Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Backofen Touchscreen defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mike M. (maxpd)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi,

bei unserm Bosch Backofen HSG636BB1/15 ist am Bedienmodul 11049748 das 
linke Touchdisplay defekt. Der mittlere Bereich lässt sich nicht mehr 
touchen, wobei sich sichtbar eine Verfärbung ausgebreitet hatte, mit der 
die Touchfunktionalität nachgelassen hat. Vor dem Bedienmodul befindet 
sich eine Glasscheibe. Ohne Glasscheibe ist die Touchfunktionalität 
weiterhin gegeben. Demnach mangelt es wohl an Sensitivität?

Jetzt gibt es dieses eine Display für ein paar Euro nicht bei Bosch 
einzeln nachzukaufen. Ich müsste das gesamte Bedienmodul für 400 € 
kaufen.

Habt ihr noch eine Idee?

Gruß
maxpd

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Hi,
>
> bei unserm Bosch Backofen HSG636BB1/15 ist am Bedienmodul 11049748 das

> Jetzt gibt es dieses eine Display für ein paar Euro nicht bei Bosch
> einzeln nachzukaufen. Ich müsste das gesamte Bedienmodul für 400 €
> kaufen.
>
> Habt ihr noch eine Idee?

Da Du nur 1 Stk zu testen kannst Du es zizerlweis mit anderen 
Schutzfolien versuchen...

oder radikal das Ding an den Meistbietenden entsorgen und einen Ofen 
kaufen der als ganzes um die  400€ kostet... Backen kann man auch ohne 
Touch und ohne dem ganzen Firlefanz der nur kaputgeht ohne wirklich was 
zur Qualität der gebackenen Ware beizutragen...

Wenn ich mir anschaue was für ein Aufwand für ein bischen 
Temperaturregeln da drinnen betrieben wird... technischer Overkill... 
und das zu vermutlich überteuerten Preisen weil da Bosch draufsteht...

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Meistens steht auf der Rückseite des Displays die Bezeichnung.

von Pjotr (Gast)


Lesenswert?

Das Touchpanel sitzt vor dem eigentlichen Display und ist mit dem 
schmalen Folienleiter an die Hauptplatine angeschlossen.

Stecken die Folienleiter korrekt in den Buchsen der Hauptplatine? Dein 
drittes Bild ist zu klein, als daß man das erkennen könnte.

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Das Bedienfeld hat superfest gesessen. Da sich auch das Display verfärbt 
hat, vermute ich keinen Wackelkontakt.
Aber ich prüfe auch hinsichtlich der Bezeichnung auf der Rückseite des 
Displays. Danke schonmal.

von my2ct (Gast)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Ich müsste das gesamte Bedienmodul für 400 € kaufen.

Wie soll Bosch denn sonst seine gut bezahlten Arbeitskräfte finanzieren?

Die Garantie greift nicht?
So einen Herd würde ich nicht ohne ausreichende Garantieverlängerung 
kaufen. Verfärbung des Displays geht gar nicht.

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> bei unserm Bosch Backofen HSG636BB1/15 ist am Bedienmodul 11049748 das
> linke Touchdisplay defekt.

Ja, kacke gekauft. .-)

Musst du bei dem Touch eigentlich ein bisschen druecken oder reicht 
einfach nur leichte Beruehrung wie beim Handy?

Es gibt die Teile naemlich kapazitiv und resistiv.
Resistiv besteht aus zwei Folien die verschlissen sind.
Kapazitiv koennte man vielleicht durch reinigen verbessren.

Auf jedenfalls wird sich Bosch das kundenspezifisch fertigen lassen.
Also entweder die Kohle ueber den Tisch schieben oder den Ofen
beerdigen. Letzeres erscheint mir klueger weil Touch bei einer
warmen und feuchten Anwendung kleine Loesung ist bei der man
20Jahre ungestoerter Funktionalitaet erwarten wuerde.

Olaf

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Keine Garantie mehr. Amazon vor 5 Jahren.

Ja da inkl Dampffunktion entsteht viel Wasser. Aber da oben ist 
tatsächlich alles gut abgedichtet.

Ich würde sagen man muss etwas fester als auf dem Handy drücken.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Ohne Glasscheibe ist die Touchfunktionalität
> weiterhin gegeben.

Das kligt nach kapazitiv, denn wie sollte resistiv durch die 
ursprünglich montierte Glasplatte funktionieren?

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Ja da inkl Dampffunktion entsteht viel Wasser. Aber da oben ist
> tatsächlich alles gut abgedichtet.

Sowas ist sehr relativ fuer ein Produkt das 20Jahre funktionieren soll. 
.-)

Wenn es kapazitiv ist dann putze auch mal den Steckverbinder und die 
Leiterbahnen von Folie bis zum Controller. Sowas ist sehr empfindlich.
Ich staune immer wieder daruber das Handys so gut funktionieren.

> Das kligt nach kapazitiv, denn wie sollte resistiv durch die
> ursprünglich montierte Glasplatte funktionieren?

Das musst du garnicht so merken. Ihr hattet doch alle den alten 
Palmpiloten oder? Da war das auch resistiv. Sieht trotzdem erstmal nach 
Glassplatte aus.
Nur wenn da eine dicke Platte drueber ist dann geht es natuerlich nicht.

Aber wenn dem so ist, dann muss auch kapazitiv perfekt montiert sein. 
Die Controller dafuer sind zwar im gewissen Rahmen lernfaehig, aber 
trotzdem. Damit kann man viel Spass haben...

Olaf

von Jester (Gast)


Lesenswert?

MiWi schrieb:
> Wenn ich mir anschaue was für ein Aufwand für ein bischen
> Temperaturregeln da drinnen betrieben wird... technischer Overkill...
> und das zu vermutlich überteuerten Preisen weil da Bosch draufsteht...

Also, wenn's die Leut' meinen sowas zu brauchen -- ich nehm's dem Robert 
Bosch nicht krumm ...

Früher hätt' man des als Tand bezeichnet, a glumperts Graffel halt -- 
oder etwas gepflegter als 'Blendwerk'. Wobei die Konkurenz schon lange 
eine Äpp hat programmiern lassen. Damit kannst dann sogar, im Vollsuff 
und direkt aus Malle, deine Bude abfackeln. Nennt sich dann glaub' IoT 
-- oder so...

von 🐧 DPA 🐧 (Gast)


Lesenswert?

Die guten alten Öfen hatten noch solide analoge Drehknöpfe. Da wäre das 
nicht passiert.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

🐧 DPA 🐧 schrieb:
> Die guten alten Öfen hatten noch solide analoge Drehknöpfe. Da wäre das
> nicht passiert.

Nö, die waren schon digital, aber mechanisch. ;-)

von Flo 0. (quarks)


Lesenswert?

Gut verhandeln und hoffen, dass eines der beiden Displays noch tut

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bosch-einbau-backofen-ober-unterhitze-defekt/2238190885-176-4519

Dann bist bei 1/3 der 400€ plus Fahrtkosten aber dafür noch ein paar 
Ersatzteile mehr.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> Nö, die waren schon digital, aber mechanisch. ;-)

Wohl dem, der noch einen Ceran-Herd hat, der noch mit mechanischen 
Drehschaltern mit Bimetallschalterchen funktioniert. Die sind 
zuverlässig aus. Bei einem Bekannten, hatte die elektrische Steuerung 
eine Schaden und der Backofen lief einige Zeit auf Volldampf. 
Glücklicherweise war er nur Tagsüber weg und es war nichts im Backofen 
gelegen.

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Meinst das passt? Da ganz anderer Ofen. Zumindest optisch könnte es.

von Flo 0. (quarks)


Lesenswert?

Das ganze Steuermodul eher nein aber ich hätte im Sinne einer 
Gleichteilestrategie beim Einkauf der Zulieferkomponenten erwartet dass 
die Displays die kompatibel sind.
Gemein wäre natürlich wenn verschiedene Zulieferer mit unterschiedlichen 
Controllern / Schnittstellen arbeiten, die dann per Software passend 
angesteuert werden.
Ganz ausschließen kann man das nicht.

Das rauszukriegen ist nahezu unmöglich, wenn man nicht zufällig einen 
aus der passenden Entwicklungsabteilung bei BSH kennt bzw. einen kennt 
der einen kennt…

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Olaf schrieb:
> Ihr hattet doch alle den alten
> Palmpiloten oder? Da war das auch resistiv. Sieht trotzdem erstmal nach
> Glassplatte aus.

Nö, sieht kein bisschen nach Glasplatte aus. Ich hatte so einige Palms, 
aber es war immer klar, das man da direkt auf der Folie rumkratzt.

von 12 Beheizungsarten, 29 Sprachen (Gast)


Lesenswert?

https://www.bosch-home.com/de/shop/11049748#/Tabs=section-fitsappliance/Togglebox=manuals/

"Bedienmodul programmiert Kalibrierung der Touch-Sensortasten mit 
Prüfstempel erforderlich."

Klingt danach dass man nach der Installation Service Geheimwissen zur 
Kalibrierung braucht.

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo.
Bei meinem Bosch Backofen HSG636BB1/39 gibt es auch Probleme mit dem 
Touchscreen. Der Touch funktioniert an 3 Stellen nicht mehr. Ich kann 
dadurch zum Beispiel keine Ober-/Unterhitze mehr auswählen. Das Gerät 
ist jetzt knapp 5 Jahre. Sehr enttäuschend...

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Ich habe mir ein neues Display in China besorgt. Leichte Farbabweichung 
aber funktioniert. 70 € statt 600 € bei Boschreparatur.

von Ulf P. (bastler2004)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Ich habe mir ein neues Display in China besorgt. Leichte Farbabweichung
> aber funktioniert. 70 € statt 600 € bei Boschreparatur.

Danke dafür, dass du einen Link gepostet hast....
:-(

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Ist bei mir noch ganz frisch.

Einfach die Nummer auf dem Display bei Ali eingeben.

Bei mir war es TFT2P2221-V1-S-W-E. Das muss nicht für andere Backöfen 
von Bosch gelten. Bekommen hab ich TFT2P2221-V6-S-W-E.

Zudem bin ich noch mit dem Store in Kontakt warum eine andere V Nummer 
gesendet wurde und wie es zur Farbabweichung kommt. Vorher wollte ich 
nix teilen.

Und dann ist es nicht in jedem Forum erlaubt Shop Links zu teilen.

Aber wer möchte mit diesen Randbedingungen: 
https://de.aliexpress.com/item/1005004705047191.html

von Bogomil (Gast)


Lesenswert?

MiWi schrieb:
> und das zu vermutlich überteuerten Preisen weil da Bosch draufsteht...
so sieht es aus. Die BSH (Bosch Siemens Hausgeräte) lässt seit über 15 
Jahren das Meiste in Polen und anderen Ländern billig zusammenbrutzeln, 
während sich die Entwickler in Regensburg darauf beschränken, die 
Convenience-Funktionen = SchnickSchnack einzuprogrammieren und sich die 
Projektleiter einen drauf einbilden, was sie für tolle Produkte 
kreieren.

Real werden einige Funktionen billig von Zulieferern gebracht und 
entwickelt. Die OEM kleben dann einfach nur noch das Bosch- oder das 
Siemens-Logo drauf.

Inzwischen wird da fast nicht mehr selber getan. Angefangen hat es in 
2005, wo sie Teile mit Erlangen zusammengelegt haben, die infolge von 
BENQ-Verkauf überzählig waren. Da kam u.a. ein Entwicklungsleiter rein, 
der dort nicht mehr gemocht wurde und der nichts Besseres zu tun hatte, 
als alles auszulagern.

Das von extern gelieferte Zeug wurde dann mit dem von Internen 
definierten Softkrempel (Achtung Wortspiel am Wochenende) -> 
zusammen-ge-"Koch"t <- :-)

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Zudem bin ich noch mit dem Store in Kontakt warum eine andere V Nummer
> gesendet wurde und wie es zur Farbabweichung kommt.

Erstmal Gratulation! Da hast Du Bosch ein echtes Schnippchen geschlagen.

Ist es mit der Farbabweichung sooo dramatisch? Ich wäre froh gewesen, 
überhaupt etwas Passendes und Funktionierendes aus China bekommen zu 
haben.

von El Capitan (Gast)


Lesenswert?

Tip:

vorher überlegen was man da für einen Scheiß kauft.
Fängt beim Fön an.

von Mike M. (maxpd)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bin auch froh das es wieder geht.
Aber wenn ich nach V1 explizit Frage und V6 bekomme find ich das blöd.

Vergleich anbei. Links neu.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ja, ist nicht optimal. Ich denke trotzdem, Dich wird es nicht lange 
wurmen. Vielleicht gibt es die Version V1 nicht mehr, weil nur noch V6 
gebaut wird? Ich könnte mit der Farbabweichung leben. Du erzähltest, 
dass sich das alte Display bereits verfärbt hätte. Auf dem Foto in 
Deinem Eingangsthread sieht das alte Display auch grau aus wie jetzt das 
neue.

Ich finde es jedenfalls großartig, dass Du Bosch eins auswischen 
konntest. Eine Investition von 70 Euro für einen fünf Jahre alten 
Backofen war allemal angemessen.

Ich habe jedenfalls aus Deinem Fall gelernt, dass es sich lohnt, wegen 
solcher Teile nach China zu schauen statt das Gerät zu entsorgen.

Hauptsache Weihnachten ist gerettet. :)

von Alexander S. (alesi)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Aber wenn ich nach V1 explizit Frage und V6 bekomme find ich das blöd.

V1 steht wahrscheinlich einfach für Version 1 und V6 für Version 6 und 
die alte Version 1 wird wahrscheinlich gar nicht mehr verfügbar sein.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Bogomil schrieb:
> Die BSH (Bosch Siemens Hausgeräte) lässt seit über 15
> Jahren das Meiste in Polen und anderen Ländern billig zusammenbrutzeln,
> während sich die Entwickler in Regensburg darauf beschränken, die
> Convenience-Funktionen = SchnickSchnack einzuprogrammieren

Die BSH ist einer der größten Hausgeräteanbieter weltweit, und 
entwickelt und brutzelt weltweit. Und selbst die Programmierung kommt 
von da, von wo die es am sinnvollesten halten.

Oliver

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Habt ihr noch eine Idee?

für ähnlich gelagerte Fälle:

Gebraucht-Geräte Märkte bieten oft derartige "hochwertige" Komponenten 
für einen Bruchteil des Neupreises an.

Lass dir eine Seriennummer oder ähnliches aufschreiben, und vereinbare, 
dass du das Modul zurück geben kann, wenn es defekt ist.

hier bei mir um die Ecke gibt es z.B.
http://www.haus-der-1000-geraete.de/
wahrscheinlich gibt es in deiner Stadt vergleichbares.
Die hier in Köln machen z.B. auch Versand.

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Wegstaben V. schrieb:
> Mike M. schrieb:
>> Habt ihr noch eine Idee?
>
> für ähnlich gelagerte Fälle:
>
> Gebraucht-Geräte Märkte bieten oft derartige "hochwertige" Komponenten
> für einen Bruchteil des Neupreises an.
>

Mach es doch selbst.

Wenn ich das richtig sehe kostet das Ersatzteil 180 Euro und ist in
Ruckzuck eingebaut wenn ich schon alles offen habe.

https://dein-ersatzteil.de/geraet/aeg-b9878-5-m-94418544401-23258679  <-
Ohne Garantie das es das richtige ist auf Seite 3.

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Falls du mich meinst. Das Problem ist behoben.
Welches Teil du meinst, weiß ich nicht.

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Falls du mich meinst. Das Problem ist behoben.
> Welches Teil du meinst, weiß ich nicht.

Falls du mich meinst. Das Problem ist behoben.
Welches Teil du meinst, weiß ich nicht.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Mike M. schrieb:
> Ich müsste das gesamte Bedienmodul für 400 € kaufen.

man lasse sich einen 25 Jahre alten Herd
mit RICHTIGEN Schaltern schenken,
den man dann noch funktionierend vererben kann.

Design wird viel zu überbewertet.

: Bearbeitet durch User
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> man lasse sich einen 25 Jahre alten Herd
> mit RICHTIGEN Schaltern schenken

Sowas habe ich mir von einem Eli-Kumpel tatsächlich schenken lassen, 
nachdem ich ihm beim Entrümpeln des Nachlasses seines verstorbenen 
Vaters geholfen habe. Sogar mit eingebauter Mikrowelle, muss seinerzeit 
sehr teuer gewesen sein. Er kann auch Pyrolyse. Trotzdem war noch 
Putzbedarf. Er passt aber gut in meine bestens erhaltene Siematic-Küche.

Funktionstüchtige alte Herde sind im unterschiedlichen Zustand. Sehr 
gepflegte Herde sind eher selten, oft werden sie deshalb entsorgt, weil 
sie hoffnungslos versifft sind. Wenn sie einen Backwagen und deshalb 
glatte Wände in der Backröhre haben, ist das Putzen immerhin erträglich, 
sonst ist es tagelange Arbeit. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, 
weil ich vor ca. 20 Jahren schon einen Herd (ohne Pyrolyse) für die 
Küche meiner Mutter aufgearbeitet habe.

Diese Arbeit ist nicht jedermanns Sache.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Siematic-Küche

hier auch :D
Bj 1979

von Christian (Gast)


Lesenswert?


von Christian (Gast)


Lesenswert?

TFT2P2221-V6-S-W-E

TFT8K9440FPC-A1-E

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Frag den Anbieter obs auf deinen Backofen passt und zahl mit PayPal.

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Ok, danke.
Habe das ausgebaute Display wieder eingebaut. Seit dem zeigt der Ofen 
immer einen Fehler (C0110) an. Ca. 2 Minuten nach den einschalten zeigt 
er kurz diesen Fehler an und startet dann neu. Danach landet man im 
Inbetriebnahme Menü.
Jetzt weiß ich nicht ob beim Ausbau des Displays was an der Platine oder 
am Display kaputt gegangen ist. Das Display werde ich sicherlich nicht 
ohne weiteres nach China zurück schicken können. Wird dann 
wahrscheinlich ein neuer Ofen werden. Aber auf jeden Fall ohne Touch!

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Siematic-Küche
>
> hier auch :D
> Bj 1979

Wird die gleiche sein, die Voreigentümer meines Hauses haben 1977/78 
gebaut.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> man lasse sich einen 25 Jahre alten Herd
> mit RICHTIGEN Schaltern schenken,
> den man dann noch funktionierend vererben kann.

Selten. Den die RICHTIGEN Schalter sind auch Verschleißteile, mit dann 
fehlender Ersatzteilversorgung.

Oliver

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> man lasse sich einen 25 Jahre alten Herd
>> mit RICHTIGEN Schaltern schenken,
>> den man dann noch funktionierend vererben kann.
>
> Selten. Den die RICHTIGEN Schalter sind auch Verschleißteile, mit dann
> fehlender Ersatzteilversorgung.


Es werden ja genug rausgeworfen, weil "alle" halt
nur noch Induktion haben wollen.
Ich hab einen Satz Schaltelemente liegen.

jetzt fahren alle auf Grau ab,
meine Küche ist seit über 40 Jahren braun - genauso langweilig.
Aber hält!

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Es werden ja genug rausgeworfen, weil "alle" halt
> nur noch Induktion haben wollen.

?
Hier geht es um das Backrohr, was nicht zwangsläufig eine Kombi mit den 
Kochplatten sein muss und hier auch nicht ist.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> Es werden ja genug rausgeworfen, weil "alle" halt
>> nur noch Induktion haben wollen.
>
> ?
> Hier geht es um das Backrohr, was nicht zwangsläufig eine Kombi mit den
> Kochplatten sein muss und hier auch nicht ist.

Du kannst nicht den Sinn meines Posts verstehen?

liess einfach noch mal, das klappt schon.
Nur Mut

von Mike M. (maxpd)


Lesenswert?

Bitte nicht das Thema kapern. Auch wenn es in meinem Fall gelöst ist.
Es ging um den Touchscreenwechsel.
Nicht um Drehknöpfe von 40 Jahre alten Backöfen.
Merci.

von Marci (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
Christian hast du dein backofen schon entsorgt?
Gehen bei dir beide displays nixht mehr oder nur eine Seite?

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo Marci.
Habe den Ofen noch nicht entsorgt. Es sind beide Touch-Displays defekt.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

dann würde ich alle anderen handlichen Ersatzteile ausbauen
und in die Anzeigen stellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.