Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Ventilator drehzahlregelung. Einfachste art?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastion B. (brinkmann)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hab ventilator wie bild oben. Motor wie bild. Das ding ist VIEL zu 
stark. Die 3 stufen sind orkan, tsunami, weltuntergang. Wie kann ich bei 
dem ding die leistung möglichst einfach regeln?

von Flo (Gast)


Lesenswert?

Weiter weg stellen?

von Sebastion B. (brinkmann)


Lesenswert?

Flo schrieb:
> Weiter weg stellen?

Hab kein 8m langes verlängerungskabel. Und dann fliegen frauchen's 
pflanzen davon.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Spaltmotoren lassen sich normalerweise zwar nicht so gut in der Drehzahl 
verstellen, aber wenn dein 3-Stufendrucktastenaggregat mit Kondensatoren 
gesteuert wird, dann könnte ein Vorschaltkondensator vielleicht 
funktionieren:

Beitrag "Re: Drehzahlregelung Ventilator"

von Horscht (Gast)


Lesenswert?

Sebastion B. schrieb:
> Ich hab ventilator wie bild oben. Motor wie bild. Das ding ist
> VIEL zu
> stark. Die 3 stufen sind orkan, tsunami, weltuntergang. Wie kann ich bei
> dem ding die leistung möglichst einfach regeln?

Versuch es einfach mit einem Steller aus einem alten Staubsauger...

von Praktiker (Gast)


Lesenswert?

Für die Zukunft als Spaßwissen:

In vielen Teilen Deutschlnds werden (haben) wir heute den 18 Mai zum 
ersten mal im Jahr 2022 die offizielle 30°C Marke erreicht bzw. 
überschritten.
Und offizielle "echte" 30°C sind in der Praxis und unter echten 
Bedingungen schnell mal 35°C bzw. fühlen sich schon 28° in stehender 
Luft schlimm an (keine Rolladen, zu spät verdunkelt, gelüftet weil man 
noch gewohnt ist das es draußen kühler als drinnen ist, oder der 
Klassisker: Dachgeschosswohnung mit Wohnzimmer -große Fensterfläche- 
richtung Süden).

Wie geschrieben: Nur Spaßwissen - aber genau so funktioniert es  nicht 
nur das Forum jedes Jahr - auf Youtube und im TV werden wohl auch die 
bekannten 3 Minuten Berichte kommen - wie jedes Jahr wenn es zum ersten 
mal wiedr heiß wird, inclusive der ewig gleichen Empfehlungen und 
jammern über die Bedingungen und Altenheimen, den Schulen usw.
Jede Wette:
Wenn ein TV Beitrag von 2018 kommen würde, würde es 90% der Konsumenten 
gar nicht merken (die masken sind ja zum Glück auf der Straße -vorerst? 
- verschwunden) ;-)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Also daß ein so kleiner Spaltpolmotor einen Tsunami oder einen 
Weltuntergang auslösen können soll, erschließt sich mir nicht. Ich habe 
eher das Problem, daß diese Miefquirle oft viel zu wenig Bumms haben und 
nur müde in der Dämse herumrühren anstatt echte Kühlung zu bewirken. Ein 
Tsunami ist auch eher eine wassergebundene Erscheinung, das Wort, nach 
dem Du gesucht hast, wäre Taifun gewesen. Und ich gratuliere Dir zu 
diesem Lüfter, ich hätte gerne so einen.

Wegen der Drehzahlregelung... wenn es wirklich nur so ein einfacher 
Motor ist, wäre ein Stufentransformator geeignet. Alternativ ein 
Frequenzumrichter, der erschlägt das Problem garantiert. Ist zwar evtl. 
Overkill für so einen Lüfter, aber Du hattest nach einer einfachen 
Lösung gefragt - und das ist ein Frequenzumrichter heute allemal, 
zusätzlich zur Erfolgsgarantie.

von Sebastion B. (brinkmann)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> ich hätte gerne so einen.

Bei hornbach, um die 60 eur, alles metall, marke hantech.

Ben B. schrieb:
> Frequenzumrichter heute allemal,
> zusätzlich zur Erfolgsgarantie.

Werde mich mal bei ali schlau machen. Danke.

von Sebastion B. (brinkmann)


Lesenswert?

Praktiker schrieb:
> heute den 18 Mai zum
> ersten mal im Jahr 2022 die offizielle 30°C Marke erreicht

🤡 Das gabs vor der klimaerwärmung nie 🤡
🤡 da war man froh wenn's im Mai über null war 🤡

von pegelwendler (Gast)


Lesenswert?

Das Ding auf dem Bild hat sicher keinen richtigen Bums, sonst würde es 
allein durch den Schub umkippen.
"Bums" fängt für mich eine Gewichts- und Leistungsklasse höher an.

von Robert (Gast)


Lesenswert?

Wahrscheinlich zu spät und typisch stackoverflow mäßig an der Anfrage 
des TE vorbei, aber ich sags trotzdem vlt als hilfreichen Tipp:

Stinknormale 12 V DC Lüfter von PCs sind bestens regelbar und absolut 
ausreichend.

Diese Riesen Ventilator Monster halt ich für total unnötig und 
übertrieben.

Man will nur auf sich selbst einen kleinen Luftstrom und nicht das ganze 
Zimmer durchwirbeln.

Mfg von 35 Grad aus dem Dachgeschoss.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Horscht schrieb:

> Versuch es einfach mit einem Steller aus einem alten Staubsauger...

Normalerweise lassen sich bei solchen Motoren nicht so ohne weiteres
die Drehzahl verstellen. Manchmal funktioniert das mit so einem
Dimmer, aber nicht immer. Man kann das nicht vorhersehen, sondern
nur ausprobieren.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Die einfachen Drehzahlsteller aus dem Staubsauger könnten ein Problem 
mit der geringen Leistungsaufnahme des Lüftermotors haben, die sind für 
2kW Motoren ausgelegt. Wenn man da so einen Mini-Motor anschließt, wird 
evtl. der Haltestrom des Triacs nicht erreicht und dann funktionieren 
sie nicht zuverlässig bzw. der Motor zeigt ein "bockiges" Verhalten wenn 
man das so nennen möchte.

von m.n. (Gast)


Lesenswert?

Sebastion B. schrieb:
> Wie kann ich bei
> dem ding die leistung möglichst einfach regeln?

Lüfterblatt abziehen oder kleineres verwenden.

von pegelwendler (Gast)


Lesenswert?

Oder im laufenden Betrieb kleiner drechseln.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Hm.

da ich so ein Venitlator nicht die Mega-Technik zutraue, würde ich 
einfach versuchen eine Stromregler dazwischen zu schalten.

z.b. so was : https://www.pearl.de/a-NC5375-1430.shtml

Da den Saft runter drehen und wenn weniger da ist, sind die 3 Stufen 
auch schwächer.

Sicher ob das funktioniert bin ich mir aber nicht.  Ich denke nämlich 
das die 3 Schalter da ähnlich funktionieren. Einfach ein stärkeren 
Widerstand vor die schwächste Stufe bauen ;)

Die Teile sind doch billiges China-Zeug.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Diese Riesen Ventilator Monster halt ich für total unnötig und
> übertrieben.

Der Witz ist, das ca. 30 % der Leistung dieser Teile wegen der Idioten 
vernichtet werden beim Betrieb.

Nimm mal das Schutzgitter ab. DANN kommt der Power wirklich zu Geltung. 
;)

von Sebastion B. (brinkmann)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Nimm mal das Schutzgitter ab

Aua.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Nimm mal das Schutzgitter ab.

Wenn ein Schlaumeier seinen Finger hineinsteckt ...

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>> Nimm mal das Schutzgitter ab.
>
> Wenn ein Schlaumeier seinen Finger hineinsteckt ...

Ein Schlaumaier ist ein Schlaumaier weil er weiß das das aua macht.

Das Gitter ist nur für die anderen.

Davon abgesehen, ich habe nur noch ein kleinen mit weichen 
Plastikflügel. Die 2 Großen habe ich nicht mehr. Den Job übernehmen 
meinen Monoblöcke im Lüftermodus.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Hör doch einfach mal auf, mit Deinen Monoenergievernichterblöcken zu 
protzen. Es gibt auf dieser Welt auch Leute, denen ist der Strom bereits 
teuer genug, die brauchen sich nicht noch damit zu runieren, solche 
Scheißteile einen Sommer über zu betreiben.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Hör doch einfach mal auf, mit Deinen Monoenergievernichterblöcken zu
> protzen. Es gibt auf dieser Welt auch Leute, denen ist der Strom bereits
> teuer genug, die brauchen sich nicht noch damit zu runieren, solche
> Scheißteile einen Sommer über zu betreiben.

Wenn du das Lüfter-Programm da laufen lässt, ist das sogar einige Cent 
Preiswerter als ein Ventilator.

Ich war damals auch wegen den Preis des Kühlen im Baumarkt am schauen 
nach einen Ventilator. Bis mir einfiel das die Teile auch 
Lüfterprogramme besitzen. Da läuft der Kompressor GAR NICHT, und ergo 
verbrauchen die genau so viel Strom wie ein Ventilator.

Kleiner Nebeneffekt ist aber, das die Luft sauberer ist, da sie die 
durch einen Filter anziehen.

Das ist nix Protzen, sondern das was die wenigsten noch beherrschen. 
ALLE Funktionen einen Gerätes nach Bedarf optimal zu nutzen. !!!

Einzige Ausnahme ist das Handy. ;) Aber der Ventilator dafür ist eher 
ein Gadget.  Kein Witz. Habe ich im 1-Euro-Markt für 1.49 Euro gesehen, 
mit USB-C Anschluss. ;)

von Horscht (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> https://www.pearl.de/a-NC5375-1430.shtml

So einen habe ich an einem 15 cm-Rohrventilator versucht (ebay 
173133503316),
der funktioniert nur in einem begrenzten Drehzahlbereich. Unter einer 
Mindesteinstellung brummt der Motor nur, erst ab ca. 2/3 gehts los.
Wenn er mal läuft kann man noch etwas zurückregeln, da läuft er aber 
nicht wieder an.

Von Conrad gibt's einen Regler (1570778), an den man nur ein Poti und 
einen Kühlkörper anbauen muss. Der geht etwas besser, aber diese 
Lüfter/Ventilatoren sind eben einfach schlecht regelbar.
Interessanterweise regelt der meinen Bandschleifer gut, der hat eben 
einen anderen Motor.
Bewertung beim blauen C: "Soll laut Beschreibung auch für induktive 
Lasten wie Ventilatoren geeignet sein. Diese werden aber meist von 
Spaltpol-Asynchronmotoren angetrieben, und dafür ist dieses Teil leider 
ungeeignet. Fehlkauf wegen unzulänglicher Beschreibung."
Genau so isses. Aber besser wie das Ding von Pearl...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:

> da ich so ein Venitlator nicht die Mega-Technik zutraue, würde ich
> einfach versuchen eine Stromregler dazwischen zu schalten.
>
> z.b. so was : https://www.pearl.de/a-NC5375-1430.shtml

Das ist ein "Stromregler" für "Tisch- und Stehlampen"
und nicht für Ventilatoren. Ein echter Schlaumeier
hätte sich vorm posten mal die Beschreibung angesehen.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Das ist ein "Stromregler" für "Tisch- und Stehlampen"
> und nicht für Ventilatoren. Ein echter Schlaumeier
> hätte sich vorm posten mal die Beschreibung angesehen.

Beschreibungen sind nett, aber sie gegen sehr oft nur ein Teil der 
Funktionen wieder, aus rechtlichen Gründen.

Einfach gesagt. Wenn man einer Birne (nix LED) etwas Saft weg dreht wird 
sieh dunkler.  Fein.

Wenn ich aber ein anderen Gerät etwas Saft weg drehe, läuft es langsamer 
ODER MACHT STRESS.  Ergo ungetestet wegen zu viel Geräte auf den Markt = 
Mängelgrund = Als Händler zu viel Ärger und Kosten.

Horscht schrieb:
> So einen habe ich an einem 15 cm-Rohrventilator versucht (ebay
> 173133503316),
> der funktioniert nur in einem begrenzten Drehzahlbereich. Unter einer
> Mindesteinstellung brummt der Motor nur, erst ab ca. 2/3 gehts los.

Und wie du da als Praxis-Bericht lesen kannst, funktioniert es "ein 
bisschen". Das liegt aber an den Motor der halt so gebaut wurde.

Fakt ist. Man kann es versuchen.

Schlaumaier schrieb:
> Sicher ob das funktioniert bin ich mir aber nicht.  I

Was ich auch klar ausgeführt habe. !!!!

Ich schreibe nämlich ob ich weiß das es geht, oder ob ich es als Test 
sehe.

Davon abgesehen habe ich die Teile schon im Baumarkt gesehen als 
Ventilatorregelung.

von Peter L. (oe6loe)


Lesenswert?

Pulspaketsteuerung funktioniert bei Lüftern mit genug Masse relativ gut, 
klingt leider ein bisserl komisch (klopfen)

von Hans (Gast)


Lesenswert?

pegelwendler schrieb:
> Oder im laufenden Betrieb kleiner drechseln.

Es reicht eine Schere. Das sind heute doch nur noch Plastikfolien.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Einfach auf der Ansaugseite ein Blatt Papier aufs Gitter legen. Damit es 
nicht runterfällt kann man das auch mit Tesa festkleben.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Das ist ein "Stromregler" für "Tisch- und Stehlampen"
>> und nicht für Ventilatoren. Ein echter Schlaumeier
>> hätte sich vorm posten mal die Beschreibung angesehen.
>
> Beschreibungen sind nett, aber sie gegen sehr oft nur ein Teil der
> Funktionen wieder, aus rechtlichen Gründen.

Nun, Dimmer zu Steuerung von Induktivitäten benötigen
zumindest einen Snubber.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.