Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Der erste Mikrocontroller: Fairchild F8


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Franz (Gast)


Lesenswert?

Da wir hier im Mikrocontrollernet sind:

Welches war historisch gesehen der erste Mikrocontroller?

Der Fairchild F8 (1974) möchte diesen Platz einnehmen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Fairchild_F8

"Although the F8 was marketed as a general-purpose microprocessor, 
historically it represents the first purpose-designed 8-bit 
microcontroller"

additional resources:

https://www.cpushack.com/2013/06/08/cpu-of-the-day-fairchild-f8-microprocessor/

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Da würde ich eher auf den Intel 4004 tippen.

von Mario M. (thelonging)


Lesenswert?


von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Franz schrieb:
> Welches war historisch gesehen der erste Mikrocontroller?

Kann man nicht sagen, da es keine 100% exakte Definition gibt was ein 
Mikrocontroller ist und sich solche Definitionen auch noch im Laufe der 
Zeit ändern.

Zweitens sind Teile der Technologiegeschichte nicht öffentlich. 
Militärische Entwicklungen zum Beispiel. Von diesen wird gesagt dass sie 
dem kommerziellen Bereich gerne mal Jahrzehnte voraus sind.

> "Although the F8 was marketed as a general-purpose microprocessor,
> historically it represents the first purpose-designed 8-bit
> microcontroller"

Beachte das "8-bit" in der Aussage. Im Artikel steht auch dass der 4-bit 
TMS1000 der erste Mikrocontroller sein. Bei dem steht aber "the first 
high-volume commercial microcontroller.". Also zwei Einschränkungen, 
"high volume" und "commercial".

Im TMS1000 Artikel steht weiter, dass ein Produkt aus der TMS0100 Serie 
(TMS1802NC) vor dem TMS1000 der erste Mikrocontroller sein.

Also such dir aus was für dich der erste Mikrocontroller ist.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> a würde ich eher auf den Intel 4004 tippen.

Dem fehlte die typische Integrationsdichte einer vollständigen Lösung. 
Der F8 hatte in anfangs 2 Chips alles drin, mit ROM, RAM, I/O, wozu der 
4004 ein ganzes Board mit zig ICs benötigte. In diesem Sinn war der 4004 
ein Mikroprozessor, aber kein Mikrocontroller.

: Bearbeitet durch User
von Leo Bender (Gast)


Lesenswert?

>Da wir hier im Mikrocontrollernet sind:
>Welches war historisch gesehen der erste Mikrocontroller?

So wie Du fragst, im Sinne dieses Forums war das der ATMEL AT90A1200 
o.ä. von 1996. Man könnte auch noch die frühen PICS in Erwägung ziehen. 
PIC10F200
oder so.

Ob einer microcontroller oder CPU ist, kann man bei dieser Betrachtung 
an das Vorhandensein von In-System Programmierschnittstelle, Programmer 
und günstigen Evalboards und die Möglichkeit sich selbst eins zu Bauen, 
fest machen. Vielleicht auch die Funktionalität eines Taschenrechners in 
einem Chip plus beiwerk realisieren. Das schliesst dann die vielen 
Eigenbau Computer der Achtziger-Jahre aus.

https://www.robotrontechnik.de/html/computer/bausaetze.htm

Man könnte auch sagen, sobald ein Betriebssystem drauf läuft, ist es 
kein mikrocontroller mehr. Und mikrocontroller werden bare metal 
programmiert, embedded CPU's dagegen über API.

Vielleicht gibt es da noch aus der 8051 Kandidaten.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> In diesem Sinn war der 4004 ein Mikroprozessor, aber kein
> Mikrocontroller.

Stimmt, den Controller hatte ich doch glatt überlesen.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Franz schrieb:
> Welches war historisch gesehen der erste Mikrocontroller?
> Der Fairchild F8 (1974) möchte diesen Platz einnehmen:

Mikrocontroller ist definiert durch single chip computer mit CPU, RAM, 
ROM, I/O auf einem Chip (nicht unbedingt dem Taktgenerator):

Nein, der F8 ist keiner, er braucht 2 Chips.

Er wollte gerne einer sein, aber es klingt danach, als ob die Leute 
damals nicht in der Lage waren, alles auf einen Chip zu bekommen.

TMS1000 ist sicher ein heisser Kandidat, kam noch vor dem 8048.

Aber auch CZL550 https://www.richis-lab.de/calc02.htm also der erste PIC 
ist ein Kandidat. Vielleicht nicht völlig universell programmierbar, 
aber doch programmierbar, Turing-Vollständig dürfte der auch sein.

: Bearbeitet durch User
von Franz (Gast)


Lesenswert?

>Aber auch CZL550 https://www.richis-lab.de/calc02.htm also der erste PIC
>ist ein Kandidat.

Hmm .. schwierig. Bei der Bestimmung des ersten Mikrocontrollers kommt 
es ja auf das Entstehungsjahr an. Das früheste Datum in dem Link ist 
1971. Eine interessante Erkenntnis gibt es zumindest: Um das Jahr 1970 
hat bezüglich der Mikrocontrollerentwicklung ein ziemliches Wettrennen 
statt gefunden.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Leo Bender schrieb:
> Vielleicht gibt es da noch aus der 8051 Kandidaten.

Den 8051 gab es erst 1980.
Dessen Vorgänger war der 8048 von 1976.

Der 8051 war für seine Zeit schon sehr optimal. Mit 2 Timern, UART, 
2-Level Interrupt-Logik war er sehr komfortabel ausgestattet. Und mit 
den Befehlen MUL, DIV, MOVC für LUT-Zugriffe war er auch einfach in 
Assembler zu programmieren.
Der Keil C51 kam dann 1987 heraus und zeigte, daß der 8051 auch für C 
gut optimiert war.
1993 hat Atmel den 8051 dann mit Flash ausgestattet und die UV-Lampe 
konnte eingemottet werden.
Die Versuche von Intel, ihn mit dem 80C251 auf 16Bit zu pimpen, kamen zu 
spät und er fand keine Verbreitung mehr. Insbesondere, da Philips nicht 
mitzog und mit dem 80C51XA seine eigene inkompatible 16Bit-Version in 
den Sand setzte.

: Bearbeitet durch User
von Mike (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Aber auch CZL550 https://www.richis-lab.de/calc02.htm also der erste PIC
> ist ein Kandidat.

Mit dem Microchip PIC hat der aber außer 3 Buchstaben nichts gemein. Der 
Name stammt von einem Taschenrechner namens PICO, in dem er verwendet 
wurde. Ob dedizierte Taschenrechnerchips als Mikrocontroller durchgehen, 
ist Ansichtssache. Den ersten Single-Chip-Rechner hat übrigens Mostek 
mit dem MK6010 auf den MArkt gebracht: 
http://www.datamath.org/Mostek_IC.htm

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.