53 schrieb:
>>Ich kenne den Unterschied.
>
> Und warum hast du dann das Datenblatt nicht gelesen?

Warum hast du Wahnvorstellungen?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Ich A. schrieb:
> Welcher Art die Probleme sein sollen wird sich offenbar wieder
> ausgeschwiegen.
> Hauptsache was behauptet.

Ich hatte mal einen, wenn gleich einen etwas anderen Typ im Einsatz als 
Pegelwandler für OneWire von 3,3V auf 5V (Open Drain). Dort hat ein IC 
eine relativ langsame, fallende Flanke erzeugt, ich glaube um die 1us. 
Dabei kam es zu parasitäen Schwingungen, welche die Kommunikation 
gestört haben. Und ja, der IC war nach bestem Wissen und Gewissen 
verbaut, Entkoppelkondensator, gescheites Layout etc.

von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

OK, ich habe meine Dokumente von damals gefunden. Es war ein MAX3394. 
Schaltplan und Layout siehe Anhang. Die langsamen, fallenden Flanken auf 
der 5V Seite brachten den zum Flattern. Logischerweise ist immer nur 
einer der beiden ICs bestückt, in der Praxis war es der im größeren 
TDFN-EP Gehäuse.

Als Ersatz hab ich einfach die bekannte Schaltung mit einem MOSFET ala 
BSS138 benutzt, die lief dann problemlos.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.