Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ersatztransistor für defekten Einspeisewechselrichter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

mein Einspeisewechselrichter hat leider vor kurzem den Dienst 
eingestellt.
Nach dem Öffnen des Gehäuses habe ich eine defekte 5A Sicherung auf der 
Platine entdeckt und den auf dem Foto links zu erkennenden Transistor 
als warscheinliche Ursache identifiziert.

Ich habe sämtliche Bezeichnungen im Internet gesucht aber leider nicht 
viel sinvolles gefunden, nun würde ich mich über eure Hilfe sehr freuen, 
denn mein Sachverstand stößt hier zu meinem Bedauern viel zu schnell an 
seine Grenzen.
Was Bedeuten die Bauteilbezeichnungen und wo finde ich Ersatz?

Vielen Dank im Voraus.

: Verschoben durch Moderator
von Ingo Less (Gast)


Lesenswert?

http://www.datasheet-pdf.com/PDF/ITA25N50R-Datasheet-IPS-1309077

Such dir einen MOSFET mit gleichen oder besseren Parametern und ersetze 
alle von diesem Typ gegen den Neuen.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Vielleicht war ein Metallspan zwischen Gate und Drain geraten. Das 
dürfte dann aber auch den Treiber geärgert haben.

von orientierungsprobleme (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> und den auf dem Foto links zu erkennenden Transistor
> als warscheinliche Ursache identifiziert.

Welchen jetzt? Den linken, oder den linken, oder den linken?

von Marcus W. (mwiede)


Lesenswert?

Hallo,

das ist ein N-Kanal Mosfet 500V, 25A max. Ratings. Auf die Schnelle 
konnte ich den hier -> https://de.rs-online.com/web/p/mosfet/2025530 als 
Ersatz finden (STP33N60DM6). Dieser hat eine kleinere max. 
Verlustleistung, dafür ein kleineres RDS_on. Ein Versuch wäre es 
vielleicht Wert. Da solltest du aber beide tauschen.

Grüße
Marcus

von check2 (Gast)


Lesenswert?

Hast du Bilder vom kompletten Innenleben? Was ist das für ein Model? 
Oder gar einen Schaltplan? Man findet wenig über das Innleben moderner 
WR.

Vielen Dank

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Marcus W. schrieb:
> das ist ein N-Kanal Mosfet 500V, 25A max. Ratings. Auf die Schnelle
> konnte ich den hier -> https://de.rs-online.com/web/p/mosfet/2025530 als
> Ersatz finden (STP33N60DM6). Dieser hat eine kleinere max.
> Verlustleistung, dafür ein kleineres RDS_on.

Hat aber, entgegen des Fotos bei RS, kein isoliertes Gehäuse TO-220F, 
sondern nur TO-220.

von Marcus W. (mwiede)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Hat aber, entgegen des Fotos bei RS, kein isoliertes Gehäuse TO-220F,
> sondern nur TO-220.

Das stimmt, danke. Das hab ich in der Eile echt übersehen. Es ist aber 
auch gar nicht mehr so einfach Ersatzteile die lieferbar sind zu finden.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?


von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Danke für die schnellen Antworten,

sorry ich habe das Bild nicht gedreht.

haben alle 4 die gleiche Aufgabe, sollte ich dann alle tauschen?

Kann man den Treiber überprüfen?

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Weiteres Foto

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

weiteres Foto

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

War vor Kriegszeiten für 70 Euro bei eba... zu erstehen und hat seit 
letzten Februar ca 142 Euro eingespeist. wäre doch schade wenn es jetzt 
am Transistor scheitern würde.

von Ramon H. (low-budget-2014)


Lesenswert?

Ich weiß es ist nichts besonderes. Aber es ist meiner Meinung nach zu 
früh um an irgendeinem afrikanischen Strand verbrannt zu werden.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Du weißt doch jetzt was an Ersatz möglich ist. Aber wenn es auch noch 
die Treiber erwischt hat...

von Ramon H. (low-budget-2014)


Lesenswert?

Welche Bauteile sind denn die Treiber?

von Ramon H. (low-budget-2014)


Lesenswert?

Für 10 Euro inkl. Versand könnte ich einen bekommen.

von Ramon H. (low-budget-2014)


Lesenswert?

Einen Neuen Transistor meine ich, verabschiedet der sich gleich wieder 
sollten die Treiben auch schon Schaden genommen haben?

von FVA (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> Für 10 Euro inkl. Versand könnte ich einen bekommen.

Was genau mißfiele Dir an dem von LCSC (für nur 6,31€ incl. Versand?)?
Das ist doch ein äquivalenter Typ (nicht mal nur "halbwegs ähnlich").

Ramon H. schrieb:
> Einen Neuen Transistor meine ich, verabschiedet der sich gleich wieder
> sollten die Treiben auch schon Schaden genommen haben?

Selbstverständlich kann das passieren (das Risiko ist sogar sehr hoch).

Sorry, aber Du selbst scheinst weder über Kenntnisse noch Meßgeräte zu
verfügen, sehe ich das richtig?

EBENFALLS ein hohes Risiko besteht, daß, sofern noch mehr kaputt ist
(was relativ wahrscheinlich ist), Einbau eines Ersatztransistors plus
erneute Inbetriebnahme zu sehr viel bedeutenderen Schäden führen als
bisher vorhanden.

Das wäre also ein Glücksspiel mit erhöhter Gefahr sehr viel stärkerer
Beschädigung bis hin zu "Totalschaden".

Nun denk darüber nach, ob Du den Tausch so riskieren möchtest - oder
sehr viel gezielter vorzugehen evtl. doch möglich wäre, und WIE genau.

(WIR kennen weder Deinen Kenntnisstand noch zur Verfügung stehendes
oder ausleihbares Equipment (/sonstige Optionen). Liegt alles an Dir.)


MfG

von Ramon H. (Gast)


Lesenswert?

Ich habe mal zwei Jahre Mechatroniker gelernt und bisschen Maschinenbau 
studiert. RC Flugmodelle besitze ich seit meinem 13 Lebensjahr und sonst 
demontieren ich die letzten 20 Jahre alles was man so als 
Normalsterblicher in die Hände bekommt.
 Weitere Hobbys sind drei alte selbst restaurierte Lkw, ein alter 5 er 
BMW den ich auf Schaltgetriebe umgerüstet habe. Zur Jagd gehe ich wenn 
die Zeit es erlaubt auch ab und an. Dann habe ich zwei Kinder und eine 
Frau und einen alten Bahnhof. Vor paar Jahren habe ich bisschen mit 
Windkraftanlagen rumgebastelt, Scheibengeneratoren selbst gewickelt usw. 
Schweißen drehen fräsen "löten" stellen kein Problem da. Das Haus habe 
Ich vom Dach bis Elektrik Heizung Wasser eigentlich alles alleine 
gemacht. Multimeter Oszilloskop ist alles vorhanden.

Ich denke mit bisschen Hilfe bekomme ich das Ding wieder fit, denn in 
Sachen Elektronik ist noch Luft nach oben.

von Ramon H. (Gast)


Lesenswert?

Außerdem ist das Ding doch jetzt unbrauchbar, kann doch nur besser 
werden. Also wo und wie soll ich anfangen, bin für jeden Rat dankbar.

von Ramon H. (Gast)


Lesenswert?

An dem für 6 Euro missfällt mir nichts, wollte vielleicht gleich paar 
mehr bestellen. Ist sicher nicht der letzte.

Wie schnell sind die bei mir, da habt ihr mich doch vergessen?

Oder?

von FVA (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> Kann man den Treiber überprüfen?

Entschuldige, das hatte ich übersehen. Ja, "man" kann natürlich.

Aber daß Du nicht weißt ob, und wie, das ginge, weist in die genau
gleiche Richtung: Dir fehlen grundlegende Kenntnisse.

Das sind Mosfets, und somit sind die spannungsgesteuert... es wird
- V_GS (spez. Höhe für spez. R_ON) angelegt, um sie ein- und
- V_GS kurzgeschlossen (0V) um sie auszuschalten.

Somit ergibt sich eine unipolare Rechteckspannung @ Schaltfrequenz.

Diese ist am einfachsten auf einem Oszi (am einfachsten mit "DSO")
darstell- und (am "DSO" einfachst auch auf Werthaltigkeit) prüfbar
(weil ein "DSO" gleich diese Werte beziffert).


Wie sieht's jetzt also aus mit genauen Vorkenntnissen / Equipment?

(Daß Du von Mosfets & Treibern bisher wenig wußtest, muß Dich/uns
nicht am Weiterkommen hindern. Macht's zwar nicht einfacher, aber
wir lieben die Herausforderung sowieso...

Bloß der Anteil an (Mit-)Arbeit Deinerseits wäre hierzu unbedingt zu
steigern, denn Fragen wie

Ramon H. schrieb:
> Welche Bauteile sind denn die Treiber?

sind von Dir selbst einfacher beantwortbar als von uns (so lange Du
keine hochauflösenden und auch wirklich nichts aussparenden Fotos von
sichtbarem Leiterbahnverlauf und Bauteilen mit lesbarem Aufdruck hier
vorlegst jedenfalls).)


MfG

von FVA (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> Wie schnell sind die bei mir, da habt ihr mich doch vergessen?
>
> Oder?

Nein! :)

Sorry, letzter Post war ohne mit Antwort gerechnet zu haben.
(So schnell schreibe ich nicht.)

Ramon H. schrieb:
> Multimeter Oszilloskop ist alles vorhanden.

Ok!

Also bessere Fotos, dann gehen wir der Sache nach.
(vmtl morgen/heute später)

von FVA (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> Also wo und wie soll ich anfangen, bin für jeden Rat dankbar.

Die Treiber sind entweder 8...16 Beiner oder TO-220er integrierte
Hochstrom-Typen, oder es ist eine NPN/PNP Kombi zur Stromverstärkung
nachgeschaltet.

Von dort geht es auf die (normalerweise über je 1 Widerstand pro) Gates
und GND schließt den Stromkreis.

(Also auf dem Schaltplan sähe man am Treiber V_CC bzw. V_DD 12...15VDC,
welche diese(r) zum EIN an die Gates legt (über Rs).

Zum AUS zieht er die Gates (über dieselben Rs (3,3-12Ohm?)) nach GND.)

Nach diesen Schaltungsteilen kannst Du evtl. suchen.

von Ramon H. (Gast)


Lesenswert?

Jetzt geht's also ans Eingemachte.

Unipolare Rechteckspannung @Schaltfrequenz

Wenn das Grundkenntnisse sind war ich gerade Kreide holen.

Widerstände, SMD, Dioden, Microcontroller, Transistor, Kondensator, 
Leiterbahnen und Lötzinn sind meine Grundkenntnisse.

Durchgang messen und irgendwo Spannung anlegen bekomme ich hin. Mit 
diesen Fähigkeiten gehöre ich bestimmt schon zu den ausgewählten in 
diesem Land. Die meisten haben hier zwar eine Playstation und das 
neueste i Phone aber wenn die Sicherung rausfliegt würden sie jämmerlich 
erfrieren.

Ich werde morgen Vormittag ein paar vernünftige Fotos machen.

Dann möchte ich aber auch irgendwo Durchgang messen.

Danke

von FVA (Gast)


Lesenswert?

Ramon H. schrieb:
> Unipolare Rechteckspannung @Schaltfrequenz
>
> Wenn das Grundkenntnisse sind war ich gerade Kreide holen.
>
> Widerstände, SMD, Dioden, Microcontroller, Transistor, Kondensator,
> Leiterbahnen und Lötzinn sind meine Grundkenntnisse.
>
> Durchgang messen und irgendwo Spannung anlegen bekomme ich hin. Mit
> diesen Fähigkeiten gehöre ich bestimmt schon zu den ausgewählten in
> diesem Land.

Zu einer Minderheit ganz sicher, das meinte ich aber auch gar nicht.

Was ich fragte / sagte war sämtlich auf's Wechselrichter-Rep-Projekt
bezogen. Wieso ich auch nicht "allgemeine Grundkenntnisse", sondern
die speziell hierzu nützlichen solchen gemeint hatte.

(Deine genauen Vorkenntnisse sind übrigens als Information genauso 
unverzichtbar, wie alles zu Gerät (WR) und Equipment.)

von FVA (Gast)


Lesenswert?

(Sollte übrigens heißen: Schade wegen des Mißverständnisses - weil Du
dadurch aber was dazu sagtest, was Du kennst/weißt, hatte es ja doch
irgendwie einen Sinn. :-) Infos kann man eben gar nicht genug haben.)

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich bin wieder am Platz, habe noch ein paar Fotos Gemacht.

Hochauflösend, das müsstet ihr beurteilen.

Habe auch etwas mit 16 Beinen entdeckt. Mit 8 Beinen aber auch.

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Foto

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Verfolge die Leitungen vom Gate der MOSFETs aus.

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kann man hier auch mehrere Fotos gleichzeitig anhängen?

In Originalgröße hochladen vielleicht auch möglich?

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Du meinst sicher vom Gate des leicht angeschmolzenen MOSFET?

Wie nennt sich diese vorgeschaltete Baugruppe?

Am benachbarten MOSFET sieht es ganz genau so aus.

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Stell mal erstmal auf die Platine scharf und nicht auf die Beschriftung 
der Trafos. Hast Du evtl. noch ne Digitalkamera mit ordentlichem 
Objektiv? Blende fast ganz zu, sehr kurze Belichtungszeit, damit alles 
scharf wird.

von Ramon H. (low-budget-2014)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das war jetzt die 15 Jahre alte Digitalkamera.

Leider auch nicht besser.

Die Leiterbahnen verbinden die Zehnerdiode das kleine schwarze 
Bauteil(ist das ein SMD Transistor?) die Widerstände und vermutlich die 
micro Kondensatoren.

Aber ich kann keine Leiterbahn erkennen die dieses Areal verlässt.

von FAV (Gast)


Lesenswert?

Schau mal, die zweite Hälfte dieses Posts gilt auch für Dich:

Beitrag "Re: SUCHE Transistor KGF75N65KDF"

Auch mit besch... Kamera muß es gehen, dann halt viel mehr Bilder.
(Bis hin zu "Porträts" einzelner ICs, und PCB für gute Lesbarkeit
"im Licht zurechtgerückt". Sowie... siehe verlinkter Post.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.