Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nach fast 3 Jahren fehlerkorrigiertes Datenblatt für die AVR-DB Serie erschienen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jan V. (janv)


Lesenswert?

Bemerkenswert die Fülle an Fehler-Korrekturen.
Das Master/Slave Pärchen ist im Sprachgebrauch nun auch Geschichte. 
Jetzt heißt es politisch korrekt Host/Client.

https://ww1.microchip.com/downloads/aemDocuments/documents/MCU08/ProductDocuments/DataSheets/AVR128DB28-32-48-64-DataSheet-DS40002247A.pdf

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

ich kann keine Änderung erkennen. Auch das Datum von 2020 und die Nummer 
DS40002247A sind gleich. Auch Begriffe wie Master/Slave sind vorhanden. 
Datenblatt verwechselt?

von Jan V. (janv)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Datenblatt verwechselt?

Ja. Danke für den Hinweis.
So jetzt aber hier das neue (ohne A):

https://ww1.microchip.com/downloads/aemDocuments/documents/MCU08/ProductDocuments/DataSheets/AVR128DB28-32-48-64-DataSheet-DS40002247.pdf

Haben wir gleich beide Versionen zum Vergleich.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

okay, Rev. ...B  :-)
Danke für den Hinweis, guck ich morgen durch.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Erfreulich fehlerkorrigiert wird ebenso weiterhin die Hardware. Jetzt 
gibts auch hier was mit B, nämlich Rev.B0:

https://onlinedocs.microchip.com/oxy/GUID-24D80627-35E9-4F0B-A815-AC41B3F24427-en-US-19/GUID-FBE15817-81FD-497C-AB24-092BE4471E9D.html

Anders schaut das unverständlicherweise immer noch bei der DA-Version 
aus.
Selbst Revision A8 steckt noch voller Fehler. Wobei das üble  "Flash 
mapping into data space not working properly" weiter böse heraussticht. 
Ich glaube den DA hat man aufgegeben.
Richtung AVR-DD, EA, EB hellt sich der Fehlerhorizont dann zunehmend 
auf.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7639186 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #7639188 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Erfreulich fehlerkorrigiert wird ebenso weiterhin die Hardware.

Ja. Statt x10000 Flash gibt es nun nur x1000

Gerhard H. schrieb:
> Ich glaube den DA hat man aufgegeben
Und gut. DA könnte vor DB nur in 28-pin-Version irgendwann Sinn haben, 
da bei so wenig Pins 1-Pin-Gewinn auf kosten von Multi Voltage in 
einigen Fällen sinnvoll wäre. Aber je mehr Pins umso kleiner Vorteil. 
Nachteile sind aber gewichtiger: vor allem daß DA mit Quarz nicht 
arbeiten kann. Die DA-Fähigkeit mit kapazitativen Bildschirm zu arbeiten 
bleibt wohl kaum benutzt: für kleine Geräte, wo 8-bit-Controller 
sinnvoll ist, passt besser resistive Bildschirm.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Maxim B. schrieb:
> Ja. Statt x10000 Flash gibt es nun nur x1000

Als Folge einer neuen Hardware-Revision? Unsinn. Das war ein Fehler in 
der Doku.

> DA könnte vor DB nur in 28-pin-Version irgendwann Sinn haben, da bei so
> wenig Pins 1-Pin-Gewinn auf kosten von Multi Voltage...

Du theoretisierst gerne :)
Wichtig wär beim DA, daß einem die vorhandenen kleinen Fehlerchen nicht 
in die Quere kommen. Alles andere ganz nach Anwendung.

von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

Grund ist bei mir anders: wenn ich bei Mouser kaufe, dann schon nicht je 
ein Stück. Deshalb wähle ich möglichst die IC, die ich in verschiedenen 
Anwendungen verbrauchen kann. Lieber gleich 100 St. AVR128DB64 als 1 St. 
AVR128DA32, dann noch 2 Stück AVR128 DB48 usw.

Zweiter Grund: es ist mir leichter, zwei oder drei Mikrocontrollern 
ausführlich einstudieren und überall verwenden, statt für jede Aufgabe 
vielleicht exakt passende, aber immer neue zu lernen. 730 Seiten für DB 
ist recht viel, dazu noch viele "AN" und "TB"... Lieber 1x 730 Seiten 
aufmerksam statt 10x 730 Seiten ungefähr zu kennen.

Und natürlich auch: wenn es möglich wird, statt 0,5 mm zwischen Pins 
1,27 mm zu löten, d.h. wenn ich mit DA28 oder DB28 zurecht komme, dann 
wähle ich diese Variante. 0,8 mm war noch in Ordnung, aber 0,5 mm ist 
zwar möglich, aber schon recht aufwendig zu löten.

P.S. ich habe gerade AN1606 zum Lesen. Leider ist das für PIC 
geschrieben, aber vielleicht läßt sich das auch für AVR128 verwenden? 
SPI und CCL gibt es dort ja auch. Dort geht es um WS2811 (d.h. auch 
WS2812, ähnliche Interface). Klar, noch einfacher wäre, statt WS2812 
einfach SK9822 zu nehmen, aber...

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

auf der Produktseite sind die .pdf Dateien noch unverändert. Ab wann 
kann man mit der Rev. B0 im Handel rechnen und woran erkennt man diese 
im Aufdruck? Weil PLL mit Quarz wäre schon geil.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Maxim B. schrieb:

> P.S. ich habe gerade AN1606 zum Lesen. Leider ist das für PIC
> geschrieben, aber vielleicht läßt sich das auch für AVR128 verwenden?

Schau dir einmal AN3998 an.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Ab wann
> kann man mit der Rev. B0 im Handel rechnen und woran erkennt man diese
> im Aufdruck?

Zwei sehr schöne Fragen. Betreffend Betriebs-Interna :)
Vielleicht kann das der erste glückliche Besteller hier beantworten.
Mitsamt Bestell-Quelle. Derzeit für am aussichtsreichsten halte ich 
microchipdirect... Woanders ist das sonst Versions-Lotto.

Maxim B. schrieb:
> DA könnte vor DB nur in 28-pin-Version irgendwann Sinn haben,
> da bei so wenig Pins

DA mach Dir nicht unnötig Sorgen, der Anwendungsbereich bleibt trotzdem 
riesig. Habe selber zwei der 28er Sorte am produktiven Laufen. War bei 
meiner Bestellung damals nicht abzusehen, daß so bald die nächsten, noch 
besseren Dx folgen würden. Für mich essentielle Dinge wie serielle 
Schnittstellen, allgemeine Pin-I/O sind samt aller sonstigen Vorteile 
der neuen Serie ja hinreichend funktionsfähig bzw. gegeben.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Veit D. schrieb:
>> Ab wann
>> kann man mit der Rev. B0 im Handel rechnen und woran erkennt man diese
>> im Aufdruck?
>
> Zwei sehr schöne Fragen. Betreffend Betriebs-Interna :)
> Vielleicht kann das der erste glückliche Besteller hier beantworten.
> Mitsamt Bestell-Quelle. Derzeit für am aussichtsreichsten halte ich
> microchipdirect... Woanders ist das sonst Versions-Lotto.

Wenn es nirgends erkennbar ist würde ich pauschal 6 Monate warten bis 
zur neuen Bestellung. Übrigens, zeigt microchipdirect Netto oder Brutto 
Preise an? Ist ohne kompletten Bestellprozess nicht erkennbar.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Netto. Wie jeder andere internationale E-Großhändler auch.
Das Salz in der Suppe ist leider zusätzlich der teure Versand und die 
Schwierigkeit beim Zusammenfassen unterschiedlich lieferbarer 
Bestellpositionen (dann jeweils mit eigenen Versandkosten berechnet).

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

okay Danke. Dann bliebe nur eine Sample Order oder wieder Mouser.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> okay Danke. Dann bliebe nur eine Sample Order oder wieder Mouser.

Lohnt es sich darauf zu warten, oder kommt man in der Praxis 
zufriedenstellend mit den vorhergehenden Si-Revisionen zurecht? Gab es 
schon einen konkreten Moment, wo man am liebsten fluchen würde?

Ich habe mir die Errata durchgesehen und finde man könnte schon damit in 
99% aller Anwendungsfälle leben. Nicht viel wirklich Schlimmes.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> finde man könnte schon damit in 99% aller Anwendungsfälle leben. Nicht
> viel wirklich Schlimmes.

Da würde ich Dir Recht geben, sonst wären die Produkte wirklich noch 
nicht marktreif gewesen. Trotzdem lohnt sich der Blick ins Errata für 
jede Form von Spezialfall bei der Arbeit mit der Peripherie unbedingt. 
Die einzig richtig blöde Einschränkung hatte ich beim DA genannt. Das 
Spiegeln von Flash- in Dataspace und damit bequemen Zugriff auf 
einstellbare Teile des Flash funktioniert nicht wie es sollte, es sind 
für die Software letztlich weiter nur stupide altbackenes LPM/SPM 
ratsam.

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Nun gibt es schon die AVR_DU-Datenblätter:

AVR64DU-28-32-Prelim-DataSheet-DS40002548.pdf
AVR32-16DU-14-20-28-32-Prelim-DataSheet-DS40002576.pdf

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Veit D. schrieb:
>> Hallo,
>>
>> okay Danke. Dann bliebe nur eine Sample Order oder wieder Mouser.
>
> Lohnt es sich darauf zu warten, oder kommt man in der Praxis
> zufriedenstellend mit den vorhergehenden Si-Revisionen zurecht? Gab es
> schon einen konkreten Moment, wo man am liebsten fluchen würde?

Hallo,

keine Sorge, ich habe noch nichts erlebt was nicht funktioniert hätte 
bzw. habe ich es noch nicht benötigt. Kann man drehen wie man will. Die 
meisten Fehler kann man laut Errata umschiffen. Mir fiel eben nur auf 
das man jetzt einen externen Quarz mit PLL nutzen kann. Das war vor paar 
Jahren mal ein Thema in einem DDS Thread. Man kann TCD mittels PLL (max. 
48MHz) befeuern lassen, wofür ich damals auf den internen 16MHz 
Oszillator umschalten musste.

Wenn ich ehrlich bin musste ich in all den Jahren nur einmal so wirklich 
ins Errata schauen für einen Workaround, wenn man vom TCD + PLL absieht. 
Weiß nicht mehr ob es für einen ATtiny841 oder den AVRxDB war. Ich 
konnte 3 Registerzugriffe nicht im Code aufteilen, die letzte (ODER) 
Änderung war immer die Aktuelle, man musste alle Registeränderungen 
vorher zusammenfassen und dann zuweisen. Das war alles bis jetzt.

Mit Rev.B0 sind nur noch 6 von 20 Fehlern noch übrig. Ich denke das ist 
ein guter Zustand. Für 5 von denen gibt es einen Workaround. Beim EEprom 
gibt es keinen Schreibschutz ohne Workaround. Auch wenn man Rev.B0 nicht 
hat kann man damit umgehen. Ich werfe meine jetzt nicht aus dem Fenster 
nur wegen B0. Alles halb so wild.

von Gerhard H. (hauptmann)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Georg M. schrieb:
> Nun gibt es schon die AVR_DU-Datenblätter

Es gibt sogar schon echte Hardware in der Bastelkiste.
Zugegebenermaßen bei mir noch ohne geplante Verwendung,
rein als Neugier-driven Sammlerstücke :)
Der Zahlenaufdruck scheint eindeutig Herstellungsjahr/KW zu sein!

Online-Datenblatt

AVR16/32DU:
https://onlinedocs.microchip.com/oxy/GUID-C431CD9B-65A0-4015-871C-58A444612066-en-US-2/index.html

AVR64DU:
https://onlinedocs.microchip.com/oxy/GUID-3E14380F-9711-4707-8991-A4DB432DDBE5-en-US-6/index.html

Veit D. schrieb:
> Wenn es nirgends erkennbar ist würde ich pauschal 6 Monate warten bis
> zur neuen Bestellung.

Mein aktuellster DB64er, Aufdruck 2323, nach gleicher Zahlen-Logik also 
Jahr 2023/KW23, hat übrigens Revision A5.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.