Forum: Haus & Smart Home Endlageeinstellung Rollomotor ohne Einstellkabel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peer M. (peer_m)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Einer meiner elektronischen Rolladenmotoren (Hersteller Greenteq) hat 
seine Endlageprogrammierung verloren (der Panzer war halb von der Welle 
gerutscht und schwergängig).

Mein Handwerker hat für die Programmierung der Endlagen dieses 
Setzkabel/Einstellkabel verwendet:
http://www.greenteq.info/vb/opencms/greenteQ/DE/Roller_shutter_technology/Electronic_roller_shutter_motors/index.html_0850

Anleitung zur Verwendung des Kabels (Baugleich mit dem von Burg 
Wächter):
https://www.3t-components.de/pdf_doku/3T45-E_Kurzanleitung.pdf

https://rolladen7.de/pub/media/sparsh/product_attachment/Einstellkabel_Optimus.pdf


Ich möchte mir ungern so ein Setzkabel kaufen. Die Steuerung des 
Rolladens überlasse ich einem smarten Doppelrelais (Shelly 2.5). Ich 
hoffe, dass ich das auch für die Programmierung der Endlagen nutzen 
kann, ohne überhaupt die UP-Dose öffnen zu müssen.

Ich habe in einem ähnlichen Thread die Schaltung eines 
Programmieradapters gesehen: Auf+Ab gleichzeitig bestromen, um in den 
Programmiermodus zu gelangen.
Beitrag "Re: JAROLIFT Einstellkabel"

Kann mir jemand verraten, wie ich meinen Rohrmotor bestromen muss, um 
ihm ohne das Einstellkabel die Endpositionen beibringen zu können? 
Sofern eine bestimmte Impulsfolge (z.B. 3x Drücken) nötig sein soll, 
kann ich das Doppelrelais auch mit einem Script genau das tun lassen. 
Nur an die Verkabelung will ich nur sehr ungern, weil alles schon 
verbastelt ist. ;)

: Bearbeitet durch User
von Peer M. (peer_m)


Lesenswert?

Ich bin leider noch immer nicht schlauer, wie ich meine Rohrmotoren in 
den Programmiermodus versetzen und so die Endlagen einstellen kann.

In anderen Threads las ich von Dioden, die den Motor mit Halbwellen 
bestromen, um die Endlagen festzulegen.

Mich würde wirklich interessieren, was dieses Setzkabel / Einstellkabel 
am Oszilloskop ausspuckt, wenn die Programmierung vorgenommen wird. Es 
wird als Universelles Einstellkabel auch von 3T Motors, SIMU, ASA für 
denen Motoren angeboten.

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Mein Shelly 2.5 hat im Shutter Modus einen Test zum einstellen der 
Endlagen, evt über die Stromaufnahme.

von Walta S. (walta)


Lesenswert?

Peer M. schrieb:
>
>
>
>. Die Steuerung des
> Rolladens überlasse ich einem smarten Doppelrelais (Shelly 2.5). Ich
> hoffe, dass ich das auch für die Programmierung der Endlagen nutzen
> kann, ohne überhaupt die UP-Dose öffnen zu müssen.
>
>
Nein, kannst du nicht. Bei einem Rollladen werden zuerst die Endstops 
eingestellt und dann erst kann die Shelly die Rollläden kalibrieren 
damit du von 0-100% einstellen kannst.
Dazu misst die Shelly die Fahrtzeit über die Messung der Leistung im 
Betrieb.

Übrigens funktionieren die günstigen mechanischen Motore um so 30€ am 
besten mit Shelly.

Walta

von Peer M. (peer_m)


Lesenswert?

Rüdiger B. schrieb:
> Mein Shelly 2.5 hat im Shutter Modus einen Test zum einstellen der
> Endlagen, evt über die Stromaufnahme.

Der Shelly hat zwar einen Kalibrierungsmodus. Das hilft aber nur dem 
Shelly, die Fahrzeiten zwischen den Endstopps des Rollomotors zu messen 
und so die Position zu errechnen.

Bei mir sind die Endlagen aber wegen einer Fehlbelastung des Motors 
verstellt. Der Motor fährt nicht mehr ganz nach unten und auch nicht 
ganz nach oben. Ich muss also die Endlagen neu festlegen, indem ich den 
Rollomotor in den Programmiermodus versetzte. Dafür gibt es oben 
stehendes Setzkabel oder besser noch: einen Nachbau der Schaltung des 
Setzkabels.

Mit den korrigierten Endlagen kann der Shelly dann erneut Kalibriert 
werden.
Mein Gedanke war, dass ich den Shelly im Relais-Modus dafür nutzen kann, 
den elektronischen Rohrmotor in den Programmiermodus zu versetzen.

von Peer M. (peer_m)


Lesenswert?

Walta S. schrieb:
> Nein, kannst du nicht. Bei einem Rollladen werden zuerst die Endstops
> eingestellt und dann erst kann die Shelly die Rollläden kalibrieren
> damit du von 0-100% einstellen kannst.
> Dazu misst die Shelly die Fahrtzeit über die Messung der Leistung im
> Betrieb.
>
> Übrigens funktionieren die günstigen mechanischen Motore um so 30€ am
> besten mit Shelly.
>
> Walta


Danke Walta,
vielleicht hab ich mich ungenau ausgedrückt. Mir ist bewusst, dass der 
Shelly im Shutter-Modus voraussetzt, dass die Endlagen angefahren werden 
können und die Fahrzeit anhand der Leistungsaufnahme gemessen wird.

Ich hab seit letztem Jahr 8 elektronische Motoren dieses Typs verbaut 
und möchte das ungern auf mechanische Motoren ändern. ;)

Der Shelly soll nur als Substitut für das Setzkabel herhalten, für dass 
ich die komplette Verdrahtung in der Dose lösen muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.